Anzeige
Anzeige
Anzeige
Warner Bros. will ihn

Jetzt aber fast & furious! Justin Lin der "Akira"-Wunschregisseur

Jetzt aber fast & furious! Justin Lin der "Akira"-Wunschregisseur
0 Kommentare - Mo, 27.06.2016 von R. Lukas
Von "Star Trek Beyond" weiter zu "Akira"? Warner Bros. versucht wohl, Justin Lin für die Regie der Manga-Adaption zu gewinnen.

Wie soll man Akira, den Cyberpunk-Manga, nur als Realfilm auf die Kinoleinwand bringen? Daran hat Warner Bros. schon seit Jahren zu knabbern. Letzter Stand der Dinge war, dass Marco J. Ramirez (Marvels Daredevil) ein neues Drehbuch schreiben sollte, dann kam das abenteuerliche Gerücht um Christopher Nolan und eine Akira-Trilogie. Es blieb auch eins.

Hoffnung für Akira gibt es trotzdem. Wie TheWrap-Reporter Jeff Sneider weiß, buhlt Warner Bros. aktiv um Justin Lin, der das Fast & Furious-Franchise zu dem gemacht hat, was es heute ist, und nächsten Monat Star Trek Beyond im Kino abliefert. Er soll als Regisseur unterschreiben. Akira stammt zwar aus Japan, während Lin in Taiwan geboren wurde, aber überhaupt einen Regisseur mit asiatischen Wurzeln zu haben, könnte viele Fans beruhigen.

Vielleicht lässt man Lin dann auch Space Jam 2 mit NBA-Superstar LeBron James - ein Projekt, das ihm offenbar ziemlich wichtig ist - machen, wenn er bei Akira hilft. Bis Fast & Furious 10 ansteht, wofür Vin Diesel ihn gerne zurückhätte, würde Lin sicher beides schaffen.

Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #ScienceFiction, #Anime
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY