Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neues Foto von Will Poulter

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": James Gunn äußert sich zu Adam Warlock

"Guardians of the Galaxy Vol. 3": James Gunn äußert sich zu Adam Warlock
1 Kommentar - Di, 17.01.2023 von N. Sälzle
Laut James Gunn verhält sich die Sache mit Adam Warlock in "Guardians of the Galaxy Vol. 3" kompliziert. Zu den Guten gehört er auf keinen Fall.
"Guardians of the Galaxy Vol. 3": James Gunn äußert sich zu Adam Warlock

Spätestens seit Guardians of the Galaxy Vol. 2 war klar, dass das Guardians-Franchise früher oder später Adam Warlock ins Spiel bringt. Je mehr wir über Guardians of the Galaxy Vol. 3 erfuhren, desto mehr zeichnete sich eben jener Auftritt ab und inzwischen ist seit langem klar, dass der Charakter in dem Film eine nicht ganz unbedeutende Rolle einnehmen wird. Mit Will Poulter verpflichtete James Gunn einen Darsteller, den viele für den Part nicht auf dem Schirm hatten, aber Gunn hatte seine Gründe dafür.

Im Gespräch mit Empire - wo auch ein neues Foto von Poulter als Adam Warlock veröffentlicht wurde (siehe unten), erklärte der Regisseur, dass sich viele Fans einen großen Hollywood-Star für die Rolle gewünscht hätten. Als Beispiel führte er Tom Cruise an. Doch Gunn setzte lieber auf einen jugendlicheren Darsteller und hier auf einen, der gleichermaßen in der Lage sei, die dramatischen wie auch die humorvollen Szenen rüberzubringen.

Dabei, so deutete Gunn an, hätte er auch an die Zukunft denken müssen, weit über Guardians of the Galaxy Vol. 3 hinaus, denn Adam Warlock könnte für das MCU in den kommenden Jahren noch zu einer bedeutenden Figur werden.

Da das MCU so manches Mal von den Comics abweicht, stellt sich natürlich auch die Frage, auf wessen Seite Warlock stehen wird, wenn Guardians of the Galaxy Vol. 3 über die Leinwände flimmert. Dahingehend scheint der Fall zumindest vorerst klar zu sein: Im Interview mit Empire erklärte Gunn , dass die beliebte Marvel-Figur in Guardians of the Galaxy Vol. 3 definitiv nicht der Gute sei.

Insgesamt handle es sich bei Warlock um eine recht komplizierte Angelegenheit, denn im Prinzip sei er noch ein Baby. Er komme gerade erst aus dem Kokon und verstehe nicht, wie das Leben funktioniere. Was wir in Guardians of the Galaxy Vol. 3 sehen werden, sei praktisch die kindliche Form von Adam Warlock, legt Gunn dar.

Wie sich das ganze ausspielt, werden wir erfahren, wenn Guardians of the Galaxy Vol. 3 ab dem 3. Mai in den Kinos läuft.

Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
DrGonzo : : Adam Black
18.01.2023 07:52 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.603 | Reviews: 0 | Hüte: 107

Wie hat jemand auf Facebook geschrieben "Poulter sieht aus wie ein Hamster - und jetzt auch Adam Warlock" und irgendwie stimmts ^^
Sieht irgendwie aus wie ein goldener Vision mit Haaren (PS: das dürfte Wanda gefallen).

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Forum Neues Thema
AnzeigeN