Anzeige
Anzeige
Anzeige

Godzilla vs. Kong

Kritik Details Trailer Galerie News
Rettet euch

Godzilla vs. Kong Kritik

Godzilla vs. Kong Kritik
25 Kommentare - 05.06.2021 von Moviejones
Wir haben uns "Godzilla vs. Kong" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Godzilla vs. Kong

Bewertung: 3.5 / 5

Ist der Film bekloppt? JA! Schleudern sich monströse Viecher gegenseitig in schimmernde Bürotürme? JA! Sind wir im Zuge der abebbenden Corona-Krise süchtig nach genau solcher Ablenkung und ausgehungert nach Action auf der Großleinwand? JA, JA und nochmals JA! Godzilla vs. Kong ist genau das, was uns allen so lange gefehlt hat und den durchschnittlichen Kinobesucher im Sommer 2021 erfreuen wird: Endlich mal wieder Kopf aus und ganz viel Eskapismus auf der Leinwand!

Godzilla vs. Kong Kritik

Nachdem er in den 70er Jahren erstmals Kontakt mit der Geheimorganisation Monarch hatte, lebt Riesenaffe Kong weiterhin auf Skull Island, mittlerweile betreut von der Wissenschaftlerin Ilene Andrews. Kong hat sich mit Ilenes gehörloser Adoptivtochter Jia angefreundet. Doch dann soll er von seiner Insel weggebracht werden, um die Welt zu retten: Denn unterdessen hat Godzilla damit angefangen, scheinbar willkürlich Forschungseinrichtungen überall auf der Welt anzugreifen. Um die Bedrohung durch Godzilla und die anderen Titanen zu beseitigen, hat der Konzern Apex nämlich eine neue Technologie entwickelt, doch um diese neue Waffe in Betrieb nehmen zu können, braucht Apex-Boss Walter Simmons eine Energiequelle, die im hohlen Kern der Erde verborgen ist, dem geheimen Lebensort der Titanen. Kong soll Apex dorthin führen, doch unterwegs wird das Transportschiff von Godzilla angegriffen...

Trailer zu Godzilla vs. Kong

Der aufmerksame MJ-Leser wird merken, dass wir exakt die Filmbeschreibung übernommen haben und Godzilla vs. Kong nicht noch mal mit eigenen Worten zusammenfassen. Warum auch, waren wir doch schnurstracks abgelenkt von den mit Liebe in Szene gesetzten Monstern auf der Leinwand. Wer achtet da schon auf Handlung?! Zwar wird versucht, dem Ganzen etwas Substanz mitzugeben, schließlich tropfen Wissenschaft und modernste Technik aus jeder Film-Pore, doch am Ende ist das alles ein wild durcheinander gewürfelter Sci-Fi-Brei, der nicht vom Wesentlichen ablenken soll: Godzilla und seinem Gegner Kong.

Die beiden Monster werden fulminant in Szene gesetzt, auch wenn in manchen Momenten, z.B. auf See, das CGI doch sehr künstlich wirkt und nicht ganz State of the Art. Doch dann kommen die Clashs im schillernden Hongkong und hier trumpft Godzilla vs. Kong mal so richtig auf. Im Endeffekt wird nichts anders gemacht als in den "Vorgängern" - Monster 1 haut auf Monster 2 drauf und umgekehrt -, vielleicht liegt es auch an der Corona-Durststrecke, aber die Kämpfe machen wirklich Spaß. Und was da alles zu Bruch geht! Nur Godzilla von Ralph Ruthe war effektiver...

Doch natürlich muss man auch einen kurzen Moment an die Story und die Schauspieler verschwenden, die in so einem Film nur Staffage sein können. Kinder spielen eine große Rolle, darunter Millie Bobby Brown und Kaylee Hottle als kleine Jia, aber die Erwachsenen sind vom Drumherum viel zu abgelenkt, als auch nur eine Sekunde zu überlegen, wo sich ihre Sprösslinge grade rumtreiben (Vater des Jahres und kaum im Film zu sehen: Kyle Chandler) bzw. sie aus der Gefahrenzone zu bringen, wenn sich nur fünf Meter entfernt gerade urzeitliche Echsen kloppen. Etwas nervig war für uns Comic Relief Brian Tyree Henry, aber für andere Zuschauer mag er genau stimmig sein.

Natürlich gibt es auch einige Logiklöcher und dabei wollen wir noch nicht mal von Alexander Skarsgård und seinem Sprint sprechen, jedoch ist das alles Makulatur. Godzilla vs. Kong ist eigentlich ein mittelmäßiger Film, aber er liefert. Ein kolossaler Schmonz mit Monstern, der auch ohne Schauspieler funktioniert hätte und uns allen im Kino eine bekloppt-gute Zeit bescheren.

Godzilla vs. Kong Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Dune Kritik (Redaktion)

Herbert hätte seine Freude

Poster Bild
Kritik vom 11.09.2021 von Moviejones - 22 Kommentare
Dune ist so ein Film geworden, wie ihn wohl zurzeit nur Denis Villeneuve auf die Leinwand bringen kann. Bildgewaltig und wunderschön, garniert mit einem angenehmen Erzählfluss und großartigen Schauspielern. Visuell wäre zwar etwas mehr Mut nicht verkehrt gewesen, dennoch ge...
Kritik lesen »

Candyman Kritik (Redaktion)

Sag meinen Namen

Poster Bild
Kritik vom 06.09.2021 von Moviejones - 7 Kommentare
Der Candyman ist zurück, bekanntlich als Fortsetzung zum Original Candyman’s Fluch von 1992, der die damaligen Sequels ignoriert. Drehte sich das Original schon bemerkenswert für das Horrorgenre um soziale Konflikte in einem Ghetto, sorgt Co-Drehbuchautor Jordan Peele, bekannt fü...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
Avatar
Mabuse : : Moviejones-Fan
16.06.2021 20:40 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.11 | Posts: 63 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Der Film ist, bis auf die Monsterkloppereien, echt schlecht. Leider! Auf jedenfall definitiv der schwächste Teil der Reihe.

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
09.06.2021 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@TamerozChelios

Habe dir gerade noch einen Hut gereicht, denn du triefst vielfach den Nagel auf den Kopf.

Ich finde das war schon länger fällig habe gestern einfach nicht daran gedacht.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
09.06.2021 12:22 Uhr
1
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.353 | Reviews: 4 | Hüte: 71

@Dude

DANKE!!

@Cassjo

Ganz genau. Meine Gedankengänge!

@Oberlamer

Es gibt Möglichkeiten, die Filme von HBO auch hier zu Lande zu sehen. Ich rede nicht von Filmpiraterie. Allerdings weiß ich nicht, ob das auch ganz legal ist xD

Muss aber sagen, der Aufwand und die Kosten für WW1984, Godzilla vs King Kong und Mortal Kombat sind es überhaupt NICHT wert.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
09.06.2021 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 651 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Ich frage mich nur, wo ihr die Flme immer seht. Die Kinos sind doch noch zu??

Avatar
Cassjo : : Moviejones-Fan
08.06.2021 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.03.16 | Posts: 99 | Reviews: 1 | Hüte: 4

Nunja, man muß sich dran gewöhnen, dass man im Gegensatz zum Auftakt von 2014 mittlerweile knietief im SciFi watet. Apex hat einfach mal eben Technologien, die irgendwie schweben können oder einen innerhalb weniger Minuten unterirdisch um den halben Erdball befördern.

Ja, es ist ein Monsterfilm, bei denen Handlung und Charaktere eher zweitrangig sein können, aber mein Hirn kann ich trotzdem nicht abschalten und auch wenn die Kämpfe extrem gut inszeniert waren, so hat man in den Phasen dazwischen einfach gemerkt, dass die Macher schlichtweg keinen Schiss drauf gegeben haben, irgendeine Art von Logik ins Worldbuilding miteinfliessen zu lassen - style over substance par excellence.

Zudem war ein Großteil der Figuren einfach nur Mittel zum Zweck, wenn nicht gar nur Stichwortgeber oder Expositions-Opfer. Dadurch stolperten sie auch einfach nur irgendwie durch die Welt, um zum dramaturgisch günstigsten Zeitpunkt am wichtigsten Ort anzukommen und durch Zufälle im geheimsten Labor die wichtigste Kontrolleinheit kurzzuschließen , nur um kurz darauf wieder unbehelligt zur Reunion aufschließen zu können.

Ich kann und will sowas nicht ausblenden.

Avatar
FoxMulder : : Moviejones-Fan
08.06.2021 17:00 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.15 | Posts: 184 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@TamerozChelios

Ich muss sagen, dass ich tatsächlich auch eher Rampage oder Pacific Rim mit Godzilla vs. Kong vergleichen würde als Batman v Superman.

Avatar
Dude : : Moviejones-Fan
08.06.2021 15:40 Uhr
1
Dabei seit: 17.07.17 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 5

@TamerozChelios

Bin voll bei dir habe dieses Machwerk von 2 Wochen im Original gesehen. Ich bin auch immer wieder erstaunt das man Zack Snyder so in die Pfanne haut und dann solche Gurken abfeiert. Ich sehe zwar auch gerne einfache Kost an, aber sie sollten packend inszeniert sein. Hier wartet man nur darauf das die beiden sich die Köpfe einschlagen. Dazwischen gibt es noch menschliche Darsteller, wo ich schon vergessen habe, für was sie da waren. Was mich aber zum Lachen brachte war, das der Erdkern hohl ist und die Viecher von dort stammen. Beim Showdown ist wenigstens die CGI gut gelungen. Aber auch da habe ich schon spannendere Kämpfe gesehen. Als Trash Film wäre es eine Granate, aber für das nimmt er sich trotz dem leichten Humor zu ernst. Finde halt das solche Filme besser im Stream aufgehoben sind, wie ich auch zu MK geschrieben habe. Im Kino würde ich mich dann nur ärgern soviel Geld auszugeben zu haben. Da nützt einem die grosse Leinwand und der hervorragende Sound nichts.

Habe kürzlich die Godzilla Anime Filmtrilogie, die auf Netflix lief auf BD bestellt. Das ist schon eine andere Liga und hat mir sehr gut gefallen. Schlussendlich ist es immer eine Ansichtssache was einem gefällt.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
08.06.2021 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.353 | Reviews: 4 | Hüte: 71

Mir fällt es echt schwer, auf gewisse Leute hier einzugehen, weil sie sich das aus meinen Kommentaren einreden, was sie wollen. Da kann man (wie sonst immer auch so) so oft etwas erwähnen, und trotzdem wird einem das Wort im Mund umgedreht.

Es kostet Nerven. Und eigentlich habe ich keine Lust auf Leute einzugehen, mit denen man keine Diskussion führen kann.

@Raven13

Möchte keinem den Film abraten. Angucken kann man sich den mal. Das war es aber auch. Ich persönlich habe mehr erwartet. Einige meinen zwar, dass diese Monster bei weitem nicht mit den Comichelden vergleichbar wären, dass da nicht so viel Erwartung drin stecken darf, aber ich seh das ganz anders. Godzilla und King Kong gibt es seit mehrere Jahrzehnten und sind mittlerweile auch berühmte und bekannte Klassiker. Von daher darf man erst recht von denen erwarten, dass da was Episches bei raus kommt. Ich glaube sogar, wir haben mehr Fans was Riesenmonster betrifft als bei Comichelden, gerade bei der älteren Generation kommen die besser an.

@Duck-Anch-Amun

Da ich weder einen 300 Meter langen Flugzeugträger noch eine 100 Meter laserspeiende Riesenechse gesehen habe, kann ich nicht beurteilen ob dies peinlich ist.

Sowas nennt man "Logik".

Aber dann solltest du auch die Finger von einem Typ lassen, der eine Atombombe überlebt - voll peinlich wie er sich dann nur sonnen musste.

Der blaue Laserstrahl aus Godzillas Mund ist nur ein Geschmack, den ich nicht abkann. Ob das Sinn macht oder nicht ist mir egal, es sieht meiner Meinung nach bescheuert aus.

Aber dieser Satz ist ja bezogen auf den Kampf auf den Schiffen, deswegen ist der Vergleich mit Superman Schwachsinn.

Superman kommt von einem ganz anderen Planeten. Die Sonne der Erde ist jünger und stärker, weshalb er Kraft tankt. Du kannst Superman nicht mit einem Menschen vergleichen. Sonst könntest du auch direkt anzweifeln, warum er fliegen kann.

Genauso kann ich nicht ankreiden, warum Godzilla einen Plasmalaserstrahl hat. Ich finde es bei so riesigen Kreaturen halt einfach dämlich, original hin oder her. Meiner Meinung nach wäre es epischer, wenn sie Faustkämpfe miteinander machen würden. Na ja, Geschmack, wie gesagt.

Vielleicht solltest du dich aber mal mit dem Thema "Superman" dann auseinandersetzen, dann siehst du die Filme vielleicht ganz anders.

Vergleich es doch lieber mit Rampage oder Pacif Rim

Ich weiß manchmal echt nicht, ob du was ernst meinst hahahaha... Rampage oder Pacfic Rim, ich lach mich tot. Ernsthaft? Ich soll lieber diese Filme mit GvK vergleichen? Ich glaub, dir fehlt da etwas. Kein Wunder, warum man mit dir nicht diskutieren kann.

Rampage ist ein Film über einen Affen, der außer Kontrolle ist. Ein Mensch ist sein Freund und versucht ihn unter Kontrolle zu bekommen.

Bei Paci gehts um Riesenmaschinen gegen Monster.

Keines der beiden Filme hat klassische Urgesteine im Cast. Keines der beiden Filme lässt zwei Urgesteine miteinander kämpfen. Beide Filme sind relative Neuideen, und nicht schon Jahrzehnte auf dem Markt.

Deine Vergleiche hinken mehr als alles andere, was du an mir kritisierst hahahaha.

Fand Batman v Superman und Snyders Justice League ebenfalls nicht so cool wie die Kiddies...ups, merkst de selber nee?

Ja Kiddies gucken sich ja auch lieber die neuen King Kong Filme an... wie du halt... da ist es doch logisch, dass du die zwei Filme nicht cool findest... logisch... Logik... ups, merkst de selber ne?

Btw:
Allein da Godzilla vs. Kong auf diesen, ich zitiere, peinlichen Martha-Moment verzichtet, ist er besser muahahaha^^

Du redest davon, dass ich den Film BvS abgöttisch feiere. Habe schon mehrmals in anderen Threads und auch hier erwähnt, dass das kein Nr.1-Film ist. Er hat seine deutlichen Schwächen. Ich benutze BvS nicht als Beispiel dafür, dass BvS besser ist und deutlich mehr Zuspruch bekommen sollte. Es geht sich darum, dass die Leute, die an einem Film (BVS) was kritisieren und bei dem anderen nicht (KvG). Das ist Doppelmoral. Und das ist Hate (an DC/Snyder).

Die Martha-Szene HASSE ich!!

@Asgrimm86

Ok.

@ShinGojira99

Mag sein, dass ich keine Ahnung von Godzilla und King Kong habe. Trotzdem sind die Filme schlecht. Beide neuen King Kong Teile vor allem. Godzilla 1 fand ich zuletzt dann doch noch gut. G2 dann auch überhaupt nicht.

Für mich hätte die Atmosphäre wie in G1 bleiben sollen. Wie oben erwähnt, ist der Laserstrahl etwas, was mcih persönlich nervt. Nicht, dass es unlogisch ist oder sonst was. Sondern weil ich lieber riesige Kreaturen ohne besondere Fähigkeiten lieber hätte. Deswegen gefällt mir der Emmerich-Godzilla besser (auch wenn der Film schlechter ist und die Effekte sowieso).

Find dich damit ab, dass Snyder seine geniale Vision nicht vollenden kann und rede nicht andere Franchises schlecht

Was hat das damit zu tun?

so toll fand ich den Film auch nicht da er manche etablierte Lore einfach mit den Füßen tritt und die ganze Story generell dumm ist, da hätte man viel mehr mit der etablierten Lore rausholen können.

Danke!

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.06.2021 09:00 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 580

@ShinGojira99
Ob ich das Fandom wirklich verteidigt habe, kann ich gar nicht sagen^^
Ich fand den Film jetzt auch schwächer als die anderen 3 Filme, hatte trotzdem definitiv meinen Spaß damit. Der Film hat leider viele Probleme, meine Kurzreview wird noch folgen. Allerdings sehe ich nicht die größten Probleme in der Logik, da der Film doch in seiner eigenen, für diese Welt aufgestellten Logik, funktioniert. Elemente aus Biologie und Zoologie wurden übernommen und dann halt für 100-Meter-Viecher angewandt. Ergibt vielleicht keinen Sinn, ergeben aber Viecher, die eigentlich unter ihrer eigenem Körpergewicht zerbrechen müssten, ebenfalls nicht. Und da frag ich mich wo man die Grenze ziehen soll, besonders wenn man so abwertend schreibt. Ich nenne z.B. Ant-Man. Der Film zerbricht schon nach wenigen Minuten an seiner eigenen Logik, seine Gesetze der Physik nutzt er gerade so wie es passt. Trotzdem würden nur die Wenigsten sagen, dass man da Müll vor sich hat. Wer definiert somit den Standard?

Aber dies hatten wir ja schon öfters, ich denke da an Diskussionen zu Aquaman, Endgame und Star Wars 9 - und da entlarven einige sich dann doch wenn sie die Logik in Frage stellen (denn es gibt und gab halt größere Probleme bei diesen Filmen), während sie dies anderswo einfach ignorieren.
Wenn Superman in BvS im Nirgendwo sitzt und hört (!) wie Lois Lane einen Wolkenkratzer runterfällt, Sekunden später seine große Liebe (Maaaaartha) aber nicht hören kann in der Stadt wo er sich befindet, ist dies peinlicher als dass 100 Meter Viecher von Radaren verschwinden, da es in dieser Welt etabliert wurde.
Und schlussendlich sprechen wir von einem Franchise, in dem es sogar mal Wrestling-Tag-Teams zwischen den Monstern gab und diese sich abklatschten! Ich hab einfach das Gefühl, dass einige Leute da viel zu viel hineininterpretieren.

Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
08.06.2021 00:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 162 | Reviews: 3 | Hüte: 5

@TamerozChelios

Hast du echt so eine Langeweile einen Film aus einem Genre von dem du anscheinend gar keine! Ahnung hast so schlecht zu reden? Diese ganzen Vergleich von dir hinken sooo hinterher. Aber das wirkt auch alles ein wenig nach einem troll von einen Snyderbot. Find dich damit ab, dass Snyder seine geniale Vision nicht vollenden kann und rede nicht andere Franchises schlecht... (Rand Notiz ich liebe BvS und halte ihn für den unterschätzten Film aller Zeiten)

Du hast dich für mich ins Aus geschossen als du den Atomicbreath von Godzilla schon nicht beführwortet hast... Das ist so als würde man sagen, dass die ganzen Gadgets von Batman unlogisch sind und lieber entfernt werden sollten.

Und wie ihr in meiner Kritik zu GvK lesen könnt, so toll fand ich den Film auch nicht da er manche etablierte Lore einfach mit den Füßen tritt und die ganze Story generell dumm ist, da hätte man viel mehr mit der etablierten Lore rausholen können.

@Duck, danke das du das Fandom "verteidigt" hast^^.

@Raven, schau dir den Film ruhig an... Schön mit Freunden und einer großen Portionpopcorn, damit hilfst du deinem Lieblingskino. Ich glaube auch nicht, dass der Film dir gefallen wird aber es ist mir auch egal... Das Monsterverse steht an einem Scheideweg und da könnte jeder Cent zählen. Also gib dir einen Ruck, vielleicht findest du ja doch deinen Spaß.

Godzilla Fan #2

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
07.06.2021 17:21 Uhr
1
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 299 | Reviews: 1 | Hüte: 22

@TamerozChelios

Naja, Du darfst Dich natürlich selbst quälen und diese Filme schauen, dass verbietet Dir ja auch keiner. Hinterher rumzujammern ist zwar dann... überraschend... aber vollkommen in Ordnung. Hier haben wir alle Meinungsfreiheit, da gehört es wohl dazu, dass man Filme ohne hohe Ansprüche schauen und seine eigene Zeit damit verschwendet. Aufgrund des aktuellen Mangels an Blockbusterkino sogar durchaus verständlich, dass man sich die Augen nach Bombast verzehrt. Ok, Du hast gewonnen. Ich fühle mit Dir und es tut mir sehr leid für Dich, das Du Opfer Deiner hohen Ansprüche geworden bist.

@Raven13

Schau Ihn Dir besser nicht an. Du wirst Ihn hassen, wenn Dir KotM schon nicht gefallen hat. In ALLEM legt GvK eine Schippe drauf, auch in Dummheit. Die Monsterkämpfe sowohl in KotM als auch in GvK, auch die in Skull Island und der 2014er Version sind für mich absolut Episch. Ich müsste nochmal Pacific Rim sehen um die Kämpfe miteinander zu vergleichen. IMO würde ich sagen, dass wir die Besten Hochhausmonsterkämpfe der jüngeren Kinogeschichte eben in genau diesem Godzillauniversum gesehen haben.

Ich bleibe dabei, dass Vergleiche mit BvS und auch der mit Terminator absolut Absurd sind. GvK weiß genau was er ist, dass feiert der Film. Nicht mehr und weniger.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.06.2021 16:03 Uhr | Editiert am 07.06.2021 - 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 580

@TamerozChelios
Er will was anderes aussagen, letztendlich schafft er es aber nicht. Er versucht bedeutungsschwanger zu sein, letztendlich geht es trotzdem darum, dass die tollsten und bekanntesten Helden der Welt gegeneinander antreten.
Die neuen Godzilla-Filme haben ebenfalls Botschaften, wenn ein Snyder als Name draufstehen würde, würde alles hineininterpretiert werden. Letztendlich geht es aber nicht um diese Aussagen, es geht darum dass zwei Fantasy-Wesen gegeinander kämpfen. Da braucht es keine weitere Aussagen, dies ist nicht das Ziel des Films, während BvS es sich als Ziel stellt.

Da ich weder einen 300 Meter langen Flugzeugträger noch eine 100 Meter laserspeiende Riesenechse gesehen habe, kann ich nicht beurteilen ob dies peinlich ist. Aber dann solltest du auch die Finger von einem Typ lassen, der eine Atombombe überlebt - voll peinlich wie er sich dann nur sonnen musste. Und dies ist schon das Problem bei dir, du stellst ja sogar in Frage, dass Godzilla einen Atomatem hat und dann frag ich mich, ob man überhaupt in der Position ist zu urteilen ob dies Müll ist.
Du vergleichst da einfach Äpfel mit Birnen, Anspruch und Erwartungshaltung. Letztendlich hast du selbst halt die Fanbrille auf, da du 2 Filme, die nicht miteinander verglichen werden sollen, vergleichst und dann auch noch Marvel (aus irgendwelchen Gründen) da rein wirfst. Würde da kein vs. stehen, würdest du vielleicht nicht auf diese Idee kommen. Vergleich es doch lieber mit Rampage oder Pacif Rim oder von mir aus Mega-Shark vs. Crocosaurus.
Der Film stellt seine eigene Logik auf und funktioniert innerhalb dieser Welt. Dass dies Quatsch ist, wird dir wohl niemand verneinen, aber sicherlich gibt es auch Leute, die einen Typen, der im Faschingskostüm Verbrecher verprügelt, ebenfalls lächerlich. Der Film ist meiner Meinung nach auch der schwächste Film der Reihe. Aber trotzdem würde ich BvS und GvK nicht miteinander vergleichen, kann jeder gerne machen und natürlich macht es Spaß. Aber die Filme haben definitiv andere Ziele und deshalb scheitert für mich BvS auch genau daran.

Für mich ist das ein Film, mit dem man Kinder beeindrucken kann. Genau wie in schlechten B-Movies immer effektmäßig Zeitlupe eingesetzt wird, um das "cool" darzustellen, hat man hier versucht, einige Szenen cool kommen zu lassen, deutlich vergebens.
Fand Batman v Superman und Snyders Justice League ebenfalls nicht so cool wie die Kiddies...ups, merkst de selber nee?

Btw:
Allein da Godzilla vs. Kong auf diesen, ich zitiere, peinlichen Martha-Moment verzichtet, ist er besser muahahaha^^

@Raven13
Aber zumindest einen gewissen Grundstandard (wie bei Superheldenfilmen des MCU oder dem DCEU) würde ich erwarten, aber selbst diesen Standard unterbieten
Lustigerweise funktioniert der Film auch in seiner eigenen aufgestellten Logik innerhalb dieser Reihe trotzdem. Warum dies ignoriert wird, wo es genauso schlecht/gut bei Marvel oder DC ist, muss man dann nicht verstehen. Die Filme haben deutlich größere Probleme als die Logik. Denn diese Wesen agieren halt innerhalb ihrer eigenen Welt und genauso ist diese fiktive Welt aufgebaut - da schenken sich diese Filme nix.

An deiner Stelle würde ich auch kein Geld dafür ausgeben, du wirst nur enttäuscht werden ;)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.06.2021 15:52 Uhr | Editiert am 07.06.2021 - 15:53 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.141 | Reviews: 44 | Hüte: 391

@ TamerozChelios

Ohne Godzilla vs. Kong gesehen zu haben, weiß ich genau, was du meinst und sehe es genauso.

Ich erwarte bei der Art Film keinen hochintelligenten und von Anfang bis Ende zu 100 % logischen Film, genausowenig erwarte ich eine Charakterdarstellung wie in einem Herr der Ringe. Aber zumindest einen gewissen Grundstandard (wie bei Superheldenfilmen des MCU oder dem DCEU) würde ich erwarten, aber selbst diesen Standard unterbieten Kong - Skull Island, King of the Monsters und wohl auch Godzilla vs. Kong gewaltig.

Wenn aber wenigstens die Monsterkämpfe geil und episch wären, aber leider sind sie das auch in meinen Augen nur bedingt bei King of the Monsters gewesen. Ein Kampf zwischen T-800 und T-1000 ist da um Welten epischer, ebenso zwischen Batman und Superman.

Bei Godzi vs Kong muss ich mir da ein eigenes Bild machen, habe aber nur wenig Hoffnungen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
07.06.2021 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.353 | Reviews: 4 | Hüte: 71

@Asgrimm86

Du hast aber schon Godzilla vs Kong geschaut und nicht irgendwas anderes, oder?

Yepp, auch im englischen Originalton. Und die epischen Kämpfe findest du tatsächlich episch? Der dumme "auf Schiffen" -Kampf? Hast Recht, vor lauter Augenrollerei hab ich die Szenen verpasst. Auch der Endkampf war so uncool, bzw möchtegern-cool. Das trifft es genau, "möchtegern-cool". Man hat "versucht" eine epische Schlacht daraus zu machen. Und jeder wusste, dass eh keiner von beiden sterben wird . Dann dieser dumme Robo-Godzilla , wo ich die Augen so gerollt habe, dass es mir tagelang noch wehtat. Mir ist scheißegal, ob es im Original auch einen Mechzilla (McZilla) oder wie auch immer gibt, die Logik finde ich so peinlich und die Darstellung so dumm, da kann ich selbst einen Film, der nur einen kleinen Teil ernst genommen werden möchte, nicht mal einen Bruchteil von ernst nehmen.

Für mich ist das ein Film, mit dem man Kinder beeindrucken kann. Genau wie in schlechten B-Movies immer effektmäßig Zeitlupe eingesetzt wird, um das "cool" darzustellen, hat man hier versucht, einige Szenen cool kommen zu lassen, deutlich vergebens.

Wie tief sitzt der Stachel eigentlich bei einigen!? Der Film ist jetzt 5 (!) Jahre alt. Kommt drüber weg, dass der Film einfach nur seinen Ansprüchen hinterher rennt.

Ich habe die zwei Filme verglichen, weil die sich gleichen. Zwei epische Fan-Liebling-Giganten, die aufeinander treffen. Nur weil ich seit 6 Jahren einen Batfleck im Profilbild habe, heißt das nicht, dass ich den Film abgöttich feiere. Er hat seine deutlichen Schwächen, natürlich. Aber hier geht es um die Doppelmoral von einigen Leuten. BvS bekotzen, GvK vergöttern.

Ich gehe mal davon aus, dass der Anspruch an einen Godzilla vs Kong Monsterklopper Film einfach ein anderer ist als bei BvS

Nein, ist es nicht. Alle 4 Figuren sind weltbekannt. Wenn du andere Foren vergleichst, die Erwartung auf einen Godzilla vs Kong war deutlcih höher als bei Batman v Superman. BvS wrude direkt verteufelt, weil Man Of Steel anscheinend schon so schlecht war und wieder Snyder am Werk ist.

Hinterfrage echt manchmal den Geschmack der Massen. Skull Island war in allen Punkten so mieserabel und wurde trotzdem gefeiert. Ein, zwei Szenen fand ich gut in dem Film, aber das wars auch. Und der Hype um GvK im Vorfeld war mega enorm. War es nicht sogar eins der meist angeklickten Trailer überhaupt (für eine kurze Zeit)? Oder irre ich mich?

@Duck-Anch-Amun

BvS nimmt sich einfach viel zu ernst und zerbricht halt daran, dass diese "epische Geschichte" einfach banal ist. Godzilla weiß was es ist und zelebriert dies einfach

Verstehe nicht, woran du das ausmachst? Nur weil BvS einen ernsteren Ton hat? Der Film will anderes aussagen, als nur Klopperei.

Nur weil es jetzt einen riesigen Affen gibt und ein riesiges Echsending, heißt das doch nicht, dass man alle Logiken über "Bord werfen kann", wortwörtlich. Peinlich diese Szene auf den Schiffen.

Wieso bin ich beleidigt, wenn die eigene Fanbrille nciht Akzeptanz findet? Woran machst du das wieder aus?

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.06.2021 14:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 580

@Tameroz
Komischerweise sind die Leute, die gegen Batman V Superman so gehetzt haben, die Leute, die jetzt diesen Film so absurd feiern.
Da die meisten den Film noch nicht gesehen haben dürften, kann von feiern keine Rede sein. Davon ab ist es ganz einfach warum dies so ist. BvS nimmt sich einfach viel zu ernst und zerbricht halt daran, dass diese "epische Geschichte" einfach banal ist. Godzilla weiß was es ist und zelebriert dies einfach. Die Prämisse ist halt ein Wolkenkrater-großer Affe kämpft gegen eine Wolkenkratzer-große Echse mit Atomatem. Da du den Laserstrahl bei Godzilla immer noch blöd findest, ist dies auch einfach nix für dich und da versteh ich deine Entrüstung auch gar nicht.

Aber ich mag ja solche Kommentare über Müll und Marvel und dann trotzdem gleichzeitig beleidigt sein, wenn die eigene Fanbrille nicht die Akzeptanz findet.

Forum Neues Thema
Anzeige