AnzeigeN
AnzeigeN

Enola Holmes 2

Kritik Details Trailer Galerie News
Der würdige neue Fall

Enola Holmes 2 Kritik

Enola Holmes 2 Kritik
1 Kommentar - 05.11.2022 von Moviejones
Wir haben uns "Enola Holmes 2" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Enola Holmes 2

Bewertung: 3.5 / 5

Enola Holmes (Millie Bobby Brown) ist zurück, Enola Holmes 2 ist auf Netflix online! Wird sie erfolgreich nun ihre eigene Detektei führen können? Nun, darüber entscheidet ihr neuer Fall, der wieder reichlich unerwartete Verwicklungen und spannende Action zu bieten hat! Erfahrt in unserer Kritik, wie sich die Schwester ihres berühmten Bruders Sherlock Holmes (Henry Cavill) einen Namen erschnüffelt.

Gepusht von ihrem letzten Erfolg eröffnet Enola Holmes (Brown) eine eigene Detektei, muss aber schnell feststellen, dass man in einer von Männern dominierten Welt einer jungen Dame ungern einen Fall überlässt. Nicht gerade leichter macht es ihr die dagegen äußerst florierende Detektei ihres berühmten Bruders Sherlock Holmes (Cavill). Doch als sie gerade frustriert alles hinwerfen will, sorgt ein kleines Mädchen dann doch noch für ihren nächsten Fall: Sie vermisst ihre Schwester - und somit ist die neue Ermittlerinnenjagd eröffnet! Schnell entpuppt sich diese jedoch als gefährlicher als der Fall zu Beginn vermuten ließ...

Trailer zu Enola Holmes 2

Enola Holmes 2 Kritik

Drehte sich Enola Holmes von 2020 schon um eine eng mit ihr selbst verstrickte Suche und ihre Familiengeschichte, passt es nun ziemlich gut, dass auch Enolas neuer Fall sich um eine Geschwistergeschichte und damit Familienstory dreht. Gekonnt verbindet so Regisseur Harry Bradbeer spannende und emotionale Elemente aus dem Auftakt mit Enolas erstem regulären Auftrag als Detektivin im Sequel.

Erneut muss sich Enola beweisen und versuchen, aus dem Schatten des legendären Bruders herauszutreten und zugleich einem kleinen Mädchen ebenfalls Gehör und das Gefühl, gesehen zu werden, verschaffen, welche aufgrund ihrer Stellung sonst sicher nie erhört worden wäre. Niemand sonst hätte sich für das Schicksal der Kleinen und ihrer älteren vermissten Schwester interessiert.

Und erneut steckt auch Sherlock Holmes selbst in eigenen Schwierigkeiten, trotz seines sonstigen Erfolgs. Denn sein aktuellster Fall bereitet ihm so viel Kopfzerbrechen, dass er völlig davon eingenommen wird und sein sonstiges Leben darin zu ersticken droht. Enolas neuer Fall führt zudem dazu, dass Holmes selbst im Verlauf einschreiten muss, um sie zu unterstützen - mit unerwarteten Konsequenzen...

Man bekommt mit Enola Holmes 2 also letztlich zwei Fälle serviert, wobei jeder für sich unerwartete Wendungen bietet: Die scheinbaren Hintergründe entpuppen sich im Verlauf als ganz anders gelagert als gedacht und sorgen dafür, dass der Rahmen der Ermittlerjagd sich bis hoch in die elitären Kreise reckt, wodurch jedoch vor allem Enolas Schnüffelnase ihr sehr gefährlich wird. Kurz: Es geht auch wieder ordentlich actionreich zu, denn Enolas Kampfkünste sind öfter gefragt als zu Beginn vielleicht gedacht.

Neben Geschwisterdrama, Ermittlerspannung und Thrill kommen jedoch auch politische und gesellschaftliche Themen dieser Zeit wieder mit der üblichen Prise Humor, aber auch mit ernstem Hintergrund zum Tragen, ein bisschen Lovestory gehört ebenfalls wieder in die neue Geschichte mit hinein sowie das Spiel mit der vierten Wand. Brown, Cavill und dem restlichen Cast merkt man die Spielfreude auch in Enola Holmes 2 wieder an, der coole Look und Stil der Inszenierung sorgen zudem erneut für auch wieder einen visuellen Augenschmaus.

Ähnlich wie in der Geschichte von Enola Holmes 2 selbst liegt der Fokus trotz des berühmten Bruders ganz auf Enola, jedoch kommt der Part um Helena Bonham Carters Eudoria Holmes und ihrem Frauenkreis etwas zu kurz. Das ist aber verschmerzbar, da die kurzen Screentime-Momente für die Ladys gut in die Story eingebunden werden und letztlich das Thema Frauenpower und mehr Gehör für die, die selten erhört werden, sowieso über allem schwebt.

Auch die Schurkenriege von Enola Holmes 2 kann sich sehen lassen, zu der wir aus Spoilergründen natürlich nicht mehr verraten können. Der Spannungsaufbau ist gelungen sich steigernd mit reichlich coolen Überraschungen im Verlauf, die auch erfahrene Krimizuschauer:innen so sicher nicht hätten kommen sehen. Gekonnt wird zudem mit den aktuellen Trends unserer Zeit im Filmbusiness jongliert, denn ja, viele Themen sind leider immer noch so gar nicht veraltet.

Kurz, Enola Holmes 2 bietet erneut eine tolle Schnüfflerin auf des Meisters Spuren, die sich erneut bewähren und dabei reichlich Widrigkeiten bewältigen muss, einen spannenden und zur Zeit der Story wie auch unserer passenden Fall mit reichlich Thrill, Action, Abenteuer und Drama, aber auch kritischem Tiefgang, der mit dem schon bekannten Humor jedoch auch nicht zu moralisierend daher kommt. Der neue Film flasht zwar nicht mehr ganz so wie der einfach sehr originell, frisch und neu wirkende Auftakt, wie das bei Fortsetzungen nun einmal oft so ist, aber es ist ein würdiges Sequel.

Wer es sich schon fragte: Dr. Watson spielt hier (noch) keine große Rolle, mehr als ein nettes zukunftsweisendes Bonbon für noch weitere Fälle der Holmes-Geschwister ist sein Part nicht. Wir würden uns auf jeden Fall über eine verlängerte Netflix-Filmreihe freuen, wenn sie das Niveau der ersten beiden gelungenen Teile hält! Wir schwanken zwischen 3,5 bis 4 Hüten, so mancher von euch wird also vielleicht auch noch den vierten Hut komplett machen.

Wiederschauwert: 80%

Enola Holmes 2 Bewertung
Bewertung des Films
710

Weitere spannende Kritiken

Schlummerland Kritik (Redaktion)

Trotz Künstlichkeit rührend

Poster Bild
Kritik vom 19.11.2022 von Moviejones - 0 Kommentare
Netflix hat sein eigenes Schlummerland-Abenteuer zu bieten, und das trumpft mit einer einfachen, dennoch rührenden Story mit viel Herz und Charme auf und tollen Darsteller:innen - ob einem jedoch der Stil der künstlichen Traumwelt wie auch des ganzen Films gefallen wird, das dürfte di...
Kritik lesen »

Verwünscht nochmal Kritik (Redaktion)

Disney zaubert wieder

Poster Bild
Kritik vom 18.11.2022 von Moviejones - 1 Kommentar
15 Jahre ist es bereits her, dass uns Amy Adams in Verwünscht mit ihrer märchenhaften Naivität und Freundlichkeit verzaubert hat. Lange mussten Fans auf eine Fortsetzung warten und hoffen, dass Verwünscht nochmal denselben Zauber wird entfalten können. Mal sehen, ob dies gel...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
06.11.2022 08:15 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 471 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Absolut tolle Reihe, die locker noch mehrere Fortsetzungen vertragen könnte.

Die Filme bieten sich für einen Fall pro Film mehr als an und damit dürfte auch genügend Stoff vorhanden sein.

Außerdem lässt ja die Post Credit Szene auch auf mehr Sherlock Holmes hoffen. Cavill könnte ohne Probleme auch einen eigenen Film tragen. RDJ hat ja bisher leider weiterhin keinen 3. Kinofilm geliefert, bedauere ich sehr.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Forum Neues Thema
AnzeigeN