Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Fantastic Four"-Sequel

"Fantastic Four 2": Mara & Teller wären gern noch mal fantastisch

"Fantastic Four 2": Mara & Teller wären gern noch mal fantastisch
9 Kommentare - Mo, 29.08.2016 von Moviejones
Sollte es "Fantastic Four 2" jemals geben, dann wollen zwei der vier Darsteller auf jeden Fall wieder mit dabei sein.
"Fantastic Four 2": Mara & Teller wären gern noch mal fantastisch

Die Fantastic Four im Kino stehen unter keinem guten Stern. Erst fuhr man Fantastic Four (2005) und Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer (2007) gegen die Wand, indem lustlos ein Comic adaptiert wurde und dann versuchte man, um nicht die Rechte wieder an Marvel zu verlieren, 2015 den Neustart mit Fantastic Four. Regisseur Josh Trank hatte ein paar gute Ideen und gerade das hat uns an der Neuauflage durchaus gefallen, aber der Film fand nicht zusammen. Zu viele Köche verdarben den Brei und das unausgewogene Finale tötete den Film. Die Gerüchte, die es dann vom Set gab, vor allem dass Trank ein ziemlich unprofessionelles Verhalten an den Tag gelegt haben sollte, kostete ihn nicht nur den Job beim Star Wars - Han Solo-Film, sondern vielleicht seine gesamte Karriere.

Mit dem 120 Mio. $ Budget kam 20th Century Fox im vergangenen Jahr dann aber doch mit einem blauen Auge davon, auch wenn der Film weltweit nur 167 Mio. $ einspielte. Das schlechteste Ergebnis für eine Comicverfilmung seit Jahren, aber unter den Umständen hätte es noch viel schlimmer kommen können. Immerhin konnte man die Rechte an der Marke erst einmal wieder für einige Zeit sichern. Doch wie es nun weiter gehen soll, darüber herrscht große Unklarheit. So sollte der erste Film der Ausgangspunkt für viele weitere Filme werden, sogar eine Verschmelzung mit dem X-Men-Universum eines Tages. Doch die Zukunft von Fantastic Four 2 ist ungewisser denn je.

Zwei der Hauptdarsteller sind sich der Probleme auf jeden Fall bewusst und auch wenn die Lage nicht einfach ist, hätten sowohl Kata Mara als auch Miles Teller keine Probleme damit, erneut in ihre Rollen zu schlüpfen und es bei Fantastic Four 2 dann besser zu machen. Beide sind sich aber bewusst, dass absolut nicht feststeht, ob 20th Century Fox mit der Reihe fortfahren wird oder aber einen kompletten Neustart in einigen Jahren wagt. Immerhin Simon Kinberg lässt nicht locker und hätte Ideen für eine Fortsetzung.

Sollte man sich jedenfalls entschließen, Fantastic Four 2 zu drehen, dürfte vor allem die Beteiligung von Michael B. Jordan spannend werden. Da er inzwischen auch bei Marvel als Erik Killmonger in Black Panther mitmischen könnte, bleibt offen, ob er in beiden Comic-Rollen zu sehen sein wird. Zwar ist es nicht unüblich, dass Darsteller in ihrer Laufbahn mehrmals in verschiedenen Comicfilmen mitspielen - so schaffte Chris Evans den Sprung ebenfalls von den Fantastic Four zum MCU als Captain America und Ryan Reynolds ist sowohl Deadpool und spielte auch in Green Lantern mit. Aber hier haben wir noch Zweifel, ob es dazu kommen wird.

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
03.09.2016 13:07 Uhr | Editiert am 03.09.2016 - 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 353 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Durchhalten, Marvel. Im Notfall sollte Disney einfach alle Schauspieler dafür bezahlen, dass sie nicht für eine Fortsetzung zur Verfügung stehen.

Irgendwie muss sich ein erneuter Versuch von Fox doch sabotieren lassen. Der Zweck heiligt die Mittel in diesem Fall.

Ich hoffe nur, dass es reicht, dass Marvel den Comic gecancelt hat. Wie schon zuvor hier zu lesen war, wandert jede Figur, die im F4-Comic ihren ersten Auftritt hat direkt in den Rechtepool von Fox.

"Sollten F4 2 geben wäre die gerne wieder dabei. Hah! Wer daran glaubt, glaubt auch an Weihnachtensmann. xD "

Hoffe, du behältst Recht, Chris. Lobo wird nicht zur Verfügung stehen, wenn es dem Weihnachtsmann nochmal an den Kragen gehen soll, der ist ja bei DC.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
29.08.2016 14:52 Uhr | Editiert am 29.08.2016 - 14:59 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.910 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Oder der Fall "Payback", wo durch Nachdrehs ein komplett anderer Film (nicht nur in Story, Länge sondern auch im Ton (Stimmung sowie tatsächliche Farbwahl)) enstand!

Ach komm...

Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
29.08.2016 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 553 | Reviews: 6 | Hüte: 23

@GeneralGrievous: Es ist manchmal ziemlich schwer herauszufinden, wer was bei einem Film zu verantworten hat. Man sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, ansonsten wird schnell Studiobashing aus so einem Special. :/

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
29.08.2016 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.282 | Reviews: 7 | Hüte: 72

@GeneralGrievous

so ein Special fände ich auch mehr als interessant! Gibt ja aktuell mit Suicide Squad ja noch einen weiteren aktuellen Kandiaten dafür oder aber auch ein Film wie "Angriff ist die beste Verteidigung"

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
29.08.2016 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 839 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Ich befürchte wir müssen die Gerüchte um einen zweiten Teil ernster nehmen als es uns lieb ist. Macht Fox keinen Film verlieren sie die Rechte und das wollen sie anscheinend nicht. Am Ende machen sie es wie Bernd Eichinger damals, irgendeine Billigproduktion, hauptsache man darf die Rechte behalten laughing

Wäre aber nichts schöner, als wenn die Rechte zurück zu Marvel gehen! Doch selbst, wenn es dieses Jahr noch passieren sollte, eine Intergration in Phase 3 stell ich mir schwierig vor!

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
29.08.2016 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.519 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Amen, Mindsplitting!

Fantastic Four ist leider das "perfekte" Beispiel dafür, wie geldgeile Produzenten/Filmstudios einen ganzen Film im Grunde verschandeln. Auch wenn es nie dazu kommen wird, so würde ich doch sehr gerne mal die "Josh Trank Version" dieses Films sehen - und zwar genau so, wie er seine Visionen umsetzen wollte.

@Moviejones:

Wäre doch mal ein Special wert, oder? smile "Filme, die maßgeblich von Filmstudios geschändet wurden" oder so. ^^

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
29.08.2016 09:34 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 804 | Reviews: 0 | Hüte: 37

Was das Studio geritten hat den film in 2 gegenteilige Qualitätsstufen zu spalten wird mir auf ewig ein Rätsel sein.

Erste Hälfte würde von mir fast 7/10 punkten bekommen, die zweite vielleicht 4/10. Insgesamt immer noch ein passabler Heimkino Film, zumindest zum einmal schauen. Aber wie wahnsinnig viel Potential da verschwendet wurde.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.08.2016 08:34 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.158 | Reviews: 32 | Hüte: 506

Scheinbar bekommen die beiden keine neuen Angebote, wenn sie sich so vehement versuchen an ein (totes) Franchise zu klammern.
FF4 stand von Anfang an unter keinem guten Stern, die Geschichten vom Set brachten dem Film witere negative Schlagzeilen, die so schlimm wurden, dass das Studio versuchte den Film zu retten und man damit alles noch schlimmer machte, wenn man MJ und einigen Usern hier glauben darf.
Die Sache mit Jordan ist ja so, dass er dann parallel in 2 Universen spielen würde, vorausgesetzt sein Charakter überlebt Black Panther^^ Das gab es meines Wissens noch nie - Reynolds, Evans oder Affleck hatten wenigstens paar Jahre Abstand und ihr letztes Superheldenprojekt war auch sicher abgeschlossen.
Kritikpunkt ist dann auch, dass man schon vor dem Filmstart von einem zusammenhängenden Universum sprach, es große Pläne zum Crossover mit den X-Men gab und man dann im Film dies zu 0 % umsetzte.

Nee nee gibt die Rechte einfach an Marvel zurück, nicht mit allem lässt sich Geld machen.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
29.08.2016 08:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.867 | Reviews: 4 | Hüte: 315

Sollten F4 2 geben wäre die gerne wieder dabei. Hah! Wer daran glaubt, glaubt auch an Weihnachtensmann. xD

Forum Neues Thema