Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dream Scenario

Kritik Details Trailer News
Eins, zwei - Nic Cage kommt vorbei

Dream Scenario Kritik

Dream Scenario Kritik
5 Kommentare - 16.03.2024 von Moviejones
Wir haben uns "Dream Scenario" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Dream Scenario

Bewertung: 3 / 5

Nachdem Nicolas Cage vom Hollywood-A-Lister und Oscar-Gewinner in die Niederungen der Direct-to-Video-Produktionen abgestiegen war, feierte er in den letzten Jahren mit Werken wie Mandy und Massive Talent ein künstlerisches Comeback, auch wenn diesen Filmen der Erfolg an den Kinokassen verwehrt blieb. In diese Riege reiht sich nun auch sein neuester Film Dream Scenario aus der Feder des norwegischen Regisseurs Kristoffer Borgli ein, der in den USA größtenteils positive Kritiken verzeichnen konnte.

Dream Scenario Kritik

Der Hochschullehrer Paul Matthews (Nicolas Cage) lebt ein unscheinbares Leben, bis er zufällig einer Ex-Freundin begegnet, die ihm eröffnet, dass er in ihren Träumen auftaucht. Nachdem sie von ihm die Erlaubnis eingeholt hat, auf ihrem Psychologie-Blog darüber zu berichten, melden sich plötzlich immer mehr Leute, denen Paul ebenfalls regelmäßig im Traum erscheint. Dieser ist dadurch über Nacht zu einer Berühmtheit aufgestiegen und will dies nutzen, um mit Hilfe einer PR-Agentur endlich seinen großen Wunsch einer Buchveröffentlichung in die Tat umzusetzen. Doch schon bald muss er feststellen, dass der Ruhm auch Schattenseiten mit sich bringt.

Trailer zu Dream Scenario

Dream Scenario wartet mit einer starken Prämisse auf, die den Film auch für rund die Hälfte der Laufzeit zu tragen vermag, ehe die absurdeste Szene des Films einen Bruch markiert, ab dem die Qualität leider deutlich nachlässt. Was als interessante Allegorie auf schnellen Ruhm in Zeiten von Influencern beginnt, wandelt sich immer mehr zu einem Rundumschlag gegen verschiedene moderne Phänomene wie Cancel Culture aus und ist dabei nie fokussiert genug, um etwas Substanzielles auszusagen.

Besonders ärgerlich wird es, wenn Borgli zum Ende hin einen Punkt, den er in der ersten Filmhälfte bereits besser rübergebracht hat, noch einmal mit sämtlichen verfügbaren Dampfhämmern und mehreren Cameo-Auftritten in die Köpfe der Zuschauer prügelt und dabei auch den letzten Rest innerer Logik begräbt. Immerhin kann die schöne Schlussszene dann wieder versöhnen, auch wenn sie nicht überraschend kommt.

Cage spielt hier über weite Teile zurückgenommen und lässt die Entwicklung seiner Figur stets glaubwürdig wirken, was in Anbetracht der späteren Story-Volten eine ausgesprochen respektable Leistung darstellt. Aus dem restlichen Cast sticht noch Michael Cera als Leiter einer PR-Agentur heraus, der den Habitus moderner Marketing-Manager perfekt einzufangen weiß. Die Entscheidung auf 16mm-Filmmaterial zu drehen sorgt für einen grobkörnigen Look, was für eine Geschichte mit surrealem Einschlag ungewöhnlich anmutet und sich letztendlich nicht auszahlt, da man sich auf der visuellen Ebene etwas mehr Abwechslung gewünscht hätte.

Fazit

Letzten Endes ist Dream Scenario ein Beispiel für einen High Concept-Film, bei dem die Ausführung nicht mit der großartigen Prämisse mithalten kann. Fans von Nicolas Cage werden ihn schon allein für dessen starke Leistung feiern und auch der Rest kann sich hier durchaus unterhalten fühlen, solange man keine inhaltliche Substanz erwartet, die dieses (Traum-)Szenario in fähigeren Händen sicherlich hergegeben hätte.

Dream Scenario Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

The Fall Guy Kritik (Redaktion)

Wenn Sitzenbleiben zählt

Poster Bild
Kritik vom 15.04.2024 von Moviejones - 0 Kommentare
I see Dallas, Dynasty, Terrahawks, He-Man, Tom and Jerry, Dukes of Hazzard, Airwolf, Blue Thunder, Rambo, Road Runner, Daffy Duck, The A-Team, The A-Team, I see the A-Team."Hey Matthew", Karel FialkaDieser vergessene, exzellente Popsong aus dem Jahr 1987 hat nur einen kleinen Fehl...
Kritik lesen »

Godzilla x Kong - The New Empire Kritik (Redaktion)

Monsterwrestling!

Poster Bild
Kritik vom 03.04.2024 von Moviejones - 39 Kommentare
Mit Godzilla x Kong - The New Empire wird der Weg weiter beschritten und eskaliert, der 2021 mit Godzilla vs. Kong eingeschlagen wurde. Regisseur Adam Wingard weiß auf jeden Fall, wie er seine Schützlinge bildgewaltig in Szene setzen kann. Da aber bis auf die Kloppereien und Schauwerte ni...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
18.03.2024 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 345 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Der Trailer spiegelt den kompletten Film wieder, Beziehungsweise enthält schon fast den kompletten Film im Speedrun, ohne Cage wäre dies ein 0815 TV Spielfilm, welcher nicht einmal die Veröffentlichung auf einem Medium wert wäre.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
17.03.2024 13:10 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.023 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Massive Talent war mir zu drüber und seitdem bin ich etwas abgeschreckt von Nicolas Cage. Er ist auf jeden Fall ein interessanter Schauspieler, der bei einigen gelungenen Filmen mitgespielt hat. Aber es ist auch oft eine Gratwanderung. Dazu fällt mir dieser Netzfund ein:

Bild


MJ-Pat
Avatar
sid : : Fischschubser
16.03.2024 18:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 2.114 | Reviews: 17 | Hüte: 59

Die Bewertung kommt für mich nicht ganz unerwartet. Das Poster sieht sehr witzig aus, aber bereits dem Trailer ging irgenwie die Luft aus. Zumindest habe ich das so empfunden. Ansehen werde ich mir den Film aber bestimmt noch und vielleicht übertrifft er dann doch meine nicht mehr so hohen Erwartungen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.03.2024 18:31 Uhr | Editiert am 16.03.2024 - 18:41 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.371 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Den Film sehe ich mir wegen Cage und der Prämisse mit Social-Media-Bezug eventuell auch noch an.

Chrstian Alvart hatte Kristoffer Borgli auf seiner eingereichten Liste für die diesjährigen DGA-Awards stehen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
16.03.2024 13:06 Uhr | Editiert am 16.03.2024 - 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.001 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Ich habe den vor einiger Zeit in einer Sneak geschaut. Kann der Kritik nur zustimmen. Regte generell zum nachdenken an.

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Forum Neues Thema
AnzeigeY