Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fantastic Four

News Details Kritik Trailer Galerie
Fantastic Four im Profil

Wer kann was? "Fantastic Four" samt Superkräften vorgestellt

Wer kann was? "Fantastic Four" samt Superkräften vorgestellt
0 Kommentare - Di, 28.04.2015 von R. Lukas
Mr. Fantastic mächtig wie nie? Das neue "Fantastic Four" grenzt sich bewusst von den alten Filmen ab, was teilweise auch die Fähigkeiten der vier Helden betrifft.

Update: Offenbar war die kurzzeitige Aufregung um Reed Richards'/Mr. Fantastics scheinbar abgewandelte Superkraft in Fantastic Four unbegründet. Simon Kinberg stellt klar, dass er sich sehr wohl dehnt. Das ist und bleibt seine Kraft, Punkt. Man wollte sie nur mit einer Art (pseudo-)wissenschaftlichen Erklärung unterlegen. Kinberg weiß auch gar nicht genau, woher diese Beschreibung auf der offiziellen Website stammt.

++++++++

Was bei Superheldenfilmen fast schon Standard ist, bleibt auch Fantastic Four nicht erspart: Nachdrehs. Derzeit laufen welche in Baton Rouge, Louisiana, und Darsteller Tim Blake Nelson (Der unglaubliche Hulk), der Harvey Elder spielt, versichert, dass sie von Regisseur Josh Trank (Chronicle - Wozu bist du fähig?) geleitet werden. Wozu sie gut sind, weiß Nelson nicht, aber er kann sich nicht vorstellen, dass eine größere Kurskorrektur erfolgt und Trank noch kurzfristig von seiner ursprünglichen Vision abrückt. Kein Grund zur Sorge also.

Diese Vision, die Trank und Produzent Simon Kinberg haben, sieht eine zeitgemäße Neuschöpfung der Fantastic Four vor. Alles wird düsterer, realistischer. Eine Reise in eine andere Dimension führt dazu, dass aus vier jungen Forschern vier junge Superhelden werden, ausgestattet mit Kräften, die sie erst zu akzeptieren und beherrschen lernen müssen. Die offizielle Website zum Film wurde nun um kurze Charakter-Biografien erweitert und gibt Aufschluss über die neuen Talente des Quartetts. Noch mehr Details verstecken sich im Voice-over von Dr. Franklin Storm (Reg E. Cathey, House of Cards), der ihre Persönlichkeiten beschreibt und erklärt, wie er mit ihnen arbeiten will.

Vor allem Reed Richards (Miles Teller, Die Bestimmung) scheint in Fantastic Four mächtiger zu sein als in den ersten beiden Filmen, vielleicht auch als in den Comics. Er ist ein wissenschaftliches Wunderkind und hat die größten Mysterien des Universums nach Schulschluss heimlich in der Garage erforscht. Nachdem er durch eins seiner Experimente verwandelt wurde, kann er den Raum um sich herum krümmen und seinen Körper scheinbar in unmögliche Formen und auf unglaubliche Länge bringen.

Sue Storm (Kate Mara, Transcendence) ist brillant und schön, unabhängig und sarkastisch. Die Macht, unsichtbar zu werden und ihre eigenen Kraftfelder zu generieren, macht sie schwerer erreichbar als je zuvor - was einige Teammitglieder aber nicht davon abhalten wird, es zu versuchen. Besonders Reed nicht.

Johnny Storm (Michael B. Jordan, Chronicle) ist als Unruhestifter und Adrenalin-Junkie der Rockstar des Teams. Seine Kräfte erlauben es ihm, Feuerbälle zu verschießen, mit halsbrecherischer Geschwindigkeit zu fliegen und richtig zu zündeln.

Ben Grimm (Jamie Bell, Jumper) ist ein seltener Mix aus Muskeln und Herz, ein loyaler und beschützender Freund, warmherzig und sogar sensibel trotz seiner turbulenten Jugend. Und er ist steinhart, in mehr als nur einer Hinsicht. Sein Felskörper verleiht ihm epische Stärke und macht ihn praktisch unzerstörbar.

Überrascht euch außer Reeds Raumkrümmungs-Fähigkeit noch etwas, oder deckt sich alles mit euren Erwartungen? Ab dem 6. August muss der Fantastic Four-Reboot im Kino zeigen, was er kann.

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY