AnzeigeN
AnzeigeN

Alien

News Details Reviews Trailer Galerie
Drehstart erst im nächsten Jahr!

Noah Hawleys "Alien"-Serie als Vorgeschichte zu Ridley Scotts Film

Noah Hawleys "Alien"-Serie als Vorgeschichte zu Ridley Scotts Film
7 Kommentare - So, 20.02.2022 von A. Seifferth
Im Zuge der Ankündigung von "Fargo" Staffel 5 wurden einige neue Details zu Noah Hawleys Sci-Fi-Serie "Alien" preisgegeben: Für das Franchise-Projekt werden die Kameras nicht vor 2023 bewegt.

Fans von Alien warten sehnlichst auf die Veröffentlichung von Noah Hawleys Eintrag im Universum der unheimlichen Kreatur. Leider grätscht nun ausgerechnet die Produktion von Staffel 5 für Fargo dazwischen! Die neuen Folgen der Kriminal-Serie sollen schon in diesem Winter produziert werden, wodurch Hawley erst im Anschluss an den Dreh das Sci-Fi-Projekt realisieren wird.

John Landgraf, Vorsitzender von FX Entertainment, äußerte sich zum Sachverhalt wie folgt: "Wir müssen Fargo diesen Winter drehen, also werden wir diese Serie vor Alien drehen, obwohl wir mehr Drehbücher für Alien als für Fargo haben."

Damit rückt Alien auf einen Start-Termin im Laufe des Jahres 2023 (womöglich aber sogar noch später). Immerhin präsentiert uns Landgraf aber einige neue Infos: Während das 1979 erschienene Original von Sir Ridley Scott im Jahr 2122 spielt, wird die Handlung des neuen von Hulu in Kooperation mit FX produzierten Serien-Projekts im ausgehenden 21. Jahrhundert angesiedelt sein. Damit spielt die Serie Jahre mindestens 23 Jahre vor Ellen Ripleys Ausflug in der Nostromo. Entsprechend passt es zu diesen Informationen, dass Landgraf darauf verweist, dass keine Figuren aus den Filmen zum Tragen kommen werden.

Immerhin spricht Landgraf in dem Zusammenhang davon, dass das titelgebende Alien definitiv einen Auftritt spendiert bekommen wird. Der Vorsitzende zeigt sich sicher, dass die Alien-Serie das Warten wert sein wird und betont daher den immensen kreativen Output im Zusammenhang mit dem Serien-Projekt:

"Es ist wirklich interessant, die Serie auf der Erde anzusiedeln. Wir müssen über die Zukunft des Planeten nachdenken, was die Umwelt, die Regierungsführung und die Technologie angeht, und eine Version des Planeten in der Zukunft entwerfen."

Mittlerweile gilt es als gesetzt, dass die Alien-Serie neue Wege beschreiten wird und als erster Franchise-Ableger überhaupt die ethischen und kapitalistischen Motive der Weyland-Yutani Corporation auf der Erde behandeln wird. Interessant ist in diesem Zusammenhang das hinlänglich bekannte Fusionsjahr der beiden fiktionalen Firmen-Schwergewichte Weyland und Yutani: 2099!

Immerhin hat man nun noch ein wenig mehr Zeit für den nötigen Feinschliff, trotzdem ist es schon bemerkenswert, dass sich Regisseur und Autor Noah Hawley mit Alien und Fargo gleich zwei gewichtigen Aufgaben verschreibt. Was haltet ihr von der Verschiebung und den neuen Informationen: Freut ihr euch bereits auf Hawleys Ideen oder hättet ihr euch lieber auf eine unmittelbare Fortsetzung des Franchise gefreut?

Quelle: Indiwwire
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
21.02.2022 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.489 | Reviews: 24 | Hüte: 290

"Es ist wirklich interessant, die Serie auf der Erde anzusiedeln. Wir müssen über die Zukunft des Planeten nachdenken, was die Umwelt, die Regierungsführung und die Technologie angeht, und eine Version des Planeten in der Zukunft entwerfen."

Hmm, das klingt für mich eher an eine Blade Runner Serie, als nach Alien. Gerade die Fusion der beiden Konzerne, könnte man schon im Blade Runner Stil interessant realiseiren.

Aber Alien ?

Hat man da mit Covenant nicht schon genug vermurkst.

Avatar
ObiWan : : Moviejones-Fan
21.02.2022 08:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.21 | Posts: 89 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Das liest sich so, als ob die Serie mehr als flüssig wird. Generische Serienzutaten sind genau das, was ich nicht in einer Alien-Serie sehen möchte. Alien - The Soap brauche ich nicht. Schade...

Avatar
StMatti : : Moviejones-Fan
21.02.2022 06:40 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.15 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Habe die Befürchtung das zuviel Gewicht auf die politische Lage, statt auf das unheimliche Ding mit dem Bananenkopf gelegt wird. Natürlich braucht es für eine Serie, Charaktere die einen durch die Handlung bringen. Aber eine Gruppe Forscher die auf einem Alien Planeten landen (stranden) hätte für mich mehr Reiz, als Firmenmogule die halt eine Biowaffe entwickeln, während die Welt dem Klimawandel unterliegt.

Bin skeptisch!

"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem"
(Volksmund)
Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
20.02.2022 22:05 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 847 | Reviews: 1 | Hüte: 28

Ich bin ein Fan von den ersten 3 Alien Filmen und ich brauche diese Serie ganz sicher NICHT.

Fande es schon furchtbar, was Ridley Scott mit seinem eigenen Franchise machen wollte, denn eine Entmystifizierung der Aliens hat doch nie ernsthaft jemand entgegen gefiebert.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
20.02.2022 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 102 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Na mal gucken. Das Alien-Franchise ist ja sehr durchwachsen. Hatte Anfang des Jahres Noah Hawleys Serie "Legion" geschaut und war durchweg begeistert. Fargo hab ich dann aber leider gelangweilt nach drei oder vier Episoden abgedreht. Traue ihm aber zu in die Alien-Serie mehr Abgedrehtes a la Legion als Krimiomödie im Sinne vom Fargo einzubringen.

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
20.02.2022 19:19 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 357 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Naja, man darf gespannt sein, wie sie es am Ende zu einer guten sauce zusammen rühren. Da auf konntiunität eh nicht soviel Wert gelegt wird, hoffe ich auf eine nicht ganz so hahnbüchene Geschichte wie alien covenant.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
20.02.2022 18:03 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 979 | Reviews: 16 | Hüte: 40

Ich nehme an, die Haupt-Frage dürfte sein, wie das mit den anderen Prequels aka Prometheus und Covenant zusammenhängt.

Letzteres spielt im Jahr 2103 und dort wurde doch eigentlich etabliert, dass David die spätere Alien-Form, so wie man sie kennt, erst gezüchtet hat.

Bestenfalls könnte man in der Serie doch eigentlich nur auf diesen Proto-Alien vom Ende von Prometheus eingehen...

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Forum Neues Thema
AnzeigeY