AnzeigeN
AnzeigeN
Familie vor Karriere

Gute Gründe: Nicolas Cage erklärt Verzicht auf "Matrix" & "Herr der Ringe"

Gute Gründe: Nicolas Cage erklärt Verzicht auf "Matrix" & "Herr der Ringe"
2 Kommentare - Do, 21.04.2022 von N. Sälzle
Nicolas Cage lehnte Rollen in Mega-Reihen wie "Matrix" und "Der Herr der Ringe" ab. Weshalb er das tat, erklärte er nun in einem Interview.
Gute Gründe: Nicolas Cage erklärt Verzicht auf "Matrix" & "Herr der Ringe"

Immer wieder kommt es vor, dass Darsteller eine Rolle aus welchen Gründen auch immer ablehnen. Nicolas Cage ist da weder der Erste, noch wird er der Letzte sein. Und wie viele andere hatte auch er einen sehr guten Grund, Rollen abzulehnen, obwohl es sich um gewaltige Franchises gehandelt hätte, in der er damit eingetaucht wäre.

Bekanntermaßen lehnte Cage unter anderem die Rolle des Neo in Matrix ab, was am Ende Keanu Reeves einen Platz in der ikonischen Filmreihe einbrachte. Zudem verzichtete er auf einen Part in Der Herr der Ringe und für beide Entscheidungen führte Cage - in einem Interview mit Yahoo darauf angesprochen - denselben Grund an.

Es gebe keine Version von ihm, die nicht Zeit mit seinen Kindern verbringen wolle, erklärte Cage. Für ihn komme die Familie immer vor der Karriere. Er hätte Der Herr der Ringe und Matrix deshalb abgelehnt, weil er nicht drei Jahre in Neuseeland oder Australien verbringen wollte, während ihn sein Sohn Weston Zuhause gebraucht hätte. Zu dieser Zeit dürfte er etwa acht Jahre alt gewesen sein, weshalb durchaus nachvollziehbar ist, weshalb sich Cage nicht monate- bzw. jahrelang einem so gewaltigen Projekt verschreiben wollte.

Entsprechend weist er auch darauf hin, dass es einen großen Unterschied zwischen seiner wahren Person und der fiktiven Version seiner selbst gebe, die er in Massive Talent spiele. Denn die Massive Talent-Version nimmt es nicht so genau damit, ob die Familie aufgrund seiner Karriere leidet.

Quelle: Yahoo
Erfahre mehr: #Drama, #Comedy
Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
21.04.2022 17:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.429 | Reviews: 153 | Hüte: 457

Kann diese Entscheidung ebenfalls nachvollziehen und finde sie gut. Es ist auch immer die Frage, ob Filme einen ähnlichen Erfolg gehabt hätten, wenn die Darstellerwahl anders ausgefallen wäre.

Neben Nicolas Cage ist Will Smith ein beliebtes Beispiel, welcher die Rolle von Neo in Matrix ablehnte. Wenn er zugesagt hätte, hätte das auch zur Folge gehabt, dass Laurence Fishburne nicht Morpheus gespielt hätte. Matrix ohne Reeves und Fishburne? Sehr schwer vorzustellen. Zudem profitierte der Film davon, dass Keeves und Fishburne zwar durchaus bekannt waren, ihre Gesicher aber nicht so "verbraucht" waren. Bei Will Smith wäre Matrix der neue Will Smith Film geworden.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.04.2022 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.200 | Reviews: 164 | Hüte: 540

Eine verständliche und edle Entscheidung.

Ehrlich gesagt, sehe ich Nicolas Cage aber auch nicht als Neo und erst recht nicht als Aragorn.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeY