Power Rangers

News Details Kritik Trailer Galerie
"Power Rangers" Trailer, Poster

Jetzt wird gemorpht: Der "Power Rangers"-Trailer ist da! Samt neuer Poster!

Jetzt wird gemorpht: Der "Power Rangers"-Trailer ist da! Samt neuer Poster!
19 Kommentare - Mo, 10.10.2016 von R. Lukas
Von der New York Comic Con erreicht uns ein erster Trailer zum "Power Rangers"-Kinofilm, wo sich fünf Teenager in Superhelden verwandeln und die Welt retten müssen.
Jetzt wird gemorpht: Der "Power Rangers"-Trailer ist da! Samt neuer Poster!

Update: Ein paar neue Power Rangers-Bilder und eine neue Synopsis, die sich gar nicht so sehr von der alten unterscheidet, stehen ebenfalls bereit. Die Bilder in der Galerie, die Synopsis hier: Fünf gewöhnliche Teenager müssen etwas Außergewöhnliches werden, als sie erfahren, dass ihre Kleinstadt Angel Grove und die ganze Welt kurz davorstehen, von einer außerirdischen Bedrohung ausgelöscht zu werden. Vom Schicksal auserwählt, wird ihnen schnell klar, dass sie die einzigen sind, die den Planeten retten können. Zuvor müssen sie jedoch die Probleme des wahren Lebens meistern und sich als Power Rangers verbünden, ehe es zu spät ist.

++++

Update: Nun ist auch der deutsche Power Rangers-Trailer erschienen, et voilà! Auch in der deutschen Version müssen wir feststellen, der Film wirkt ein wenig, als hätten The Breakfast Club und Chronicle - Wozu bist du fähig? ein Kind bekommen.

"Power Rangers" Trailer 1 (dt.)

++++

Bei Power Rangers denkt man automatisch an die trashige Realserie aus den 90ern: Teenies in albernen bunten Kampfanzügen, die die Erde vor außerirdischen Bedrohungen beschützen. Konnte man damals schon nicht richtig ernst nehmen und heute erst recht nicht.

Aber das soll sich bald ändern. Am 23. März 2017 erobern die Power Rangers die große Leinwand, runderneuert, modernisiert und wie auch der erste Teaser-Trailer zeigt, wesentlich düsterer als früher. Dafür hat Project Almanac-Regisseur Dean Israelite gesorgt. Natürlich wurde der erste Trailer auf der New York Comic Con enthüllt, und wir haben das Glück, ihn direkt an euch weiterleiten zu können. Hier ist er auch schon, viel Spaß!

"Power Rangers" Trailer 1

Power Rangers handelt von fünf völlig unterschiedlichen Highschool-Kids, die zusammen- und über sich hinauswachsen müssen, als eine uralte außerirdische Macht ihr Heimatstädtchen Angel Grove und die ganze Welt bedroht. Ehe sie sich versehen, verfügen sie über Superkräfte, und ihnen wird klar, dass nur sie unseren Planeten retten können. Doch dafür bleibt ihnen wenig Zeit...

Im Falle von Power Rangers ist der Star wirklich das Team, da alle fünf Hauptdarsteller noch relativ unbekannt sind. Newcomer Dacre Montgomery ist der rote Ranger namens Zack und führt die Truppe an, RJ Cyler (Ich und Earl und das Mädchen) der blaue/Billy, Becky G (Empire) der gelbe/Trini, Ludi Lin (Marco Polo) der schwarze/Zack und Naomi Scott (Der Marsianer - Rettet Mark Watney) der pinkfarbene/Kimberly. Mehr Prominenz findet man in den Nebenrollen, mit Elizabeth Banks als Rita Repulsa, der Gegenspielerin der Power Rangers, Bryan Cranston als Zordon, dem Mentor der Power Rangers, und Bill Hader als Stimme von Alpha 5, dem Roboter-Assistenten der Power Rangers.

Auf neuen Charakterpostern könnt ihr euch die bunten, dennoch gar nicht mehr so trashig wirkenden Helden auch noch näher anschauen, neue Szenenbilder erwarten euch ebenfalls in der Galerie.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: StudioCanal
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
19 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
11.10.2016 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@jericho

Ist nicht böse gemeint, aber vielleicht hast du einen falschen Eindruck von der heutigen Jugend. Ich meine, finde ich super, was deine Neffen machen, aber die Generation besteht echt fast nur noch aus Facebook und Party machen. Warum ich das so gut sagen kann? Ich stecke in dieser Generation. Okay, bin jetzt kein Jugendlicher, sondern schon ein junger Erwachsener, aber ich sehe es leider oft genug und das nicht nur im Fernsehen. Und ich komme nicht einmal aus einer verkommenen Problemstadt, nein, sondern aus einem guten, friedlichen Ort, wo die Leute echt keine finanziellen Probleme haben oder wo es asozial zugeht. Es hat auch an sich nichts mit Asozialität zutun, sondern eher mit Desinteresse. Wenn ich mit älteren Leuten spreche, dann höre ich sie immer wieder sagen "Damals haben wir schon mit 15 Jahren gearbeitet, und das wollten wir auch". Heute siehst du 20-Jährige von der Arbeit nach Hause kommen und sagen "Boah, was für ein mieser Tag, kein Bock mehr zu arbeiten"

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
09.10.2016 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285

Off Topic: Ich kann hier Tameroz schon irgendwie verstehen, auch wenn er die heutigen Kids zu sehr in die selbe Ecke schiebt. Ich finde auch das man ein Großteil der heutigen Jugend vergessen kann, ich sagte Großteil und die Masse. Ich sehe Tag für Tag wie die Kids wie ferngesteuert mit ihren Handy und Ei Bett nach Hause laufen ohne zu registrieren was um ihnen herum geschieht oder was sich verändert. Bei Vereinen werden die Jugendgruppen immer kleiner. Aber es gibt eben auch einen großen Teil von Kids (wie Jericho es schon sagte) die noch richtige Hobbys haben, sich mit der Natur, Bücher lesen, Angeln gehen, reiten, Fussball spielen, Modelbau betreiben usw. @Tameroz du hast geschrieben wie man mit denen einen Krieg gewinnen will. Das könntest du auch mal die Generation fragen die 30 bis 40J alt ist. Wehrdienst 12 / 10 dann 8 und dann 6 Monate als Pflicht. Zu der Meinung solche Jugendfilme nerven langsam. Ich weiß nicht an was es liegt das Menschen zw. 20 und 30J wie Teenager aussehen, aber warte mal eine Generation, dann zieht sich das auch bis ins höhere Alter. Dafür kann die jungere Generation aber nichts. Klar ich sage auch immer die heutige Jugend verdummt, was aber falsch ist. Guck mal wieviele PKW und LKW Fahrer sich strickt an das Navi halten und der 40t dann tief im Wald steckt, oder Frau Mustermann im Main landet weil das Gerät dies sagte. Ich kenne kaum noch Trucker die Karten lesen können, und das sind keine 30 jährige.

Nun zum Trailer. Nichts gegen die Story bzw gegen die PR, aber ich fand sie damals schon total kitschig als meine Tochter sie immer ansah, und ich dem Film auch hier nichts abgewinnen. Der Trailer wirkte so lala wie bei den letzten FF Film, und sogal die Kulissen wirkten auf mich zumindest ebenso künstlich wie man es schon bei FF im Film gesehen hat. Mein Fall werden die PR sicherlich nicht. Aber sag niemals nie, denn man wird sich wundern Ich bin Nummer 4 hat mir gut gefallen, zwar kein Film der mich umgeworfen hat, aber er war gut gemacht.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
09.10.2016 20:23 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.230 | Reviews: 0 | Hüte: 38

Also das ist auf jeden Fall komplett anders als die Power Rangers meiner Kindheit. laughing Wirkt im Trailer für mich fast wie eine Kopie von Fantastic Four (das Reboot). Umgehauen hat mich der Trailer nun nicht wirklich, aber warten wir die weitere Entwicklung mal ab. Für Kino wird es sicherlich nicht bei mir reichen.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
09.10.2016 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.880 | Reviews: 17 | Hüte: 242

@Tameroz

Wie gesagt ich glaube auch das der Großteil der Jugendlichen nicht so ist, wie du sie darstellst.
Außerdem bin ich ja deiner Meinung, sobald die Vorlage auch kein Teenager ist. Aber bei etwas
wie den Power Rangers, sind die Helden auch in der Vorlage Teenager, und dies merkte man
doch auch in der Serie, da waren die Charakter auch Jugendliche mit teenager Probleme.

Vielleicht kannst du dich mit jungen Menschen nicht identifizieren und deshalb ist es einfach
nichts für dich. Man kann ja schließlich auch nicht alles mögen.

Trotzdem finde ich schade, dass du ein so schlechtes Bild von Jugendlichen hast, denn
letztendlich sind sie unsere Zukunft und ich hoffe für uns alle, dass du mit deinem Bild von ihnen
falsch liegst und ich recht behalte

Avatar
ZSSnake : : Expendable
09.10.2016 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.865 | Reviews: 126 | Hüte: 250

Also ich mochte die Serie damals als kleiner Stöpsel gern. Dieser recht erwachsene Take auf den Film sieht doch erstmal vielversprechend aus. Bin gespannt auf die gemorphten Rangers in Bewegung, aber der Trailer hat dem kleinen Jungen in mir genug Spaß gemacht, dass ich auf jeden Fall am Ball bleiben werde was den Film angeht. Spielt Nostalgie mit rein, aber es sieht im ganzen auch gemessen an der Thematik sehr cool aus.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
LindaFB : : Splitter
09.10.2016 15:48 Uhr
0
Dabei seit: 03.10.16 | Posts: 428 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Die Serie fand ich immer sehr albern, aber der Trailer hat was für sich. Ein bisschen wie Chronicle.

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
09.10.2016 15:28 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@ferdy

Nein, 80, und geschminkt auf 92

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ferdyf : : Alienator
09.10.2016 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.987 | Reviews: 5 | Hüte: 72

@Tameroz Warum sollen Erwachsene die Welt retten können, aber Jugendliche nicht?

Mit authentisch meine ich: unsere Jugend ist so verblöded und interessenlos, die würden sich nicht mal in der Natur aufhalten, weil es dort kein Internetempfang gibt. Wie soll diese Jugend eine Welt retten? Bzw gegen das Böse kämpfen?

Naja weniger RTL und vielleicht mal den Horizont erweitern. Du sprichst hier wohl von den Jugendlichen, die du kennst, aber die Mehrheit ist einfach nicht so.

Und so ein durchtrainierter Pattinson oder dieser Werwolf können körperlich sicher einiges mehr wegstecken...Nach dir müssten die Hauptdarsteller ja alle um die 40 sein. Im optimalfall 60, aber auf 40 "heruntergeschminkt"

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
09.10.2016 14:20 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@jericho

Findest es nicht okay, dass ich alle Teenager über einen Kamm kehre, aber sagst mir, ich sollte lieber weniger RTL gucken? Zur Info: Außer Nachrichten und Dokus gucke ich überhaupt kein TV, nicht einmal Spielfilme.

25jährige Elitepiloten, ja das ist okay, wenn sie auch die Welt retten, von mir aus. Aber bitte keine 18- oder 16-, oder 12-Jährigen.

Damals ich als ich noch 15 war, habe ich mich auch gefühlt, als wäre ich der Stärkste und Klügste der Welt, wenn ich heute runter auf die 18-Jährigen gucke, dann denke ich mir, dass die Alkohol- und Zigarettengesetze mal geändert werden müssen. Egal, wohin ich auf die Straße gehe, ständig kommen die 18 - 20-Jährigen mir vor wie kleine Kinder. Weil sie sich so benehmen, weil die Welt halt so geworden ist. Die Generationen werden immer dümmer und fauler, interessenloser. Die Erziehungen funktionieren einfach nicht mehr und so bekommen die Kinder falsche Werte übermittelt. Die Technik macht die Menschen heutzutage einfach dümmer; jeder benutzt ein Navi für eine Kurzstrecke und keiner hat heute mehr noch Orientierungssinn. Alles wird übers Internet befragt, so kriegen die Leute falsche Informationen vermittelt und merken sich auch nichts mehr, weil man es ja eh wieder googeln kann. Leute gehen nicht mehr mit Freunden raus, um was zu unternehmen, nein, sie hängen bei Facebook ab und posten ihr Essen und so ein Kram. Und diese Probleme steigen massiv an.

In den 70er Jahren hätte ich gerne geglaubt, dass ein paar 20-Jährige die Welt retten können, aber wenn ich mir die Kiddies von heute ansehe, nee leider nicht. Und wenn dann in Filmen noch 12-Jährige die Welt retten, weil sie auserwählt wurden oder so, dann hole ich schon gerne mal die Bluray raus und tu sie wieder in die Hülle.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
09.10.2016 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.880 | Reviews: 17 | Hüte: 242

Okay verstehen tue ich deine Meinung, nachvollziehen nicht.

Ich finde es zum Beispiel nicht ok, wie du heutige Teenager alle über einen Kamm kehrst. Wenn ich zum Beispiel an meine Nichte und ihrer Freunde denke, finde ich es sehr realistisch, Teenager als Hauptcharakter zu nehmen, denn die sind als Gruppe immer unterwegs. Einer Ihrer Freunde bastelt am Wochenende oft mit seinem Vater an Autos rum. Nur weil du nur diese lahmen "Kids" kennst, müssen nicht alle so sein. Vllt. solltest du weniger RTL schauen, denn die zeigen doch so ein Bild von lahmen Teenager ohne Perspektive. In Wirklichkeit sieht das zum Großteil ganz anders aus.

Ich bin deiner Meinung sobald es um Charakter geht deren Vorlage älter war, wie beim letzten F4 oder auch bei der FLASH Serie, dass ist dann einfach ein Fehlcasting, aber wenn in der Vorlage die Charakters Teens sind, dann sollte es im Film auch so sein, genau wie anders rum.

Aber zu behaupten Teenager die die Welt retten wäre unreal, jdeoch wenn alte Säcke dies tun, die bestimmt schon Rheuma haben ani-hit das ist realistischer? Naja das ist doch genauso ein Quatsch. Ich hatte ein ähnliches Gespräch, da ging es um das Alter von Kampfpiloten bei einer Captain Marvel News, wo jemand behauptete, dass es Blödsinn wäre einen 20- 25 jährige als Elite Pilotin zu zeigen. Auch hier hatte ich dann klar gestellt, dass die größten Kampfpiloten im Durchschnitt 22 Jahre alt sind / waren.
Also wenn junge Menschen im realen Leben Schlachten gewinnen können, dann können sie in einem Film doch auch die Welt retten, oder?

Aber wenn dir der Cast nicht passt, bleibt es ja deine freie Wahl den Film dann auch nicht zu schauen.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
09.10.2016 01:09 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@jerichocane

Die nervigen Ähnlichkeiten sind die jungen Darsteller.

Mit authentisch meine ich: unsere Jugend ist so verblöded und interessenlos, die würden sich nicht mal in der Natur aufhalten, weil es dort kein Internetempfang gibt. Wie soll diese Jugend eine Welt retten? Bzw gegen das Böse kämpfen?

Na gut, ich vergleiche das jetzt nicht 1:1 mit unserer Jugend, aber generell finde ich "Kinder" (ja so nenne ich Jugendliche und junge Menschen), die die Welt retten einfach nicht "real". Ich meine wäre auch bei so einem unrealen Film egal, aber es muss irgendwo auch einfach Realismus sein.

Ich vergleiche es so: nehmen wir mal Abraham Lincoln Vampirjäger. Der Typ war echt, die Monster nicht, okay nette Idee, dass er gegen Vampire kämpft. Aber dennoch behalten die den Fakt, dass er zum Theater geht und das anscheinend seine letzten Stunden sind im Film. Also die Filmemacher deuten an, dass er sterben wird - so wie es in der Realität war. Sachen, die real sind, müssen real bleiben in Filmen. Ich weiß nicht, wie ich das genauer ausdrücken soll. Ist ein wenig schwierig, was ich meine.

In Herr der Ringe können Monster und Giganten und Zwergen auftauchen, alles erfundene Sachen, aber legitim. Aber stell dir vor, einer von den Hobbits zieht ein Smartphone raus und telefoniert mit dem Hexenmeister oder so. Da denkt man sich "hä?" da passt was nicht zusammen. Die Geschichte und Charaktere sind erfunden, aber es muss trotztdem real bleiben.

Genau wie mit Zombiefilmen (hier können die Meinungen natürlich abweichen): Zombies können fressen, Türen auframmen, mit Beilen schlachten - aber sobald sie ein Maschinengewehr oder eine Bazooka benutzen, dann wird es lächerlich (gibt einen Romeo Film, in dem dies geschieht, weshalb ich den so unnormal schlecht finde wie den bis dato letzten Resident Evil Film Retribution).

Ein anderes Beispiel: Avengers und Comichelden. Eine Welt, in der es unzählige Mutanten und andere Superhelden gibt. Jeder hat seine besondere Fähigkeit. Aber was ist, wenn eine Mutter aus ihren Brustwarzen Milch schießen kann, welches die Gegner verätzt? Vielleicht ist der pH-Wert so extrem niedrig von der Frau, dass die Milch einfach extrem sauer ist, so sauer, dass sie wie hochprozentige Schwefelsäure einfach ätzt und schädigt.

So ist es mit diesen ganzen "Kinder retten die Welt"-Geschichten. Geschichten, Handlungen, Monster und was weiß ich was sind alles erfundene Sachen, aber trotztdem wird bei den "meisten" Filmen "am Ball geblieben" - außer bei Fast & Furious; anfangs noch relativ realistisch, wurde es mit jedem Teil unrealistischer. Und plötzlich kann Letty auch Nahkampf (gegen Gina Carano). Na ja, egal. Also: Die übertriebenen Stories sind ja alle okay (Wölfe gegen Vampire wie bei Twilight oder die abgekuppelte Welt in Divigent), aber bitte keine Kinder als Helden nehmen, das ist einfach so "unreal".

Na ja, ich hoffe, ihr habt verstanden, was ich meine - muss mir ja niemand zustimmen, reicht mir, wenn ihr mich versteht.

@ferdy

Mir ist scheißegal, ob die Filme durch Teenies erfolgreich wurden, aber mir geht das auf die Eier und deshalb interessiert mich Power Rangers (noch) nicht. Wenn die Macher meinen, sie können dadurch mehr Geld machen, dann sollen sie das machen - mein Geld kriegen sie nicht und ich denke, das wird ihnen auch nicht wehtun. Ich weiß jedoch, wenn ich mir diese Filme dieser Art reingezogen habe, dann wird es mir wehtun. Also ist es ein Fall für "Abwarten und gucken, was die Leute zu dem Film schreiben, bevor ich da rein gehe". Da mir junge Darsteller mittlerweile die Filme versauen (ohh Gott, wie ich die Serie The 100 hasse, fällt mir gerade ein), muss ich mir erst überlegen, ob ich auch Lust habe, den Film überhaupt anzugucken. Obwohl Power Rangers als Kind meine Idole waren.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ferdyf : : Alienator
08.10.2016 23:21 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.987 | Reviews: 5 | Hüte: 72

Erstmal danke Jericho, genau so ist es und nicht anders. Die genannten Filme wurden alle aus gerade diesem Grund zum Erfolg, weil sich junge Menschen nochmal dadurch angespornt fühlen.

Allerdings scheint der Part um die Teenies und ihre neuen Kräfte zu viel Zeit des Films einzunehmen sodass man die Rangers in voller Montur vermutlich erst zum Finale hin zur Geltung kommen. Zu sehr Origins Story, zu wenig Power Rangers...scheint wieder auf eine Franchise planung hinaus zu laufen zu dem es womöglich niemals kommen wird. Die 5. Welle scheint immerhin kein Sequel mehr spendiert zu bekommen, wie es schon bei anderen jugendbuchverfilmungen der Fall war und was nun mit Warcraft ist steht auch noch in den Sternen. Wieso also sollte der Power Rangers Reboot ein so großer Erfolg werden so dass es zu einer Fortsetzung kommen würde die das zeigt was man sich bereits im ersten Teil erhofft hätte?

Mehr ist nicht hinzuzufügen, wobei ich die Film den Erfolg stand jetzt gönne

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
08.10.2016 22:36 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.880 | Reviews: 17 | Hüte: 242

@Tameroz

Wirklich? Immer die gleiche Leier.

Brauchst den Film ja nicht gucken wink wenn du keine Filme mit jungen Darstellern schaust.
Ich finde es nicht so schlimm.

Aber mal im Ernst, ich sehe in dem Trailer keine nervigen Ähnlichkeiten mit zB.Twilight oder
Enders Game und wenn ich mal nachfragen darf, was meinst du mit : AUTHENTISCH!! ?

Man kann doch nicht auf Teufel komm raus überall Erwachsene reinknüppeln auch wenn es nicht
passt.
Das Gute ist doch das wir alle frei entscheiden können ob wir einen Film schauen oder nicht. ani-cowboy

Avatar
TiiN : : Pirat
08.10.2016 22:15 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.349 | Reviews: 75 | Hüte: 110

Wirkt gar nicht mal so schlecht. Ein Reißer wird es sicherlich nicht, aber man versucht offenbar etwas anständiges auf die Beine zu stellen.

Die angesprochenen Ähnlichkeiten zu Chronicle sind mir auch aufgefallen, wobe der Film dieses Level wohl nicht erreichen wird. Trotzdem mal gucken, was daraus wird.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
08.10.2016 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

Schon wieder Teenies, die die Welt retten müssen - kein Bock auf sowas.

Ich weiß nicht, was in den Drehbüchern damals stand, als Power Rangers erfunden wurde, ob die Figuren Teenies sein sollen oder junge Erwachsene oder was weiß ich was. Aber heutzutage geht mir das mit Twilight, Divigent, Maze Runner, Rubinrot, Enders Game, die 5. Welle, Chroniken der Unterwelt und und und alles auf den Sack. Einzig Chronicle - Wozu bist du fähig? fand ich gut gemacht und gelungen und das Wichtigste: vor allem AUTHENTISCH !!

Damals sahen die jungen Leute noch aus wie ernsthafte Erwachsene, heute wirken Erwachsene wie pubertierende Blagen. Bestes Beispiel: Fantastic Four. Hatte gedacht, alle Darsteller wären Anfang bis MItte 20, bis ich gelesen habe, dass sie genauso alt waren, wie damals die ersten FF-Darsteller (Chris Evans) bei ihrem Dreh von dem Film.

Mich spricht Power Rangers noch nicht an. Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass er mich ansprechen wird.

Auch wenn es nicht originalgetreu ist, aber würde mir wünschen, dass es Erwachsene mit ausgereiftem Verstand sind, die die Welt retten müssen. Am besten sich an Pacific Rim orientieren - das hätte ein Power Rangers Film sein können.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Forum Neues Thema