AnzeigeN
AnzeigeN
Dank Netflix?

Stahelski: "Ghost of Tsushima" nur mit Untertiteln? Regie bei "Shibumi" (Update)

Stahelski: "Ghost of Tsushima" nur mit Untertiteln? Regie bei "Shibumi" (Update)
11 Kommentare - Fr, 19.08.2022 von N. Sälzle
Werden wir "Ghost of Tsushima" nur in einer japanischen Version sehen? Die Möglichkeit besteht laut Chad Stahelski, der sich außerdem als Regisseur des Films "Shibumi" bestätigen wird.

++ Update vom 19.08.2022: Über einen Mangel an Projekten kann sich Chad Stahelski nicht beschweren. Mit Shibumi hat er bereits den nächsten Action-Streifen an Land gezogen, bei dem er Regie führen wird. Mit Matthew Orton (Operation Finale) fand das Projekt außerdem einen Drehbuchautor.

Der Shibumi-Film basiert auf dem Roman von Trevanian, der 1979 auf den Markt kam und von einem Auftragskiller namens Nicholai Hel handelt. Angesiedelt ist die Geschichte in einer Welt, in der sich Energiekonzerne verschwören und weite Teile der westlichen Welt kontrollieren.

++ News vom 15.08.2022: Ginge es nach Chad Stahelski, so würden wir Ghost of Tsushima ausschließlich mit japanischen Dialogen zu sehen bekommen. Das offenbarte er in einem Interview mit dem Collider, in dem er auch darüber spricht, dass, wenn man das Unterfangen richtig angehe, es visuell beeindruckend werde und charaktergetrieben sei.

Es würden sich ausgiebig Gelegenheiten dazu bieten, aber natürlich auch für umfangreiche Actionsequenzen. Seiner Vorstellung nach werde man ausschließlich auf einen japanischen Cast setzen und in Japan drehen - eine Idee, die womöglich genau so umgesetzt wird, denn Sony stehe ebenfalls hinter dieser Idee.

Stahelski, der auch darlegt, dass er Japan seit seinem 16. Lebensjahr bereise und das Land, die Sprache und die Leute liebe, würde sogar gerne noch einen Schritt weitergehen und den Film ausschließlich in japanischer Sprache drehen und in die Kinos bringen, doch ihm ist auch bewusst, dass ihm niemand 200 Millionen US-Dollar in die Hand drücke, um einen Film zu machen, in dem niemand Englisch spreche.

Völlig scheint er die Hoffnung allerdings noch nicht aufgegeben zu haben. Er müsse es einfach clever anstellen, um das zu bekommen, was er haben wolle und zugleich einen Epos auf die Leinwand zu bringen, den die Menschen sehen möchten. Aufgrund von Netflix & Co. hätte sich in westlichen Ländern inzwischen die Einstellung zu Untertiteln geändert, so der Regisseur, und so sieht er darin durchaus eine Option. Ob das Publikum dennoch in Massen in die Kinosäle strömen wird? Stahelski setzt auf "Ja", insbesondere, wenn der Film in jedem anderen Punkt absolut zu überzeugen wisse.

Quelle: Collider
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
19.08.2022 13:29 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 144 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Für mich war das schon immer ein NoGo Synchronisierte Filme im Kino zu sehen, egal welche Sprache. Es reicht, wenn man das am TV so ist, den zuhause mag ich auch nicht immer Originalsprache. Zudem hat es schon die übelsten Sprecher, vor allem wenn einer mehre Darsteller spricht, das ist dann nicht sehr prickelnd. Ist zwar heute besser geworden, aber es ist halt, wie es ist. Was ich auch nicht nachvollziehen kann, ist das man bei dem Synchronsprecher so ein Bahnhof macht. Schlussendlich ist es jedermanns eigene Sache was er lieber hat.

Ich hoffe Stahelski macht etwas Gutes daraus egal in welcher Sprache.

Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
16.08.2022 07:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 464 | Reviews: 18 | Hüte: 9

in originalsprache drehen ja, für die die dann am Ende im Kino oder Heimkino gerne in OmU schauen ist das bestimmt ein enormer Mehrwert, für Alle anderen wohl eher abschreckend... daher wäre ich auch für ein ordentliche Synchro...

wichtig wäre ansonsten aber auch das Maß der gesprochenen Dialoge, wenn diese lang und umfangreich sind dann ist es wohl eher kontraproduktiv wenn beim versuch einen DIalog für sich noch zu verstehen man schon von der nächsten Actionsequenz aus der Konzentrtion gerissen wird...

nur weil es bei Filmen "Passion Christi" oder "Apokalypto" funktioniert muss das bei einem Film der dann auch viele optische Actionreiche Schauwerte setzten soll, nicht zwingend funktionieren, ich täte mich auch schwer ins Kino zu gehen (da kann ich eben nicht mal eben schnell anhalten zum weiterlesen oder gar kurz zurückspulen) da gilt, tja verpasst, pech gehabt die 0 gewählt... weiter im Text oder Bild, entscheiden sie sich JETZT...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
16.08.2022 06:59 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 657 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Ich schaue mir Filme, zumindest beim Re-Watch, auch oft im Original an. Ist halt einfach viel authentischer, auch wenn hierzulande doch ziemlich gut übersetzt wird. Beim ersten Mal darfs dann aber, wenn möglich, doch die Syncro sein. Sonst ist mir das zu überfordernd. Dem Geschehen auf der Leinwand zu folgen und dann noch Dialoge mitlesen. Ghost of Tsushima sollte jedenfalls auf japanisch gedreht werden, damit man, wenn gewünscht, das volle Erlebnis dieser Geschichte bekommt. Deswegen muss er aber nicht automatisch weltweit so laufen. Jeder andere Film wird ja schließlich auch in zig Sprachen übersetzt.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
16.08.2022 06:05 Uhr | Editiert am 16.08.2022 - 06:05 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.433 | Reviews: 26 | Hüte: 199

@ Ahrm
@ Raven13
@ Shred
@ fredfred
@ Mindsplitting
Also ich kann DeKay1980 nur zustimmen. Probiert es mehrmals aus und ihr werdet Euch am Ende fragen: warum habe ich das nicht schon früher gemacht?

Meiner Erfahrung nach geschieht das automatische Lesen schon nach dem dritten Male. Ihr seht alles, kriegt alles mit.

Es geht nicht nur um Natürlichkeit, sondern so erkennt Ihr auch wieder einmal das Synchronisation eine Kunst ist.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
15.08.2022 23:13 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 1.011 | Reviews: 0 | Hüte: 48

ICh verstehe den Sinn darin nicht ganz.

Warum seine Vieweraudience einschränken? Ich würde im Kino niemals einen Film mit Untertiteln gucken bei dem ich gar nichts verstehe. Da krieg ich vom Film nix mehr mit,

Englisch guck ich mir an wenns keine deutsche Synchro gibt, alles andere nicht. Die Atmosphäre bringt mir nix wenn ich mich entscheiden muss ob ich das Filmgeschehen, oder die Dialoge genießen muss. Erfahrungsgemäs geht dabei aber beides baden ^^

Ehrlich gesagt gehts mir sogar aufn Sack das Netflix nirgends kenzeichnet das kein DE vorhanden ist. Die "Weiterschauen" Liste ist voll mit Zeugs wo die Synchro fehlt. Die sollten auf die "Kacheln" ein dickes "OMU" setzen damit man es gar nicht erst anklickt ^^

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.08.2022 19:12 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

@ fredfred

Das stimmt. Es wäre authentisch, aber nicht "User"-freundlich. ^^

Im Endeffekt will ich im Kino auch von der Realität abgelenkt werden, Spaß haben und / oder gut unterhalten werden. Dabei muss es für meinen Geschmack halt nicht zu 100 % authentisch sein. Sprachen sind in der Realität oft genug eine Hürde und Barriere für die Kommunikation, da muss ich das nicht auch noch im Kino haben. Will ich es authentisch, fliege ich nach Japan und gucke permanent auf mein Smartphone zwecks Übersetzungen. ^^

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
fredfred : : Moviejones-Fan
15.08.2022 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.16 | Posts: 203 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@Raven13

Authentisch wäre es schon, aber halt nicht "User" - freundlich.

Ich verstehe aber was du meinst.

Avatar
Shred : : Halbtags-Nerd
15.08.2022 14:34 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.622 | Reviews: 15 | Hüte: 92

Schwierig...ich bin auch kein Fan von Untertiteln, aber natürlich würde das den Film von der Atmo her unglaublich aufwerten

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
15.08.2022 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 278 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Sehr gewagt.sehr gewagt.

Ich habe das Game komplett in Japanisch gespielt und kam super damit klar. Allerdings ist die Konzentration bei einem interaktiven Erlebnis nochmal eine andere, als beim rein passiven Zuschauen.

Ich würde trotzdem ins Kino gehen. Nur wenn ich es auch probiere, kann ich wirklich sagen ob es für mich funktioniert.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.08.2022 11:30 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.511 | Reviews: 64 | Hüte: 474

Wie gut, dass Stahelski das nicht entscheiden wird, sondern das Produktionsstudio dahinter. Und die wollen mit dem Film sicherlich auch Geld verdienen. Und der Film würde im Rest der Welt wohl richtig floppen, wenn er nur mit japanischer Sprachfassung in die Kinos käme.

Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass es den Film doch nur in japanischer Sprachfassung mit deutschen Untertiteln gibt, dann verzichte ich dankend auf den Film. Was ist daran authentisch, wenn ich die ganze Zeit auf die Untertitel glotzen muss? Ohne mich!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
15.08.2022 11:13 Uhr
1
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 136 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Nein, dann guck ich mir den nicht an... wenn ich was lesen will dann ein Buch und keine Untertitel die wiederum vom gezeigten Bild ablenken... wie oft ich schon zurück gespult hab um plötzlich auftauchende Untertitel zu Ende zu lesen... also mich persönlich nervt so etwas...

Forum Neues Thema
AnzeigeY