Kein Witz: Martin Scorsese produziert "Joker"-Origin-Story!

Zusammen mit "Hangover"-Regisseur

Kein Witz: Martin Scorsese produziert "Joker"-Origin-Story! (Update)

42 Kommentare - Mi, 30.08.2017 von R. Lukas - Das ist sicherlich der Knaller des Tages, Warner Bros. und DC planen ein Spin-off für Batmans Erzfeind. Todd Phillips soll Regie führen, Martin Scorsese produzieren.

Kein Witz: Martin Scorsese produziert "Joker"-Origin-Story!

Update: Mit Gerüchten über drei Ecken muss man äußerst vorsichtig sein, aber gerade beim The Joker-Film wollen wir jeder Spur nachgehen. Brendan Schraub, ein ehemaliger MMA-Kämpfer, der nach Hollywood umgesiedelt ist, ist mit einem gewissen Todd Feldman befreundet, der zufälligerweise der Agent von Todd Phillips ist. Und Phillips soll den Film ja machen. So hat Schraub (angeblich!) erfahren, dass es richtig düster und realistisch werden soll. Schon als Kind habe dieser Joker ein permanentes Grinsen im Gesicht gehabt, weshalb sich alle über ihn lustig gemacht haben. Glauben oder nicht glauben, das ist hier die Frage...

++++

Da fällt einem doch glatt die Kaffeetasse aus der Hand. Wie wir gerade lesen mussten, haben Warner Bros. und DC Entertainment begonnen, ein weiteres "Batman Universe"-Spin-off wie Batgirl oder Nightwing zu entwickeln, das sich auf den Lieblingsgegner des Dunklen Ritters konzentrieren soll - den Joker! Mehr noch, dieses Spin-off soll die Origin-Story des Bösewichts erzählen. Ob das wirklich sein muss, sei mal dahingestellt, aber verrückt ist es allemal.

Todd Phillips, der Regisseur aller drei Hangover-Teile, dessen letzter Film War Dogs war, hat den Auftrag, zusammen mit Scott Silver (8 Mile, The Fighter) ein Drehbuch zu schreiben. Welches er dann auch selbst verfilmen würde, die Regiefrage ist also schon geklärt. Obendrein produziert Phillips den The Joker-Ableger mit keinem Geringeren als Martin Scorsese. Wie gesagt, alles ziemlich verrückt.

Dies soll der erste Film unter einem neuen, noch namenlosen Banner werden, das es Warner Bros. erlaubt, den DC-Kanon zu erweitern und einzigartige Storylines mit unterschiedlichen Schauspielern in den ikonischen Rollen zu erschaffen. Heißt: Jared Leto kann in Suicide Squad 2 und Gotham City Sirens weiter seinen Suicide Squad-Joker spielen, während dieser andere Joker unabhängig davon existiert und auch von jemand anderem verkörpert wird, wahrscheinlich jemand Jüngerem. Die Idee ist, eine Origin-Story zu kreieren, die zu keiner schon bestehenden Version des Charakters gehört. Jack Nicholsons Joker aus Batman und Heath Ledgers Joker aus The Dark Knight bleiben ebenso unangetastet wie Letos Joker.

Interessant auch das Setting des Spin-offs: Ein düsterer, geerdeter und knallharter Crime-Film im Gotham City Anfang der 1980er Jahre soll es werden, der sich weniger wie ein DC Comics-Film, sondern eher wie ein Scorsese-Film aus dieser Ära anfühlt (Taxi DriverWie ein wilder Stier oder King of Comedy, um nur ein paar Beispiele zu nennen). Phillips und Silver sind wohl bereits am Schreiben, noch ist aber nicht sicher, wo sich The Joker in den DC-Terminplan einfügt.

Quelle: Deadline

DVD & Blu-ray

Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]Pirates of the Caribbean: Salazars Rache [Blu-ray]Game of Thrones - Die komplette vierte Staffel [5 DVDs]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)

Horizont erweitern

Die besten Found-Footage-FilmeUnaussprechlich: Wie werden Darsteller richtig ausgesprochen - Teil 2Extreme Neubesetzungen

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

42 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 01.09.2017 | 15:44 Uhr01.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Anscheinend will WB für seinen DCs The joker standalone filme leonardo dicaprio als Joker haben. Martin Scorsese Hat noch nicht unterschrieben. Aber WB hoff das er es demnächst tun kann. WB will damit DiCaprio anlocken. Da die zwei sehr of miteinander gerne Zusammenarbeiten. Und Leto scheint nicht glücklich darüber zu sein. Das außerhalb dceu noch ein weitere Joker gibt.

was meint ihr ?

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 30.08.2017 | 21:28 Uhr30.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Moby

Wenn du meinen Kommentar komplett gelesen hast, hast du mit Sicherheit gesehem das ich es auch nicht ganz ernst meinte und nur deine Whedon Aussage auf die Spitze treiben wollte.

Ich bin nämlich nicht der Meinung (und dies wurde von DC Seiten sogar bestätigt), das Whedon den Ton des Films änderte. Ich glaube eher das der Erfolg von Wonder Woman dazu führte dass entweder der Ton des Films angepasst wurde oder man den Trailer einfach etwas positiver gestaltet hat. Aber egal was der Grund war es War WB nicht Whedon, Marvel oder sonst eine dritte Partei. Ich meine jedem hätte nach dem Erfolg von Wonderwoman klar sein müssen , dass WB diese Ton ab nun nutzt, weil er eher die breite Masse ins Kino zieht.

MobyDick
Moviejones-Fan
30.08.2017 | 17:18 Uhr30.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2017 17:20 Uhr editiert.

Hmm, wird für mich nicht besser ... oder glaubwürdiger

ach ja:

@ Jericho:

Nein, will ich nicht, habe ja meines Erachtens auch darauf hingewiesen, dass ich damit nur meinen Unwillen, ihn in Zusammenhang mit einem DC Film zu sehen, zum Ausdruck gebracht habe. Man kann aber manchmal auch wirklich zu viel in manche Aussagen rein lesen, obwohl sie ziemlich deutlich artikuliert sind...

Dünyayi Kurtaran Adam
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 27.08.2017 | 14:29 Uhr27.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Zu JL Debatten: Gal Wonder Gadot, hat sich wegen diese Gerüchte, über nachdrehen geäußert. Sie sagte: Grossteil des Filmes wurde schon von Snyder komplett abgedreht. Es gibt lediglich einigen nachdrehs und bestimmte Sachen zu verbessern. Und was der Ton des filme angeht? Wird da auch nicht geändert ... also whedon hat keine massive Angriff auf JL durch Gefühl. Nur einigen ach Besserung, was snyder ehe schon vorgelegt haben. Wie dem auch sei... in paar Monaten wissen wir bescheid

jerichocane
Advocatus Diaboli
Geschlecht | 27.08.2017 | 12:13 Uhr27.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Moby

Willst du behaupten das Whedon Schuld an DC planlosen Handel ist?

Oh, fehlt nur noch, dass jemandem nun einfällt dass Whedon vorher Marvel Filme gemacht
hat. Hmm, was rieche ich da?

Sabotage! Disney hat Whedon bei WB/DC eingeschleust um dass DCEU zu vernichten!

Da es mit den gekauften Kritiken ja nicht funktionierte, hat Marvel nun Ihre Geheimwaffe
Whedon einsetzte laughing

Sorry, der Sarkasmus mußte sein.

Ich verzweifle gerade an WB

MobyDick
Moviejones-Fan
24.08.2017 | 14:38 Uhr24.08.2017 | Kontakt
Jonesi

luhp:

Das ist richtig. Ehrlich gesagt war das nur ein Ausdruck meiner Unzufriedenheit darüber, dass sie Whedon überhaupt verpflichtet haben. Ich möchte von Whedon höchstens drei Verfilmungen:

-Firefly-Fortsetzung!

- evtl. Buffy-Reboot

- endlich ein gescheiter X-Men Film

Für diese drei Sachen halte ich den Mann für prädestiniert und sehr sehr gut, für alles andere eher hinderlich. (Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Aversion gegen diesen Kerl)

Dünyayi Kurtaran Adam
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 24.08.2017 | 13:57 Uhr24.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@MobyDick

Aber was kann Whedon denn dafür, dass WB/DC schon seit Längerem zwei neue Superheldenfilme pro Monat ankündigt und dass deren PR-Agentur in etwa so dichthält wie zurzeit HBO? Zumal dies schon lange vor dem Snyer-Whedon-Wechsel seinen Anfang nahm.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MobyDick
Moviejones-Fan
24.08.2017 | 11:06 Uhr24.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Die Nachrichten überschlagen sich derzeit mit den seltsamsten News, und keine davon ist in meinen Augen wirklich positiv. Eigentlich würde ich ja normalerweise sagen, warten wir doch mal bewegte Materiale ab, aber selbst dazu fehlt mir gerade der Optimismus.

(Und in meinen Augen hat das alles damit angefangen, dass Whedon für Snyder eingesprungen ist - selbst der Stil der Trailer und die Bildkomposition hat sich ja im letzten JL Trailer dramatisch verändert.)

Dünyayi Kurtaran Adam
TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 23.08.2017 | 23:26 Uhr23.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@ChrisGNolan

ich weiß was als nächstes kommt. Melissa McCarthy ist der neue Batman. Der Film hat dann nix mit den vorherigen Batman Filmen zu tun, nur bisschen mit Batman Forever. Dann kommt zusätzlich noch ein Crossover mit Stirb Langsam, hat aber mit allen Geschehnissen von John McClane nichts zu tun, nur ein bisschen mit Teil 3. Kevin Hart wird dann Jim Gordon spielen und The Rock schlüpft in die Rolle von Alfred dem Butler

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Obi-Wan
Moviejones-Fan
23.08.2017 | 22:05 Uhr23.08.2017 | Kontakt
Jonesi

klingt interessant. vor allem mit dieser crew. aber ich finde sie sollten vorsichtig mit der idee der standalones sein. sollten sie zu viele produzieren ohne bezug auf das dceu, könnte es mMn das gesamtkonzept zerstören und das allgemeine interesse zu comic-verfilmungen anschliessend zunichtemachen weil ganz einfach zu viel verwirrung ins spiel gebracht wird für die masse