Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Zeroville

News Details Kritik Trailer Galerie
Franco oder doch Tarantino?

Es war einmal in Hollywood: Endlich ein "Zeroville"-Trailer

Es war einmal in Hollywood: Endlich ein "Zeroville"-Trailer
0 Kommentare - Fr, 16.08.2019 von R. Lukas
Sex, Kino und Punkrock! Dass dieser Film jemals das Licht der Welt erblickt, daran hätte man fast nicht mehr geglaubt. Tatsächlich hat James Francos "Zeroville" nun aber einen Trailer und ein Poster.
Es war einmal in Hollywood: Endlich ein "Zeroville"-Trailer

Once Upon a Time... in Hollywood ist nicht der einzige aktuelle Film, der 1969 in Hollywood spielt und Sektenführer Charles Manson beinhaltet. Wobei "aktuell" in Bezug auf Zeroville vielleicht nicht das richtige Wort ist...

Bereits 2014 hat James Franco seine Adaption des gleichnamigen Romans von Steve Erickson gedreht, aber erst jetzt kommen wir in den Genuss eines Trailers, weil Alchemy, das Unternehmen, das den Film eigentlich veröffentlichen wollte, 2016 pleite gegangen ist. Im April dieses Jahres fand sich mit myCinema ein neuer Abnehmer für die Rechte, sodass es doch noch ein Happy End gibt.

Um Franco, der selbst auf dem Regiestuhl saß, versammeln sich Megan Fox, Seth Rogen, Will Ferrell, Danny McBride, Craig Robinson, Joey King und Jacki Weaver (Silver Linings) sowie Bruder Dave Franco als Montgomery Clift, Horatio Sanz (Black Monday) als Francis Ford Coppola, Thomas Ian Nicholas (American Pie) als Martin Scorsese und - da haben wir es - Scott Haze (Venom) als Manson.

"Zeroville" Trailer 1

Vikar (Franco) ist eine verlorene Seele, die durchs Hollywood von 1969 reist, ein Land der Mythen, Schönheit und Monster. Das Studiosystem ist im Verfall begriffen und eine neue Generation forscher Filmemacher auf dem Vormarsch. Mit seinem kahl rasierten Kopf, gekennzeichnet durch ein Tattoo aus seinem Lieblingsfilm Ein Platz an der Sonne, ist Vikar selbst inmitten der Träumer und Schauspieler eine bizarre Präsenz. Zuerst findet er Arbeit als Set-Konstrukteur, dann als Cutter-Lehrling, besessen davon, Macht über die bewegten Bilder auszuüben. Während sich seine Beteiligung am kreativen Prozess vertieft, tut dies auch seine Faszination für eine tragische Leinwand-Göttin namens Soledad (Fox). Gemeinsam entdecken sie, wie schwierig es ist, an der verschwommenen Grenze zwischen Realität und Illusion zu leben.

Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: myCinema
Erfahre mehr: #Trailer, #Poster
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?