Anzeige

Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
Völlig neue Klänge

"Batman" & die "Justice League": Zack Snyder & Junkie XL mit weiteren Updates (Update)

"Batman" & die "Justice League": Zack Snyder & Junkie XL mit weiteren Updates (Update)
1 Kommentar - Do, 24.09.2020 von N. Sälzle
Zum Batman-Day lieferte Zack Snyder Bilder von dem "Justice League"-Helden. Junkie XL wird dagegen zum Thema Musik ausführlicher.
"Batman" & die "Justice League": Zack Snyder & Junkie XL mit weiteren Updates

++ Update vom 23.09.2020: Steppenwolf-Darsteller Ciaran Hinds hielt in einem kürzlich geführten Interview mit NME seine Meinung zum Justice League-Snyder-Cut und den Nachdrehs von einst parat. Es freue ihn, dass Snyder seinen Traum verwirklichen könne und die Gelegenheit erhalte, das zu tun, was er tun wolle. Er hoffe sehr, dass dies dem gerecht werde, was man sich davon erhoffe.

Zu den Nachdrehs äußerte sich Hinds nur ganz kurz. So sei er bei den Dreharbeiten meist allein gewesen. Er hätte ein paar Szenen in London gedreht, um noch ein paar Szenen aufzunehmen und den Film für die Verantwortlichen abzurunden. Doch er sei nicht lange genug dort gewesen, um sich eine Meinung zu den Nachdrehs zu bilden. Er hätte lediglich versucht, seinen Vertrag zu erfüllen.

++ News vom 22.09.2020: Vor kurzem sprach Junkie XL bereits über Justice League und seine Version des Soundtracks. Die kam in der Kinoversion schließlich nicht zum Einsatz. Für HBO Max und den Snyder-Cut der Justice League holt er die Klänge dann aber doch nochmal hervor.

In einem aktuellen Interview mit Forbes geht Tom Holkenborg (Junkie XL) nochmals auf das ein, was die Zuschauer auf die Ohren bekommen, wenn sie die Snyder-Version von Justice League zu sehen bekommen.

So hätte er dem Man of Steel-Theme für Superman und dem Theme für Wonder Woman einen neuen Spin verliehen. Die gesamte andere Musik im Film sei brandneu. Vor vier Jahren hätte er für einiges davon bereits die grundlegende Arbeit geleistet. Doch als Komponist wachse man über einen solchen Zeitraum und entsprechend würde man sich seine Arbeit anschauen und sehen, wie man sie besser machen könne oder man hätte eine bessere Idee. Und so hätte auch er immer wieder neue Ideen gehabt und weil er schon seit einer Weile gewusst hätte, dass diese Arbeit auf ihn zukäme, hätte er Zeit und Platz gehabt, um die Musik für Justice League in die bestmögliche Form zu bringen.

Neben Junkie XL hält aber auch Regisseur Zack Snyder die eine oder andere Überraschung bereit. Zum Batman-Day am Wochenende veröffentlichte er auf Twitter einige Bilder, darunter auch neue Bilder von Ben Affleck als Batman in Justice League.

Dazu schrieb er unter anderem, dass Batman ein jeder von uns sei, unsere Wut gegenüber Ungerechtigkeit. Er stelle sich allein, wie wir alle es uns hinsichtlich des korrupten Systems wünschen würden, das sich erhofft, die Menschen zu unterdrücken und auszubeuten. Er sei das kaputte Kind, das in den dunklen Gassen nach einer menschlichen Seele suche, um die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Über den The Director´s Cut of Justice League-Account gab es dann noch einen weiteren Blick auf Batman.

Quelle: Forbes
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
22.09.2020 18:14 Uhr
1
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.944 | Reviews: 130 | Hüte: 313

Das ist tatsächlich immer noch mein Most Wanted für 2021.

Weil Sky nächstes Jahr wohl exklusiv die Formel 1 in Deutschland zeigt werde ich evtl. zum zeitweisen Sky-Abonnenten. Dann hätte ich die Rennen und Justice League.

Forum Neues Thema
Anzeige