Anzeige
Anzeige
Anzeige

Superman & Lois

News Details Reviews Trailer Galerie
Wie gut ist die neue "Arrow"-verse-Serie?

Review "Superman & Lois" - So startet die Super-Family durch

Review "Superman & Lois" - So startet die Super-Family durch
8 Kommentare - Mi, 03.03.2021 von S. Spichala
"Superman & Lois" Staffel 2 wurde bestellt, da ist es Zeit, uns auch mal die US-Reviews anzuschauen, wie die Serie so ankommt. Hier die zusammenfassende Review.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Der neueste Arrow-verse-Zugang mit Superman & Lois ist mit einer Doppelfolge (90 Minuten, genaugenommen eher rund 60 Minuten mit anschließendem Special) gestartet, und die wird nicht grundlos als Love-Letter ans bisherige Superman-Lore beschrieben. Wir versuchen, möglichst wenig Spoiler zu bringen, aber so mancher muss sein, sonst macht eine Review wenig Sinn in diesem Fall. Denn ein Großteil der Premiere spielt in - Smallville!

"Superman & Lois" Season 1 Trailer 1

Zu Beginn der Superman & Lois-Premiere lebt das Titel-Paar (Tyler Hoechlin, Elizabeth Tulloch) samt ihrer Zwillingskinder Jonathan (Jordan Elsass) und Jordan (Alex Garfin) jedoch in Metropolis, ein Ereignis holt aber erst Clark Kent aka Superman und dann die gesamte Familie in sein altes Zuhause zurück, in die Kleinstadt und auf die Farm, auf der er selbst einst groß geworden ist. Und welche die Fans durch die Serie Smallville nun wirklich gut kennen.

Zu Beginn sind auch noch keinerlei Kräfte der Kinder zu erkennen, auch wenn die lieben Eltern in manchem Anzeichen dafür sehen, doch Clark will seine Söhne vorerst noch davor schützen, das Superman-Geheimnis mit sich herumtragen zu müssen oder eben damit auch die Gefahr zu erhöhen, dass ihnen mal etwas rausrutscht und die Welt dadurch seine Identität erfahren könnte.

Das führt dazu, dass die Teens die oftmals Abwesenheit ihres Vaters nicht nachvollziehen können, und so startet Superman & Lois mit der Frage, wie gut oder schlecht Clark die Vaterrolle und die Superheldenrolle unter einen Hut bekommt. Zudem sind sich die Zwillinge nicht so ähnlich, wie man nun vielleicht vermuten würde, sondern grundverschieden, wobei Jordan das "Problemkind" darstellt. Mit ein Grund, warum Clark vermutet, dass vielleicht wenn überhaupt, Jonathan derjenige mit Kräften sein könnte - gerade um den Konflikt, wenn ein Sohn Kräfte hat und der andere nicht, sorgt sich Clark besonders.

Natürlich gibt es auch den Schurken-Einstieg in der Superman & Lois-Premiere, jemand hat es zerstörerisch auf Atom-Kraftwerke abgesehen, so dass Clark auch reichlich gute Gründe für das Glänzen mit Abwesenheit daheim bekommt. Wer dahinter steckt, wird auch im Verlauf und noch genauer am Ende der Premiere enthüllt, die Mystery ist eher, warum es genau so abläuft wie es abläuft. Und wie vielleicht auch Mogul Morgan Edge (Adam Rayner) damit zusammenhängt, der bereits den Daily Planet aufgekauft und offenbar auch in Smallville seine gierigen Finger im Spiel hat.

Der Smallville-Besuch ist hoch emotional, nicht nur weil Clark seine Exflamme Lana Lang-Cushing (Emmanuelle Chriqui) wiedertrifft, die, wie man am Doppelnamen schon erkennt, ebenfalls derweil Familie hat. Wie man sich denken kann, bahnen sich auch zwischen den Kindern beider Familien Verwicklungen miteinander an, die zudem auf erste Erlebnisse bei einem früheren Sommerbesuch zurückgehen. Und so verschärft sich mit der Rückkehr nach Hause sowohl das Familiendrama als auch die Schurken-Mystery auf unerwartete Weise, mit interessanten Entwicklungen, welche letztlich die Basis für den weiteren Verlauf der Serie erst so richtig aufbauen.

Die Darsteller und Darstellerinnen von Superman & Lois machen ihre Sache dabei wirklich insgesamt gut bis in die Nebenrollen, Hoechlin darf als Superman ordentlich glänzen mit seinen Kräften, die Effekte und Musik dabei geben einen passend heroischen Rahmen - da gibt es nichts zu meckern. Aber auch als Elternpaar überzeugen die beiden, wie auch Lois als journalistische Spürnase, und auch die Kinderrollen sind gut besetzt. Wer sich an die Titelstars in den Rollen vielleicht noch etwas gewöhnen muss, die Premiere macht Lust genug, ihnen die verdiente Chance zu geben - und Superman ist auch endlich etwas globaler unterwegs.

Kritisch kann man anmerken, dass trotz 60 Minuten manch emotionale Szenen zu Beginn hätten noch mehr ausklingenden Raum bekommen können, etwas zu harsch abgehackt wurden, aber gut, es gab viel auf den Weg zu bringen. Auch die Kids lernt man noch nicht so richtig tiefgehend kennen, aber genug, um einen Grobeindruck zu bekommen und gespannt auf die Vertiefung zu sein.

Massig Superman- & DC-Easter Eggs gibt es in der Superman & Lois-Premiere dabei natürlich auch zu entdecken, hier werden auch die Die Hard-Fans happy gemacht. Sei es durch Hinweise auf kreative Köpfe hinter den Vorgängern, sei es auf andere DC-Superhelden, sei es durch Szenen, die man von Comic-Covern kennt - der Liebesbrief an alles Bisherige zum ikonischen Man of Steel ist unübersehbar. In der gestrigen zweiten Folge nach der Premiere wurden zudem auch die Hinweise auf das DCEU-Multiverse noch deutlicher. Dennoch kann man die Serie auch ohne Arrow-verse-Vorkenntnisse schauen, ahnt aber mit Vorkenntnissen schneller, was da sich entwickelt. Insgesamt kommt die Premiere bei Fans und Kritikern in den USA besser an als erwartet, das lässt hoffen!

Wann und wo die neue DC-Serie hierzulande zu sehen ist, ist noch offen.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Diverse
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
13.03.2021 12:51 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 295 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Wir brauchen Supes im Kino nicht mehr. Die Serie bietet mir genau das was ich mir auf der vroßen Leinwand immer gewünscht habe. Folge drei gerade gesehen. Wird immer besser.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
04.03.2021 20:22 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 258 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Hab nach den ersten Trailer richtig Bock auf die Serie bekommen.

Werde die sicher anschauen, sollte es ohne irgendein Abo möglich sein.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
04.03.2021 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@doctorwu1985 - es bot sich angesichts eines Titel-Paars hier einfach an, nicht umsonst fällt es dir ja auf. Wir nutzen das schon wenn, dann sehr gezielt/wo es einfach passt als Hervorhebung. Über das Format kann man sich freilich streiten, da hast du schon recht bezüglich Beamten-Look, das sieht ausgeschrieben dann doch netter aus laughing

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
04.03.2021 03:03 Uhr | Editiert am 04.03.2021 - 03:05 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 387 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Als Arrowverse "Gegner" hatte ich die Serie von vornherein verteufelt, konnte aber neuen Superman Material dann doch nicht widerstehen.

Und ich würde mit einer angenehm Erwachsenen Atmosphäre und einem interessanten Story Beginn überrascht.

Das es endlich vorwärts geht in Supermans Geschichte ist toll. Seit dem Ende von "Die Abenteuer von Lois & Clark" wollte ich die beiden endlich in der Elternrolle sehen. Und da daraus in "Superman Returns 2" nichts wurde (aufgrund von Superman Returns), freut es mich.

Das es nun Teenager sind, ist zu verschmerzen. Solange das Teenie Drama nicht überhand nimmt.

Btw. Die hellsten Kerzen sind die ja anscheinend nicht, wenn sie Ihren Vater nicht erkennenlaughing

@moviejones

Mir ist es jetzt erst das erste mal aufgefallen, aber bitte bitte lasst das "*Innen" keinen Einzug halten auf dieser Seite.

Wenn man nicht einsieht das "Darsteller" Menschen sind die etwas darstellen, sondern denkt es wären explizit Männer, dann kann man auch einfach "Darstellerinnen & Darsteller" schreiben.

Es handelt es sich hier ja um Autorenarbeit und nicht um einen Beamtenwisch -)

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
03.03.2021 21:28 Uhr
1
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 996 | Reviews: 0 | Hüte: 81

Ich kann die positive Kritik sehr gut nachvollziehen. Auch für mich fühlte sich Superman gleich in der ersten Folge so an, wie er meiner Meinung nach sein sollte. Sprich: So wie halt der Supi aus den Comics. Ich bin jedenfalls schon auf die zweite Folge gespannt.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
03.03.2021 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 58 | Reviews: 1 | Hüte: 3

Mich würden die Hinweise auf das DCEU-Multiverse interessieren.

@moviejones könnt ihr da im Spoiler-Tag näheres erläutern?

MJ-Pat
Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
03.03.2021 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 271 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich bin nach der Review, echt gespannt auf die Serie. Bisher habe ich nicht viel erwartet, aber nach eurer Review und den Kritiken, bin ich wahrlich neugierig geworden.

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

Avatar
Filmenthusiast : : Moviejones-Fan
03.03.2021 17:52 Uhr | Editiert am 03.03.2021 - 17:53 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.18 | Posts: 37 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich kann nur Beipflichten und Beifall klatschen, ich als Superman Fan und eigentlicher Gegner der Idee von Superman & Lois war total überrascht wie sehr die Serie es schafft eine neue Geschichte in Vertrauter Umgebung zu zeigen, die Qualität ist mit keiner anderen Arrowverse Serie zu vergleichen, der Pilot war Saustark und ich hoffe die Serie hält dieses Niveau! Bravo DC, ihr habt da mal was hingekriegt!

Forum Neues Thema
Anzeige