Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Star Wars"-Serien dominieren

Kino geht vor Streaming: Keine "Star Wars"-Filme nur für Disney+

Kino geht vor Streaming: Keine "Star Wars"-Filme nur für Disney+
1 Kommentar - Mo, 07.01.2019 von N. Sälzle
Insgesamt hüllt man sich bezüglich Disney+ noch in Schweigen, aber ein paar Details lässt Bob Iger dann doch wieder raus: Neue "Star Wars"-Filme werden auf der Streaming-Plattform nicht debütieren.

Die Pläne Disneys und Lucasfilms fürs Star Wars-Franchise sind zurzeit ziemlich undurchsichtig. Wir wissen von Star Wars - Episode IX, und wir wissen, dass an zwei Realserien gearbeitet wird: The Mandalorian und ein Rogue One - A Star Wars Story-Prequel mit Cassian Andor (Diego Luna) im Mittelpunkt. Und dann ist da noch die Animationsserie Star Wars Resistance, die für Fans der animierten Abenteuer aber im Schatten der nahenden siebten The Clone Wars-Staffel steht.

Dafür, dass der Streamingdienst Disney+ mit einer eigenen Star Wars-Sektion als einem von vier großen Teilbereichen ausgestattet sein soll, ist das Angebot an der Stelle bisher noch recht überschaubar. Zumindest so weit wir wissen. Auch die Überlegung, die Star Wars-Filmreihe der Game of Thrones-Serienschöpfer David Benioff und D.B. Weiss könnte zu Disney+ verschoben werden, löst sich mit einem Interview, das Barrons mit Disney-Chef Bob Iger geführt hat, in Luft auf.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Fast jeder Film, den das Studio mache, koste mehr als 100 Mio. $, und man habe nicht vor, Filme dieser Größenordnung für den Streamingdienst zu produzieren, stellt Iger klar. Vielmehr wolle man erheblich in TV-Serien investieren, bei denen man Episode für Episode plane, und Filme mit einem größeren Budget machen (etwa Lady and the Tramp, die Susi und Strolch-Realverfilmung), aber nichts vom Ausmaß eines Star Wars-Kinofilms. Deshalb schließt Iger einen Star Wars-Film exklusiv für Disney+ aus, dort würden alle Disney-Filme früher oder später ohnehin landen. Dagegen spricht für ihn auch, dass die Filme im Kino einen riesigen Hype erzeugen, den man sehr zu schätzen weiß.

Wann genau Disney+ an den Start geht, ist weiterhin nicht bekannt. Ende 2019 soll es wohl werden. Und wie viel der Dienst den Kunden kosten wird? Auch noch nicht klar. Vielleicht erfahren wir ja mehr, wenn die Star Wars Celebration Mitte April ihre Pforten öffnet. Disney+ dürfte dann jedenfalls ein großes Thema sein, wenn man die aktuellen Entwicklungen bedenkt.

Quelle: Barrons
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
07.01.2019 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.064 | Reviews: 100 | Hüte: 151

Nicht sonderlich überraschend.

Man darf gespannt sein, wie sich Star Wars nach Episode VIII und Solo zurückmelden wird.

Forum Neues Thema