Videogame-Klassiker für große Leinwand

Nicht abgeschrieben: "Jurassic World"-Autor für "Metal Gear Solid"

Nicht abgeschrieben: "Jurassic World"-Autor für "Metal Gear Solid"
4 Kommentare - Do, 09.11.2017 von N. Sälzle
Mit Fossilien kennt er sich ja aus: "Jurassic World"-Drehbuchautor Derek Connolly soll dem seit Jahren vor sich hin plätschernden "Metal Gear Solid"-Film auf die Sprünge helfen.
Nicht abgeschrieben: "Jurassic World"-Autor für "Metal Gear Solid"

Ganz gleich, was man von Videospielverfilmungen halten mag: Hollywood versucht es immer wieder. Manchmal dauert es eben etwas länger. Sehr lange im Fall von Metal Gear Solid. Schon seit über zehn Jahren kündigt sich diese Verfilmung wieder und wieder an, um gelegentlich und zwischendurch wieder zu sterben, ehe dann doch wieder irgendetwas zuckt und ein Lebenszeichen von sich gibt.

In diesem Jahr zuckte es sogar schon zweimal. Doch aller guten Dinge sind drei - und wir sind gerne bereit, zu erhöhen, wenn sich mehr Neuigkeiten zu einer verheißungsvollen Metal Gear Solid-Adaption abzeichnen. Immerhin kennen wir nun schon mal den Namen des Autors: Derek Connolly zeichnete unter anderem für den Box-Office-Hit Jurassic World verantwortlich, und mit Jordan Vogt-Roberts arbeitete er bereits bei Kong - Skull Island zusammen.

Ideale Voraussetzungen für einen Metal Gear Solid-Film? Könnte man meinen, denn Vogt-Roberts soll und will dabei ja Regie führen. Nur sein ehemaliger - seit Frühjahr 2015 hat sich eben einiges getan! - Drehbuchautor Jay Basu (Monsters - Dark Continent) hat sich inzwischen verabschiedet. Ob auf dem Skript von Basu aufgebaut wird oder ein völlig neues her muss, ist bislang nicht bekannt. Als Produzent beteiligt sich jedenfalls der erfahrene Avi Arad (Iron Man).

Wann wir mit Metal Gear Solid rechnen können, steht jedoch weiterhin unbeantwortet im Raum. Zuletzt äußerten sich die Verantwortlichen dahingehend, dass man es richtig angehen wolle. Unter diese Prämisse sollen auch alle liebgewonnen Eigenheiten des Spiels fallen, die den Sprung in den Film schaffen dürften, wenn man jüngsten Aussagen dazu Glauben schenkt. Vielleicht erhalten wir also tatsächlich mal eine Videospielverfilmung, die hält, was sie verspricht? Vorsichtiges Hoffen darf ja wohl noch erlaubt sein!

Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
09.11.2017 17:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 85 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Oder man lässt das Sci-Fi weg, und macht nen normalen Action-Thriller mit Spionage-Elementen, und angemessenen Härtegrad.

Avatar
AvecPlaisir : : Moviejones-Fan
09.11.2017 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 24.02.16 | Posts: 227 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Genug Stoff für Verfilmungen ist definitiv vorhanden. Vom Game zum Film, Versuch Troelf tongue-out

Man könnte da einen super SciFi-Spionage-Thriller draus machen.

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
09.11.2017 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 177 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Hoffe nur das wird kein Weichspüler-Film. Denn die Spielreihe ist für Kids nicht geeignet.

Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
09.11.2017 10:36 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 97 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Spätestens mit Einzug der 3D-Engine in die Reihe 1998 gab es schon dieses cineastische Spielintro, was man so in der Form zumindest im Westen nicht gesehen hatte. Da war ein Spiel schon mit Kinoelementen angereichert.

Warum also nicht?

Inhalte, Charaktere wie Dramaturgie sind genug dar und wer es mag, findet auch jede Menge Action. Somit kann ein potentieller Film nahezu alle Richtungen einschlagen - ich hoffe nur eben nicht auf ein Michael-Bay-Niveau...

Forum Neues Thema