AnzeigeN
AnzeigeN

Challengers - Rivalen

Kritik Details Trailer News
Interessante Sportromanze

Challengers - Rivalen Kritik

Challengers - Rivalen Kritik
0 Kommentare - 12.05.2024 von Giovanni
In dieser Userkritik verrät euch Giovanni, wie gut "Challengers - Rivalen" ist.
Challengers - Rivalen

Bewertung: 4 / 5

Es handelt sich bei dem Film um eine Romaze aus dem Jahr 2024, welche in den USA spielt. Drei Freunde, die sich in einer Dreiecksbeziehung befinden, treffen sich, nachdem sie sich im Teenageralter kennengelernt haben, im Alter der Mitdreißiger wieder.

Die beiden männlichen Personen, Art Donaldson, der von Mike Faist gespielt wird und Patrick Zweig, der von Josh O`Connor dargestellt wird, sind Tennisprofis und treffen sich nachdem sie als Teenager im Tennisduell gegeneinander gespielt haben, einem zweitklassigen Challenger-Tennis-Turnier aufeinander. Es geht dabei nur oberflächlich um den Gewinn des Spiels, eigentlich geht es um die Gunst der Femme fatale, der von Zendaya, der zweifachen Emmy-Gewinnerin, gespielten Tashi Donaldson geb. Duncan. Zendaya spielt nach Herzenslust mit den Gefühlen der Männer, die sich das gefallen lassen.

Beim Wiedertreffen im Turnier ist Art Donaldson ein reicher und gefeierter Weltklassetennisspieler mit Formschwäche, der sich auf die US-Open vorbereiten will und Patrick Zweig, sein Angstgegner, ein finanziell armer, zweitklassiger Tennis-Spieler, der sich hauptsächlich in Challengerturnieren oder in Qualifikationen für große ATP-Turniere mehr schlecht als recht beweist. In der Zwischenzeit des Wiedertreffens hat Art Donaldson Tushi Duncan, welche ihn auch managt, geheiratet und mit ihr ein Kind bekommen. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Es erscheint wie ein moderner Gladiatorenkampf, die Schwerter werden gegen Tennisschläger getauscht. Tushi Duncan herrscht, ist aber ihren eigenen Gefühlen ausgeliefert und sorgt für manche überraschende Wendung, Die Spannung eines Tennismatches wird für die Spannung des Films genutzt. Es werden auch Themen wie Homosexualität und Stalking angeschnitten. Es findet viel Produktplazierung statt.

Es gibt viel nackte Haut zu sehen, die männlichen Hauptdarsteller sind beide sehr athletisch, Zendaya mit ihrem schönen Gesicht ist eben auch athletisch gebaut, entspricht aber körperlich nicht den Schönheitsidealen der Hollywoodindustrie. Sie überzeugt dennoch als die Frau, um die sich alles dreht.

Challengers - Rivalen Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Stirb langsam 2 Kritik

Stirb langsam 2 Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.05.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
John McClane (Bruce Willis) wartet am Dulles Flughafen auf seine Frau Holly (Bonnie Bedelia), um mit ihr Weihnachten zu verbringen. Die schlechte Wetterfront sorgt für Unmut an Bord und dann werden die Fluggäste durch einen Terrorakt in Angst und Schrecken versetzt. Der südamerikanisc...
Kritik lesen »

IF - Imaginäre Freunde Kritik

IF: Imaginäre Freunde Kritik

Poster Bild
Kritik vom 18.05.2024 von ProfessorX - 0 Kommentare
Die junge Bea (Cailey Fleming) hat es nicht leicht. Ihr Vater leidet unter einer schweren Krankheit und ihre Mutter lebt nicht mehr. Daher beginnt sie, imaginäre Freunde aus ihrer Kindheit und der von anderen zu sehen. Durch ihren Nachbarn Cal (Ryan Reynolds) und den flauschigen Blue (Steve Car...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY