Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nächste Disney-Realverfilmung rückt näher

Neues "Nussknacker"-Poster offenbart eine magische Welt + rare Regieentscheidung (Update)

Neues "Nussknacker"-Poster offenbart eine magische Welt + rare Regieentscheidung (Update)
0 Kommentare - Fr, 06.07.2018 von N. Sälzle
"Der Nussknacker" ist einer der vielen Klassiker, denen Disney eine Live-Action-Umsetzung gönnt. Und eine prächtige Szenerie kann man sich hier obendrein erhoffen.
Neues "Nussknacker"-Poster offenbart eine magische Welt + rare Regieentscheidung

Update vom 06.07.2018: Wie schon früher im Jahr bekannt wurde, konnte Regisseur Lasse Hallström für die fälligen Nachdrehs für Der Nussknacker und die vier Reiche keine Zeit freischaufeln, da er mit anderen Projekten betraut ist. Daher übernahm Joe Johnston. Dass dieser ein "Directed by"-Credit erhält, schien jedoch ausgeschlossen - für die Director´s Guild of America aber offenbar nicht unmöglich. Diese entschied laut dem Hollywood Reporter nun darüber, dass beide Regisseure an dieser Stelle in den Credits erwähnt werden, was eine äußerst seltene Entscheidung darstellt.

++++

Im Herbst, wenn es allmählich auf den Winter zugeht, entführen Disney und Regisseur Lasse Hallström (Gottes Werk und Teufels Beitrag) die Zuschauer mit Der Nussknacker und die vier Reiche in eine zauberhafte Welt. Weder animiert noch gezeichnet, vielmehr reiht sich der Film bei all den Live-Action-Adaptionen ein, die der Mauskonzern nach und nach ins Kino bringt.

Zauberhaft geht es daher auch auf dem neuen Poster zu, das weniger kryptisch andeutet, worum es geht, als dies noch beim ersten der Fall war. Ihr findet es wie gewohnt unter der News und könnt euch dort selbst von dem Anblick verzaubern lassen, der sich uns in Der Nussknacker und die vier Reiche eröffnet. Wer die zugrunde liegende Erzählung von E.T.A. Hoffmann oder das weltberühmte Tschaikowski-Ballett kennt, weiß ohnehin, wohin die Reise geht.

Erzählt wird die Geschichte der jungen Clara (Mackenzie Foy), die nur einen einzigen Wunsch hat: Sie sucht nach einem ganz besonderen Schlüssel, denn der kann eine Schatulle öffnen, die ein unbezahlbares Geschenk ihrer verstorbenen Mutter enthält. Ein goldener Faden, der sich ihr auf der Weihnachtsfeier ihres Patenonkels Drosselmeyer (Morgan Freeman) offenbart, weist ihr den Weg, doch plötzlich findet sie sich in einer seltsamen Parallelwelt wieder.

Dort trifft Clara einen Soldaten namens Phillip (Jayden Fowora-Knight), eine Gruppe von Mäusen und die Herrscher dreier Reiche: des Landes der Schneeflocken (Richard E. Grant), des Landes der Blumen (Eugenio Derbez, Overboard) und des Landes der Süßigkeiten (Keira Knightley). Gemeinsam müssen Clara und Phillip dem unheilvollen Vierten Reich die Stirn bieten, der Heimat der tyrannischen Mutter Gigoen (Helen Mirren), um an Claras Schlüssel zu kommen und hoffentlich wieder Harmonie in die instabile Welt zu bringen.

Kinostart für Der Nussknacker und die vier Reiche ist am 1. November.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Poster, #Fantasy, #Disney
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?