Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Godzilla vs. Kong gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Godzilla vs. Kong (2020)

Ein Film von Adam Wingard mit Millie Bobby Brown und Kyle Chandler

Filmstart: folgtAction, Drama, Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Godzilla vs. Kong

Godzilla vs. Kong Inhalt

Für den Film Godzilla vs. Kong und dessen Regie ist Adam Wingard verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Millie Bobby Brown, Kyle Chandler und andere. Der Filmstart von Godzilla vs. Kong ist für 2020 geplant.

Du weißt mehr über den Inhalt von Godzilla vs. Kong? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Ausblick auf "Godzilla vs. Kong": Alles zum Monster-Showdown

Godzilla vs. Kong, dieser Titel sagt einem eigentlich alles, was man wissen muss: Der japanische König der Monster (hier freilich in der amerikanisierten Version) kämpft mit dem amerikanischen König von Skull Island um die Vorherrschaft auf der Leinwand. Riesenechse gegen Riesenaffe - wer da wohl am Ende triumphieren wird? Das lässt sich noch nicht sagen, aber ein paar andere Dinge zu Godzilla vs. Kong können wir schon klären.

Was hat Godzilla mit Kong zu tun?

Eine ganze Menge! Godzilla und Kong können deshalb gegeneinander kämpfen, weil sie im selben Filmuniversum untergebracht sind - dem sogenannten MonsterVerse von Legendary Entertainment und Warner Bros., einer Reihe von miteinander verknüpften Monsterfilmen, die auf Godzilla vs. Kong hinführen. Als Bindeglied dient die kryptozoologische Organisation Monarch. Es begann 2014 mit Godzilla, bevor Kong - Skull Island Godzillas zukünftigen Widersacher einführte. Jetzt steht nur noch Godzilla 2 - King of the Monsters (ab dem 30. Mai 2019 im Kino) zwischen uns und Godzilla vs. Kong. Und da muss Godzilla sich erst mal Mothra, Rodan und King Ghidorah vom schuppigen Leib halten...

Mehr erfahren
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Godzilla vs. Kong und wer spielt mit?

OV-Titel
Godzilla vs. Kong
Format
3D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
17 Kommentare
Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
03.06.2019 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 236 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Eine wirklich bittere Pille für KotM. Der Film war wirklich fantastisch und hat es nicht verdient so abgestraft zu werden. Anscheinend gibt es wirklich zu wenige Fans da draußen. Und was Duck schreibt über das Godzilla-Franchise klingt schon schlüssig. Wir haben es hier manchmal mit an Lächerlichkeit grenzenden Filmszenen zu tun.

Man kann nur hoffen, dass an Godzilla vs Kong nicht zu sehr herumgedoktort wird.

Auf jeden Fall kann mir diesen fantastischen Godzilla: King of the Montsters keiner mehr nehmen! Der Film funktioniert als Fortsetzung, er funktioniert aber auch als Einzelfilm und theoretisch braucht er kein Sequel (ist aber natürlich gerne gewünscht).

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.06.2019 08:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

Unverständlich, dass der Film scheinbar ein solcher Flop wird. Verstehen tue ich es nicht. Klar, das Marketing ist mal wieder super ätzend von WB. Ansonsten hat dieser Film alle Zutaten, die es für einen Blockbuster-Film im Jahr 2019 braucht. Dabei überwiegen meiner Meinung nach die positiven Aspekte eindeutig die negativen.
Scheinbar ist es dann so wie Kayin in einem anderen Thread schrieb. Es liegt eben einfach daran, dass in der westlichen Welt das Interesse an Godzilla einfach geringer ist. Die Hardcore-Fans werden nun wohl wieder schimpfen, aber wenn wir an Godzilla denken, dann denken viele an einen Menschen in einem Kostüm, der Miniaturhäuser platt macht und dabei sogar Abbklatsch Wrestling-Turniere ablieferte. Außerdem ist nach den eher mauen Pacific Rim 2 oder Transformers-Filmen einfach nicht mehr das Interesse vorhanden.

Nächstes mal einen dummen Superheldenplot dazu packen und Disney raufschreiben und schon rollt der Rubel.
Ich kann den Frust ja verstehen, aber wie Raven13 ja schon durch Fakten belegte, ist dies einfach Quatsch. Disney steht auf keinem einzigen Superhelden-Film drauf. Und auch wenn ich Godzilla 2 sehr mochte - alleine 2019 hatten 2-3 Superhelden-Filme einen intelligenteren Plot als Godzilla 2 und ein anderer hatte ne quasi neue Perspektive mit viel Identifizierungs-Potenzial.

So einfach ist es auch nicht, denn wie ich schon schrieb, hat auch Godzilla 2 alle Zutaten, die ein erfolgreicher Blockbuster in dieser Generation braucht.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
02.06.2019 08:53 Uhr | Editiert am 02.06.2019 - 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.281 | Reviews: 31 | Hüte: 129

@ Jack Burton

Danke für die Kopfbedeckung. wink

"Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Ich meinte eher Serien vs Kinofilme, und meinte in diesem Kontext das streaming besser ist als Kino."

Achso, okay. Das habe ich dan tatsächlich missverstanden.

"Ich persönlich ziehe eine gute Serie jedem Film vor, und es ist eben so, das Serien qualitativ immer besser werden, und die Filme im Kino immer flacher, aber das ist meine subjektive Einschätzung. Star Trek-Discovery, Braking Bad, LOST, Stranger Things, Sons of Anarchy, Game of Thrones, USW. alles top Serien die die meisten Kinofilme in die Tasche stecken. Ich freue mich auf die Picard, oder die Witcher Serie mehr als auf jeden Film der dieses Jahr ins Kino kommt."

Ich bin da ganz bei dir, dass Serien ganz oft die höhere Story- und Charakterdichte besitzen, aber das ist ja auch völlig normal, denn eine Serie geht ja viele, viele Stunden und hat viel mehr Platz, um Entwicklungen der Charaktere, Details und Story zu vertiefen. Ein Kinofilm ist da meist eher oberflächlich. Es gibt natürlich auch gute Ausnahmen, aber selbst unter den Ausnahmen sind es fast immer Mehrteiler, weswegen ich Mehrteiler ja so liebe. In einem Mehrteiler hat man die Chance, eine Geschichte episch aufzubauen und Charakteren und Story die nötige Zeit zu geben. z. B. Herr der Ringe, Der Hobbit, das MCU, Star Trek oder Star Wars. Aber auch einzelne Filme können klasse sein, z. B. Master & Commander, Gladiator, Der mit dem Wolf tanzt, Braveheart, etc.. Auch hier ist eine lange Laufzeit von 140 Min. und mehr das A und O.

Ich mag jedenfalls beides sehr gerne: Kinofilme und Filmreihen sowie Serien. Auf The Witcher, Der Herr der Ringe, Star Trek: Picard, Hawkeye, WandaVision, Loki, Falcon & Winter Soldier, His Dark Materials und The Mandalorian freue ich mich schon sehr. Aber ich warte, wie immer, darauf, dass all diese Serien komplett beendet sind und kaufe mir dann, wenn die Serien mich dann wirklich noch interessieren, die Blu-Ray-Gesamtboxen und schaue sie mir in Ruhe in bester Qualität zu meinen Bedingungen an, ganz ohne Wartezeiten. Ich habe auch noch einige andere Serien, auf die ich mich total freue: Game of Thrones Staffel 8 (Ausnahme, die habe ich immer sofort als einzelne Staffel auf Blu-Ray gekauft), Vikings, Homeland, The 100, Ash vs. Evil Dead, Better aul Saul, Westworld, Sherlock, Fargo, Ozark, Stranger Things und noch ein paar weitere.

"Fakt ist eben auch das es bei den Menge an Superhelden Filmen, die rauskommen, viele andere Filme auf der Strecke bleiben, das Ende der Fahnenstange ist ja noch lange nicht erreicht. Godzilla ist jetzt vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber ich bin Mal gespannt wie sich zum Beispiel Tarantinos Film im Sommer schlagen wird. Wenn der Kram irgendwann nicht mehr genug Geld einspielt, dann werden nur noch Streifen gedreht die eine sichere Bank sind, wer will schon Verlust einfahren."

Das ist nunmal der Zeitgeist der Menschen, der bestimmt, was allgemein besonders beliebt ist und erfolgreich ist. Es wird die Zeit kommen, wo niemand sich mehr für Superheldenfilme interessiert und plötzlich wieder ein anderes Genre dominieren wird. Eins ist klar: Nischenfilme werden immer Nischenfilme bleiben, weil die breite Masse nunmal Popcorn-Kino will. Das hat aber bis heute immer funktioniert, also schon über 50 Jahre lang. Wenn ein Film floppt, dann liegt das meiner Menunung nach nicht an den Superheldenfilmen, die alles verdrängen, sondern daran, dass sich halt fast niemand für den Flop interessierte. Es gibt auch Flops, die allein auf breiter Flur im Kino starteten, ohne Konkurrenz. Und wenn zwei geile Filme gleichzeitig starten, funktioniert das ebenso, siehe Star Wars und Jumanji. Und wer sich mehr für ein Drama oder den Art-Houseö-Film interessiert, wird weiterhin den bevorzugen, während die breite Masse diese ignoriert und auf dei Blockbuster wartet. Kommen diese nicht, würden diese Art-House-Filme dennoch von der breiten Masse ignoriert werden.

"Ich denke Qualität sollte sich immer durchsetzen, und sollte eigentlich auch belohnt werden, aber heute ist es so das eine Perle wie der neue Blade Runner keine Kohle macht, aber ein durchschnittlicher Marvelstreifen, einen Rekord nach dem anderen bricht, und das kann eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein."

"SOLLTE" ist Wunschdenken und "IST" ist die Realität. Der Zuschauer bestimmt, was ihn interessiert. Filme zu erschaffen, ist daher immer ein Risikogeschäft. Deshalb ist jedes große Studio auch gut beraten, ihre Filme breit zu fächern, um auf Verschiebungen des Zeitgeist-Interesses der Masse gut reagieren zu können. Bedient man alle Genres, dann hat man den Markt permanent komplett im Auge und kann gut die Entwicklung einzelner Genres anhand der Einnahmen statistisch analysieren.

"Ach ja was das 4k streaming angeht, magst du auch Recht haben, aber dem Otto normal Schauer ist das nicht sooooo wichtig, ich habe einen 65 Zoll OLED TV, und selbst mir ist das nicht ganz so wichtig. Es ist sicher schön anzusehen, aber ich bin in einer Zeit grossgeworden wo man die Kopie einer Kopie einer Kopie auf VHS geil fand. Und das hat man sich sogar auf einem 30 cm schwarz weiss TV angeschaut."

Ich bin auch mit VHS und schlechter Qualität aufgewachsen. Dennoch bevorzuge ich heute Full HD und bald 4K. Wenn ich einmal etwas besseres gewöhnt bin, dann will ich auch das alte nicht mehr sehen und habe das Gefühl, meine Augen haben einen Schaden, wenn ich mir heute VHS-Qualität oder DVD ansehe. Ich habe auch im Bereich der Videospiele die ersten C64-Spiele kennengelernt. Bevorzuge ich deshalb die altbackene Pixelgrafik von damals? Nein. Ist alles eine Sache der Gewohnheit und der Anpassung.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
02.06.2019 00:52 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.724 | Reviews: 3 | Hüte: 192

@Raven

Erst Mal einen Hut für die Mühe.

Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Ich meinte eher Serien vs Kinofilme, und meinte in diesem Kontext das streaming besser ist als Kino.

Ich persönlich ziehe eine gute Serie jedem Film vor, und es ist eben so, das Serien qualitativ immer besser werden, und die Filme im Kino immer flacher, aber das ist meine subjektive Einschätzung. Star Trek-Discovery, Braking Bad, LOST, Stranger Things, Sons of Anarchy, Game of Thrones, USW. alles top Serien die die meisten Kinofilme in die Tasche stecken. Ich freue mich auf die Picard, oder die Witcher Serie mehr als auf jeden Film der dieses Jahr ins Kino kommt.

Fakt ist eben auch das es bei den Menge an Superhelden Filmen, die rauskommen, viele andere Filme auf der Strecke bleiben, das Ende der Fahnenstange ist ja noch lange nicht erreicht. Godzilla ist jetzt vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber ich bin Mal gespannt wie sich zum Beispiel Tarantinos Film im Sommer schlagen wird. Wenn der Kram irgendwann nicht mehr genug Geld einspielt, dann werden nur noch Streifen gedreht die eine sichere Bank sind, wer will schon Verlust einfahren.

Ich denke Qualität sollte sich immer durchsetzen, und sollte eigentlich auch belohnt werden, aber heute ist es so das eine Perle wie der neue Blade Runner keine Kohle macht, aber ein durchschnittlicher Marvelstreifen, einen Rekord nach dem anderen bricht, und das kann eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein.

Ach ja was das 4k streaming angeht, magst du auch Recht haben, aber dem Otto normal Schauer ist das nicht sooooo wichtig, ich habe einen 65 Zoll OLED TV, und selbst mir ist das nicht ganz so wichtig. Es ist sicher schön anzusehen, aber ich bin in einer Zeit grossgeworden wo man die Kopie einer Kopie einer Kopie auf VHS geil fand. Und das hat man sich sogar auf einem 30 cm schwarz weiss TV angeschaut.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
02.06.2019 00:10 Uhr | Editiert am 02.06.2019 - 00:22 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.281 | Reviews: 31 | Hüte: 129

@ Jack-Burton

"Das sind bittere Nachrichten, alles was nichts mit Superhelden zu tun hat floppt fürchterlich zur Zeit."

Nana, ich würde mal nicht übertreiben. Die Perlen der 70er, 80er und 90er sind auch größtenteils an den Kinokassen eher untergegangen. Ein gut besuchter Kinofilm ist selten auch gleichzeitig eine Filmperle, denn diese sind meist eher Nischenfilme, die 90 % der Zuschauer nicht interessiert. Bei Filmperlen ist das Budget zudem meistens viel niedriger, weil das Risiko auch höher ist und weil diese Filme auch grundsätzlich weniger Budget benötigen. Allerdings werden diese Filme auch viel weniger beworben, weshalb sie halt eher unbekannt bleiben. Letztlich ist es so wie immer: Die dicke Kohle nehmen nur die Blockbuster ein. Das war auch schon vor 30 Jahren so. Diese Filme kosten aber auch viel mehr. Wenn eine Filmperle, die nur 30 Mio. Dollar kostet, weltweit 100 Mio. Dollar einspielt, ist der Film ein Erfolg.

Unabhängig davon ist deine Aussage auch falsch. Folgende Nicht-Comic-Filme der letzten 365 Tage hatten im Kino Erfolg (weltweit) oder haben zumindest die Selbstkosten gedeckt und haben keine Verluste generiert:

  • Filmtitel (Budget in Dollar / weltweite Einnahmen in Dollar / Multiplikator)
  • Jurassic World: Falen Kingdom (170 Mio. / 1,3 Mrd. / 7,6)
  • Mission Impossible: Fallout (178 Mio. / 791 Mio. / 4,4)
  • Bohemian Rhapsody (52 Mio. / 903 Mio. / 17,4)
  • A Star is Born (36 Mio. / 434 Mio./ 12,1)
  • The Grinch (75 Mio. / 511 Mio. / 6,8)
  • Ralph Breaks the Internet (175 Mio. / 529 Mio. / 3,0)
  • Us (20 Mio. / 254 Mio. / 12,7)
  • Halloween (10 Mio. / 255 Mio. / 25,5)
  • Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald (200 Mio. / 653 Mio. / 3,3)
  • Hotel Transylvania 3 (80 Mio. / 528 Mio. / 6,6)
  • How to Train Your Dragon: The Hidden World (129 Mio. / 519 Mio. / 4,0)
  • Crazy Rich Asians (30 Mio. / 238 Mio. / 7,9)
  • Bumblebee (135 Mio. / 467 Mio. / 3,5)
  • Oceans 8 (70 Mio. / 297 Mio.)
  • The Meg (130 Mio. / 530 Mio.)
  • Alita: Battle Angel (170 Mio. / 404 Mio.)
  • The Equalizer 2 (62 Mio. / 190 Mio.)
  • The Mule (50 Mio. / 172 Mio.)
  • The Nun (22 Mio. / 365 Mio.)
  • John Wick: Chapter 3 - Parabellum (55 Mio. / 192 Mio.)
  • Creed 2 (50 Mio. / 214 Mio.)
  • Mamma Mia! Here We Go Again (75 Mio. / 395 Mio.)
  • Green Book (23 Mio. / 319 Mio.)
  • Night School (29 Mio. / 103 Mio.)
  • The First Purge (13 Mio. / 136 Mio.)
  • The House With A Clock In Its Walls (42 Mio. / 131 Mio.)
  • Escape Room (9 Mio. / 155 Mio.)
  • A Dogs Way Home (18 Mio. / 76 Mio.)
  • Pet Sematary (21 Mio. / 112 Mio.)
  • The Curse of La Llorona (9 Mio. / 120 Mio.)
  • BlacKkKlansman (15 Mio. / 93 Mio.)

Und das sind nur einige Beispiele. Es gibt noch mehr erfolgreiche Filme.

Ein paar Gegenbeispiele:

  • American History X (1998) (20 Mio. / 23 Mio.) = Flop = Filmperle
  • Full Metal Jacket (1987) (30 Mio. / 46 Mio.) = Flop = Filmperle
  • Fight Club (1999) ( 63 Mio. / 100 Mio.) = Flop = Filmperle
  • Die Verurteilten (1994) (25 Mio. / 28 Mio.) = Flop = Filmperle

Damals war es also auch schon so.

"Was sind das nur für Zeiten. Das Kino wird auf lange Sicht wohl aussterben, und so lange Netflix und co, gute Qualität abliefern werden die streaming Dienste letztendlich die Sieger sein. Im Kino gibts dann nur noch Superhelden, und das gute Zeug läuft im TV."

Wo bitte ist denn die Qualität von Streaming gut? Und Streaming gerät spätestens mit 4K an seine Grenzen und wird zu sehr komprimiert. Und wo bieten denn die Netflix-Filme eine hohe Qualität? Es mag Ausnahmen geben, die gut sind, aber die Regel ist, dass sich Netflix-Filme "billig" anfühlen. Und Streaming gerät spätestens mit 4K an seine Grenzen und wird zu sehr komprimiert. Und aussterben werden Kinos, wenn überhaupt, nur hierzulande, weil alle viel zu geizig sind oder meckern. In den USA sind die Kinos bei Blockbustern voller denn je. Und die Einnahmen sprechen eine klare Sprache.

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
01.06.2019 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.724 | Reviews: 3 | Hüte: 192

Das sind bittere Nachrichten, alles was nichts mit Superhelden zu tun hat floppt fürchterlich zur Zeit.

Was sind das nur für Zeiten. Das Kino wird auf lange Sicht wohl aussterben, und so lange Netflix und co, gute Qualität abliefern werden die streaming Dienste letztendlich die Sieger sein. Im Kino gibts dann nur noch Superhelden, und das gute Zeug läuft im TV.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
01.06.2019 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 142 | Reviews: 2 | Hüte: 5

Oh man, was soll man dazu noch sagen... Somit scheinen ja alle Träume und wünsche zu zerplätzen... Die Kinolandschaft ist zur Zeit halt scheiße. Nächstes mal einen dummen Superheldenplot dazu packen und Disney raufschreiben und schon rollt der Rubel.

Naja das gute an Godzilla ist, dass er niemals sterben wird. 10Jahre nach Godzilla v Kong bekomme ich spätestens einen neuen Godzillafilm. ;^)

Sobald ich meine 2. Sichtung getätigt habe, schreibe ich eine Kritik.

Godzilla Fan #2

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
01.06.2019 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Tatsächlich! Der Film kommt anscheinend doch net soooo gut an. Och menno...cry

Bild

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
01.06.2019 17:11 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 820 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@AldrichKillian

Das zu lesen bricht mir das Herz. Wahnsinn, dass die einzigen zwei Blockbuster, auf die ich mich dieses Jahr gefreut hab und im Kino sah, gefloppt sind (der Andere ist Alita). Wobei mich die Meldung mit China bissl überrascht, ich war jetzt zweimal drin (zum allerersten Mal in meinem Leben ging ich zweimal in den selben Film^^) und beide Male wars Kino voll und die Leute mit denen ich geredet hab, waren auch zufrieden.

Beim zweiten Mal muss ich jetzt aber zugeben, ist mir so manche Schwäche doch eher aufgefallen, als noch beim ersten Mal. Trotzdem find ichs schlimm und ich bin jetzt mal echt gespannt, was das für den nächsten Film bedeutet.

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.06.2019 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.488 | Reviews: 166 | Hüte: 376

@AldrichKillian

Danke für das Mitteilen der unschönen Neuigkeiten, das sieht dann leider echt nicht gut aus :-(

Schade für den Film, mir hat er gefallen, ich muss aber auch zugeben, dass man dafür wahrscheinlich echt Godzilla-Fan sein muss. Auf Laien könnte der Film zu schräg und zu stupide wirken.

Sollte Warner Bros bei "Godzilla vs Kong" tatsächlich die Schere ansetzen und den Film (in Richtung Kong?) umschneiden, hoffe ich, dass sich das nicht unrund anfühlen wird. Grobe Vorstellungen für die Handlung haben ich und GeneralGrievous ja schon.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
01.06.2019 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.200 | Reviews: 20 | Hüte: 148

Jeder Fan der Reihe kann sich freuen dass "Godzilla vs Kong" bereits abgedreht ist und dessen Budget schon lange im Voraus festgelegt wurde.

Denn "Godzilla: KotM" ist sehr nah an einem finanziellen Flop. In den USA startet man mit 51-53mio, was für das frontlastige Franchise am Ende rund 125-135mio bedeuten sollte.
In China (wo Mega-Blockbuster-Zahlen erwartet wurden) sind die wichtigen Zuschauerreaktionen schwach, startet man mit soliden 65mio, was für maximal 120mio reicht.

In den anderen internationalen Territorien ist der Film ein Totalausfall, nicht selten 40-50% unter seinem 2014er-Vorgänger, wobei hier noch zusätzlich schlechtere Wechselkurse hinzukommen. Ein Einstieg auf Platz 3-4-5 der Charts ist in vielen Märkten keine Seltenheit.
Mehr als 140mio werden es international abzüglich China nicht.
Weltweit sieht es also nach 380-400mio aus, bei einem Budget von 170-200mio, was nur in roten Zahlen resultieren kann.

Mal sehen wie nervös Warner jetzt im Schneideraum von "Godzilla vs Kong" wird. Unabhängig vom Toho-Deal kann man aber sämtliche Godzilla-verbundene Filme/Spin-Offs vergessen.
Wird das "MonsterVerse" nach "KvsG" fortgesetzt, dann allerhöchstens mit dem Box-Office King der Reihe, King Kong...

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
18.12.2017 13:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.312 | Reviews: 23 | Hüte: 181

@ Duck
Ich halte mich hier bewusst wage, denn ich will ja keine rechtlichen Probleme bekommen. Aber ich muss auch sagen, dass meine Informationen selber auch nicht gerade überfließen.

Ausgedruckt wäre eine DIN-A4 Seite, was ich vor dem Löschen sichern konnte. Aber dies ist nur die Formatierung in meiner Datei. Normal wäre es bestimmt DIN-A5.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.12.2017 13:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

@Geist

Vielen Dank, klingt jetzt erstmal nicht so schlecht wobei die Infos ja noch rar gesät sind.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
18.12.2017 13:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.312 | Reviews: 23 | Hüte: 181

@ Duck
Du bist bei weitem nicht der einzige, der dies wohl nicht mitbekommen hat. Die ganze Aktion muss wohl so schnell gegangen sein, dass keine Riesen-Verbreitung wie üblich gab.

Aber gut.

Ich nenne ein paar Punkte.

Der Film soll laut diesem "Script" wahrlich zu GODZILLA - KING OF THE MONSTERS (2019) anschließen, aber auch Referenzen zu KONG - SKULL ISLAND (2017) und dem Sequel-Prequel Comic BIRTH OF KONG (dieses spielt nach KSI) enthalten.

Der Oxygen Zerstörer ist in diesem Script enthalten, doch er wird im Laufe der Handlung komplett vergessen.

Es gibt wie im 1962er Original-Fight zwischen Godzilla und Kong nur zwei Kämpfe. Die Referenzen zum 1962er Film sind da, aber sie beschränken sich nur auf zwei Inhalte.
Doch nur der zweite Kampf in urbaner Umgebung ist Action-lastig.

Zum Schluss, es gibt einen definitiven Gewinner in diesem Kampf, doch dieser endet nicht dem Tod eines Charakters.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.12.2017 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

@Geist
Wäre trotzdem schön, wenn du vielleicht ein paar Punkte ansprechen würdest. Ich z.B habe gar nichts von einem Leak gehört, deshalb überrascht mich dein Post auch.

Forum Neues Thema