AnzeigeN
AnzeigeN

Mortal Kombat

News Details Kritik Trailer Galerie
"Moon Knight"-Autor bei Hälfte des Drehbuchs

Mehr Herz für Fans: "Mortal Kombat 2"-Autor verspricht originelle Sequel-Ideen

Mehr Herz für Fans: "Mortal Kombat 2"-Autor verspricht originelle Sequel-Ideen
6 Kommentare - Di, 10.05.2022 von A. Seifferth
Warner Bros. möchte mit "Mortal Kombat 2" erneut stylische CGI-Fetzereien unter gestandenen Kriegern inszenieren. Dabei möchte sich Autor Jeremy Slater auch kritischen Fan-Stimmen widmen.
Mehr Herz für Fans: "Mortal Kombat 2"-Autor verspricht originelle Sequel-Ideen

Es klingt ganz danach, als ob Mortal Kombat 2-Drehbuchautor Jeremy Slater nicht die Fehler von Mortal Kombat wiederholen möchte und auch den Fans der Videospiele mehr Tiefe zu bieten gedenkt. Dabei sprach er im Interview mit The Direct nicht nur über seine Herangehensweise, sondern auch über die Haltung von Warner Bros.:

"Ich arbeite sehr eng mit dem Regisseur, den Studios und den Spieleentwicklern zusammen, und ich glaube, ich kann nichts über die eigentliche Geschichte sagen, aber ich denke, sie haben definitiv einige Lektionen aus dem letzten Mal gelernt [...]". Er ist der Ansicht, dass man für Mortal Kombat 2 auf einem guten Weg sei, um das Sequel "befriedigender und unvorhersehbarer" zu gestalten.

Besondere Kritik erntete Mortal Kombat deshalb, weil das berühmte Turnier zum Unmut der Fans im Film gar nicht auftauchte und man trotz des riesigen Pools an ikonischen Figuren extra eine neue Figur mit Namen Cole Young (Lewis Tan) für das Prügel-Franchise entwickelte.

Hauptdarsteller Lewis Tan hält Jeremy Slater für die bestmögliche Wahle und wünscht sich, dass die 110 Minuten Laufzeit des letzten Streifens für die Fortsetzung verlängert werden können, damit "mehr Charaktere und mehr Themen erforscht werden können". Er rechnet außerdem mit mehr Action und kündigt einen "größeren und blutigeren" Film an.

Jeremy Slater zeichnet sich nicht nur als Schreiber für The Umbrella Academy verantwortlich, sondern hat auch die Marvel-Serie Moon Knight mit Oscar Isaac in der Hauptrolle zum Erfolg geführt. Bisher hat der Kreative nach eigenen Aussagen außerordentliche Freude an der Mitwirkung bei der Fortsetzung und es sei gut die Hälfte der Schreibarbeit für Mortal Kombat 2 verrichtet.

Mortal Kombat brachte es im letzten Jahr trotz seiner verhaltenen Eindrücke bei der professionellen Kritik zu einem einigermaßen zufriedenstellenden Ergebnis. Zwar konnten mit dem Warner Bros.-Projekt nur 83,7 Mio. US-Dollar an den internationalen Kinokassen erworben werden, wodurch man das Budget von 55 Mio. US-Dollar nur wenig merklich überbot, doch für den damals noch recht frischen Streaming-Dienst HBO Max mauserte sich die Videospiel-Umsetzung zum Hit:

Über 4,3 Mio. Zuschauer schalteten Mortal Kombat in den USA allein in der ersten Woche ein - da konnte selbst ein The Batman mit seinen 4,1 Mio. Views nicht mithalten! Hoffen wir, dass Warner Bros. tatsächlich das Potenzial der Videospiel-Reihe erkannt hat und nicht erneut mit angezogener Handbremse der blutigen Schlachtplatte im Wege steht.

Quelle: TheDirect
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.05.2022 12:56 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.042 | Reviews: 51 | Hüte: 232

Originelle Sequel-Idee, frei Haus von Silencio nach Hollywood: ein Kampfsportturnier, bei dem Kämpfer der unterschiedlichen Realms gegeneinander kämpfen. Wild, ich weiß, aber das könnte funktionieren.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
10.05.2022 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.997 | Reviews: 55 | Hüte: 445

@ Ryu

"Was erwartest du wenn Hollywood versucht, Martial Arts zu machen."

Ehrlich gesagt, wenn Hollywood versucht, Martial Arts zu machen, erwarte ich Martial Arts in der Qualität eines Matrix. Leider gibt es sowas aus Hollywood heute scheinbar nicht mehr.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
10.05.2022 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 132 | Reviews: 0 | Hüte: 1

"Mir wurden in Teil 1 ausserordentlich choreographierte Kämpfe versprochen. Bekommen habe ich das reinste Schnittfest."

Was erwartest du wenn Hollywood versucht, Martial Arts zu machen. Shang-Chi und Snake Eyes, waren in der Hinsicht, auch nicht besser.

Avatar
Darkstar : : Moviejones-Fan
10.05.2022 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.14 | Posts: 33 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Mir wurden in Teil 1 ausserordentlich choreographierte Kämpfe versprochen. Bekommen habe ich das reinste Schnittfest. Die Einzigen die wirklich hart kämpfen mussten waren wahrscheinlich die Cutter. Der Film sollte brutal werden. Ich messe Brutalität nicht an der Anzahl abgetrennter Gliedmaße und viel CGI. Bis auf eine bis zwei Szenen, war der erste Teil eine massive Enttäuschung für mich. Da hatte auch ein Johnny Cage nichts mehr kitten können.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
10.05.2022 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.540 | Reviews: 15 | Hüte: 87

@ObiWan

soweit würde ich jetzt nicht gehen. Klar, Johnny Cage ist eine Kultfigur und er fehlte total im Film, aber wenn ein Mortal Kombat Film kein Mortal Kombat Film ist, dann läge das eher an der Abwesenheit von Scorpion und Sub Zero. Für die Fortsetzung jedenfalls erhoffe ich mir einen Fokus auf einen der anderen Charaktere denn Cole Young ist einfach nur flach und farblos

Avatar
ObiWan : : Moviejones-Fan
10.05.2022 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.21 | Posts: 75 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Kein Johnny Cage, kein Mortal Kombat!

Forum Neues Thema
AnzeigeN