Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Wonder Woman 1984 gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Wonder Woman 1984 (2020)

Ein Film von Patty Jenkins mit Gal Gadot und Kristen Wiig

Veröffentlichung: 18. Februar 2021151 Min.FSK12Abenteuer, Action, Comicverfilmung, Fantasy
Meine Wertung
Ø MJ-User (18)
Mein Filmtagebuch

Wonder Woman 1984 Inhalt

"Wonder Woman 1984" setzt die Geschichte von Diana Prince im titelgebenden Jahre 1984 fort, Jahrzehnte nach den Ereignissen aus dem ersten Teil.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Wonder Woman 1984 und wer spielt mit?

OV-Titel
Wonder Woman 1984
Format
2D/3D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Wonder Woman gehören ebenfalls Wonder Woman 3, Wonder Woman (2017) und Wonder Woman - Bloodlines (2019).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
23 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
26.02.2021 23:30 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 992 | Reviews: 0 | Hüte: 80

Ich habe mir den Film am 26. Februar 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Wäre dieser Film ein Grundschüler, würde ich sagen: Er bemühte sich redlich. Das Hauptproblem für mich bei WW84 liegt Sin einer Prämisse, aus der man was hätte machen können, aber es nicht tat. Max Lord ist als Bösewicht für mich nicht ernstzunehmen. Overacting schien das Gebot der Stunde gewesen zu sein. Kristen Wiig spult ihre übliche Tolpatschnummer ab. Und der Auftritt im vollem Cheeta-Modus ist eine Schande, wenn man den Charakter aus den Comics kennt. Mehrere Szenen wirken auf mich übertrieben, deplatziert. Das Finale und das Filmende werden schließlich fast im Schnelldurchlauf auf Happy End gedreht, alle sind wieder glücklich. So als ob es den Beinahe-Weltrkieg und das Chaos zuvor nie gegeben hätte. Da hat es sich jemand einfach gemacht. Was für mich WW84 rettet und mich den Film sogar mögen lässt, sind Gal Gadot, die als WW perfekt besetzt ist, und der hoffnungsvolle Grundton. Wonder Woman ist am Ende wirklich eine SuperHELDIN. Nicht verbittert, sondern optimistisch. Deswegen mag ich den Film und werde ihn mit Sicherheit nochmals anschauen.

Meine Bewertung
Bewertung

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
Boro : : Moviejones-Fan
25.02.2021 07:19 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.19 | Posts: 52 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Eine solide Comic-Verfilmung die mich an die Comic-Zeit "meiner" 1980er erinnerte, als ich zum ersten Mal mit den Heften des Ehapa-Verlages konfrontiert wurde.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.02.2021 12:02 Uhr | Editiert am 21.02.2021 - 12:03 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.049 | Reviews: 36 | Hüte: 544

Puuh, ein enttäuschender Filmabend. Dabei waren alle Zutaten vorhanden und die Ausgangslage konnte nicht besser sein. Unverständlich wie man eine sichere Nummer so versenken kann.

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Wonder Woman 1984" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN : : Pirat
21.02.2021 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.308 | Reviews: 133 | Hüte: 372

@PaulLeger
Es sind sogar fast 70 Jahre seit Steves Tod vergangen

Ich war gedanklich im Zweiten Weltkrieg. Aber stimmt, es war ja der Erste. Da hast du vollkommen Recht.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
21.02.2021 10:36 Uhr | Editiert am 21.02.2021 - 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 708 | Reviews: 6 | Hüte: 96

@ TiiN

Es sind sogar fast 70 Jahre seit Steves Tod vergangen wink

Bei deiner Wertung geh ich mit. Die extrem negativen Zuschauerbewertungen sind dann doch ziemlich überzogen, im DCEU fällt er qualitativ nun nicht gerade sonderlich ab.

Avatar
TiiN : : Pirat
21.02.2021 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.308 | Reviews: 133 | Hüte: 372

Wonder Woman 1984 fühlt sich so an, als wäre er Jahre lang durch die Entwicklungshölle gezogen worden. Mit einer Laufzeit von 2,5 Stunden ist der Film viel zu lang geworden, für das, was er zu erzählen hat.
Zudem wirkt WW84 an vielen Stellen wie eine Mogelpackung. Das Jahr 1984 im Titel schürt Erwartungen von gesellschaftlicher Kritik, welche Bezug auf den bekannten Roman 1984 nehmen, aber das Jahr in Wonder Woman 1984 steht nur für ein paar Modespielereien.
Mir persönlich war der Film an vielen Stellen zu hell, zu freundlich, optisch zu geleckt und strahlend.Es ist das typische Hollywood-Mainstream-Phänomen, dass wenn man schwache Frauen darstellen möchte ganz einfach eine grundsätzlich sehr attraktive Frau wie Kristen Wiig nimmt und sie nur ein bisschen wackelig laufen lässt.

Der Anfang im Kaufhaus erinnerte in seiner naiven Darstellung ganz klar an Superman von 1978, passte aber nicht so recht zum Rest des Films. Zwischendurch, während einer Flugeinlage von Gal Gadot wurde ich von einer großartigen Musik beeindruckt, aber Moment - das war Journey to The Line von Hans Zimmer aus Der schmale Grat, was im Trailer zu X-Men: Zukunft ist Vergangenheit so wunderbar neu arrangiert wurde.

Was die Handlung angeht fühlt es sich so an, als wenn Diane ihren Steve vor max. 2 Jahren verloren hat. Tatsächlich sind im Film aber in der Filmzeit ungefähr 40 Jahre vergangen. Trauer schön und gut, aber das war in dem Ausmaß nicht so ganz nachvollziehbar.

Gut gefallen hat mir die Grundidee der Handlung, dass man das Wünschen kritisch betrachtet - was durchaus ein wichtiges Thema ist. Aber das hatte der deutsche Autor Paul Maar im Kinderbuch Eine Woche voller Samstage besser beleuchtet.

Wenn ich den Hype im Vorfeld, welcher zu diesem Film gemacht wurde, vor allem Seitens der Produzenten, mit berücksichtigen würde, dann würde ich dem Film 3 oder 4 von 10 Punkten geben. So sind es immerhin 5 von 10. Wobei ich möglicherweise auch nicht die Zielgruppe bin, weil ich den ersten Film schon nur durchschnittlich fand.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
RonZo : : Last Jedi
19.02.2021 08:26 Uhr | Editiert am 19.02.2021 - 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 1.022 | Reviews: 4 | Hüte: 72

Schöner, klassischer Superheld*inen Film der mich oft (natürlich auch wg. dem 80ziger Setting) an die donnerischen Man-aus-Stahl-Filme erinnert hat.

Die "Story" ist zwar extrem schwachsinnig und unlogisch, der Action-Anteil überraschend niedrig und die Effekte sind jetzt auch nicht State of the Art. Aber der Streifen hat mir über seine 145 Minuten Laufzeit einfach Spaß gemacht. Ich kann die ganzen negativen Kritiken nicht nachvollziehen und gebe 7,5/10

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.02.2021 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.196 | Reviews: 5 | Hüte: 334

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Wonder Woman 1984" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
25.01.2021 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 708 | Reviews: 6 | Hüte: 96

@ Duck-Anch-Amun

Das wurde von Anfang an so angekündigt, dass er einen Monat exklusiv bei HBO Max läuft und danach dort entfernt wird und zum Einzelkauf-Stream bei Anbietern wie iTunes, Prime Video und Co. angeboten wird.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.01.2021 08:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.049 | Reviews: 36 | Hüte: 544

Auf Facebook habe ich gelesen, dass der Film mittlerweile wieder von HBOMax entfernt wurde...war dies von Anfang an so geplant? Hat dies etwas mit der Blu-Ray-Auswertung zu tun? Also mich hat es schon überrascht, dass der Film nach so kurzer Zeit wieder entfernt werden soll.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
24.01.2021 21:49 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.789 | Reviews: 2 | Hüte: 313

Das war nix! Story, Darsteller, CGI... Da hat nichts gepasst... Schade!

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
07.01.2021 08:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.417 | Reviews: 10 | Hüte: 35

Ich habe mir den Film nicht online angeschaut und warte evtl. mal ab was die Kinolandschaft 2021 so bringen wird. Aber so richtig rosig sieht das nicht gerade aus für den Film. Waren bisher für DC eben Wonder Woman und Aquaman die echten Highlights, bricht hier mal die Hälfte ein wie ein baufälliges Gebäude.

Hier mal ein Link zur Review von einem meiner favorisierten Reviewer (Screen Stars), dessen Meinung ich schon lange sehr hoch schätze. Obwohl er den ersten Teil sehr gut fand, hat er mit dem zweiten Teil nun schon arge Bedenken, was hier alles schief gelaufen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=MsaGECJ4n9M

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.01.2021 11:33 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.979 | Reviews: 142 | Hüte: 442

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Wonder Woman 1984" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
03.01.2021 18:01 Uhr
1
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.161 | Reviews: 22 | Hüte: 280

Wie einige hier schon schrieben sie Story ist sehr langweilig. Hat der Film am Anfang, nach der recht nervigen Wonder Woman als Kind Szene, einer echt tolle Action Szene (wobei diese mich stark an die Einführungszene von Diana in JL erinnerte) fällt die Spannung danach fast sofort auf null. Die wenigen Action Szenen die es gibt sind gut, aber ich habe nicht mitfiebern können. Der ganze Film hat mich emotional nicht abholen können. So ist Maxwell ein echt doofer Bösewicht. Gleiches gilt für Minerva. Wenn man genau ist, versuchte Jenklns, beide "Bösen" als "kaputte" Charakter darzustellen, die in ihrem tiefsten Ich eigentlich nicht böse sind. Ähnlich wie Phoenix’ Joker, nur das es dort überzeugend war und bei WW87 dachte man die ganze Zeit wtf.

Also WW87 wurde so erwartet und hat mich so enttäuscht. Da gefiel mir dieses Jahr New Mutants um Klassen besser

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
31.12.2020 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 99 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich habe mir den Film am 31. Dezember 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Is good. But it can be better. (Hoch lebe der Maxwell Lord Meme) Anfang und zum Teil Ende schlecht, aber die Mitte kann ich noch vertragen. Was mich verletzt ist, die fehlende Action. Noch dazu sieht man Diana kaum in ihrem Anzug. Ah und die ganzen unlogischen Szenen...

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige