AnzeigeN
AnzeigeN

Alles Geld der Welt

News Details Kritik Trailer Galerie
Und der Trailer zu "Phoenix Forgotten"!

Ridley Scott besetzt Trio für nächsten Film, plant "Battle of Britain" (Update)

Ridley Scott besetzt Trio für nächsten Film, plant "Battle of Britain" (Update)
3 Kommentare - Di, 04.04.2017 von R. Lukas
Mark Wahlberg, Michelle Williams und Kevin Spacey folgen Ridley Scott zu "All the Money in the World", der auch am Found-Footage-Film "Phoenix Forgotten" beteiligt ist. Dazu der erste Trailer.

Update: Sein Arbeitseifer in allen Ehren, aber was will er denn noch alles machen, der gute Ridley Scott? Für 20th Century Fox jetzt auch noch Battle of Britain, einen Film über die Luftschlacht um England im zweiten Weltkrieg. Matthew Orton schreibt ihn, Scott soll ihn produzieren und ja, möglichst auch Regie führen.

Die Luftschlacht um England begann am 10. Juli 1940, als die deutsche Luftwaffe bis in den Oktober hinein Großbritannien bombardierte. Britische Häfen und Schifffahrtswege wurden als erstes ins Visier genommen, danach Flugplätze der Royal Air Force, und auch nächtliche Angriffe auf London geflogen. All dies diente als Vorbereitung für eine Invasion der Britischen Inseln (das "Unternehmen Seelöwe"), doch den Nazis gelang es nicht, den Widerstand zu brechen. So erlitten sie ihre erste große Niederlage, und die Invasionspläne wurden aufgegeben.

++++

79 Jahre und noch kein bisschen altersmüde. Ridley Scott plant nach Alien - Covenant nicht nur weitere Alien-Prequels, sondern auch diverse andere Projekte. So will er vor The Cartel und seinem nächsten Alien-Film noch All the Money in the World drehen.

Es geht um die spektakuläre Entführung des Milliardärs-Sohns John Paul Getty III 1973 und den Versuch seiner Mutter Abigail, seinen Großvater, den US-amerikanischen Öl-Tycoon John Paul Getty Sr., dazu zu bringen, die geforderten 17 Mio. $ Lösegeld zu berappen. Getty Sr. weigerte sich aber zunächst, seinen Enkel freizukaufen. Als es den Kidnappern zu bunt wurde, schickten sie einen Umschlag mit einem Ohr des Entführten - und der Drohung, dass noch mehr Teile von ihm folgen würden, wenn nicht endlich gezahlt wird.

Sollte vor Kurzem noch Natalie Portman die Rolle der Abigail Getty übernehmen, läuft es nun auf Michelle Williams raus. Kevin Spacey soll Getty Sr., den dickköpfigen Patriarchen, spielen und Mark Wahlberg den ehemaligen CIA-Agenten Fletcher Chase, der von ihm nach Rom geschickt wurde, um herauszufinden, ob Getty III wirklich entführt wurde. Weniger Drama, mehr Entführungs- und Rettungs-Thriller vor dem Hintergrund einer ultrareichen Familie - Citizen Kane meets Chinatown, dazu eine Prise Argo, so wird der Film beschrieben.

Scott hat auch den Found-Footage-Schocker Phoenix Forgotten von Regisseur Justin Barber mitproduziert, der sich uns jetzt im Trailer präsentiert. Der Film basiert auf dem wahren Ereignissen vom 13. März 1997, als über Phoenix, Arizona mehrere mysteriöse Lichter erschienen. Bis heute sind diese "Phoenix-Lichter" ein Rätsel und einer der berühmtesten Fälle von vermeintlicher UFO-Sichtung.

Drei Teenager machten sich kurz nach dem Vorfall auf in die Wüste, in der Hoffnung, die seltsamen Ereignisse in ihrer Stadt dokumentieren zu können. In dieser Nacht verschwanden sie und wurden nie wieder gesehen. Zwanzig Jahre später ist ihr gefilmtes Material endlich aufgetaucht, es zeigt die letzten Stunden ihrer schicksalhaften Expedition. Zum ersten Mal kommt die Wahrheit ans Licht...


Quelle: Variety
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
04.04.2017 23:02 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Ich ahnte es schon als Scott seine neuen Alien-Reihe ankündigte, er wird die Fans nach Covenant bestimmt wieder 5 Jahre warten lassen bis der nächste Teil erfolgt. Ridley sah sich wohl in Prometheus schon selber als Peter Weyland, besser gesagt er hatte diese Rolle wohl für seine eigene Person geschrieben. In 10 Jahren dann die Meldung: Old Man Scott benötigt für seinen 4. Alien Prequel Film ein Exoskelett. Oder es kommt die Meldung, er gibt sein Projekt an Cameron ab. Scott soll auch mal an die Fans denken, denn mein Bruder hat schon nichtmal mehr die Ankündigung zu Paradise Lost erlebt, ein guter Freund und Mentor von mir ist als Fan auch schon über 60J. Ridley komm mal langsam in die Pötte und lasse die anderen Projekte weg.

Battle of Britain: Ich liebe alte WKI und II Filme total und kenne auch den Film Luftschlacht um England, mir guter alter Starbesetzung, und freue mich darüber wo man das Genre (wohl dank Nolans Dünkirchen) wieder auferleben lässt. Scott darf ruhig Produzent sein, aber bitte nicht die Regie führen. Er soll sich verdammt nochmal Alien widmen!:ani-hit:

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
03.04.2017 20:39 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Found Footage. Endlich war diese Art der "Filmkunst" vom Tisch, kommt da Phoenix Forgotten daher gräbt diese Art wieder aus. Es gibt wenige Ausnahmen die mir als FF Filme gefallen haben, doch selbst bei denen ging mir die Wackelcam auf die Nüsse. Ich kann verstehen das hier FF angebracht ist, denn die Teens filmten sich selber und es geht um das Video, trotzdem stört mich sowas.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
03.04.2017 16:55 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 890 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Found Footage...das muss doch nicht sein. An sich sind die "Phoenix Lights" ein interessantes Thema, aber nicht als billiger Blair-Witch-Abklatsch mit Wackelkamera.

Forum Neues Thema
AnzeigeN