Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Cowboy Bebop

News Details Reviews Trailer Galerie
Wegen Verletzung des Hauptdarstellers

"Cowboy Bebop"-Produktion auf Eis gelegt, "League of Legends"-Serie in Arbeit

"Cowboy Bebop"-Produktion auf Eis gelegt, "League of Legends"-Serie in Arbeit
0 Kommentare - Mo, 21.10.2019 von N. Sälzle
"Cowboy Bebop" muss pausieren: Hauptdarsteller John Cho verletzte sich schwer. Die Aussicht auf eine "League of Legends"-Serie versüßt dagegen die Wartezeit auf die Anime-Adaption.
"Cowboy Bebop"-Produktion auf Eis gelegt, "League of Legends"-Serie in Arbeit

Erst vor kurzem begannen die Dreharbeiten zur Netflix-Serie Cowboy Bebop. Jetzt liegen sie auf Eis. Der Grund dafür ist eine schwere Verletzung, die Hauptdarsteller John Cho während des Drehs einer routinemäßigen Szene davongetragen haben soll.

Bekannt ist bislang lediglich, dass sich der Vorfall bereits am 5. Oktober ereignete und Cho von den Dreharbeiten in Neuseeland zurück nach Los Angeles geflogen wurde. Dort wird er sich einigen Berichten zufolge einer Operation sowie einer langwierigen Reha unterziehen müssen.

Netflix hält aber offenbar an Cho fest, obwohl es zu diesem frühen Produktionszeitpunkt ein Leichtes wäre, einen anderen Darsteller zu casten und die bereits gedrehten Szenen nachzudrehen. Laut dem Hollywood Reporter erklärte ein Sprecher von Netflix, dass man in Gedanken bei Cho sei und er auf die volle Unterstützung Netflix´ vertrauen könne, während er sich von der Verletzung erholt.

"League of Legends"-Animationsserie in Arbeit

Eigentlich träumt man bei Riot Games von einem Kinofilm-Universum, wenn es um den Top-Titel League of Legends geht. Vorerst soll es das Fantasy-Epos allerdings nur ins Fernsehen verschlagen. Laut Hollywood Reporter arbeitet man bei Riot Games aktuell an einer Animationsserie basierend auf dem League of Legends-Universum. Diese trägt derzeit den Titel Arcane.

Da wir alle unlängst wissen, dass Animationsserien nicht immer nur auf ein junges Publikum ausgelegt sind, überrascht auch die Ankündigung nicht, dass man sich mit Arcane an ein Publikum wenden wolle, das der Zielgruppe 14+ entspricht - eben nach Vorlage des Games.

Greg Street, der kreative Kopf hinter der Entwicklung der Serie, erklärte dazu außerdem, dass es sich nicht um eine unbeschwingte Serie handeln werde. Es gäbe ernste Themen zu ergründen, deshalb wolle man nicht unbedingt, dass Kinder einschalten und etwas erwarten, das es nicht sei.

Erfahre mehr: #Anime, #Western
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?