Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Wen berücksichtigt die Academy?

Es ist wieder so weit: Die Oscarnominierungen 2018!

Es ist wieder so weit: Die Oscarnominierungen 2018!
71 Kommentare - Di, 23.01.2018 von R. Lukas
Ganz Hollywood hält den Atem an, denn jetzt wissen wir, wer sich dieses Jahr Hoffnungen auf einen Oscar oder gar mehrere machen darf. Wir verschaffen euch den Überblick.

Die Golden Globes sind vergeben, die Nominierten der Goldenen Himbeere frisch verkündet. Das heißt: Es ist Zeit für die Champions League unter den Filmpreisen, die ehrwürdigen Academy Awards, vielen eher bekannt als Oscars. Am 4. März werden sie im Dolby Theatre zu Los Angeles zum 90. Mal verliehen, wie im letzten Jahr führt Jimmy Kimmel durch die Veranstaltung. Und heute werden die Nominierungen bekannt gegeben. Wir verfolgen es für euch im Livestream und aktualisieren unsere Liste regelmäßig, damit ihr immer auf dem Laufenden seid.

Hier also alle Nominierungen im Überblick!

Bester Film

  • Call Me by Your Name
  • Die dunkelste Stunde
  • Dunkirk
  • Get Out
  • Lady Bird
  • Der seidene Faden
  • Die Verlegerin
  • Shape of Water
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Beste Regie

  • Christopher Nolan - Dunkirk
  • Jordan Peele - Get Out
  • Greta Gerwig - Lady Bird
  • Paul Thomas Anderson - Der seidene Faden
  • Guillermo del Toro - Shape of Water

Bester Hauptdarsteller

  • Timothée Chalamet - Call Me by Your Name
  • Daniel Day-Lewis - Der seidene Faden
  • Daniel Kaluuya - Get Out
  • Gary Oldman - Die dunkelste Stunde
  • Denzel Washington - Roman J. Israel, Esq.

Beste Hauptdarstellerin

  • Sally Hawkins - Shape of Water
  • Frances McDormand - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • Margot Robbie - I, Tonya
  • Saoirse Ronan - Lady Bird
  • Meryl Streep - Die Verlegerin

Bester Nebendarsteller

  • Willem Dafoe - The Florida Project
  • Woody Harrelson - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • Richard Jenkins - Shape of Water
  • Christopher Plummer - Alles Geld der Welt
  • Sam Rockwell - Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Beste Nebendarstellerin

  • Mary J. Blige - Mudbound
  • Allison Janney - I, Tonya
  • Lesley Manville - Der seidene Faden
  • Leurie Metcalf - Lady Bird
  • Octavia Spencer - Shape of Water

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Call Me by Your Name
  • The Disaster Artist
  • Logan - The Wolverine
  • Molly’s Game
  • Mudbound

Bestes Originaldrehbuch

  • The Big Sick
  • Get Out
  • Lady Bird
  • Shape of Water
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester fremdsprachiger Film

  • A Fantastic Woman
  • On Body and Soul
  • The Insult
  • Loveless
  • The Square

Bester Animationsfilm

  • The Boss Baby
  • The Breadwinner
  • Coco
  • Ferdinand
  • Loving Vincent

Bestes Szenenbild

  • Die Schöne und das Biest
  • Blade Runner 2049
  • Die dunkelste Stunde
  • Dunkirk
  • Shape of Water

Beste Kamera

  • Blade Runner 2049
  • Die dunkelste Stunde
  • Dunkirk
  • Mudbound
  • Shape of Water

Bestes Kostümdesign

  • Die Schöne und das Biest
  • Die dunkelste Stunde
  • Der seidene Faden
  • Shape of Water
  • Victoria & Abdul

Bester Schnitt

  • Baby Driver
  • Dunkirk
  • I, Tonya
  • Shape of Water
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester Dokumentarfilm

  • Abacus - Small Enough to Jail
  • Faces Places
  • Icarus
  • Last Men in Aleppo
  • Strong Island

Bestes Make-up und beste Frisuren

  • Die dunkelste Stunde
  • Victoria & Abdul
  • Wunder

Beste Filmmusik

  • Dunkirk
  • Der seidene Faden
  • Shape of Water
  • Star Wars - Die letzten Jedi
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester Filmsong

  • "Mighty River" - Mudbound
  • "Mystery of Love" - Call Me by Your Name
  • "Remember Me" - Coco
  • "Stand Up for Something" - Marshall
  • "This Is Me" - Greatest Showman

Bester Ton

  • Baby Driver
  • Blade Runner 2049
  • Dunkirk
  • Shape of Water
  • Star Wars - Die letzten Jedi

Bester Tonschnitt

  • Baby Driver
  • Blade Runner 2049
  • Dunkirk
  • Shape of Water
  • Star Wars - Die letzten Jedi

Beste Spezialeffekte

  • Blade Runner 2049
  • Guardians of the Galaxy Vol. 2
  • Kong - Skull Island
  • Star Wars - Die letzten Jedi
  • Planet der Affen - Survival

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Edith and Eddie
  • Heaven Is a Traffic Jam on the 405
  • Heroin(e)
  • Knife Skills
  • Traffic Stop

Bester animierter Kurzfilm

  • Dear Basketball
  • Garden Party
  • Lou
  • Negative Space
  • Revolting Rhymes

Bester Kurzfilm

  • Dekalb Elementary
  • The 11 O’Clock
  • My Nephew Emmett
  • The Silent Child
  • All of Us
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
71 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.01.2018 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.743 | Reviews: 25 | Hüte: 145

TiiN:

Nein, ich fand die angedeutete Tragödie um Prof. X nur interessanter als die (in meinen Augen) zigste Variation des Themas: "alter sterbender Haudegen opfert sich für die nächste Generation". Das hatte am Ende nichts innovatives oder neuartiges mehr. Sicher es war ein guter Film, aber dafür würde ich keinen Preis für Originellität raus springen lassen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
TiiN : : Pirat
25.01.2018 18:40 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.785 | Reviews: 89 | Hüte: 125

@MobyDick

Für Jackmans Schwanengesang hättest du dir also eine größere Professor X Story gewünscht?

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.01.2018 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.743 | Reviews: 25 | Hüte: 145

Duck:

Skull Island habe ich im Gegensatz zu CGN nicht in den gleichen Topf geschmissen, und ja genau, Valerian und Ghost in the Shell sollte man auch nicht vergessen.

Was nun Logan vs Wonder Woman angeht, bin ich auch eher bei dir, so nett Wonder Woman war, der Film war jetzt nicht wirklich eine Offenbarung. Das ändert aber für mich auch nichts daran, dass Logan zwar wirklich gute Ansätze hatte, aber leider nicht das volle Potential abrufen konnte, was da möglich gewesen wäre. Und ich habe immer das Gefühl gehabt, dass die nur angedeutete Story um Prof X die deutlich interessantere Geschichte gewesen wäre. Insofern hat für mich der Film auch nicht die Klasse erreicht, die ich mir für Jackmans Schwanengesang gewünscht hätte.

Get Out hingegen war ein wirklich interessanter kleiner Film mit sehr gemeiner Grundprämisse, aber er verliert sich irgendwann in einer (nochmal: für mich) behäbigen Inszenierung und zu positiven Auflösung. Da hätte man aus der Prämisse einen deutlich gemeineren kleineren Reisser mit mehr Aufwühlpotential daraus zaubern können. (Wenn man sich schon die Stepford Wives als Vorbild nimmt, dann richtig.)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.01.2018 09:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.453 | Reviews: 26 | Hüte: 312

@MobyDick
Ich würde dann ja mal gerne wissen, welche andere Filme es mehr verdient hätten als z.B Skull Island oder GotG 2 in dieser Kategorie. Mir fiele nur Valerian noch ein, wäre aber genau das Gleiche. Bei den anderen beiden gebe ich ihm Recht, allerdings habe ich Get Out nicht gesehen und Logan ist dann doch mal ein richter Schritt, vor allem wenn man bedenkt, dass Chris sich aufregt, dass Logan nominiert wurde und WW nicht ;) und dann auch noch Logan ( kein Wonder Woman) Hah!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
24.01.2018 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.705 | Reviews: 30 | Hüte: 360

@CGN & MobyDick

Das hier manche Filme von Chris als "fehl Kategorien" gesehen werden, stört mich überhaupt nicht. Mir gehts nur um das überzogene "Alles Flaschen und Nichtskönner" Getue.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.01.2018 09:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.743 | Reviews: 25 | Hüte: 145

Sully, Duck, CGN:

Grundsätzlich kann ich CGN was Logan, get Out und GotG2 angeht schon beipflichten. Auch wenn alles drei grundsolide Filme waren, gehören diese Filme keinesfalls auf die Nominierungfsliste einer ernst zu nehmenden Preisverleihung, selbst in technischen Kategorien, hier wird dem Popularität der Filme Rechnung getragen. Und selbst da bin ich bei CGN, zumindest zwei der drei Filme werden auch in meinen Augen viel zu sehr über den Klee gelobt, obwohl sie (rein für mich) nur gehobener Durchschnitt sind. Aber da sind wir wieder bei der Tatsache, dass der Oscar ja eigentlich Kommerz huldigt mit kleinen Bonmots für ein paar Independent-Filme gepaart mit politisch motivierten willkürlichen Preisen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.01.2018 08:32 Uhr | Editiert am 24.01.2018 - 09:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.063 | Reviews: 1 | Hüte: 249

@ Sully v Duck:

das ist ja nun mal meine Aspekte, wie ich die Dinge sehen. ob es für euch beide als daneben angesehen wird, sehe ich von meine Aspekte wiederum nicht. Aber das ist euch überlassen laughing

... wir schauen die Filme mit verschiedene Film Perspektive aus und entscheidet für uns selbst. Wie dem auch sei... ich für mein Teil, sehe manchen Filme da als fehl Kategorien xD

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
24.01.2018 08:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.705 | Reviews: 30 | Hüte: 360

@CGN

Es sagt ja keiner, dass dies nicht Deine Meinung sein darf. Doch gerade in den Kategorien von denen Du sprichst, liegt die Qualität der zu bewertenden Aspekte (in diesem Fall sind es die Effekte) doch sicher so dicht beieinander, dass mir ein "lächerlich" doch recht überzogen erscheint. Wenn man hier jetzt parallel auch eine Asylum Produktion nominiert hätte, würde ich die Aussage ja noch verstehen können. Das "Problem" sehe ich eher darin, dass Du immer gern mit Superlativen bei der Hand bist. Entspricht etwas nicht Deinen Vorstellungen, ist es "lächerlich", oder jemand ist gleich ein "Stümper" oder "Versager". Das ist mir oft einfach zu übertrieben, da es kaum differenzierte Sichtweisen zulässt.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Mudl : : Moviejones-Fan
24.01.2018 08:22 Uhr
0
Dabei seit: 02.07.16 | Posts: 673 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Die ganzen Preise sind halt leider alle mehr als offensichtlich politisch motiviert und mit der Moderation durch Kimmel wird auch der ganze Abend mehr als deutlich darauf ausgelegt sein, wie auch schon letztes Jahr.

Genauso wird jede Rede wieder das mittlerweile mehr schädliche als förderliche #metoo #timesup ansprechen bzw. einbeziehen.

Da sind mir die Peoples Choice Awards noch lieber (auch wenn ich da politische, pc, sj Stimmungen nicht ausschließen mag), als die Globes und Oscars.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.01.2018 08:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.453 | Reviews: 26 | Hüte: 312

@Chris
Nächstes Jahr werden die dann auf dich hören, vorab keine Nominierten bekannt geben und dann während der Preisübergabe eifnach den Umschlag öffnen und den Film laut vorsagen. Dann muss du dich nicht aufregen, dass Filme, die sowieso keine Chance auf den Sieg haben, gewonnen haben.
Da du ja nur ne Handvoll Filme dieses Jahr gesehen hast, ist die Aussage, dass in den erwähnten Kategorien bessere Filme gewesen wären, welche ignoriert wurden, doch ziemlich daneben.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.01.2018 07:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.063 | Reviews: 1 | Hüte: 249

@Sully:

mMn gehört Filme wie Get out, Logan, Kong: Skull Island und GotG vol. 2 bei jeweiligen Kategorien habe da nichts zu suchen... es gab bessere Film und die besser Effekte hatte. Und deswegen finde ich auch lächerlich und lachhaft etwas rein zu füllen, nur um die Kategorie voll zu bekommen. Mann kann mir nicht verzählen das GotG vol 2, Kong: Skull Island Effekte mit PoTA aufnehmen kann oder mit Blade Runner und Star Wars TLJ. Genau so wie Logan... der Film war gut. Aber mMn weiter weg von das was er da zu suchen hat ... das ist nur meine Meinung.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
24.01.2018 05:50 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.705 | Reviews: 30 | Hüte: 360

@ChrisGenieNolan

Und welche Nominierten meinst Du mit "lächerlich" und "lachhaft"? Wenn man Deine Aussage liest, möchte man meinen, Du hättest den Großteil der Filme (in den Hauptkategorien) gesehen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
24.01.2018 01:36 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 613 | Reviews: 40 | Hüte: 52

@luhp:

So ist es keinesfalls gemeint. Ich habe nichts gegen Filme, die den Krieg gegen die Nazis als führenswerten Krieg darstellen, ganz im Gegenteil.

Die sind durchaus erschöpft und fertig, aber ihre Heimkehr wird durchaus als von der britischen Bevölkerung positiv wahrgenommen (anders als sie befürchtet haben) und eine der letzten Einstellungen ist die bei der Zeitung - wo auch wieder Nolans Vorliebe für die ehrenwerte Lüge zum Vorschein kommt.

Die Erschöpfung gepaart mit Churchills Worten kann man auch andersrum lesen, als Realisation dessen, was noch bevorsteht. Das wird einiges kosten, aber der Kampf ist es wert.

Damit wir uns verstehen (und da wiederhole ich mich, aber man will bei dem Thema auch wirklich nicht missverstanden werden): von solchen Churchill/Hitler-Vergleichen halte ich nichts, sowas wollte ich auch auf keinen Fall andeuten. Aber aus dem Film eine Antikriegsmessage rauszulesen, ist fehl am Platze. Ich denke auch nicht, dass "Dunkirk" wirklich ein Film über den Horror des Krieges ist (dafür ist er auch viel zu zahm), sondern mehr über die Bedrohung durch die Nazis.

Mal andersrum: würde das Ende wirklich gegen den nachfolgenden Krieg sein, würde der Film dann nicht sagen, dass der Widerstand gegen die Nazis schlecht war?

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.01.2018 00:21 Uhr | Editiert am 24.01.2018 - 00:22 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.063 | Reviews: 1 | Hüte: 249

@Sully:

-Dunkirk

-logan

-The Baby Boss

-Get Out ( Ich mag keine Horrorfilm ) wurde dahin geschleppt. Zum Glück müsste ich das nicht zahlen. laughing

-GotG vol. 2

-Kung: Skull Island

-Star Wars: TLJ

und manchen war mir das Geld nicht wert ( zugeben )

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.01.2018 00:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.037 | Reviews: 130 | Hüte: 314

@Silencio

Kontext! Die Churchill-Rede wurde parallel zu den verwahrlosten und erschöpften Rückkehrern und Überlebenden montiert. Kein Plädoyer für den Krieg, sondern gegen den Krieg. Für Frieden und Freiheit vor der drohenden Militärübermacht, die das eigene Land erobern möchte.

So wie du das formulierst, könnte man fast meinen, es sei schade, dass die Engländer den Nazis Widerstand geleistet haben. Momentan ein sehr heißer Brandherd, da Churchill aktuell auf Youtube und Facebook (im Zusammenhang mit "Darkest Hour") in die Rolle von Hitler gedrängt wird, um letzteren zu entlasten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema