Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Start der Vorproduktion steht bevor

"Dune" nicht versandet: Denis Villeneuve gibt Statusbericht ab

"Dune" nicht versandet: Denis Villeneuve gibt Statusbericht ab
7 Kommentare - Mo, 14.05.2018 von R. Lukas
Denis Villeneuve erzählt, wie weit er mit seinem "Dune"-Zweiteiler ist. Eine erste Drehbuchfassung haben sie schon, bald soll es in die Vorproduktion gehen. Klingt doch spicy, oder?
"Dune" nicht versandet: Denis Villeneuve gibt Statusbericht ab

Blade Runner 2049 muss für Denis Villeneuve eine etwas merkwürdige Erfahrung gewesen sein. Er wurde von allen Seiten gelobt, und doch konnte er die finanziellen Erwartungen nicht erfüllen - ergo Flop. Aber der nächste große Sci-Fi-Klassiker wartet ja schon auf ihn. Zwei Filme veranschlagt Villeneuve für seine Adaption von Frank Herberts bekanntermaßen schwer zu adaptierendem Dune-Zyklus, die er über zwei Jahre hinweg drehen will.

Bevor er den Flieger zu den Internationalen Filmfestspielen von Cannes bestieg, wo er in der Jury sitzt, informierte er La Press noch über den aktuellen Stand der Dinge. Eric Roth (Forrest Gump) habe den ersten Drehbuchentwurf geschrieben und er dann seinerseits daran gearbeitet, erklärte Villeneuve. Seit Die Frau die singt - Incendies habe er in kreativer Hinsicht nicht mehr solchen Spaß gehabt. Er wünschte, er könnte beide Dune-Filme gleichzeitig drehen, aber das wäre zu teuer gewesen. Darum machen sie einen nach dem anderen, so Villeneuve, der nach eigener Aussage plant, "bald" mit der Vorproduktion zu beginnen.



Quelle: Slashfilm
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
14.05.2018 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 773 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@ MarieTrin

Da wird hoffentlich kein Wurm drin sein, usw

Ich vertraue auf Denis Villeneuve. Wenn Teil 1 floppt, dann liegt es am Zuschauer.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
MarieTrin : : Urlaubserinnerin
14.05.2018 19:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.686 | Reviews: 26 | Hüte: 35

"Versandet", "spicy", bald habt Ihr keine Anspielungen mehr übrig für die nächsten News ^^

Zum Thema: Für mich bleibt es dabei: jede News zu Dune ist erst einmal ein Grund zur Freude. Außer natürlich, wenn das ganze Projekt aufgegeben wird. Über die Details, Filme 1 und 2 werden zusammengedreht oder nicht, mache ich mir keine Gedanken. Falls irgendwann die ersten Schauspieler gecastet werden und spätestens ab Drehbeginn, werde ich vielleicht anfangen, etwas zu kritisieren. Bis dahin freue ich mich einfach nur, wenn es weiter auf dem steinigen Weg Richtung Ausgang der Entwicklungshölle geht.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
RonZo : : Mad Titan
14.05.2018 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 450 | Reviews: 3 | Hüte: 27

"Zu teuer" ist mMn nicht der Grund. Der Split ist eher Risikominimierung und aus wirtschaftlicher Sicht absolut nachvollziehbar. Die Kosten die in der Vorproduktion entstehen bleiben gleich. Sets, Kostüme etc. können für die Pause zwischen den Arbeiten eingelagert werden. Cast, Crew usw. kriegen Verträge mit einseitiger Option vom Studio aus für den 2. Film. Sollte der 1. floppen wird der 2. halt nicht gemacht. Das Studio hätte aber nur ca. 50 % der (Personal) Kosten investsiert. Und eine Pause könnten Alle beteiligten bestimmt gebrauchen wenn wirklich 2 Jahre Drehzeit für beide Filme angepeilt sind.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
14.05.2018 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.293 | Reviews: 23 | Hüte: 179

@ Hanky
Das habe ich auch so verstanden. Aber es hatte einen bittern Nachgeschmack - für meine Wahrnehmung - und daher meine stark negativ-gefärbte Aussage.

@ Kumpeljesus
Natürlich ist DUNE riskant, aber das ist jeder Film. Selbst im Low-Budget-Bereich. Es gibt kein 0 Risiko; 100 % Gewinn Geschäft. Das lässt unsere kapitalistische Wirtschaft in dieser Form nicht zu.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
14.05.2018 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 193 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ist ja weit aus sinnvoller zuerst nur den ersten zu drehen. Düne ist Riskant, wen der erste Floppt ist das Finanzielle Risiko damit geringer. Zwar ist es günstiger beide zusammen zu drehen, aber wen die zusammen zb 400 Millionen kosten, oder halt 300, dann hat man einfach ein Mords Risiko. Hauptsache die bleiben am Ball.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
14.05.2018 09:47 Uhr | Editiert am 14.05.2018 - 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 562 | Reviews: 0 | Hüte: 16

@MD02GEIST

So wie ich das verstehe geht es nur darum beide hintereinander zu drehen, zu teuer sei, also erstmal locker bleiben.

@Thema

Schön zu hören das es weiter voran geht bei diesem sehr interessanten Projekt!

Mess with the best die like the rest !

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
14.05.2018 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.293 | Reviews: 23 | Hüte: 179

"Zu teuer"? Dann kann man das Projekt jetzt abblasen. Ohne Geld wird DUNE nichts. Daran wird sich nichts ändern. Ein Film dieses Kalibers ist nunmal Risiko.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Forum Neues Thema