Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Equalizer 2

News Details Kritik Trailer Galerie
Antoine Fuqua über kommende Projekte

"The Equalizer 3"-Hoffnung & Denzel als "Scarface" im Remake?

"The Equalizer 3"-Hoffnung & Denzel als "Scarface" im Remake?
0 Kommentare - Mi, 01.08.2018 von S. Spichala
Nicht mehr lange, dann können Fans Denzel Washingtons Rückkehr in "Equalizer 2" im Kino erleben. Derweil hofft Regisseur Antoine Fuqua bereits auf eine Trilogie und Washington in "Scarface".
"The Equalizer 3"-Hoffnung & Denzel als "Scarface" im Remake?

Während deutsche Fans noch auf den Kinostart von The Equalizer 2 am 16. August warten müssen (hier aber schon unsere Kritik), ist das Sequel in den USA schon raus und ein Box-Office-Hit: Die R-Rated-Fortsetzung mit Rückkehrer Denzel Washington hat bereits das Original überholt, kein Wunder also, dass US-Magazine Regisseur Antoine Fuqua zum Interview bitten und ihn mit Fragen nach einer weiteren Fortsetzung löchern. Und tatsächlich, er könnte sich den Ausbau zu einer Trilogie durchaus vorstellen!

"The Equalizer 2" Trailer 2

Fuqua würde Denzels Titelheld dann gern James Bond-mäßig in internationale Gewässer versetzen, eine Idee für den dritten Teil hätte er also auch schon. Sollte es im Kino weiter so gut laufen, steht dem auch sicher nichts im Wege. Etwas schwieriger sieht es da mit einer weiteren Hoffnung von Fuqua aus.

Denn er träumt tatsächlich davon, Washington die Titelrolle in seinem Scarface-Remake spielen zu lassen, die im Film von 1983 Al Pacino innehatte. Und genau das ist Washingtons Problem: Er lache manchmal, wenn er ihn darauf anspreche, und kontere damit, dass Pacino da einen tollen Job gemacht habe, den er lieber nicht machen wolle, erzählt Fuqua. Große Fußstapfen, keine Frage. Was haltet ihr von dieser Idee? Sollte Washington es wagen?

Zur Erinnerung noch mal die Story des Pacino-Klassikers von Brian De Palma (eine Romanadaption): Tony Montana ist einer der 125.000 Kubaner, die Fidel Castro 1980 in die USA auswandern lässt. Mit Brutalität und Geschick kämpft er sich schnell auf den Gipfel der Macht. Sein gewaltiges Kokain-Imperium sticht nach und nach jeden Konkurrenten aus. Doch Tony und seine Frau verfallen immer mehr dem "Weißen Pulver", die Ehe erstickt, und Feinde betreten das Feld. Schließlich fühlt sich "Scarface" von allen Menschen verlassen. In seinem zur Festung ausgebauten Haus kämpft er gegen alles und jeden...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?