Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Genug Platz für zwei Joker

Ha ha ha! Jared Leto bekommt seinen eigenen "Joker"-Film (Update)

Ha ha ha! Jared Leto bekommt seinen eigenen "Joker"-Film (Update)
27 Kommentare - Fr, 08.06.2018 von R. Lukas
Wer zuletzt lacht... Sah es zunächst so aus, als werde Jared Leto von Joaquin Phoenix rausgedrängelt, erhält er nun den größtmöglichen Vertrauensbeweis: ein "Joker"-Spin-off ganz für sich allein.
Ha ha ha! Jared Leto bekommt seinen eigenen "Joker"-Film

Update 2: Um Klarheit zu schaffen, der Joker-Origin-Film ohne Jared Leto ist weiterhin in Entwicklung und soll wie erwähnt unter ein anderes DC-Filmbanner fallen, um ihn von den Titeln, die in der Gegenwart spielen, abzugrenzen. Es klingt auch so, als habe Joaquin Phoenix offiziell dafür unterschrieben, wenngleich das noch nicht vom Studio bestätigt wurde.

++++

Update: Als eine schlechte Idee befand Collider-Chefredakteur Steven Weintraub das Joker Spin-off für Jared Leto, worauf niemand anders als Dave Bautista ansprang. Es habe auch eine positive Seite, twitterte er scherzhaft. Wenn dies möglich sei, müssten seine Chancen auf einen Drax-Film doch astronomisch hoch sein. So hoch, dass er jetzt zu twittern aufhören, sich neben das Telefon setzen und auf einen Anruf der Marvel Studios warten werde, der bestimmt jeden Moment kommt.

Anscheinend hat Bautista aber nicht gut aufgepasst: Er habe gerade versucht anzurufen, kommentierte Guardians of the Galaxy-Macher James Gunn seinen Tweet prompt. Immer wieder amüsant, diese Twitter-Geplänkel. Übrigens war es auch Gunn, der für Drax die witzige Unsichtbar-Szene in Avengers - Infinity War geschrieben hat, wie Bautista an anderer Stelle verriet.

++++

Da soll noch einer durchblicken. Erst die ganzen Harley-Quinn-Projekte mit Margot Robbie, aus denen sich nun Birds of Prey als Favorit herauskristallisiert hat, und jetzt häufen Warner Bros. und DC Films auch noch Joker-Projekte an. Während der Joker & Harley Quinn-Film, der für Robbie und Jared Leto angedacht war, kein allzu heißes Thema mehr ist, fährt man beim Joker nichtsdestotrotz zweigleisig.

Hangover-Regisseur Todd Phillips darf mit einem eigenständigen Joker-Film die Origin-Story des berühmtesten aller DC-Superschurken erzählen, allerdings außerhalb des DC Extended Universe, wie es aktuell existiert. Unter einem neuen Banner, das es erlaubt, verschiedene Schauspieler verschiedene Versionen desselben Charakters spielen zu lassen, ohne dass es zu Überlappungen kommt. Joaquin Phoenix soll dieser andere Joker werden. Gleichzeitig betonten Warner Bros. und DC Films aber, dass dies nicht das Ende für Letos Joker bedeutet.

Sein Auftritt in Suicide Squad war ja kaum mehr als ein aufgebauschter Cameo, und Leto machte im Anschluss daran deutlich, dass er die Rolle in zukünftigen Filmen gerne ausbauen würde, bestenfalls zur Hauptrolle. Tja, sein Wunsch ist Warner Bros. und DC Films Befehl. Sie wollen Leto sein eigenes Joker-Spin-off geben, das er auch als ausführender Produzent begleitet, und so den Weg für weitere Suicide Squad-Ableger ebnen. Das stand nach der Ankündigung des Bird of Prey-Films offenbar als nächstes auf der To-do-Liste.

Unklar ist nicht nur der Plot, sondern auch, wann dieser zweite Joker-Film in Produktion gehen soll - ob vor oder nach Suicide Squad 2, wo voraussichtlich irgendwann im nächsten Jahr der Startschuss fällt. Leto und das Studio begeben sich jetzt auf die Suche nach einem Drehbuchautor.

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
27 Kommentare
Avatar
Syncro : : Moviejones-Fan
09.06.2018 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 27.02.18 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Verdammt! Nach der Twitterbotschaft von Bautista kann ich nur sagen: Chapeau ! Nicht nur Humor sondern auch was im Kopf. Führt der doch mal einfach so das ganze DCEU mit einem Tweet vor.

"Die Frage ist nicht wer ich bin, sondern wo ich bin!"

Avatar
ono : : Moviejones-Fan
08.06.2018 14:47 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.18 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

ja aber natürllich nimmt WB den Film als weltweiten 350MillionenFlop noch mit.na dann good Luck !! wer sichs leisten kann! ;)

MJ-Pat
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
08.06.2018 14:41 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.718 | Reviews: 0 | Hüte: 60

@Duck: Was ist denn das für ne Frage? Natürlich KEINE SAU!

Ach komm...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.06.2018 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.482 | Reviews: 26 | Hüte: 313

wie erwähnt unter ein anderes DC-Filmbanner fallen, um ihn von den Titeln, die in der Gegenwart spielen, abzugrenzen

Und wer außer Leuten die sich damit beschäftigen oder Comic-Kenner sind werden da den Durchblick halten? Man sah es doch schon mehrfach bei Spider-Man oder den X-Men. Auch wenn mittlerweile viele verstehen was der Unterschied zwischen DC und Marvel ist, so ist vielen längst noch nicht klar wie es mit den Rechten aussieht. Und WB kriegt es dann sogar hin innerhalb der eigenen Reihe für Verwirrung zu sorgen.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
06.06.2018 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 696 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Geschmäcker sind verschieden.

Aber ich brauche keinen Joker- Solofilm, egal ob mit Phoenix oder Leto.

Für mich ist und bleibt der Joker erstklassiger Feind von Batman, das direkte Gegenteil des Dunklen Ritters.

Aber als Hauptcharakter in einem Solofilm? Nein, da muss ich passen.

Denn wenn man den Charakter so auf der Leinwand präsentiert, wie er in den Comics ist (Bilderbuchpsychopath ohne jede Hemmung), was will man denn da für eine Enstehungsgeschichte erzählen?

Ich persönlich brauche keinen Comicfilm, in dem ein Charakter im Vordergrund steht, der (ich schreib´s jetzt einfach mal) ABSOLUT BÖSE ist oder erst dazu wird.

Wenn ich Grund für Depressionen suche, brauche ich nicht sowas.

WB sollte sich lieber daran machen, ihre DC- Helden angemessen auf die Leinwand zu bringen: Ich erwarte da noch einen MoS 2, einen guten Batman- Film und einen endlich angemessenen Green Lantern- Film, der das Potential der Comics nutzt.

Aber wie geschrieben: Geschmäcker sind verschieden.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Black Order
06.06.2018 21:53 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 797 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Das is so bekloppt. Die müssen wohl erstmal ne Reihe von Flops hinlegen bis sie es endlich kapieren. Ich liebe Comicfilme, aber das is mir zu blöd.

Avatar
Hicks : : Moviejones-Fan
06.06.2018 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.18 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 0

"Ich persönlich brauche keinen Joker-Solofilm und dies sehe ich genauso für Venom oder Doctor Doom."

Venom kannst du streichen. Der Charakter funktioniert als Protagonist genauso, wie als Schurke.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
06.06.2018 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.545 | Reviews: 2 | Hüte: 162

Ich finde Leto hat schon eine Chance verdient seinem Joker durch einen Solo Film mehr Profil zu verleihen...

Da ist ne Menge Potential vorhanden, Also warum nicht. Man sollte das andere Projekt einstampfen und lieber beim eingeschlagenen weg bleiben, am Ende zahlt sich Beharrlichkeit immer aus

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.06.2018 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.482 | Reviews: 26 | Hüte: 313

Würde auch noch schnell ne Serie auf CW über den Joker raushauen ;) Wenn schon denn schon.
Also ich blick da einfach gar nicht mehr durch und ich wurde oft verteufelt und werde es immer noch: aber was WB da veranstaltet ist doch nicht mehr normal? Die bekommen es nicht hin ihre Hauptfiguren würdige Filme zu geben. Und hängen sich dran fest, dass der schlechteste Ableger des DCEU das größte Potenzial für Spin-offs hat? Wieso? Weil jeder auf Harley Quinns Knackarsch steht und man Halloween und Karneval so ne Menge Umsatz macht?

Es wäre so einfach einen gescheiten Joker/Quinn Plot ins existierende DCEU einzubauen, nee stattdessen gibt es ein Hin und Her (nur mal zur Erinnerung was schon alles angekündigt wurde):

  • Suicide Squad 2
  • Gotham Sirens
  • Harley Quinn
  • Birds of Prey
  • Harley and Joker
  • Joker
  • Deadshot

Also wer da noch den Überblick haben will? Und dann noch gleichzeitig einen weiteren Joker-Film? Ja nee, ist klar. Ich persönlich brauche keinen Joker-Solofilm und dies sehe ich genauso für Venom oder Doctor Doom. Die Daseinsberechtigung haben diese Figuren eben, weil sie so hervorragend funktionieren als Antagonisten gegen einen Feind. Es verwundert ja doch keinen, dass genau deshalb z.B die Joker-Darstellung aus Dark Knight und Lego Batman Movie am besten funktioniere, da dort diese Dualität Schurke-Held im Vordergrund stand.

Avatar
theMagician : : Heimkehrer
06.06.2018 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.285 | Reviews: 0 | Hüte: 42

Um die Zuschauer komplett zu verwirren sollte WB/DC beide Filme als Joker Origin machen, um dann das Publikum entscheiden zu lassen. So wie früher als man die Sklaven den Löwen zum frass vorwarf.

Oder noch besser. Man macht daraus eine düstere Version und eine sehr lustige. Welcher davon gewinnt, entscheidet über das DCEU und deren Fortbestand. HAHAHAHAHAHA HAAAAAAHHHHAAAHAA

I‘M GETTING CRRRRRAZY!!

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2018 15:49 Uhr | Editiert am 06.06.2018 - 15:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.048 | Reviews: 132 | Hüte: 314

@MobyDick
"und dann gibt es noch das Remake des 1980er-"Klassikers" mit Peter Maffay"

Der Film, in dem sich der Joker und Harley Quinn als Drache und Schneehase verkleiden, um so gegen Mr. Freeze und den Sandman zu kämpfen?

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
06.06.2018 14:52 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.093 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Mmmmhhhpf.

Bild
Avatar
GehirnJogger : : Moviejones-Fan
06.06.2018 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 02.09.16 | Posts: 6 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Absoluter Quatsch.

Mind. einer der Joker-Filme wird floppen, das müsste den DCEU-Köpfen doch auch klar sein oder etwa nicht?! Ein zweites funktionierendes Comic-Universum mit düsterem Ton ist zwar eigentlich sowieso überflüssig in der Kinolandschaft, wünschen würde ich es mir aber schon. Denn MoS, BvS und WW haben wir eigentlich Spaß gemacht und sind eine willkommene Abwechslung zum MCU. Aber mit jeder neuen Ankündigung vom DCEU schwindet bei mir die Hoffnung, dass das nochmal was wird. Selbst als informierter Kinobesucher blick ich da nicht mehr durch.

Avatar
TheOutlaw : : Moviejones-Fan
06.06.2018 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 42 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Naja wenn schon die Film Fans`s hier nicht so recht wissen, was wie und wo spielt wie soll es dan der Normale zufalls-Kino Kinogänger wissen, der ja die breite masse aus macht ?? ich glaube nicht das Warner und DC sich damit nen großen gefallen tut

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.06.2018 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.763 | Reviews: 26 | Hüte: 148

... und dann gibt es noch das Remake des 1980er-"Klassikers" mit Peter Maffay, für all diejenigen, die jeden 1980er Film abfeiern :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema