Anzeige
Anzeige
Anzeige

WandaVision

News Details Reviews Trailer Galerie
Als ob nun alles aufgelöst wäre - von wegen!

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs - Final

"WandaVision": Spektakuläre Spekulationen & Easter Eggs - Final
21 Kommentare - Sa, 06.03.2021 von S. Spichala
Das war doch so gewollt: Trotz mancher Auflösung und fetter Showdowns ist die Mystery nicht wirklich komplett aufgelöst mit dem Finale von "WandaVision". Immerhin soll die Serie ja auch Brücken bauen!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Ja, wir alle haben auf einen Marvel-Cameo als fetten Türöffner im WandaVision-Finale gewartet, auch dank Paul Bettanys Getease. Wir verzeihen den Joke, es gab nun wirklich einige Hinweise, manche auch mit dem Holzhammer, wenn man sich im MCU auskennt. Stichwort Darkhold. Das kam zwar in den Filmen (Doctor Strange) noch nicht viel zur Sprache, umso mehr aber in den Serien Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. und Marvels Runaways, ganz zu schweigen von den Comicvorlagen - dort auch in Bezug auf Scarlet Witch, ihrer Herkunft, ihrer Kräfte und scheinbaren Bestimmung als vorbereitetes Gefäß für Chthon.

WANDA, DARKHOLD, CHTHON

Auch wenn im Finale von WandaVision kein Gott/Dämon Chthon offensichtlich erkennbar war, das Darkhold wurde uns noch einmal deutlich unter die Nase gerieben, das, wie die Comicvorlagen hergeben, von ihm selbst geschrieben wurde, und über das er, eigentlich verbannt, seine Macht weiter ausübt, und das jeden korrumpiert, der es liest (inklusive Agatha)! Warnungen Agathas wie, sie (Wanda) habe keine Ahnung, was sie da entfesselt habe, untermauerten es weiter, der Cliffhanger fixiert es dann deutlich!

Wanda (Elizabeth Olsen), tief in den Bergen (Wundagore Mountain aus den Comics?), und eine Astral-Scarlet Witch, die im Darkhold blättert (diese Art Astral-Lernen kennt man schon von Doctor Strange). Existente (?) Kids einer dann sicher anderen Dimension werden angeteast, die um Hilfe rufen. Öhm, deutlicher geht es kaum, dass hier ein Multiverse of Madness ansteht, das Scarlet Witch, wahrscheinlich beeinflusst vom Darkhold/stärker werdenden Chthon angestoßen hat, und wobei sie dann wohl die Hilfe von Doctor Strange brauchen wird, um das angerichtete Chaos ihrer Chaosmagie/der des Darkholds wieder ins Lot zu bringen. Was selbst für Strange nicht einfach wird, denn immerhin übersteigt die Macht der Scarlet Witch die des Obersten Zauberers, also Strange.

Vielleicht bekommt er Schützenhilfe von Monica, die Wanda deutlich etwas entgegenzusetzen hatte in einer früheren Folge und auch im Finale spannende Fähigkeiten offenbarte. Ein weiteres Fragezeichen bezüglich der Hilferufe der Kinder: Die hat Agatha bereits in WandaVision Episode 8 benutzt, um Wanda unter Druck zu setzen, sich ihre Vergangenheit anzuschauen. Wie auch erneut später draußen auf der Straße mit den Kids in ihren Fängen. Wer nutzt die Kids im Cliffhanger also nun, um die Astral-Scarlet Witch zu beeinflussen?

Statt sich also Zauberer von Oz-like nun freuen zu können, dass die böse Hexe tot ist (die dampfenden Stiefel^^), ist sie zum einen nicht tot, sondern "nur" mit einem Bann belegt, und zum anderen eine neue noch mächtigere Hexe mit Scarlet Witch am Start, die noch keine Ahnung hat, wie gefährlich die Chaosmagie wirklich ist, was das aus ihr machen wird, erst recht geformt vom Darkhold. Wanda wird wohl mehr denn je mit ihrer nun statt durch Trauer eher von Wissensdurst angefütterten dunklen Seite zu kämpfen haben - WandaVision war im Grunde nur das Vorspiel dafür. Ähnlich wie Agatha hatte Wanda schon immer ihre bösen Momente, das creepy Ranhuschen an Agatha, das man seit Avengers - Age of Ultron kennt, die grausame Härte, die sie manchmal walten lässt (auch wenn sie ihre Mentorin hier nicht gekillt hat immerhin). Ähnlich, wie Agatha nicht immer nur böse ist, wirkte Wanda bisher durchgehend zwiegespalten und gern auch mal richtig böse - nur eben, wie sie selbst zu Agatha sagt, unabsichtlich.

Nun, wer mehr über das Darkhold in Kombi mit Scarlet Witch wissen will - coming soon!

RALPH

Wer von Ralph enttäuscht war: Wir haben ihn vielleicht nicht das letzte Mal gesehen? Uns hat er schon arg an den Darkhold Dwarf in einer früheren Folge erinnert. Das Finale degradiert ihn zwar zu einer Agatha-Puppe eines scheinbar normalen Einwohners von Westview, doch das erscheint uns nun wirklich zu einfach und plump.

Was er mit Monica, wenn auch sie überraschend anstellen konnte, ließ sich doch vielleicht nicht nur auf die magische Kette zurückführen. Vielleicht war es nicht einmal Hayward, sondern Ralph, der Wanda den Grundstück-Brief ins Auto gelegt hat? Als Darkhold-Lockvogel über Briefe ist dies aus den Comics ja bekannt, nur dass dieser ihnen eine Seite des Buches aushändigt - aber wer weiß, vielleicht war es das sogar und Wanda hat darin eben als erstes ihre tiefste Sehnsucht gesehen - mit Vision samt Kids alt zu werden.

Nettes Easter Egg, die Verkäuferin des Grundstücks wird in dem Grundstück-Papier als Kate Weddle benannt, der Art Designerin der Serie. Ein totes Grundstück (was liegt wohl darunter verborgen?!), auf dem sie ihr neues Zuhause magisch erbaut.

Wie kam Wanda nun ans nun offenbar komplette Darkhold?

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
21 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.03.2021 07:55 Uhr | Editiert am 11.03.2021 - 07:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@Poisonsery
Ich finde einfach, dass dies einen kompletten Soap-Charakter hat, klassisches GZSZ-Gelaber. Man weiß nicht mehr was man mit der Figur anstellen soll, eine mysteriöse Figur aus der Vergangenheit auftaucht, sie stellt sich als Vater heraus und die Welt der Tochter wird nochmals durcheinander gebracht. Bäääm, Gehaltsbonus für die Autoren, die sich diesen genialen Schachzug überlegt haben^^

Ne, ich fände es einfach nur öde. Wir kannten Wandas Vergangenheit und wir kennen Wandas Vergangenheit nun nochmals besser. Nicht jede Superheld-Figur braucht Daddy Issues.

Nur meine bescheidene Meinung und ich bin froh, dass man da sein eigenes Ding durchzog. So wie es mittlerweile verlief, hätte ich auch lieber Aaron-Taylor Johnson zurückgehabt als dieser, nennen wir es, nicht gelungener Plot-Twist.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
10.03.2021 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 673 | Reviews: 0 | Hüte: 14

@PaulLeger das wusste ich nicht. Naja muss ich trotzdem nicht gut finden.

@Duck-Anch-Amun warum sollte Magneto als Vater kein Sinn ergeben? Auch wenn PaulLeger es bestättigt das er nicht mehr der Vater ist. Außer die kleinen Vergangenheitssequenzen ist Wandas Vergangenheit kaum bekannt. Und in früheren Comics gab es auch ein Adoptivvater. Sagen wir mal so Magneto ist wirklich unpassend aber man könnte ihn sinnig einfügen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
10.03.2021 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 808 | Reviews: 7 | Hüte: 111

@ Poisonsery

Ergänzend zu Duck-Anch-Amuns Anmerkungen ist Magneto auch in den Comics nicht (mehr) der Vater von Wanda, daher gehe ich ebenfalls stark davon aus, dass sie das im MCU gar nicht erst etablieren werden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.03.2021 19:32 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@Poisonsery
Comics sind halt nicht gleich Filme. Magneto ist im MCU nicht der Vater von Wanda und Pietro und das ist auch gut so. Der Vater von Beiden wurde gezeigt und ehrlicherweise hatte ich gedacht, dass dieses Thema sich damit nun erledigt hätte.
Meiner Meinung nach ergibt es für das MCU absolut keinen Sinn, wenn nun Magneto nachträglich als Vater eingeführt wird - hätte den faden Beigeschmack einer Soap.

Marvel lässt sich Zeit mit den X-Men und ich finde dies absolut begrüßenswert. Und WandaVision hat gezeigt, dass man dies (X-Men und FF) nicht einfach so übers Kino bricht, sondern sich wirklich Gedanken macht.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
10.03.2021 15:26 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 673 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Es kann sein das ich es übersehen habe. Aber der Vater ( biologische ) von Wanda/ Piedro hat mir einfach gefehlt. Nicht mal eine Andeutung zu Magneto. Da Mutanten ja jetzt in Marvels Hand frei verfügbar sind, verstehe ich das nicht. Aber seisdrum und ich hoffe die nächsten Serien werden interessanter.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
08.03.2021 22:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 549 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@DCMCUundundund - den Gedanken bezüglich Ralph hatte ich auch schon, das wurde ja bisher nicht aufgeklärt mit dem Zeugen. Und der sah so abfällig auf dieses Bohner herab - da steckt denk ich wirklich mehr hinter. Fänds auch cool, wenn man da noch was verbindet.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.03.2021 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.549 | Reviews: 12 | Hüte: 42

@felkel1982:

Danke dir. Hab ich gestern noch mal reingeschaut und überprüft. In der Tat... da fällt wirklich der Name.

Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
08.03.2021 09:26 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 335 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@MJ-SteffiSpichala
Ich würde es klasse finden, wenn Agatha auch im nächste Dr Strange Film eine Rolle spielt.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass Sie was mir Mordo zu tun hat. Auch er raubt ja anderen Zauberern Ihre Macht. Und er soll ja zurückkehren. Wäre zumindest interessant, da eine Verbindung zum Buch zu schaffen.

Bin auch nach wie vor der Meinung, dass dieser Quicksilver noch eine Rolle in Zukunft spielen wird. Was, wenn er die angesprochene Person aus dem Zeugenschutzprogramm war und da nur die Geheimidentität "Ralph Bohner" bekam.
Und Agatha deshalb Ihn auswählte.
Freue mich jedenfalls auf den Dr Strange Film und bin allgemein gespannt wie es im MCU weiter geht. Bin jetzt nach der Endgame Pause wieder voll drin.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
07.03.2021 16:20 Uhr | Editiert am 07.03.2021 - 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 549 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun - joa Magie absorbieren ist ja ihr Ding, wenn man nicht würdig ist (in den Comics: sie nicht beherrscht/sich nicht verteidigen kann/zu schwach ist). Denk aber, sie hat schon mit eingeplant durch ihr Wissen über sie, dass das bei Wanda nicht funktioniert, warum sie wollte, dass sie ihr die Kräfte freiwillig gibt.

Damit zu argumentieren, dass sie damit ein Bösewicht wird, is ja recht clever. Vielleicht hat sie auch wirklich gedacht, mal positiv gedacht, sie könnte das Multiverse of Madness verhindern, wenn sie ihr die Kräfte vorher klaut. In den Comics ist Agatha ja auch nicht immer nur übel. Wenns um die Welt(en) retten geht, also auch ihr selbst schaden kann, is sie ja gern kooperativ. Bin mal gespannt, ob sie das nur als Trick benutzt hat und sich jetzt dummerweise dadurch überhaupt erst die Prophezeiung erfüllt, die sie in die Welt gebracht hat... is ja gern mal so, dass das vorab Verhindern-Wollen erst zum Problem führt, dass man verhindern wollte.

Zum Darkhold - das kann auch ein Double aus ner anderen Dimension sein, wo es auch anders aussieht, jedenfalls wärs ne nette Geschichte, wenn Doctor Strange 2 auch erklärt, wie es Agatha in die Flossen bekam.

Avatar
felkel1982 : : Moviejones-Fan
07.03.2021 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 217 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@DrStrange

Etwa bei 7:50 min der neunten Folge hört man wie Agatha das Wort "Darkhold" sagt.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
07.03.2021 13:24 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.549 | Reviews: 12 | Hüte: 42

@Duck:

Ich war eigentlich auch der Meinung das ich recht konzentriert zugesehen habe und mir nicht aufgefallen wäre das der Name "Darkhold" gefallen ist. Aber.. Mea Culpa... vielleicht hat mich in dem Moment gerade mein Kater angesprungen und ich war doch abgelenkt.

In Bezug auf all die bisherigen TV-Serien, sehe ich zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch grundsätzlich keine Kontinuität. Was nicht heißt das hier noch Besserung einkehren könnte. Es wäre ja z.B. schon ein genialer Schachzug, wenn Gabriel Luna im nächsten Doctor Strange Film kurz auftauchen würde... und wenn er nur Rede und Antwort stehen muss. (ähnlich wie mit Thor und Doctor Strange zuvor)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.03.2021 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@DrStrange
Geh ich mit allem mit. Eine Anmerkung jedoch noch zum Darkhold...ich bin mir fast zu 100 % sicher, dass das Buch (zumindestens auf Deutsch) auch so in der Serie benannt wurde. Es wurde ausdrücklich vom Darkhold gesprochen. Es sieht halt anders aus wie in AoS, aber schon da hatte das Buch keine echte Kontinuität, da es später auch in Runaways ohne Vorgeschichte auftauchte.

Gabriel Luna (Darsteller des Ghostriders) hat nach dem Wandavision-Finale lustigerweise getwittert, dass es wohl keine gute Idee damals war das Darkhold unter der Fußmatte zu verstecken^^

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
07.03.2021 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.549 | Reviews: 12 | Hüte: 42

So das war also die komplette Serie. Ich bin höchst zufrieden mit der Qualität und wegen mir kann das auch so weitergehen. Aber ein paar kleine Dämpfer gab es dann am Ende doch.

In erster Linie fühle ich mich schon recht bestätigt, das die Auflösung recht einfach abgelaufen ist, so wie @Duck und ich es bereits vermutet haben. Wenn man die vorherigen Phasen vom Marvel betrachtet, hat man hier auch nicht mit dem Dampfhammer den großen Bang sofort hingeklatscht und all die Spekulationen und Theorien über Mutanten, Mephistos, Fantastic Four und die Wiedereinführung der Mulan-Sauce waren halt am Ende doch Fan-Wunschdenken. Es wäre mir auch etwas zuviel und zu schnell gewesen, solche Umbrüche gleich an den Beginn der neuen Phase zu präsentieren.

Das es zu einem Showdown zwischen Agatha und Wanda kommen wird, war ja schon recht früh abzusehen und fand ich auch exquisit umgesetzt. Das hier am Ende noch einiges im Dunkeln bleibt und wir Agatha sicher nicht das letzte mal gesehen haben, gehört eben zur "Cliffhanger-Mentalität".

Nach der Post Credit Scene muss man sich nun Gedanken machen ob Wanda/Scarlet Witch nun wirklich mit Doctor Strange in "Multiverse of Madness" zusammenarbeitet, ein Handicap darstellt oder sogar ein Antagonist sein wird. Alles im Bereich des möglichen.

Gerade die letzte Post Credit lässt einen schon vermuten, das wir es hier wieder mit dem Darkhold zu tun haben. Wobei ja niemals der Name gefallen ist. Man könnte auch sagen... so sehen halt verdammte Zauberbücher eben aus und es gibt nicht nur das Darkhold im Marvel Universum. Aber solange wir nicht eines besseren belehrt werden, gehe ich auch mal vom Darkhold aus. Ob die Stimmen am Ende nun wirklich die Kinder waren... keine Ahnung... soweit würde ich nun nicht gehen mit der Interpretation, weil einfach erstmal nur Spekulation. Aber es deutet darauf hin, das Wanda hier mit anderen Ebenen herumspielt und wir hier die Verbindung zum Multiversum gesehen haben. Bleibt am Ende die Frage: wenn Darkhold... wird man AoS hier berücksichtigen ?

Das Doctor Strange nun gar nicht aufgetaucht ist, war für mich schon ein Dämpfer. Habe ich doch in der letzten Folge ganz fest damit gerechnet. (naja, selber schuld) Ich war mir aber sicher das es mal hieß, Cumberbatch wäre am Set von "WandaVision" gewesen. Nun, vielleicht war es ja nur ein Anstandsbesuch.

Monicas Kräfte wurden ja bereits vor einigen Folgen etabliert und hier noch ein wenig mehr angedeutet bzw. "vertieft". Die Post-Credit lässt nun eben darauf schließen das wir sie eben in "Captain Marvel 2" oder in "Secret Invasion" oder beiden wieder sehen werden. Vom Stand der Dinge klingt es für mich aber derzeit so das SI näher an der Umsetzung ist als CM2. Nun, beides wird noch dauern. Vielleicht bekommen wir in den kommenden Filmen und Serien bereits weitere Hinweise geliefert.

Das Vision nun doch "irgendwie" weiter existiert, empfand ich als den größten Dämpfer. Das ist einfach nicht konsequent und lässt einen doch daran zweifeln ob nicht auch andere Charaktere wieder zurückkehren können, wenn am Ende nur das Interesse dafür da ist. Ich hoffe man hat hierfür eine gute Begründung, wo man mit der Figur noch hin will. Derzeit sehe ich aber noch kein Projekt am Marvel Horizont, wo man Vision passend einbauen könnte. Ich glaube mal das wird jetzt erst mal einige Zeit dauern.

Das Darcy nicht mehr Screentime am Ende bekommen hat, liegt halt eben daran das sie nur eine Nebenfigur ist und nicht einer der "Big Player". Das sollte man eben akzeptieren. Hat es meines Erachtens auch nicht gebraucht. Soviel gibt die Figur halt eben nicht her. Woo hat hier einen leicht größeren Anteil abbekommen, aber das hat man mit der FBI "Außenstelle" ja noch erklärt. Letztlich werden wir beide Figuren wiedersehen... als Nebenfiguren.

Unterm Strich hat vor allem Wanda mit der Serie nun eine ausgeprägte Charaktervertiefung erhalten und das hat prima geklappt und die Figur hat es auch absolut verdient weiter nach vorne gerutscht zu sein.

Typisch für Marvel, haben wir nun eben mehrere lose Enden bekommen, welche zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgegriffen werden. Vor allem hat das ganze aber wieder so richtig Laune gemacht auf mehr MCU.

Ich lehne mich jetzt mal zurück und freue mich auf "Falcon & Bucky". Hier wird es ja auch wieder genug Platz für Spekulationen geben. Alleine das hier schon abzusehen ist, das es nicht nur einen Gegenspieler geben wird. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, gab es ja bereits einen Leak vom Set, der darauf hindeutet das Zemo wohl nicht unbedingt DER Gegenspieler sein wird, sondern zumindest auch zum Teil mit Falcon und Bucky zusammenarbeiten wird. Ohja, das wird spannend.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.03.2021 12:03 Uhr | Editiert am 07.03.2021 - 12:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@DarkPhoenix
Die Darstellerin von Darcy selbst sagte, dass sie nix von Thor 4 wisse und sie noch niemand kontaktiert hätte. Die Dreharbeiten laufen aber bereits. Kann natürlich eine Finte sein, komplett abwegig ist es also nicht. Aber deiner Argumentation nach hätte auch Jane Foster in WandaVision sein müssen, da Darcy dort auftrat. Letztendlich wäre dies sogar logischer gewesen, auf die erfahrenere Jane zurück zu greifen. Dracy ist mittlerweile selbst Doktorin (oder?), da braucht sie Jane nicht mehr und umgekehrt

@MJ-SteffiSpichala
Das stimmt natürlich Die Serie schaffte es innerhalb ihrer eigenen Laufzeit viele Theorien auszuschließen, was aber nicht bedeutet, dass sie innerhalb der zukünftigen Filme und Serien ausgeschlossen werden müssen.

Agathas Motivation verstand ich so, dass sie Wandas Kräfte gerne übernehmen würde. Um eine eigene Welt zu kreiiren? Oder doch etwas zu befreien? Letztendlich könnte es durchaus so sein, dass Agatha doch ihr Ziel erreichte - ich denke der Oberschurke von Strange 2 wird uns zeigen welche Theorie wahr ist.

Wann die Szene spielt ist meiner Meinung nicht wirklich relevant. Mich erinnerte sie durchaus an die Endszene von The Incredible Hulk.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
07.03.2021 03:54 Uhr | Editiert am 07.03.2021 - 06:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 549 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun - das schöne ist an der Serie, dass man sie oberflächlich so genießen kann, ohne dass nun auch das Finale wirklich alles ad acta gelegt hat, was man so spekuliert hatte und noch aufgegriffen werden kann. Erinnerst du dich an die Tür in Episode 8? Da sind ja die 9 Welten des Weltenbaums drauf abgebildet, und die kreisrunden Dinger, die WandaVision am Ende rot überm Darkhold erscheinen lässst, sind sicher diese Welten, die sie nun mit ihrer Magie - ja was? Überschreibt? MIt einem Schutzzauber belegt, so dass nur sie Magie darin wirken kann? Sie hat die Macht gekostet, die Tür wurde aufgestoßen, ob nun das Darkhold/Chthon, Mephisto oder was auch immer an personifizierter dunkler Macht in ihr auf ihren Schwächen herumtanzend sie dazu antreibt, wird noch über ein absichtlich oder unabsichtlich entscheiden, aber nicht ändern, was sie tut.

Hier könnte gar im Nachgang noch "House of M" reinspielen, denn wirklch sicher war sie in der Blase letztlich auch nicht - wenn sie aber die wirklich gesamte Welt überschreibt, glaubt sie vielleicht, sie so im Griff und alle wo auch immer existierenden Scarlet Witches samt Vision und Kids in Sicherheit bzw. die Monster/Superheld-Frage allgemein gelöst zu sehen: indem sie eben alles "wegschreibt", was auslöst, dass Menschen wegen ungewöhnlicher Fähigkeiten, woher auch immer sie stammen, verfolgt werden: Eben alle ungewöhnlichen Fähigkeiten wegschreiben. Dass das alles aus dem Gleichgewicht bringen würde, liegt auf der Hand, aber ihr ist nicht klar, was sie dadurch noch alles "wegschreibt".

Wäre eine Idee - noch zig andere könnten ebenfalls immer noch aus der erstmal simplen, ergreifenden Story um Trauer und Liebe entwickelt werden. Niemand weiß, wann diese Post-Credit-Szene spielt - gleich nach WandaVision oder nach Falcon & Winter Soldier? Da WandaVision ja auch eigentlich im Anschluss geplant war, wer weiß also, was für Geschehnisse sie bezüglich Jagd auf Superhelden da noch mitbekommt.

Man kann sich eben fragen, hat Agatha wirklich ganz verloren? Oder hat sie erreicht, was sie wollte: Scarlet Witch aus Wanda hervorkitzeln und mit dem Darkhold in Verbindung zu bringen... ich denke, Agatha ist selbst eine Dienerin des Darkhold, die Putzmittel-Werbung = Gedankenkontrolle-Werbung alternativ zur Seife in AoS tauchte ja nicht grundlos hinter ihr auf. Wenn auch eine mächtige Dienerin, aber ihre Seele ist bereits an Chthon/das Darkhold verloren... verloren hat sie in dem Sinne, dass sie selbst nun nicht mehr mit im Spiel ist, aber die Comeback-Tür ist ja mit "du wirst mich brauchen" noch offen.

Forum Neues Thema
Anzeige