Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kleines Budget, große Ambitionen

Ohne Worte: Neuer "Spawn" ist Todd McFarlanes "Weißer Hai" (Update)

Ohne Worte: Neuer "Spawn" ist Todd McFarlanes "Weißer Hai" (Update)
22 Kommentare - Do, 18.01.2018 von R. Lukas
"Deadpool" und "Logan - The Wolverine" waren Todd McFarlane noch nicht R-Rated genug, sein "Spawn" soll regelrecht traumatisch werden. Aber ganz und gar kein Superheldenfilm, wie er stets betont.
Ohne Worte: Neuer "Spawn" ist Todd McFarlanes "Weißer Hai"

Update: Im Gespräch mit ComicBook.com schätzt Todd McFarlane schon mal die Laufzeit von Spawn. Er glaube nicht, dass es volle zwei Stunden sein werden. Ein bisschen kürzer, aber auch nicht nur 90 Minuten, sondern irgendwas dazwischen.

Auf der ACE Comic Con konnte er es sich wieder nicht verkneifen, gegen Deadpool auszuteilen. Für ihn sei Deadpool ein PG-13-Actionfilm gewesen. Es gab zwar ein paar nackte Hinterteile und "F-Bombs", ansonsten sei es aber die immer gleiche PG-13-Formel gewesen. Spawn dagegen soll richtig R-Rated werden, worunter sich McFarlane einen Film vorstellt, in dem keine doofen Sprüche geklopft oder Witze gerissen werden, schon gar nicht in brenzligen Situationen. Seiner Meinung nach sollte sich der Held auch fürchten, wenn er in Gefahr ist, und wir mit ihm.

++++

Spawn liegt seinem Schöpfer, Comiczeichner Todd McFarlane, verständlicherweise sehr am Herzen, das merkt man McFarlane in jedem Interview an. Und er wird auch nicht müde, immer wieder zu erzählen, was er sich mit seinem neuen Spawn-Film vorgenommen hat. Blumhouse Productions unterstützt ihn dabei.

Gerade haben sie das Skript abgesegnet, jetzt geht es daran, das endgültige Budget festzulegen, und ein Casting-Meeting steht ebenfalls an, bringt uns McFarlane auf den neuesten Stand. Dieser Spawn wird düster und durch und durch R-Rated. Kein Superheldenfilm, wie ihn die meisten Leute kategorisieren würden, sondern ein übernatürlicher Thriller. Das einzige Fantastische daran ist Spawn selbst, alles andere ist normal.

Mit "R-Rated" meint McFarlane nicht R-Rated wie Deadpool, wo nur ein paarmal das F-Wort fällt und ein nackter Hintern zu sehen ist, und auch nicht wie Logan - The Wolverine. Er spreche hier von echtem Trauma, so ernsthaft wie möglich, und bezeichne Spawn gerne als sein Der Weiße Hai. Spawn sage den ganzen Film über kein einziges Wort - wie der Hai in Steven Spielbergs Klassiker. Es gehe um den Sheriff und die Menschen, die den Geist jagen. Die Hauptrolle sei nicht Spawn, sondern ein Cop wie Polizeichef Brody (Roy Scheider) aus Der Weiße Hai. McFarlane glaubt, dass sie dafür den ziemlich namhaften Darsteller bekommen können, den sie haben wollen. Anders als in einem Superheldenfilm müsste er auch nicht stundenlang in der Maske sitzen oder im Fitnessstudio trainieren. Er braucht nur zu schauspielern.

Dass er den Film schreibt, produziert und inszeniert, war für McFarlane nicht verhandelbar. Wenn man als Regie-Anfänger diese Forderung in Hollywood stelle, sei ein Budget zwischen 8 und 12 Mio. $ realistisch. Unter der Voraussetzung eines 100 Mio. $-Budgets würde er - wäre er ein Studiochef - ja selbst nicht darauf eingehen. McFarlanes Vorbilder sind die letztjährigen Blumhouse-Hits Get Out und Split: Bei Get Out sei man mit Jordan Peele, einem Comedian, und seiner Vision ins Risiko gegangen, Split habe 11 Mio. $ gekostet und dann fast 300 Mio. $ eingenommen. Nicht schlecht, findet McFarlane, der sich so etwas augenscheinlich auch mit Spawn erhofft.

Quelle: AZ Central
Erfahre mehr: #Horror, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
22 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
19.01.2018 09:37 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.759 | Reviews: 26 | Hüte: 147

Dass McFarlane zumindest eine streitbare Persönlkichkeit ist, die sich selbst für Gottes Geschenk an Comic-Fans hält, ist nun wirklich nichts Neues. Dass er nebenbei außerdem ein gewiefter Geschäftsmann ist, ist auch kein Geheimnis. Hinzu kommt, dass er ziemlich ehrgeizig ist. Und im Übrigen kann er durchaus gute und sehr düstere Stories schreiben, das hat er auch schon in der Vergangenheit bewiesen.

Insofern denke ich, dass da durchaus Potential in seinem Spawn wäre, aber sein ganzes PR-Gelaber mit Konkurrentenbashing - so wenig Klasse das auch hat - brauche ich auch nicht. Im Übrigen ist eines der absoluten Lowlights (Gegenteil von Highlights) von Konkurrentenbashing hat er in einer der allerlersten Spawn-Comics auf die Spitze getrieben, als er eine absolute Meta-Story Spawn und Image (Creator-Owned-Properties) vs Marvel und DC gesetzt hat und vor allem He-Who-Came-First (ziemlich eindeutig als Superman zu erkennen) als Opfer und Skalven des unendlichen Merchandising-Zuges dargestellt hat, indem er ihm einfach nur das Wort "Doomsday" in den Mund gelegt hat. (Zum Hintergrund: Das war kurz nachdem DC Superman erstmals sterben liess, indem sie ihn gegen Doomsday antreten liessen). Das war schon ein ziemlich merkwürdiges Lesevergnügen, vor allem wenn man bedenkt, dass Marvel ihn kurz vorher mit Spider-Man zum absoluten Superstar aufgebaut hatte, der vielleicht höchstens noch Konkurrenz von Jim Lee gehabt hatte.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.01.2018 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.481 | Reviews: 26 | Hüte: 313

Wann hat es je einem Film geholfen so große Töne zu spucken? Für David Ayer war Sucide Squad damals ja auch der krasseste Scheiss der je auf der Leinwand erscheinen sollte. Und wisst ihr noch wie spuky es auf dem Set war? Komplett irre - tote Ratten, Maden und der arme Psychologe, welcher die gestörten Stars betreuen musste.
Wir alle wissen was dabei raus kam.

Den Machern von Deadpool wird es ziemlich schnuppe sein, was so ein Typ da sagt, welcher in diesem Business 0,0 nachzuweisen hat. Manchmal ist Demut einfach besser - er sollte froh sein, dass jemand ihm die Chance gibt, er sollte sie nutzen und sollte nicht ständig in den Medien davon erzählen, dass dieser Film so krass anders sein wird und alle anderen in den Schatten stellt. Denn außer seinem Gefasel haben wir auch weiterhin keine ernsthaften news über den Film - welcher ne solange Geschichte bereits hat, dass ich an einen release erst bei Trailer und Kinostart glaube.

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
18.01.2018 23:23 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 158 | Reviews: 0 | Hüte: 2

"McFarlane ist eine Laberbacke die glaubt dass reine Gewalt seinen Film aufwerten wird, wass ich für höchst fragwürdig halte. Flop mit Ansage und großer Klappe dazu."

Hast den Film wohl schon gesehen was?

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
18.01.2018 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.474 | Reviews: 2 | Hüte: 73

@Tequila
Er hat doch recht. Außer nackter Haut, und ein paar Sexwizchen, war das R-Rating nicht zurechtfertigen. Die Gewalt konnte man auch nicht ernstnehmen, weil die Comedy das alles runterspielte.

Ja na und? Genau dass ist doch was den "Merch withe the moutch" ausmacht? Das er sich sebst nicht ernst nimmt, in den unpassendsten Situationen (pubertäre) Witze macht und die vierte Wand bricht. Ob man dass mag dahingestellt, Deadpool ist seiner Vorlage treu. Alles andere wäre Blödsinn hoch 10 gewesen. McFarlane ist eine Laberbacke die glaubt dass reine Gewalt seinen Film aufwerten wird, wass ich für höchst fragwürdig halte. Flop mit Ansage und großer Klappe dazu.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.01.2018 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.090 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Ich habe meine Zweifel, dass Spawn tatsächlich erscheinen wird. @TiiN: als Hörspiel für die Kids schon. Like Benjamin Blümchen: tötöreeeeeeeee.

Avatar
TiiN : : Pirat
18.01.2018 19:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.792 | Reviews: 89 | Hüte: 125

Noch keine einzige Szene ist gedreht, das Drehbuch ist noch nicht final und der Mann macht sich Gedanken über die Laufzeit . Promotion ist ja schön und gut, aber darum soll sich in erster Linie der Produzent kümmern. Ich habe meine Zweifel, dass Spawn tatsächlich erscheinen wird.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.01.2018 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.090 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Spawn dagegen soll richtig R-Rated werden, worunter sich McFarlane einen Film vorstellt, in dem keine doofen Sprüche geklopft oder Witze gerissen werden, schon gar nicht in brenzligen Situationen

Auch wenn ich DP v Logan nicht so abfeiern wie die meisten hier,... aber der man fängt allmählich mit seinen Blabla zu nerven. Er hat noch nicht mal was geliefert und schon spuckt er Größen Tönen. Ich mag den Figuren spawn sehr,.. aber hier werde ich nur so viel sagen: Hochmut kommt vor dem Fall.

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
18.01.2018 18:21 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 158 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Er hat doch recht. Außer nackter Haut, und ein paar Sexwizchen, war das R-Rating nicht zurechtfertigen. Die Gewalt konnte man auch nicht ernstnehmen, weil die Comedy das alles runterspielte.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
18.01.2018 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 787 | Reviews: 1 | Hüte: 43

McFarlane war schon immer gegen jede Figur am schießen die nicht seiner Feder entsprang. Schon als der Spawn Comic seine Höchstphase hatte, sah er Figuren wie Batman als nicht mehr zeitgemäß an und viel zu weich. Der Mann scheint wohl vor allem von sich selbst am meisten zu halten

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
18.01.2018 17:39 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.759 | Reviews: 26 | Hüte: 147

Er wirft Deadpool vor, nicht seine Kreation zu sein

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
18.01.2018 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.474 | Reviews: 2 | Hüte: 73

Er wirft Deadpool also vor Deadpool zu sein. Nun gut.

Avatar
Constantine : : Moviejones-Fan
18.01.2018 16:21 Uhr | Editiert am 18.01.2018 - 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 09.06.16 | Posts: 157 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also das Deadpool nur Rated-R wegen nackter Haut und gefluche bekam, ist leider nicht ganz richtig. War schon einiges an Gewalt drin.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.01.2018 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.759 | Reviews: 26 | Hüte: 147

Ich halte McFarlane zwar auch für einen abgehobenen arroganten Kerl, der keinem Streit aus dem Weg geht, aber unabhängig davon halte ich ihn auch für einen integeren Künstler, daher mal schauen, was er daraus macht. Wäre nicht der erste (in seinem Fall mit Abstrichen) gute Comicautor, der es auf dem Bildschirm verkackt.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
RonZo : : Mad Titan
10.01.2018 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 438 | Reviews: 3 | Hüte: 25

@Silencio

Alles klar! Im Kontext mit dem Rating (was Du ja auch in deinem 1. Kommentar geschrieben hast) verstehe ich deine Formulierung eindeutig besser...

Wenn man beim surfen Fussball guckt leidet anscheinend das Leseverständnis.

Zu McFarlane nochmal: Also als abgehoben hab ich ihn jetzt noch nicht wahrgenommen -ich würde ihn als "speziell" bezeichnen.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
10.01.2018 22:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 617 | Reviews: 40 | Hüte: 52

@RonZo:

Naja, der McFarlane ist schon ziemlich abgehoben, das darf man nicht vergessen.

Aber darum geht es mir auch gar nicht. Ich finde nur den Vergleich zu "Der weiße Hai" ein bisschen daneben, wenn man gleichzeitig auf dem R-Rating, das schon fast ein Marketingtool ist, herumreitet.

Forum Neues Thema