Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
Vom Rücktritt zur Mission

Review "Star Trek - Picard" Staffel 1 Epsiode 3: "Das Ende ist der Anfang"

Review "Star Trek - Picard" Staffel 1 Epsiode 3: "Das Ende ist der Anfang"
4 Kommentare - Fr, 07.02.2020 von S. Spichala
Die aktuelle Folge von "Star Trek - Picard" bietet einen spannenden Rückblick und trommelt zudem die Crew für Picards Mission zusammen. Und hält einige spannende Offenbarungen bereit.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "Star Trek - Picard" Staffel 1 Epsiode 3: "Das Ende ist der Anfang"

Die neue Folge von Star Trek - Picard, Episode 3 "Das Ende ist der Anfang", startet mit einem Rückblick 14 Jahre zuvor, in dem sich Picard (Patrick Stewart) Gedanken darum macht, wie die Evakuierung der Romulaner nach dem Mars-Brand und dem Abzug der Sternenflotte aufrecht erhalten werden kann. Und die offenbaren zweierlei:

Einerseits die Idee, Androiden einzusetzen, was aufgrund ihres ruinierten Rufs als zu gefährlich abgeschmettert wurde, andererseits, dass Picard der Sternenflotte die Pistole auf die Brust gesetzt hat: Entweder sein Plan wird akzeptiert oder er tritt zurück. Das Ergebnis ist bekannt, ein Ergebnis, das ihn selbst überrascht hatte.

In der Gegenwart von Star Trek - Picard erörtet Picard seinen aktuellen Plan der Rettung des Androidenmädchens mit Raffi (Michelle Hurd), die nicht sonderlich begeistert davon ist. Und klarmacht, was sein Handeln damals auch für sie für Konsequenzen hatte. Und so endet sein Anwerbeversuch, sie in seine Crew zu holen, negativ, doch sie schlägt einen Piloten samt Raumschiff für ihn vor: Captain Cristobal "Chris" Rios (Santiago Cabrera). Der hat mit einem starken Hang zur Tragik und Traumafolgen zu kämpfen und kommuniziert mit einen ziemlichen coolen Begleiter der besonderen Art, mehr verraten wir mal nicht dazu.

Derweil ist Dr. Soji Asha (Isa Briones) auf ein Interview mit einer in Mythen bewanderten assimilierten Romulanerin namens Ramdha aus, das ihr Überraschendes offenbart, und Dr. Jurati (Alison Pill) bekommt unheilvollen Besuch von Commodore Oh (Tamlyn Tomita). Wenig später muss sich auch Picard mit unliebsamem Besuch herumschlagen. Immerhin: Am Ende hat Picard ein Schiff und gleich drei Crewmitglieder, wenn auch eines davon nur kurzfristige Begleitung plant, und sagt endlich, worauf alle gewartet haben: "Energie"!

Eine ruhige und doch abwechslungsreiche, die Basis für alles kommende legende Folge von Star Trek - Picard, die mal wieder viel zu schnell rumging. Und zudem ein cooles Hugh-Comeback (Jonathan Del Arco) bereit hielt. Neben Eindrücken zur aktuellen Folge gibt es unten auch die ersten Bilder zu Episode 4 zu sehen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
13.02.2020 00:33 Uhr | Editiert am 13.02.2020 - 00:34 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 402 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Chris1605 - fast vergessen, da aber die Sonnenbrille so viele irritiert, hier die Spoilerauflösung: Erinnere dich daran, was Oh zur getarnten (!) bösen Schwester von Naruk sagt, wie gut diese Tarnung (keine spitzen Ohren) gelungen sei - und es ist bloß Picard, der Oh für eine Vulkanierin hält, was sagt uns aber der Umstand, dass sie Sonnenbrille trägt (was Vulkanier nicht brauchen)? Zugleich wissend, dass eine Romulanerverschwörung im Gange ist, und auch Naruks Schwester eben kein Mensch ist? Auf das Ergebnis kommst du nun sicher selbst. wink

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
09.02.2020 18:01 Uhr | Editiert am 09.02.2020 - 18:12 Uhr
1
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 402 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@Nexxus - ich denke, dass uns die Hinweise auf die "Aktivierung" von Dahj/Soji plus die Frage, warum Romulaner sich selbst angegriffen haben und die ganze akut laufende Romulaner-Verschwörung und vom Kubus assimilierte Romulaner-Borgs einige Hinweise geben, dass es doch mehr als ein Programmfehler war. Bin gespannt, wie sich das auflöst. Ich tippe mal auf "ferngesteuert" .

Avatar
Nexxus : : Moviejones-Fan
08.02.2020 13:31 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.20 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hi Chris,

Ich schaue die Serie auch gerne & warte nach dem Abspann schon sehnsüchtig auf die nächste Folge. Leider muss man sich da ja immer eine lange harte Woche gedulden.

Die Serie verspricht viel und es ist zu wünschen dass es weiter den Spuren treu bleibt.

Was ich dennoch kritisieren muss ist dass es eine gefühlte Ewigkeit dauert bis "der Ball endlich ins rollen kommt". Endlich, nach drei Folgen, hat Picard endlich sein Schiff.

Man darf bisher auch nicht was sehr tiefgründiges erwarten. Ein Fehler im Betriebssystem ist die Ursache dass die Androiden Amok gelaufen sind.

Avatar
Chris1605 : : Moviejones-Fan
07.02.2020 21:13 Uhr
1
Dabei seit: 19.04.19 | Posts: 6 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Bin durch und durch begeistert von dieser dritten Folge, als Abschluss der „Ortsbestimmung“ von Picard. Der Spannungsbogen wird gehalten, die Charaktere sind glaubwürdig und gut gespielt, tiefsinniges und Action mit dabei.

Der Einstieg mit Raffi zeigt das Gespann JL und Raffi. Diese ist wohl die Vertraute des Admirals, jeder gute Führer hat jemand als No. 1 oder eben als „Raffi“. Zeigt aber auch, dass Picard sich wohl auch auf seinem Weingut verkrochen hatte, weil er mit Raffi keinen Kontakt mehr pflegte. Von beiden gut gespielt. Befremdlich für Star Trek das da jemand raucht, eine E-Zigarette?? (aber Kleinigkeit).

Soji auf dem Borg Kubus mit Hugh, atmosphärisch gut. Bin gespannt, warum die Romulaner was gegen sie haben. Commander Oh mit Sonnebrille…irgendwie daneben.

Dann die „Action“ mit dem Angriff der Romulaner. Gute Choreo. Rios, einfach klasse Charaktere. Natürlich überzeichnet, aber endlich mal wieder ein richtiger Mann….kennt keinen Schmerz, trinkt, ist cool, kann was. Der Klamauk mit seinem Hologramm bringt auch etwas Witz in die Serie, gefällt mir. Ein wohltuender Gegenpool zu den unglaubwürdigen, weinerlichen Figuren in STD. So stell ich mir einen „Abgefackten“ Captain vor, den nichts aus der Ruhe bringt. Die Figur von Dr. Jurati ist auch gut und bringt auch etwas Leichtigkeit in die Serie. Erinnert mich ein bisschen an Lt. Barkley.

Alle diese Figuren im Raumschiff versammelt versprechen eine gute Serie:
Natürlich Picard, überragend. Ein cooler Raumschiffcaptain mit witzigem Hologramm, Raffi: Bisschen kaputt, hochintelligent mit Grundsätzen (Sicherheitscheck), Dr. Jurati etwas unsicher, Experte.

Was mich bei vielen Kommentaren erschüttert, ist das Klein Klein. Uniform, Rangabzeichen, Innenausstattung Raumschiff?? He, das ist ne gute Geschichte, die bisher richtig durchstartet.

Und „Energie“ oder „Engage“, das musste sein!

Forum Neues Thema