Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gossip Girl

News Details Reviews Trailer Galerie
Gossip Girl

Spoiler-Highlight: "Gossip Girl"-Finale enthüllte das Gossip Girl!

Spoiler-Highlight: "Gossip Girl"-Finale enthüllte das Gossip Girl!
0 Kommentare - Sa, 19.12.2020 von S. Spichala
Wer es noch nicht wissen will, sollte also auf keinen Fall weiterlesen. Das Finale von "Gossip Girl" offenbarte letzten Montag den US-Zuschauern, wer das Gossip Girl ist - und es ist...

... kein Mädchen! Nein, es ist jemand, der jemand ihm am Herzen Liegenden in seiner Geschichte vermisste, und sich daher selbst als Bloggerin in die Geschichte der Vermissten hineinschrieb. 

Es ist nicht Chuck Bass (Ed Westwick), der im Gossip Girl-Finale unter Mordverdacht gerät, weil Bass Senior, sein wieder auf der Bildfläche erschienener Vater, nach einer Auseinandersetzung zwischen den beiden von einem Dach fällt... Während Chuck mit Blair (Leighton Meester) flieht, hält er endlich um ihre Hand an.

Es ist auch nicht Nate (Chace Crawford), im Gegenteil, er ist viel zu sehr damit beschäftigt, zusammen mit Sage (Sofia Black-D&39;Elia) selbst herauszufinden, wer denn nun die geheimnisvolle Bloggerin ist.

Schon eher kommt Dan (Penn Badgley) in Frage, der offensichtlich auf dem Offenbarungstrip ist - er gesteht Serena (Blake Lively), dass er sie das erste Mal auf einer Party der Upper Eastsider gesehen hat, in die er sich heimlich reinschmuggelte, und sich gleich von ihr magisch angezogen gefühlt hat. Und das, obwohl sie dort ziemlich betrunken war. 

Und tatsächlich, es ist Dan Humphrey, wie im Finale nach sechs Staffeln Gossip Girl via Nates Spectator bekannt gegeben wird und diverse bekannte wie ehemalige Figuren von Gossip Girl beim Blick auf ihr Handy erfahren. Zum finalen Meet & Greet via Gossip Girl-Enthüllung finden sich unter anderem ein: New Yorks Bürgermeister Bloomberg, Vanessa (Jessica Szohr) und zwei aktuelle Castmitglieder der Superheldenserie Arrow: Katie Cassidy als Juliet Sharp und Willa Holland als Agnes Andrews.

Dan schrieb sich, als Serena zum Beginn der Serie aus dem Internat nach New York City kam, mit in ihre Welt hinein, als Bloggerin, deren literarisches Ich zur gleichen Schule wie er ging. Konnte er sie schon nicht in seine Welt holen, war dies der Weg, sich in ihre Welt hinein zu fantasieren...

Und wie erklärt sich nun der angekündigte Auftritt von Kristen Bell? Nun, sie probt im Finale zusammen mit Rachel Bilson eine Szene von Serena und Blair aus dem Filmdrehbuch. Da haben uns die Serienmacher schön an der Nase herum geführt, was ihren Auftritt betrifft. Hut ab, ein Gerüchteküchenrezept erster Güte.

Ende gut, alles gut: Wie die US-Zuschauer nach Dans Worten "Gossip Girl is dead" mit einem Blick in die fünf Jahre spätere Zukunft der Figuren erfahren, haben Dan und Serena geheiratet. Nate hat sich zum erfolgreichen Verleger des NY Spectator gemausert und scheint als Kandidat eines jüngeren Bürgermeisters für New York in Frage zu kommen. Chuck und Blair sind ebenfalls ein Paar geworden und haben einen Sohn. Auch Jack Bass (Desmond Harrington) und Georgina Sparks (Michelle Trachtenberg), die sich zu Beginn des Finales kennenlernen, werden ein Paar. Lily (Kelly Ratherford) und Rufus (Matthew Settle) gingen allerdings getrennte Wege: Lily ist mit William van der Woodsen (William Baldwin) verbandelt, Rufus mit der Sängerin Lisa Loeb. Ivys (Kaylee DeFer) Enthüllungsbuch "The Twisted Tale of The Female Con Artist Who Took Manhattan For Millions" wurde verfilmt. Und schließlich sind auch noch Eric (Connor Paolo) und Jenny (Taylor Momsen) bei Serenas und Dans Hochzeit wieder zurück zu ihrer Familie gekommen.

Kristen Bell sagt in ihrem letzten Voice-Over, dass es auch nach Dan immer wieder einen geheimnisvollen Außenseiter geben werde: „Who Am I now? That&39;s one secret, I will never tell. XOXO, Gossip Girl...“

Apropos Ende gut, alles gut - so mancher Fan, der Gossip Girl bei The CW von Beginn an verfolgt hat, ist alles andere als glücklich mit der Idee der Macher, Dan als Gossip Girl zu präsentieren, eine Idee, die zudem eher im Laufe der Show als von Beginn an geplant daher kam, wie die Serienmacher Stephanie Savage und Sara Goodman in einem Interview mit Zap2it verrieten. Zum Teil, weil es rein logisch Szenen gibt, in denen Dan nicht gebloggt haben kann, während er zugleich in der Szene selbst anwesend war, zum schwerwiegenderen Teil, weil es nicht zu seiner Figurentwicklung passe. Was haltet ihr von Dan als Gossip Girl?

Quelle: Toofab
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige