Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
The Creator gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Creator (2023)

Ein Film von Gareth Edwards mit Gemma Chan und Allison Janney

Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch
Alle 6 Trailer

The Creator Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte des Krieges der Menschheit gegen die Maschinen, nachdem eine künstliche Intelligenz, eigentlich dazu geschaffen, die Menschheit zu beschützen, sich gegen seine Schöpfer wandte. Die Menschen stehen kurz davor, den Krieg zu gewinnen, als sie von einer neuen Waffe der Maschinen erfahren, die alles verändern könnte. Ein Soldat wird damit beauftragt, diese neue Waffe zu finden und zu zerstören. Doch was er findet, ist etwas vollkommen anderes, als er erwartet hat: Ein Kind, welches seinen Schutz benötigt.

Galerie Galerie Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The Creator und wer spielt mit?

OV-Titel
The Creator
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
20 Kommentare
1 2
Avatar
fredi : : Moviejones-Fan
19.02.2024 23:30 Uhr | Editiert am 20.02.2024 - 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.21 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Trotz offensichtlicher Schreibfehler, die hinsichtlich der Struktur der Geschichte und ihrer Themen ein starkes Déjà-vu-Gefühl hervorrufen, hat mich der Film von Gareth Edwards völlig überzeugt !

Tutuapp

Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
12.02.2024 18:34 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 706 | Reviews: 1 | Hüte: 14

Ich habe mir den Film am 11. Februar 2024 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Auch nach meiner Zweitsichtung im Heimkino kann ich sagen, dass The Creator immer noch ein überragender Film. Ich will nicht sagen, dass Gareth Edwards hier ein Meisterwerk abgeliefert hat, aber gerade in der heutigen Zeit fühlte sich dieser Streifen einfach richtig gut an. Mit (vergleichsweise) geringem Budget wurde hier ein wunderschön anzusehender Film geschaffen, dem man das CGI kaum ansieht. Story ist fesselnd und emotional, mit tollen Darstellern, brillianten Effekten und einem starkem Soundtrack. Bisher haben mir alle Filme von Edwards sehr gut gefallen, aber The Creator ist für mich sein bisher bestes Werk geworden.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Dinjai : : Moviejones-Fan
26.01.2024 08:52 Uhr
0
Dabei seit: 28.02.21 | Posts: 138 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 26. Januar 2024 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hat mich leider nicht ganz gepackt und die Chemie zwischen den Protagonisten funktioniert meiner Meinung nach nicht. Eigentlich will ich diesen Film mehr mögen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Nochetriste : : Moviejones-Fan
25.01.2024 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.23 | Posts: 119 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 20. Januar 2024 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Ein SiFi Film der endlich wieder Lust am genre macht, auch wenn nicht alles passt. Die Story fand ich sehr lahm, doch die Schauwerte waren um so besser. Da war einiges beeindruckendes dabei! Ich möchte mich jedoch nicht nur den Schauwerten hingeben, deshalb gute 3,5 Hüte.

Meine Bewertung
Bewertung

Gentleman, heben wir unsere Gläser auf unsere Ehefrauen ... und die Geliebten - mögen sie sich nie begegnen!

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
17.01.2024 20:43 Uhr | Editiert am 17.01.2024 - 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.012 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Bisher konnte mich Gareth Edwards mit Godzilla und Rogue One mehr als überzeugen, dennoch hatte ich bei The Creator etwas Bedenken, da mich Sci-Fi-Filme nicht immer abholen. Zudem spielte John Davod Washington hier die Hauptrolle, den ich bisher nur aus Tenet kannte und ich mochte weder ihn in dem Film, noch Tenet selbst. Trailer hab ich nicht geschaut, wusste also nicht wirklich, worum es geht. Meine Erwartungen waren aber eher gering.

Glücklicherweise konnte mich Edwards auch mit The Creator überzeugen, fand ihn zwar nicht so gut wie Godzilla oder Rogue One, aber dennoch gut. Auch Washington hat mir diesmal gut gefallen und das von Anfang an. Die Story war solide, hat man halt schon öfters in der ein oder anderen Art gesehen, aber genug Neues gab es auch und sie wurde spannend erzählt. Der Cast war gut, ich mochte die beiden Hauptcharaktere, auch wirklich gute Performances von den beiden. Der Soundtrack hat mir teils gut gefallen, vor allem am Ende. Aber das Highlight war wenig überraschend die Effekte, die waren wirklich top, sowie auch der Look des Films, die Designs der Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge usw., einfach cool.

Das Ende fand ich ein bissel blöd, da finden sich Joshua und Maya endlich wieder nur um dann gleich zu sterben...somit wurde auch die Chance auf erneute Sichtungen gekillt.

Dennoch, toller Film, cooler Sci-Fi-Film, Empfehlung geht raus. Und Edwards steht nun bei 3 von 3, bin gespannt auf sein nächstes Projekt.

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.01.2024 21:50 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.275 | Reviews: 110 | Hüte: 653

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "The Creator" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
17.11.2023 02:41 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 1.042 | Reviews: 0 | Hüte: 49

Spontankauf bei Prime. War positiv überrascht, sehr guter Film

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
04.11.2023 00:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.074 | Reviews: 173 | Hüte: 609

Ich mag Gareth Edwards und ich mag John David Washington. Mir gefiel auch der stimmungsvolle Trailer. Aber beim heutigen Kinobesuch konnte mich The Creator überhaupt nicht begeistern.

Das Thema KI ist super aktuell und ein Science Fiction Thriller um eine KI-Dystopie klingt vielversprechend. Der Film bleibt bei seinem Thema aber nur auf der Oberfläche und stellt keine wirklich interessanten Fragen zu der Materie. Stattdessen bekommt man eine recht hollywoodtypische Geschichte, welche jedoch für ihren inhaltlich schlichten Kern zu kompliziert verpackt wurde.

Möglicherweise kann ich The Creator mal bei einer Zweitsichtung 6 von 10 Punkte geben, aber da hat Edwards mit Godzilla, Monsters und Rogue One (in der Reihenfolge) deutlich bessere Werke abgeliefert. Das beste von The Creator bleibt für mich der Trailer und das vor allem dank Aerosmith.

Ähnliches Thema, besserer Film:

  • Matrix
  • 2001: Odysee im Weltraum
  • Terminator
  • Her
  • Ex Machina
  • I, Robot
  • Chappie
  • Der 200 Jahre Mann
  • Nummer 5 lebt
Meine Bewertung
Bewertung


Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
03.11.2023 09:38 Uhr | Editiert am 03.11.2023 - 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 348 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Ich habe ihn dann jetzt auch noch im Kino sehen dürfen, aber nach durchaus hohen Erwartungen aufgrund des Trailers und der euphorischen Kritiken war ich schon etwas enttäuscht. Wenn ich es zusammenfassen müsste in einem Satz würde ich sagen Grandiose Bilder, bombastische Musik aber schwache Story.

Die Charaktere haben mich als Zuschauer emotional leider nicht mitreissen können, da war einzig das Kind berührend. Und das Worldbuilding hat für mich überhaupt nicht funktioniert, die gesamte Mischung aus westlichen (USA/Nomad) und östlichen (Neuasien/Terroristen) Figuren mit jeweils Menschen, Robotern und Sims die an allen möglichen Stellen immer wieder irgendwie aufeinander treffen ohne grossartige Konsequenzen
(Stichwort Worldbuilding und filminhärente Regeln, die mir schwammig blieben: der Westen kämpft also gegen den Osten, aber nur gegen KI nicht gegen Menschen, die von ihm dann aber trotzdem dauernd getötet werden mit massivem Technik/Robotereinsatz inklusive Zerstörung ganzer Basen/Städte nach Belieben, und der Osten verteidigt sich gegen den Westen, aber eigentlich meistens doch nicht, zumal die Roboter Menschen ja eh nix tun können nichtmal Sterbehilfe leisten, aber andererseits dann doch im Kampf wieder problemlos Menschen töten..) mit der ständigen Botschaft Roboter sind die besseren Menschen um dann am Ende in ein klischeetriefendes Hollywoodfinale auf der Nomad Station zu münden, wo es völlig absurd wird. Immerhin schafft die Station es dabei, scannenderweise gleichzeitig über thailandischen Reisfeldern, tibetischen Bergen und irgendwelchen Grossstädten zu schweben.

Vielleicht ist ja aber alles auch wirklich nur eine grosse Vietnamkrieg Analogie.

Alles in allem natürlich kein Totalausfall und man freut sich ja immer über imposante SciFi Beiträge, aber mit den Möglichkeiten muss doch mehr drin sein was Story- und Charakterentwicklung angeht.

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
02.11.2023 23:16 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 285 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 02. November 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Da hat sich der Kinobesuch aber mächtig gelohnt smile

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
08.10.2023 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 706 | Reviews: 1 | Hüte: 14

Ich habe mir den Film am 07. Oktober 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Großartiges Kino-Erlebnis! Gerade die Story hebt sich hier nochmal ab, ist spannend und emotional erzählt und hat neben brachialer Action auch immer wieder seine ruhigen Momente. Ausgesprochen gut hat mir auch das Setting gefallen, zum einen sah es nicht so künstlich wie in vielen anderen Werken unserer Zeit aus und wirkte auch noch relativ unverbraucht. War halt mal was anderes. Der Sound war gerade im Kino ’ne absolute Wucht und hat mich einige Male in den Sitz zurückgepresst. Und auch die Schauspieler haben mir außerordentlich gut gefallen. Gerade John David Washington in der Hauptrolle macht einen fantastischen Job, aber auch die anderen Charaktere gefallen größtenteils. Ich kann eigentlich nur empfehlen, dass man sich diesen Film im Kino anschaut, "The Creator" hat es scih definitiv verdient!

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.10.2023 20:12 Uhr | Editiert am 03.10.2023 - 23:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.421 | Reviews: 180 | Hüte: 636

Ein interessantes Video von Nerdkultur zum Dreh und der Postproduktion des Films.

Es ist schon eine außergewöhnlicher Ansatz, den Gareth Edwards hier für einen VFX-lastigen Film gewählt hat, dessen Produktion er zunächst noch bewerben musste.

Ob diese Vorgehensweise das Blockbuster-Kino tatsächlich revolutionieren und Hollywood demokratisieren wird, muss sich selbstverständlich erst noch zeigen. Ein Budget von 80 Millionen Dollar muss man erstmal bekommen, Edwards ist auch kein Regie-No-Name mehr und als Produktion der 20th Century Studios ist es definitiv kein Indiefilm. Edwards Vorgehensweise hätte theoretisch auch schon bei "Monsters" funktionieren können, tat es aber nicht.

Edit: Ich muss hier jetzt etwas zurückrudern. Im kleinen Rahmen funktionierte es bei "Monsters" anscheinend genau so, Edwards konnte das Indiestudio Vertigo Films überzeugen und konnte das Budget für so einen Film durch klugen, effektiven Dreh auf 500.000 US-Dollar beschränken.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
01.10.2023 22:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 865 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Ich habe mir den Film am 01. Oktober 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Kann HenryGondorf nur zustimmen und für mich bisher der beste Film des Jahres. Bleibt wohl auch so da Dune verschoben wurde

Meine Bewertung
Bewertung

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.10.2023 02:26 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.421 | Reviews: 180 | Hüte: 636

@TiiN

Hmm, der Vergleich ist löblich, aber so sehe ich mein Review jetzt nicht. Ich betreibe unten ja keine sonderliche Ideologiekritik, sondern beschreibe nur, was offensichtlch da ist.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
30.09.2023 12:30 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 893 | Reviews: 5 | Hüte: 36

Ich habe mir den Film am 30. September 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Was für ein toller Kinoabend, meine Erwartungen nach dem Trailer und Kritiken wurden definitiv erfüllt. Schöne Bilder, tolle Szenarien, nie Langweilig, sehr emotional und super spannend. Ich habe mich zurück gelehnt und den Film einfach nur genossen. Klare Empfehlung, meine Top 10 für dieses Jahr haben einen neuen Eintrag.

Meine Bewertung
Bewertung

Warriors, come out to play-ayyy!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY