KritikFilmdetailsTrailer (1)BilderNewsFilmabo
Film »NewsTrailer (1)
Vorwärts immer!

Prädikat: wertvoll

Vorwärts immer! Kritik

0 Kommentar(e) - 07.10.2017 von FBW - Hierbei handelt es sich um eine Kritik der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).

Vorwärts immer! Bewertung: 3.5/5

Berlin, 1989. Es rumort in der Stadt. Junge Leute im Osten gehen auf die Straße, immer wieder. In Berlin, in Leipzig, überall. Sie fordern Freiheit, die Öffnung der Mauer. Auch die Theaterschaffenden des Ostens würden sich gerne mehr Freiheiten wünschen - und proben schon einmal ein Stück, in dem das gesamte Zentralkomitee der SED und seine Schlüsselfiguren persifliert werden. Ob Krenz, Mielke oder Erich Honecker - es gibt im Ensemble einfach Darsteller, die diesen Männern bis aufs Haar ähnlich sind. Perfektes Timing. Denn als Otto, der Darsteller, der Honecker auf unnachahmliche Art nachahmen kann, erfährt, dass seine schwangere Tochter sich auf dem Weg nach Leipzig befindet, um an einer Montagsdemonstration teilzunehmen und ihre heimliche Ausreise in den Westen vorzubereiten, muss er schnell handeln. Immerhin gibt es Schießbefehl. Und diesen Befehl kann nur einer aufheben: Erich Honecker. Oder eben Otto. Muss ja keiner merken.

Eine amüsante Verwechslungskomödie mit politischem Hintergrund ist Franziska Meletzky mit Vorwärts immer! gelungen, die durch einen guten Sinn fürs Timing und ein passend gewähltes Ensemble überzeugt. Die Politkomödie steht in der Tradition zwischen Ernst Lubitschs Sein oder Nichtsein und der deutschen DDR-Aufarbeitung im Stil von Good Bye, Lenin!.

Ob Josefine Preuss und Jakob Matschenz als Vertreter der jungen Generation, die gegen das DDR-Regime aufbegehrt, Devid Striesow als opportunistischer "Staatskünstler" oder auch Alexander Schubert und Stephan Grossmann als Krenz-Darsteller und Intendant: sämtliche Schauspieler agieren mit großer Spielfreude und wirken in der Verkörperung der historischen Rollen täuschend echt. Und in der Hauptrolle brilliert Jörg Schüttauf, dessen Honecker-Darstellung immer sehr genau zwischen Persiflage und Imitation balanciert und die Figur dennoch nie der Lächerlichkeit preisgibt. Ausstattung, Kostüme und Maske sind authentisch, die Dialoge sind voller Sprachwitz. Vorwärts immer! ist gelungener augenzwinkernder Schabernack.

Der Videoplayer(13863) wird gestartet

Prädikat: wertvoll

Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung

Vorwärts immer! Bewertung
Bewertung des Films
710
0 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 15.10.2017 von FBW
Sommer 1976. Die Ferien fangen an und die Familie trifft sich in der Sommerhaussiedlung am Rand von München. So war es schon immer. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Denn die Oma Sophie ist gestorben. Sie war das Familienoberhaupt und hat alle immer um sich versammelt und auch ein wenig herumkommandiert. Nach ihrem Tod gibt es in der Familie zwei Parteien: Diejenigen, die den Gemeinschaftsgarten mit all den kleinen Häuschen loswerde ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 07.10.2017 von FBW
Mauser ist 17 und will Boxer werden. Und er ist das erste Mal wirklich verliebt. In Jackie. Sie ist ein Traum von einem Mädchen und erscheint Mauser von seiner eigenen Welt im verwahrlosten Sozialwohnblock meilenweit entfernt. Doch Jackie macht den Eindruck, als wäre sie gar nicht richtig an Mauser interessiert. Im Gegensatz zur starken und selbstbewussten Edda, die im Laden um die Ecke arbeitet, noch Postkarten schreibt und Mauser einf ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

James Bond 007: Die Legende, die Schurken, die Bond-GirlsMonster, Mord & Folter: Traumatische "Star Wars"-MomenteDie besten Filme mit Johnny Depp

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.