Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues aus der Welt

News Details Kritik Trailer Galerie
Unter Greengrass-Regie

Fox 2000-Flüchtling: Tom Hanks verbreitet "News of the World" (Update)

Fox 2000-Flüchtling: Tom Hanks verbreitet "News of the World" (Update)
1 Kommentar - Mi, 10.04.2019 von R. Lukas
Gute Nachrichten, Tom Hanks und sein "Captain Phillips"-Regisseur Paul Greengrass sind wieder vereint. Mit "News of the World" reisen sie zurück in die Zeit kurz nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg.

++ News vom 10.04.2019: Es war ein echter Schocker für Fox 2000-Präsidentin Elizabeth Gabler, zu erfahren, dass weder sie selbst noch ihr Label bei Disney Platz finden. Und nicht nur für sie, hieß es doch vor Vollendung der Fox-Übernahme noch, Fox 2000 werde auf jeden Fall bestehen bleiben. Aber Disney macht den Laden dicht, sobald die letzten Fox 2000-Produktionen veröffentlicht wurden, und News of the World ist das erste Projekt, das das sinkende Schiff verlassen hat und anderswo untergekommen ist. Universal Pictures übernimmt die Rechte an dem Film.

++ News vom 08.03.2019: Die meisten Paul Greengrass-Filme - ob Flug 93, Green Zone, Captain Phillips, jüngst 22. Juli oder auch seine Bourne-Filme, sind in der Gegenwart angesiedelt und befassen sich mit aktuellen Themen oder Ereignissen. News of the World wird sein erster amerikanischer, der weit in die Vergangenheit springt. Und für diese Fox 2000-Adaption des gleichnamigen Romans von Paulette Jiles kommt Greengrass wieder mit Tom Hanks, seinem früheren Captain Phillips, zusammen.

Als Drehbuchautor ist Luke Davies (Lion - Der lange Weg nach Hause) am Werk. News of the World spielt nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg und handelt von einem verwitweten Nachrichtensprecher, der in Texas von Stadt zu Stadt zieht und die Neuigkeiten der damaligen Zeit verkündet. Ihm wird eine beträchtliche Summe gezahlt, damit er ein junges Waisenmädchen, dessen Eltern von Indianern getötet wurden, die es dann als eine der ihren großgezogen haben, zu ihrer Familie in San Antonio bringt. Die zwei reisen 400 Meilen durch gefährliches Terrain und bauen allmählich eine Verbindung zueinander auf. Doch diese wird auf die Probe gestellt, als der Mann das Mädchen an Verwandte übergeben muss, die die Kleine nicht nur nicht wollen, sondern auch vorhaben, sie zu misshandeln.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Adaption
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
10.04.2019 08:50 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 141 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Das klingt für mich nach dem Stoff, wo ein Hanks durch sein schauspielerisches Talent triumphieren kann. Ich mag ihn einfach mehr in Rollen wo etwas "Hintergründiges" vor sich geht, als in "Oberflächlichen" Rollen. Bin gespannt... smile

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
Forum Neues Thema
Anzeige