Anzeige
Anzeige
Anzeige
Pegg schätzt "Star Trek 4"-Regisseur für "Wandavision"

Scotty bereit zum Beamen: Simon Pegg wartet auf´s Go für "Star Trek 4"

Scotty bereit zum Beamen: Simon Pegg wartet auf´s Go für "Star Trek 4"
8 Kommentare - Fr, 28.01.2022 von A. Seifferth
Auch Scotty-Schauspieler Simon Pegg ist des Wartens überdrüssig! Für "Star Trek 4" würde er gern zügig in die Rolle des berühmten Chefingenieurs der USS Enterprise zurückkehren.

Trekkies weltweit warten gespannt auf den nächsten Filmeintrag im ikonischen Science-Fiction-Franchise. Auch Simon Pegg sehnt sich nach einer Rückkehr in der Rolle des Chefingenieurs Montgomery "Scotty" Scott in Star Trek 4.

Im Zuge eines Interviews zu Ice Age - Die Abenteuer von Buck Wild kam Pegg auch auf den langsamen Projektfortschritt bei Star Trek 4 zu sprechen:

"Ich weiß nicht viel. Ich habe Matt kurz getroffen und er scheint ein toller Typ zu sein. Ich liebe die Arbeit, die er bei WandaVision geleistet hat. Bei solchen Dingen muss man immer abwarten, denn die Welt ist ein unsicherer Ort. COVID hat alles durcheinander gewirbelt."

Für Star Trek 4 werde er alles tun, damit er wieder an Bord sein könne. Leider sei die angedachte Mitwirkung auch ein wenig traurig, da der Pavel Chekov-Mime Anton Yelchin bereits 2016 verstorben ist.

Nachdem Noah Hawley inzwischen lieber an einer Alien-Serie arbeitet und auch Quentin Tarantinos Pitch-Idee wohl in den weiten der Projekthölle verschifft gegangen ist, hat sich WandaVision-Regisseur Matt Shakman den vierten Filmeintrag der im Jahr 2009 von J.J. Abrams neu gestarteten Star Trek-Filmreihe geschnappt.

Unklar bleibt, ob wir uns an ein neues Gesicht für Captain James T. Kirk gewöhnen müssen: Im August 2018 scheiterten die Gespräche zwischen Chris Pine und Paramount an den Gehaltsverhandlungen. Pine bekräftigte jedoch auch nach diesem Ereignis sein Interesse an einer Mitwirkung bei Star Trek 4.

Star Trek 4 wurde mittlerweile für den US-Start auf den 22. Dezember 2023 datiert. Allmählich wäre es natürlich schön, wenn Paramount für das Projekt auf Warpgeschwindigkeit schaltet und tiefgreifendere Infos mitteilt.

Quelle: Screenrant
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
29.01.2022 16:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 855 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Hm.. 6 Jahre.. Ja.. Dann braucht es wohl echt was neues. Aber dann nicht wieder ein neuer Kirk.

Wird aber schwierig.. Nicht auszudenken @doctorwu1985 behält recht und TNG wird regebooted...

Lieber was neues in der Serie funktioniert ja Discovery auch einigermaßen erfolgreich..

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
29.01.2022 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 584 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Für mich wäre es an der Zeit eine andere Crew zu zeigen. JJs Star Trek war OK, aber nicht wirklich das Gelbe vom Ei für mich Persönlich. Teil 1 war ja noch recht unterhaltsam, aber der zweite hatte so vielle fehlentscheidungen, und der dritte war gerade noch OK. Dier sollen doch einfach was neues machen, andere Crew, neues Schiff und aufgehts.

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
29.01.2022 03:40 Uhr | Editiert am 29.01.2022 - 03:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 534 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Ich frage mich mich wann die auf die Idee kommen, und TNG im Kelvin Universum erzählen wollen.

Mit Vin Diesel als Picard, Jason Momoa als Riker, Idris Elba als Worf, Zendaya als Troi, Yahya Abdul-Mateen II als Geordi, Joseph Gordon-Levitt als Data und Amy Adams als Dr. Crusher tongue-out

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
28.01.2022 23:37 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 328 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Hm... Ich habe da doch eher gemischte Gefühle. Mir gefiel der reboot, waren nette Ideen und Umsetzungen dabei. Aber... Anton yelchin ist leider schon verstorben und Teil 3 ist mittlerweile auch schon 6 Jahre her. Star trek beyond funktioniert auch als triologieabschluss von daher wäre ich für eine völlig neue Geschichte mit neuer Crew und neuem Schiff.

Wir werden sehen was passiert.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
28.01.2022 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 1.054 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Ich bezweifle, dass es einen vierten Film mit der Kelvin-Crew geben wird. Unabhängig davon, ob man persönlich die letzten drei Filme mag oder nicht, so hat doch jeder von ihnen weniger eingespielt als der Vorgänger. Und letztendlich zählt für Paramount das Geld in der Kasse.

"With great power comes great responsibility!"

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Bei der Macht von Grayskull, ich habe die Zauberkraft!"

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
28.01.2022 20:13 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 855 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Alte Crew bitte... Oder ein Star Trek ohne Enterprise

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
28.01.2022 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 126 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Wenn ich schon immer lese "ist an den Gehaltsverhandlungen" gescheitert.

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
28.01.2022 19:14 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 220 | Reviews: 0 | Hüte: 3

der Stand ist immer der Gleiche, aber nix geht voran. Es wäre schade um das verschenkte Potential der sympatischen Jung-Crew, die zunehmend gar nicht mehr so jung ist. Ohne Pine (oder Quinto oder Urban) können sie es in dem Format aber auch gleich lassen. Auch wenn Pine mittlerweile deutlich älter ist als Shatner als der mit Kirk anfing, ohne ihn bliebe nur wieder ein weiterer Reboot mit ganz anderer Crew. Der kommt natürlich sowieso irgendwann.

Forum Neues Thema
AnzeigeN