Anzeige
Anzeige
Anzeige
MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: Retro-Vibes mit "Contra" und Co. & Gewinnspiel

Der MJ-Spieletipp: Retro-Vibes mit "Contra" und Co. & Gewinnspiel
1 Kommentar - Sa, 16.03.2024 von Moviejones
Wir präsentieren euch den MJ-Spieletipp und wer schnell ist, kann auch diese Woche wieder etwas gewinnen.
Der MJ-Spieletipp: Retro-Vibes mit "Contra" und Co. & Gewinnspiel

Contra - Operation Galuga (PC, Xbox, PS)

Konami gehörte mal zu den besten und größten Videospieleherstellern der Welt, bevor man den Ruf in den letzten zehn Jahren massiv zerstört hat. Einer der Gründe für den guten Ruf seinerzeit war die Contra-Reihe, hier besser bekannt unter dem Namen Probotector. Ein Run&Gun-Shooter der ganz harten Sorte, wo jeder Fehler gnadenlos bestraft wird und ihr allein oder mit einem Partner dem Aliengesindel mal so gehörig den Ar*** aufreißen könnt. Meist passierte es leider andersherum, denn der Schwierigkeitsgrad hatte es in sich und mit dem neuen Contra - Operation Galuga haut Konami genau in diese Kerbe. Für 40 Euro ist das Spiel auf den ersten Blick etwas überteuert und nach Konamis Eskapaden der letzten Jahre, hätte man hier auch ein schnelles Cash-Grab erwarten können.

Doch weit gefehlt! Denn auch wenn grafisch keine Bäume ausgerissen werden, im Gegensatz zu früher, ist das Gameplay überaus stimmig. Ihr lauft allein oder gemeinsam von links nach rechts, ballert die endlosen Gegner weg und versucht so bis zu den Zwischen- und Endbossen zu kommen, bei denen es oft auf die richtige Kombination der Waffen ankommt. Der Schwierigkeitsgrad ist auch in Contra - Operation Galuga und ihr werdet euch die Level und Möglichkeiten schon gut einprägen müssen, aber das Gefühl es geschafft zu haben, ist wie früher.

Wer schnell ist, der hat heute sogar die Möglichkeit eines von drei Exemplaren von Contra - Operation Galuga zu gewinnen. Hierfür müsst ihr euch nur unter folgendem Link eintragen und wer zu den ersten drei Teilnehmern gehört, der gewinnt einen Key für die Steam-Version: Hier am Gewinnspiel teilnehmen! (alle Keys weg)

Brothers - A Tale of Two Sons Remake (PC, Xbox, PS)

2013 erschien eine Perle von einem Spiel. Sein Name: Brothers - A Tale of Two Sons. 11 Jahre später gibt es nun das Remake, welches die Grafik aufhübscht, online Multiplayer zufügt und sonst alles übernimmt. Doch worum ging es in dem Spiel, welches nach 3-5 Stunden bereits am Ende ist und so viele Spieler bewegt hat? Es ist eine Geschichte über zwei Brüder, wie der Name bereits andeutet. Die Mutter gestorben, der Vater schwer krank. Nur das Wasser des Lebens kann ihn retten. So ziehen die beiden Brüder los und erleben ein großes Abenteuer. Die Geschichte entführt euch in eine märchenhafte Welt, voller atemberaubender Momente. Der Clou daran, es war ein Coop-Spiel, welches ihr am besten allein gespielt habt, denn euch obliegt die Steuerung beider Brüder gleichzeitig. Linker Stick für großen Bruder, rechter Stick für den kleinen Bruder. Auf diese Weise müsst ihr Rätsel lösen, Monstern ausweichen und die Welt erkunden. Nur gemeinsam kommt ihr so voran und es entsteht eine Bindung in Brothers - A Tale of Two Sons, die der aus dem Klassiker Ico nicht unähnlich ist. Und diese über den Spielzeitraum aufgebaute Bindung wird sich dann im Finale auszahlen.

Das Remake greift dies alles auf, ändert durch den Multiplayer aber die Wahrnehmung. Wir können hier nur raten, spielt es allein und wenn ihr es gespielt habt, gern noch einmal mit einem Freund oder Freundin, doch lasst euch nicht des einmaligen Erlebnisses berauben. Leider ist das Remake von Brothers - A Tale of Two Sons nicht gänzlich geglückt. Die Grafik ist gut und sieht besser aus als das Original, aber dieses ist fern von hässlich. Dafür haben sich in der neuen Fassung einige Bugs eingeschlichen, welche das runde Erlebnis durchaus stören. Hier werden erst Patches für volle Zufriedenheit sorgen.

United Penguin Kingdom (PC)

In den letzten Jahren haben Aufbauspiele einen seltsamen Trend angenommen. Statt Menschen bevölkern zunehmend Tiere die gebauten Siedlungen. Ob Biber in Timberborn oder eben jetzt Pinguine in United Penguin Kingdom. Dabei könnte man immer erst denken, was haben die Entwickler geraucht, um auf solche Ideen zu kommen und mehr als die dumme Idee kann nicht dahinterstecken, doch genau wie bei Timberborn steckt hinter der Fassade von United Penguin Kingdom ein erstaunlich launiges und durchaus komplexes Aufbauspiel. Auf verschiedenen Karten ist es eure Aufgabe eine Pinguinsiedlung aufzubauen. Wer wollte das nicht schon immer mal tun?

Dafür baut ihr Unterkünfte, Freizeiteinrichtungen, Lager für die Nahrung und Produktionsstätten, um die Bedürfnisse der Pinguine zu befriedigen. Läuft alles gut, lockt ihr neue Pinguine aus dem Meer an und Nachwuchs macht sich in den Häusern breit. Ab und zu tauchen gefräßige Robben und garstige Orcas auf, die euch das Leben schwer machen, aber mit vereinten Kräften schaffen es eure Bewohner in United Penguin Kingdom dieser Bedrohungen Herr zu werden. Eine verrückte Idee, die durch ihre Umsetzung aber für viel Spielspaß sorgt.

Dwarven Realms (PC)

Als Nischenprodukt empfehlen wir euch diese Woche zum Abschluss noch Dwarven Realms. Das Spiel zweier Brüder ist eine Mischung aus Diablo und Survior-Game und triggert euch mit ARPG-Mechaniken extrem hart. Wer Spaß daran hat zu skillen, Monster zu kloppen und dabei zusehen möchte wie seine Stats nach oben gehen, wird hier fündig. Das Ganze bringt euch kurzweiligen Spielspaß von 5-10 Stunden, bevor das alles doch ziemlich repetitiv wird und man merkt, man könnte auch etwas anderes machen. Da Dwarven Realms mit 3-4 Euro aber wirklich billig im Store zu haben ist, kann man hier aber auch nicht viel verkehrt machen.

Erfahre mehr: #Spieletipp, #Videospiele
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
18.03.2024 07:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 362 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Contra Bzw. "Probotector" wie die Reihe hierzulande jahrelang hieß, geht irgendwie immer. smile

Teils echt sackschwer, aber gerade mit einem Mitspieler enorm motivierend. Gerade Super Contra: The Alien Wars für das SNES war damals ein fantastischer Zeitvertreib. Ist auch das einzige Game der Serie, das ich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchgespielt habe.

Und Brothers - a Tale of two Sons

Wow, was für ein wunderschönes Kleinod von Spiel.

Ich habs zum ersten Mal direkt nach Release auf der Ps3 gespielt und vor einigen Jahren dann nochmal im Livestream am Stück durchgezogen.

Großartiges Konzept und eine rührende Geschichte um die beiden Brüder machen es auch nahezu unmöglich den Controller wegzulegen.

Die emozionale Fallhöhe steigert sich auch immer weiter und mündet schöießlich in einem der nachhallendsten Enden, die ich in meinen mehr als 30 Jahren Gaming erspielt habe.

Das Remake werde ich trotzdem auslassen. Es ist schlichtweg nicht nötig.

Forum Neues Thema
AnzeigeY