Anzeige
Anzeige
Anzeige
Emmy- & Oscar-Power am Start

Doch kein J.Lo-Regiedebüt: Reed Morano für "The Godmother"

Doch kein J.Lo-Regiedebüt: Reed Morano für "The Godmother"
0 Kommentare - Mo, 20.04.2020 von R. Lukas
Jennifer Lopez hat immer noch vor, Griselda Blanco zu verkörpern. Die "The Godmother"-Regie überlässt sie aber lieber jemandem, der (bzw. die) sich damit auskennt. In diesem Fall ist das Reed Morano.

Hustlers war ihr größer Kinohit seit Langem, und Jennifer Lopez bleibt STXfilms (Manhattan Queen entstand ebenfalls dort) auch weiterhin treu. In The Godmother spielt sie die berüchtigte "Kokain-Königin" Griselda Blanco, wie es vor ihr schon Catherine Zeta-Jones im Fernsehfilm Cocaine Godmother tat. Der Film folgt Blanco, die die Männer um sie herum austrickste und ausstach, um von einer verarmten Kindheit in Kolumbien zu einem der mächtigsten Drogenbosse der Welt aufzusteigen, durch ihre Höhen und Tiefen.

Darüber hinaus liebäugelte Lopez mit der Regie - es wäre ihr erstes Mal hinter der Kamera gewesen, doch nun ist Reed Morano (I Think We’re Alone Now), Emmy-Gewinnerin für ihre Regiearbeit bei The Handmaid’s Tale - Der Report der Magd, für diesen Posten im Gespräch. Und William Monahan (Königreich der Himmel), Oscargewinner für sein adaptiertes Drehbuch zu Departed - Unter Feinden, ist dafür im Gespräch, die erste Drehbuchfassung von Terence Winter (The Wolf of Wall Street) und Regina Corrado (Deadwood) zu überarbeiten. Wie es der Zufall will, haben sich Morano und Monahan auch schon für den Zoe Saldana-Film Sabaya zusammengetan.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige