Anzeige
Anzeige
Anzeige

Batwoman

News Details Reviews Trailer Galerie
Beteiligte verteidigen sich

"Batwoman": Ruby Rose legt nach, Warner Bros. TV reagiert erneut

"Batwoman": Ruby Rose legt nach, Warner Bros. TV reagiert erneut
2 Kommentare - Di, 26.10.2021 von N. Sälzle
Die "Batwoman"-Darstellerin teilt weiter aus. Mehrere Beteiligte verteidigen sich gegen die Vorwürfe, die Ruby Rose gegen sie hervorbrachte.

Vergangene Woche ging Ruby Rose mit einigen heftigen Vorwürfen an die Öffentlichkeit. Thema war ihr Ausstieg bei Batwoman nach Staffel 1. Dieser schlug damals bereits gehörig Wellen, jedoch wollte sich die Darstellerin der Kate Kane damals nicht weiter dazu äußern. Nach und nach offenbarte sie immer wieder mal ein paar kleinere Details und deutete an, dass der Hauptgrund für ihren Ausstieg ihr Unfall gewesen sei, bei dem sie sich schwer an der Halswirbelsäule verletzt hätte.

Mit den Vorwürfen, die sie in den vergangenen Tagen publik machte, wirbelte sie gehörig Staub auf und sorgte für zahlreiche Reaktionen. Darsteller Dougray Scott, der Kate Kanes Vater spielte, verteidigte sich bereits gegen die Anschuldigungen, die Rose gegen ihn vorbrachte. Nun sieht sich Warner Bros. TV erneut dazu gezwungen, öffentlich auf die Anschuldigungen zu reagieren.

Nachdem man bereits vergangene Woche ein Statement veröffentlichte, in dem man die Vorwürfe von sich wies und erstmals bestätigte, dass Rose nicht ging, sondern gekündigt wurde, eilt Warner Bros. TV nun Scott zu Hilfe.

Man verurteile die Kommentare, die Ruby Rose über Dougray Scott verlauten ließ. Man hätte Scott als hochgradig professionell wahrgenommen und nie hätte es Beschwerden über ihn gegeben, sei es aufgrund von Mobbing oder anderweitigem Fehlverhalten. Am Set sei er eine großartige Führungspersönlichkeit gewesen. Erneut bestätigt Warner Bros. TV in dem Statement, dass Rose gekündigt wurde, weil man Vorwürfe gegen sie geprüft habe.

Zwischenzeitlich veröffentlichte Rose einige SMS, die sie an ihre Agentin schrieb und in der sie sich darüber beschwerte, wie mit ihr umgegangen wurde.

Diesen gegenüber steht eine Aussage von Darsteller Camrus Johnson, den sie als "egomanisches Kind" bezeichnete. Auf Twitter reagierte er auf die Nachricht von Rose Vorwürfen und schrieb, dass die Batfamilie wisse, dass er es sich nicht den ganzen Tag verkneifen konnte, etwas zu sagen. Er liebe sie alle und glaube, bislang noch gar nicht alle Nettigkeiten gesehen zu haben, die ihm entgegengebracht worden seien. Auch Johnson bestätigte, dass Rose gefeuert wurde und sei verdammt schwer, als Hauptdarstellerin gefeuert zu werden. Man müsse sich mal vorstellen, was man sich leisten muss, um das zu schaffen.

Untermauert wird Johnsons Aussage von einem Produktionsassistenten, der an CBR herantrat und darüber sprach, wie professionell die Produktionsfirma war und wie liebenswürdig die hart arbeitende Crew war, die trotz vieler Nachtdrehs alles gab. Dann sei Ruby Rose aufgetaucht, sei vom Set gestürmt, hätte herum geschrien und wann immer sie mit den Produktionsassistenten zu tun hatte, hätte sie sie behandelt wie den Müll, den sie für sie aufhoben. Sie sei eine Diktatorin gewesen, fasst der PA kurz zusammen, was er anschließend auch noch ausführlicher erläutert. Den gesamten Bericht findet ihr hier.

Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
26.10.2021 12:15 Uhr | Editiert am 26.10.2021 - 12:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 246 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Bin mal gespannt wie das alles ausgeht. Solange sie keine richtigen Beweise vorlegt glaube ich ihr erst mal nicht. Die Schuld von Warner/CW muss bewiesen werden.

Irgendwelche Screenshots von emails oder sms die sie an irgendwen geschickt hat taugen jedenfalls kaum als Beweis, solche Screenshots lassen sich auch leicht fälschen.

Ja, sie wurde am Set verletzt, soviel steht mal fest...aber ansonsten müssen halt ihre ganzen anderen Behauptungen erstmal untermauert werden.

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
26.10.2021 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 85 | Reviews: 1 | Hüte: 5

Da hat eine mittelmäßige "Schauspielerin" wohl ihren Willen nicht bekommen und muss jetzt nach so langer Zeit los stänkern.

Nach den Vorfällen um Ray Fisher und Hartley Sawyer kann ich mir nicht vorstellen, dass DC so agiert hat wie es von Rose beschrieben wurde.

Forum Neues Thema
AnzeigeN