Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ja, er singt alles selbst!

Taron Egerton als Elton John: Kingsman wird zum "Rocketman" (Update)

Taron Egerton als Elton John: Kingsman wird zum "Rocketman" (Update)
1 Kommentar - Do, 03.05.2018 von R. Lukas
Da sind Ohrwürmer nach dem Kinobesuch garantiert. Taron Egerton darf in "Rocketman" einen auf Elton John machen, mal wieder im Team mit Dexter Fletcher und Matthew Vaughn.

Update: Sie machen einen Film namens Rocketman über Elton Johns prägende Jahre, bestätigt Taron Egerton. Alle denken, es sei ein Biopic, doch das sei es gar nicht. Sondern ein Fantasy-Musical, das Johns Songs nutzt, um wichtige, emotionale Momente in seinem Leben zum Ausdruck zu bringen. Er sei auch nicht der einzige Charakter, der singt - wird spaßig, glaubt Egerton. Ihm zufolge hofft man auf einen Drehstart im August, aber das sei noch unbestätigt. Auf jeden Fall wird es in diesem Jahr geschehen.

Zur Vorbereitung auf seine bislang vielleicht größte Rolle hat Egerton schon ein paar Songs aufgenommen und Gesangsunterricht genommen. Der nächste Schritt besteht für ihn darin, sich Gedanken über Choreografien zu machen und darüber, wie er es schafft, eine Performance hinzulegen, die zumindest ansatzweise an John erinnert. Dabei will Egerton alles selbst singen, auch am Set und ohne Playback oder dergleichen, da ihm das gegen den Strich geht.

++++

Er ist der Kingsman, er ist Robin Hood, und nun ist er auch Elton John, den er bei Kingsman - The Golden Circle kennenlernen durfte. So kann es gehen. Taron Egerton wird den Mann mit den schrillen Brillen im "ungeschminkten Rock ’n’ Roll-Biopic" Rocketman porträtieren, das Johns Aufstieg vom Wunderkind an der Royal Academy of Music zum globalen Superstar nacherzählt. Ein Aufstieg, an dem seine einflussreiche und beständige musikalische Partnerschaft mit Songwriter Bernie Taupin großen Anteil hatte.

Vor einigen Jahren waren für Hauptrolle und Regie noch Tom Hardy und Michael Gracey (Greatest Showman) vorgesehen, jetzt setzt Paramount Pictures auf Egerton und Dexter Fletcher. Letzterer hat ja schon Bryan Singer beim Queen-Biopic Bohemian Rhapsody ersetzt und war zuvor bereits bei Eddie the Eagle - Alles ist möglich Egertons Regisseur, das sollte also passen. Matthew Vaughn und seine Produktionsfirma Marv Films produzieren Rocketman zusammen mit John und dessen Rocket Pictures-Partner David Furnish, während Lee Hall (Victoria & Abdul) das Drehbuch schrieb.

Mit seinem Wunsch, John zu spielen, hielt Egerton nicht hinterm Berg. Er wird die Songs für den Film selbst einsingen und soll alle, die ihm dabei zuhören konnten, wie er zahlreiche von Johns Klassikern schmetterte, mit der Qualität seiner Stimme und der Ähnlichkeit zum Original verblüfft haben. Sein Entdecker Vaughn ist eine treibende Kraft hinter Rocketman, man plant einen Produktionsstart im August.

Quelle: Collider
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
23.04.2018 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.778 | Reviews: 89 | Hüte: 125

Ich halte Taron Egerton für einen sehr talentierten Schauspieler von dem man noch jede Menge sehen wird. Diese Rolle hier könnte mal so ein richtiger Stein im Brett werden. Interessiert mich inhaltlich zwar nicht sonderlich, halte das Projekt schauspielerisch aber für sehr anspruchsvoll.

Forum Neues Thema