Anzeige
Anzeige
Anzeige

WandaVision

News Details Reviews Trailer Galerie
Die Sache mit dem Multiverse

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs Vol. 6

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs Vol. 6
14 Kommentare - Sa, 27.02.2021 von S. Spichala
So offenbarend die vorletzte Folge von "WandaVision" war, hat aber auch sie wieder einige Hinweise parat, die auf mehr als nur doppelte Böden verweisen. Hier unsere neuesten Spekulationen dazu!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Zwar soll WandaVision mit Staffel 1 abgeschlossen sein, doch sicher wird das Finale mit weiteren Enthüllungen ein Türöffner sein, also nicht ganz rund abschließen. Schließlich soll ja die Brücke zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness gebaut werden, die hier ihren Anfang nimmt - oder besser gesagt, den Nexus dafür bietet, von dem das Multiverse-Thema in diverse Richtungen verknüpft werden dürfte! Welcome Scarlet Witch! Welcome Chaosmagie, welcome Chthon!

Nachdem wir schon den Internet-Nexus kennenlernen durften in Avengers - Age of Ultron via Stark, zu dem bekanntlich auch JARVIS Zugang hatte, ist hier also der Multiverse-Nexus eingeführt und somit Wanda als Nexus-Wesen? Wanda und Vision haben so viel gemeinsam, kein Wunder, dass sie so voneinander angezogen werden! Da der Gedankenstein im Zepter auch noch von der kosmischen Kraft des Raumsteins umhüllt war, stoßen hier also schon drei Facetten der kosmischen Energie aufeinander.

Aber beginnen wir mit der Oberfläche: Auf der oberflächlichen Schiene erfahren wir die Hintergründe zu Agatha Harkness, ihre Fähigkeit, Magie zu absorbieren aus magischen Wesen, inklusive ihrer eigenen Mutter, eine Darstellung ihres Traumas, aus dem heraus sie ihre schon zuvor finstere Magie gesteigert entfaltet hat. Und dennoch ist sie Wanda in Bezug auf Realitätsbeeinflussung, Transformation unterlegen, wie sie zugibt, und möchte wissen, wie sie diese gewaltige Macht, eine solch überzeugende Realitätstransformation und Gedankenkontrolle über auch solch einen weitreichenden Raum, erzeugen kann. Und genau das ist der Knackpunkt: Sie möchte etwas wissen, und genau dafür muss sie an Wandas Erinnerungen herankommen, welche sie aus traumatischen Gründen wohl gut verdrängt hat.

Wer ist Hayward?

Und genau dieses Wissen-Wollen führt uns zu Director Hayward aka vielleicht Dr. Herwood und der Westview-Adresse Sherwood von Wandas neuem magischen Zuhause, wie man auf dem Papier nachlesen kann, was eine Comic-Referenz an Lauren Sherwood und das Pocket-Universum sein könnte, immerhin gibt es ja auch die Idee eines Universums in einer Nusschale, worauf die Dick Van Dyke-Folge "Walnut" anspielt. Lauren Sherwood war auch ein Babysitter, und als solchen beschreibt sich Agatha als Agnes ja auch gern: Wanda wird mit Hilfe des Briefs im Auto dazu gebracht, dort hinzufahren und die Anomalie zu erzeugen, samt einer Vision-Illusion. Director Hayward wirkt auch in der gesamten Zeit ihres Aufenthalts bei SWORD so, als habe er Wanda dorthin locken wollen, um Vision zu aktivieren. Dieser Versuch soll ja zuvor fehlgeschlagen sein. Die kleine Menge an Magie, die sie seinem Kopf dort zugeführt hat, dürfte aber für die Reanimation noch nicht gereicht haben.

Doch wer ist Hayward wirklich, wofür steht er? Vielleicht Kang? Denn da wären noch genau die Bildschnitt-Zensuren, die wir bereits kennen, in Wandas Vergangenheitsreise, in der Agatha sie zu der Stelle bringt, in der Wanda von der Gedankensteinkraft erfüllt wird (ähnlich, wie sie erneut in Avengers - Infinity War davon überrollt wurde), der Stein sie quasi erwählt hat als Host.

Ihre Beobachter, darunter auch ein Doktor (!), bekommen diesen Part aber nicht zu sehen, da jemand diesen Part zensierend löscht - vielleicht ihr Unterbewusstsein, das bereits Energiewellen und damit auch Frequenzen transformieren kann, also auch TV-Signale. Angezogen wird der Gedankenstein, ähnlich wie Vision selbst auch als Gedankenstein-Träger, vielleicht von ihrer bereits vorhandenen (X-Gen?) und durch Chthon bereits veränderten Magie, welche in irgendeiner Form sicher auch auf den Realitätsstein beziehungsweise Äther zurückzuführen sein dürfte, immerhin sind diese Steine/kosmischen Kräfte älter als das Universum...

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.03.2021 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.197 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@MobyDick und @DrStrange
Naja, die letzte Folge soll wohl 50 Minuten dauern und wir haben die Figuren in einer Sequenz verlassen, die nach Endkampf schreit. Agatha hat die Kinder in ihrer Gewalt, Wanda steht ihr gegenüber. Aus der Folge davor wissen wir, dass Vision unterwegs ist.
Pietro und Monica lungerten zuletzt auch noch rund ums Haus.

White Vision passt da nicht wirklich hinein, er passt aber auch nicht in den Titel von Doctor Strange 2. Es wird also darauf hinauslaufen, dass zumindestens 1 Plot abgeschlossen wird. Da aber zahlreiche Serien und Filme angekündigt sind, kann da tatsächlich einiges später geklärt werden - Secret Invasion, Captain Marvel 2, Ms Marvel und halt Doctor Strange 2 stehen ja in der Pipeline - auch Loki wird das Multiversum beeinflussen, Spidey 3 ja auch.

Ich denke aber auch, dass Wanda für den Riss verantwortlich sein wird. Vielleicht eskaliert es endgültig, als White Vision auftaucht oder Agatha halt die "Illusionen" endgültig tötet.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
03.03.2021 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.124 | Reviews: 146 | Hüte: 472

Ich denke es könnte wie folgt ablaufen:

Also dadurch dass so viele offene Handlungsstränge vorhanden sind, denke ich gar nicht, dass großartig etwas aufgelöst wird, im Kampf mit Agatha wird Wanda immer mächtiger, sie besiegt sie ohne Probleme, dann attackiert sie White Vision, den sie ohne Probleme ebenfalls bezwingt, aber dafür benutzt sie ihre Chaosmagie, was ihr die Kräfte durch das Multiversum gibt und sie dadurch wohl zu einem Riss dort veranlasst, enter Dr Strange und Ende offen

keine Klärung von Monica, den Kindern, was mit dem bunten Vision passiert und und und

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
03.03.2021 08:52 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.539 | Reviews: 12 | Hüte: 42

Lieber spät als nie... war leider paar Tage off.

ACHTUNG SPOILER:

Also ich denke auch das das 2te Szenario von @jerichocane recht plausibel und realistisch klingt. Auch wenn die letzte Folge etwas mehr Spielzeit (ca. 50 min.?) hat, steht noch der Showdown zwischen Wanda und Agatha an und die Angelegenheit mit White Vision.

An das X-Gen oder eine Mutanteneinführung glaube ich weiterhin nicht. Das mit Pietro war eben doch nur eine Finte. Aber das Wanda evtl. "eskaliert" als Scarlet Witch und somit vielleicht eine Schneise ins Multiversum bahnt... klingt wirklich plausibel. Hier sollten dann auch bei Doctor Strange die Alarmglocken läuten.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.02.2021 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.197 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@MJ-SteffiSpichala
Haha, das mit der Zikade war nun vielleicht bisschen fies von mir geschrieben. Aber die Szene wirkte insgesamt für mich so, als hätte Kevin Feige hier mitgelesen und dann diese Theorie mal direkt zu den Akten gelegt.

Mit Vision wünschte ich mir, dass es so kommt wie ihr schreibt. Auffällig ist ja mal, dass Paul Bettany noch nicht für Strange 2 bestätigt ist, anders als Elisabeth Olsen.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
28.02.2021 10:00 Uhr | Editiert am 28.02.2021 - 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun/Jerichocane - ich kann mir auch vorstellen, dass Vision nur für die Serie wieder da ist, um eben den anderen Vision zu bekämpfen, und beim Besiegen dann erneut stirbt, ein bisschen wie in Terminator ist eben eine Spur Ultron sowie Teile von ihm, die als Waffe genutzt werden können, ja doch noch in der Welt. Vielleicht ist auch das dann das reinigende Erlebnis für Wanda, sich von dem Schuldgefühl zu befreien, indem sie dafür sorgt, dass Visions letzter Wunsch wirklich erfüllt wird, und sie zusammen dafür nun noch sorgen, dass er in Frieden ruhen kann, und sie wirklich nochmal Abschied von ihm nehmen kann. Er aber durch ihre Erinnerungen an ihn und die Gedankenstein-Kräfte in ihr dennoch weiterlebt - wie sagte Vision selbst, was ist Trauer denn anderes als Liebe, die überdauert.

Und Doctor Strange ihr nochmal klarmacht, dass alles so passieren musste, die eine Zukunft, in der sie eben Thanos besiegen konnten, was ohne Visions Tod in Infinity War nicht eingetreten wäre. So, wie er freiwillig den Zeitstein rausgerückt hat, damit das erfolgreiche Ende eintritt. Vielleicht erfährt sie durch ihn dann auch, dass es in anderen Dimensionen auch eine Wanda gibt, die Kinder hat, deren Existenz sie mit den Aktionen in ihrer Dimension eben auch gerettet hat.

Die Serie gibt den beiden im Grunde ja nur einen Fokus, den sie zuvor nur am Rande hatten, und bereitet Wanda auf Doctor Strange 2 vor, wo er sie vielleicht als voll entwickelte Scarlet Witch braucht.

PS zur Zikade - die hat das Karnickel zwar verschluckt, aber vorher ist sie nochmal schön über Wandas Gesicht gekrabbelt und hat so vielleicht auch nochmal was ausgelöst? Doctor Strange dürfte jedenfalls letztlich Wandas Mentor werden in magischen Dingen, nach dem Motto, lern es lieber von mir als von einer, die schwarze Magie betreibt.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
27.02.2021 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.206 | Reviews: 22 | Hüte: 282

Der neue Vision ist ja ganz klar nicht Vision, daher ist er denke ich mal grau. Durch den fehlenden Gedankenstein fehlt ihm ja Visions-"seele", d.h. dieser neue Vision ist nur eine programmierte Waffe die Hayward gegen Wanda einsetzen wird.

Dies könnte zu folgenden Szenarien führen

1. Wanda gibt der Visionhülle einen Teil Ihrer Macht um ihm Seele einzuhauchen und wir haben am Ende ein Happy End

2. Wanda muss die Visionpuppe zerstören und muss somit Ihren Freund erneut töten, nachdem sie realisiert hat dass es Ihre Kinder nicht gibt.

3. Wir haben unter den Leuten von Hayward einen Wakanda Spion der Suris Teil-Speicherungen von Vision in den wiederbelebten Körper kopiert und Vision somit von den Toten wiederaufersteht, jedoch weniger mächtig wie zuvor.

Ich für meinen Teil fände Möglichkeit 2 am logischsten. Wanda wäre dann, durch das Auslöschen ihrer imaginären Kinder und dem erneuten "Tötens" ihres Freundes Vision so emotional geladen dass sie unkontrolliert Ihre ganze Kraft rausläßt und somit entweder (was ich weniger denke) das X-Gen erschafft oder (was ich mir eher vorstellen kann) somit ungewollt eine Verbindung zu den anderen Universen erschafft oder sogar eine Verschmelzung der Multiversen herbeiführt, welche somit zur Story von Dr. Strange 2 und womöglich auch zum neuen Spidey Film führt.

Wir müssen an folgendes denken, es gibt nur noch eine Folge und die ist auch nur 30 Minuten lang, daher passt nicht mehr viel neues rein außer einen großen Showdown.

Schade finde ich nur das Pietro nur ein "Laiendarsteller" von Agatha ist.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
27.02.2021 12:33 Uhr | Editiert am 27.02.2021 - 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun - ich denke auch, dass alles mit den Steinen zu tun hat, die sind von Beginn an die rote Linie der Filme gewesen, die dann zu Infinity War/Endgame hinführte, warum nicht weiter nutzen? Energie verschwindet nicht, schon gar nicht Atome so uralter kosmischer Kräfte. Sie verändert sich nur, warum soll also der Abschluss mit den Steinen in der letzten Phase nicht auch etwas Neues erschaffen - wenn die so wichtig für die Balance der Zeitströme sind, macht es keinen Sinn, sie komplett als beendet zu betrachten. Das mit der Anziehungskraft hast du ja schon erwähnt, das sieht man ja auch an Wanda und Vision, wie auch darin, dass ein Raumsteingehäuse den Gedankenstein umschließen kann.

Und warum soll zu dem Neuen nicht gehören, dass dabei auch ans Licht kommt, dass es schon lange ein X-Gen gibt, da man aber so auf Kree-Kräfte/Inhumans, die Steine, Aliens, Götter/Dämonen fokussiert war bei SHIELD/den Avengers, hat man das eine vom anderen einfach nicht wirklich unterscheiden können. Vielleicht wusste es Hydra im MCU, aber das wurde halt bis dato nicht aufgedeckt. Und durch Wanda kommt es nun letztendlich ans Licht, dass sie und Pietro eben Mutanten sind, was nur durch die Experimente mit dem Zepter wieder verschleiert wurde. Da Hydra ja Shield unterwandert hatte, hat Hydra vielleicht auch dafür gesorgt, dass Shield nie ein Augenmerk darauf richtet. Bekannt im MCU ist aber das Darkhold, womit sein Schöpfer eigentlich auch schon lange im MCU ist, nur eben nie benannt wurde, und das ja auch nicht soll, der Glaube an eine Existenz Chthons/an Chaosmagie wurde ja bewusst geschwächt, um ihn in der anderen Dimension festhalten zu können.

Die mehrfachen Hinweise auf Labyrinthe weisen auch aufs Darkhold hin. Da Wanda den Keller aber so sieht, wie Agatha will, dass sie ihn sieht, erkennt sie eben das Darkhold auch nicht mit seinem eigentlichen Look. Vielleicht will Agatha, ferngesteuert durch das Darkhold/Chthon, auch Wanda dazu bringen, den Schutzzauber ums Darkhold herum aufzuheben. Zwar hat Chthon/Agatha ihren Raum der Macht dadurch, wie sie sagt, aber sie ist auch beschränkt auf diesen Raum und einen gewissen Radius, ist also auch darin gefangen. Das würde aber auch wieder dafür sprechen, dass Agatha ein Geist ist bzw. ein toter von ihm ferngesteuerter Körper.

Es macht also Sinn, wenn sie Wanda dazu provozieren will, diesen Zauber zu brechen, ein immerhin nahezu unbreakable Zauber - wenn es wer kann, dann Wanda durch ihre Chaosmagie. Dafür muss sie aber dazu gebracht werden, sich freiwillig als Scarlet Witch zu definieren, daran zu glauben, und damit auch diese Magie freiwillig zu entfesseln. Eine Magie, die durch den Gedankenstein/Vision bisher im Zaum gehalten wurde - Agatha trennt die beiden also sicher auch, um eben zu entfesseln, was die Gedankenstein-Kraft in ihr bisher unter Verschluss hält/in andere Bahnen lenkt?

Der Brief - es gab ihn schon vorher, Vision hatte ihr ja tatsächlich mal markiert, wo sie gemeinsam alt werden können, wenn der Job erledigt ist, den hat Hayward ihr vielleicht nur so wieder unter die Nase gerieben. Vielleicht ist auch Vision schon länger ein bisschen korrumpiert gewesen, es gibt den Moment in Civil War, wo er selbst sagt, er wisse nicht, warum er das gemacht hat (War Machine abstürzen lassen), immerhin hatte Wanda in Cvil War ihn ja auch mal ganz schön heftig mit ihrer Magie in die Knie gezwungen. Vielleicht war er seit dem schon etwas "malfunctioning"? Oder die Spur Ultron in ihm wirkt sich ab und an doch mal aus. Das Darkhold dürfte Vision auch kennen, wenn er im Nexus-Hub wahr, vielleicht hat das und die ständige Nähe/Verbindung mit Wanda ausgereicht, genau diesen Ort, ferngesteuert durch das Darkhold, zu wählen. Wenn nicht doch alles ein Framework ist, worauf die Labyrinthe auch hinweisen könnten laughing

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.02.2021 11:19 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.197 | Reviews: 37 | Hüte: 557

SPOILER!

Sehr viele tolle Gedankengänge und wie schon öfters zuletzt, kann ich da aufgrund fehlenden Comic-Wissens nicht mehr mithelfen. Einige Theorien kann man wohl endgültig in die Tonne kloppen, andere sind weiterhin möglich - diese Folge gab uns viele Informationen ohne uns viele Informationen zu geben^^

Zuerst einmal müssen wir bei Agatha beginnen, welche seit den Salem-Hexenprozessen auf dieser (?) Erde wandelt. Sie ist somit der bisher älteste bekannte Mensch (?) den wir im MCU kennen lernen - definitiv eigentlich ein Fall für die Älteste und nun halt Doctor Strange. Wo war sie bisher? Warum unterscheiden sich ihre Kräfte so stark von den Darstellung der Meister der magischen Künste? Das Lila ist natürlich als dunkle Farbe sehr prägend - erinnert womöglich nicht nur zufällig an die von der Darkforce korrumpierten Magier (Kaecilius, Magie in Runaways). Ansonsten erinnern die Türe an die Portale im Sanctum Sanctorum. Aber wo sind wir dort? Ist dieses, nennen wir es Verlies, in Westview (führt uns zum Oberschurken-Punkt) oder in einer Zwischenwelt? Erinnert es durch Zufall an die Visionen von Thor in AoU?

Was es mit den Flashbacks auf sich hat ist natürlich spannend. Zeitreisen? Wohl kaum, eher Erinnerungsfetzen. Und wir kennen sowas ja schon ähnlich aus Age of Ultron, wo Wanda aufgrund ihrer Gedankenkraft Flashbacks aufleben ließ (zumindestens bei Black Widow, während andere die abgewandelte Zukunft sahen).
Dies alles führt natürlich zum wichtigsten Punkt dieser Flashbacks - der Hydra-Szene. Hier wird nochmals deutlich, was wir alle bereits vermuteten - der Stein setzte die vorhandenen Kräfte endgültig frei. Punkte die schon im Film selbst (mein ich) erwähnt wurden, aber auch in Iron Man 3 und im Prequel Comic zu AoU Erwähnung fanden.
Die Szene ist umso interessanter, als dass die Wissenschaftler nicht die gesamte Wahrheit mitbekommen - hier ist die Frage ob Wanda dies nur als Vision hatte (immerhin wusste sie in AoU selbst nicht, dass da ein Stein drin vorhanden ist) oder ob irgendjemand die Aufnahmen manipulierte (hier wieder der Oberschurken-Punkt)?

Chaos-Magie und etc. sind mir allesamt nicht geläufig als Nicht-Comickenner, aber ich denke man macht es sich bisschen zu einfach. Immerhin zeigt die Serie nicht was mit Pietro passierte, welcher ebenfalls Kräfte erhielt durch den Stein. Entweder macht es sich die Serie da zu leicht oder man interpretiert da wieder mal zu viel hinein (das Darkhold ist z.B. nicht bestätigt!). Letztendlich liegt die Antwort doch schon lange in den Steinen selbst - da kram ich mal wieder meine Beiträge aus dem Infinity Stein-Spezial heraus:

https://www.moviejones.de/news/news-der-rote-faden-des-mcu-die-6-infinity-steine_25223.html?1#commentstop

Deshalb liebe ich das MCU so - Dinge die 2016 diskutiert wurden, könnten Realität werden. Schon damals erwähnte ich die Verbindung des Zepters zu den anderen Steinen, dass die Steine untereinander interagieren und sogar ein Eigenleben haben. Schon damals waren Worte wie Inhumans, Mutanten und die Ähnlichkeiten von Wandas Kräften zum Aether berücksichtigt worden.

Ich vermute mal, dass die X-Men NICHT durch diese Serie eingeführt werden. All diese Magneto-Theorien sind letztendlich nur Fanwünsche und ergaben und ergeben wenig Sinn. Die X-Men kann man getrost ignorieren - letztendlich bleibt als einziger Ausgangspunkt nur Quicksilver. Und hier wirkt es viel eher so, als wäre Agatha ein mächtiges Wesen mit einem fundierten Wissen über das Multiversum. Doch der Reiz bei den X-Men ist ja, dass es Mutanten schon ewig gab, das Atomzeitalter dies nur verstärkte - mit den Theorien um Westview als X-Gen-Auslöser, etc. würde man sich dieser Idee berauben. Wir bekämen einen Wolverine, der erst im Laufe der nächsten Jahre zur bekannten Figur wird - absolut unrelevant für den jetzigen Stand des MCU.

Bleiben wir schlussendlich noch bei SWORD. Steffi vermutete es schon länger, nun hab ich selbst das Gefühl, dass Hayword nicht der ist, den man vermuten könnte. Aber wer ist er? Mir persönlich wirkte die gesamte Vision-Szene ebenfalls zu gewollt aus. Ist er ein Fanatiker, der einfach unbedingt Vision als Waffe haben möchte? Oder steckt mehr dahinter? Letztendlich haben Agatha und er eine andere Agenda (erstere interessiert sich 0 für Vision), aber Hayward könnte der von mir erwartete Puppenspieler sein. Eigentlich dürften alle Theorien um Mephisto und Co. nach dieser Folge ignoriert werden, aber es gab dann die gewissen Momente, welche ich bereits erwähnte. Wer schrieb den Brief an Wanda und gab ihr die Initiallidee für das Hex? Löschte tatsächlich jemand die Aufnahmen in der Hydra-Basis? Rettete tatsächlich jemand Wanda und Pietro vor der Explosion? Aber warum ausgerechnet die 2? Was ist mit Ralph? Dem Kaninchen? Und die Zikade, letztes Mal als Beweis für Mephisto (nee, der Beweis dass man nicht überinterpretieren sollte), wurde wenigstens fallen gelassen.

Letztendlich find ich die Idee einen neuen Vision zu haben ziemlich lahm. Womöglich kann dadurch der "echte" Vision wieder zurück, was die gesamte Dramatik letztendlich zerstört und es somit wie so oft im MCU leider keine Konsequenzen gibt. Ich denke dies wird das Serienfinale zeigen. Ansonsten wird die Geschichte wohl eher im Multiversum-Film um Doctor Strange fortgeführt. Wie? Keine Ahnung, denn der einzige echte Beweis (!) haben wir halt nur durch Quicksilver. Der Rest sind Anspielungen oder einfache Interpretationen.

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
27.02.2021 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 97 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich wusste es. So vieles hat auf Chthon und Darkhold hingedeutet.

Hatte ich glaub ich auch in einem der letzten Spekulationen-Posts erwähnt. Es musste auf die Chaosmagie hinauslaufen. Das ist die Macht der Scarlet Witch.

Wie dem auch sei, es war wieder eine tolle Folge. Bleibt abzuwarten, ob meine Vermutung vezüglich Nightmare dann auch noch passt. Ebenso wäre ein Auftritt von Strange im Finale ein schönes Schmankerl. smile

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
27.02.2021 00:27 Uhr | Editiert am 27.02.2021 - 01:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Scarecrow - er ist ein uralter Gott und Erzdämon, der Gott der Chaosmagie, der erste Schwarzmagier - gibts aber keine Chaosmagie, weil keiner an sie glaubt, es als Lüge abgetan wird: dann gibt es auch keinen Gott/Dämon derselben, also kein Chthon. Andersrum funktioniert es natürlich auch.

Vorstellbar wäre auch, dass bereits Agatha von ihm beeinflusst war, und sei es indirekt über das Buch, sie ist ja auch gaanz schön alt. Dieses sich laben an schwachen Seelen ist auch typisch für Chthon - und Wanda ist arg geschwächt durch ihre Trauer, Agatha hielt sie schwach mit ihrem oioioi du armes Hascherl...tongue-out Ob nun als oder für Chthon ist die Frage, je nachdem, ob sie lebt oder nicht. Er hängt in den Comics eng mit dem Darkhold zusammen und Wandas magischer Hintergrundgeschichte, eine enge Verbindung Wandas zu Doctor Strange gibt es dabei auch, aber die spoile ich jetzt lieber nicht, sollte es in der Serie tatsächlich darauf hinauslaufen. Es gibt sogar eine Chthon-Hayward-Connection in den Comics. laughing

Avatar
Scarecrow : : Moviejones-Fan
26.02.2021 17:12 Uhr | Editiert am 26.02.2021 - 17:13 Uhr
0
Dabei seit: 09.09.11 | Posts: 287 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@ MJ-Steffi

versteh ich das jetzt richtig also ist Chthon das selbe wie Chaosmagie, also keine person oder Schurke ?

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
26.02.2021 16:25 Uhr | Editiert am 26.02.2021 - 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 548 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@JackSparrow86/Scarecrow - ja, manches führt vielleicht zu weit. Gesehen hat man Chthon im klassischen Sinne nicht, aber mit der Chaosmagie (das Wort MUSS das MCU ja nicht zwingend verwenden) ist er quasi wieder in der Welt. Denn nur, wenn es alle glauben, dass es keine Chaosmagie gibt, gibt es auch keinen Chthon - Agatha hat sie aber erwähnt und damit ist sie auch für Wanda existent, die das erstmal so hinnimmt. Und es wäre eben auch eine weitere Verknüpfung zu Doctor Strange.

Die spannende Frage ist - wo verschwimmt die Grenze zwischen Illusion und Realität? Erschafft Wanda nun Illusionen, wenn auch ziemlich gute, oder doch transformierte Realitäten? Wenn ja, dürfte das auch für Chaos im kosmischen Gefüge sorgen - und damit auch für Zeitchaos... Agatha manipuliert ja nur etwas an dem herum, was Wanda schon erzeugt hat, verzerrt ihre Wahrnehmung (siehe Fake-Pietro), provoziert sie, ähnlich wie es Hayward tut - aber genau das macht dann eben auch vieles wieder fragwürdig, was man so zu sehen bekommt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
26.02.2021 14:25 Uhr | Editiert am 26.02.2021 - 14:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 57 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Scarecrow

Danke für die Frage, die hab ich mir auch gestellt!

@Steffi

Ich gab das Gefühl das hier bissl zu viel reininterpretiert wird!? Nicht jede lila Färbung hat doch gleich was mit nem Infinty Stein zu tun? Und wieso Zeitreise? Sie haben sich doch nur Wandas Erinnerungen angeschaut!? Das Hayward Agatha seinbsoll oder Agatha Hayward, ergibt keinen Sinn. Ich vermute die agieren unabhängig voneinander. Hayward hat auf Wanda eingewirkt, damit sie wütend wird ubd für ihn Vision reaktiviert. Und Agatha wurde vom Hex angelockt weil sie an Wandas Macht interessiert ist. Am Ende haben sich Agatha und Hayward gegenseitig in die Hände gespielt und gleichzeitig aber auch gestört.

Avatar
Scarecrow : : Moviejones-Fan
26.02.2021 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 09.09.11 | Posts: 287 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich bin etwas überfordert ich kenn die Comics nicht - die Folge war Super !!

Aber wer oder was ist Chthon und wo hat man Ihn oder Sie in der Folge gesehen ?

Forum Neues Thema
Anzeige