Knives Out - Mord ist Familiensache

Kritik Details Trailer Galerie News
Klassenkampf der Nächste Beitrag

Knives Out - Mord ist Familiensache Kritik

Knives Out - Mord ist Familiensache Kritik
1 Kommentar - 10.06.2020 von MobyDick
In dieser Userkritik verrät euch MobyDick, wie gut "Knives Out - Mord ist Familiensache" ist.
Knives Out - Mord ist Familiensache

Bewertung: 4 / 5

Hmm, 2019 dürfte als das Jahr in die Filmgeschichte eingehen, in dem jeder Regisseur, der was auf sich hält, seinen Senf zum Thema Arm-Reich-Gefälle abgab und es sogar in den meisten Fällen sehr gut funktionierte. Knives Out reiht sich also in diese Liste der illustren Filme wie Parasite, Joker und wie sonst noch alle heissen mögen ein. Und wieder einmal haben wir ein völlig anderes Genre, das dafür herhalten darf.

In diesem Fall haben wir einen auf den ersten Blick herkömmlichen Who-Dunnit Kriminalfall im Stile eines Agatha Cristie Romans. Doch das ist nur eine von vielen falschen Fährten, die der Film legt und seine zig Kapriolen schlägt bis er am Ende seine gesamt Geschichte ausgebreitet hat. Doch ich greife vor. Fangen wir doch bei Adam und Eva an.

Trailer zu Knives Out - Mord ist Familiensache

Rian Johnson gilt nicht erst seit gestern als einer, der seine Genres, in denen er arbeitet durchaus versteht und sowohl Hommage, Demontage, Frischzellenkur und Autorenfilm mit reinzubringen in der Lage ist. So ist sein Looper ein astreiner Sci-Fi-Thriller, und selbst sein angeblich ach so ungeliebter SW Film ist auch der bei weitem beste Film der neuen Trilogie, da ist es mir recht egal, was eine sehr vokale Nicht-Minderheit da aus dem Off verkündet. Nur wirklich sehr gut sind seine Filme eigentlich nie. Der Mann hat irgendwie schon Talent und auch Können, aber auf der anderen Seite geht er nie so ganz ins Detail wie er könnte. Bzw. vielleicht kann er es auch gar nicht.

Sein Knives Out ist also nun sein Versuch den typisch viktorianisch angehauchten Detective Krimi im Stile eines Hercule Poirot in die Neuzeit zu holen. Und damit ist es auch eine Art Fortführung seines treibens seit Brick, wo er den Film Noir ins heutige High School Millieu überzeugend transferrieren konnte.

Und genau wie Brick gelingt es gewisse Tropen zu etablieren, nur um sie dann gekonnt umzuschmeissen und etwas völlig anderes daraus zu machen. So entwickelt sich aus einem Poirot fall recht schnell ein Columbo Fall, nur um dann trotzdem wieder was anderes zu werden.

All das ist fantastisch anzusehen und auch angenehm überdreht garstig, mit auch noch einer ordentlichen Prise Klassenkampf involviert, Arm-Reich, Inländer-Ausländer-Thematik, so dass hier schon deutliche Worte ans derzeitige Trump-Establishment heraus interpretiert werden könnten. Aber erstens wäre das zu einfach und zweitens ist der Film auch deutlich zeitloser angelegt als eine Bestandsaufnahme zu Trumps Amerika.

Und im prinzip macht er auch vieles richtig. Wir haben eine sehr angenehm verspielte Inszenierung mit einem absolut üebrragend bestezten Cast, aus welchem wieder einmal Ana de Armas absolut heraus sticht. Wenn die Frau nicht bals offiziell eine Leading lady wird, dann weiss ich auch nicht. Aber auch sonst stimmt besetzungstechnsich vieles, selbst ein Chris Evans darf wieder einmal beweisen, dass er durchaus ein versierter Schauspieler sein kann. Der einzige, der ein bißchen abfällt, ist der baldige Ex-Bond Craig. Keine Ahnung, was der einstmals gute Schauspieler gerade treibt, aber irgendwie wirkt er teilweise doch recht deplatziert in seinem eigenen Film. Und das obwohl das SEIN Film ist.

Wie dem auch sei, vielleicht liegt es auch an seiner Figur, welche irgendwo zwischen tumb und genial angesiedelt ist und je nach Drehbuchvorgabe ziemlich variiert. Und da hilft es auch nicht, dass er schon recht früh weiss, wann jemand ein gutes Herz hat und dies auch noch zigmal wiederholt.

Wenn es ein Problem am Film gibt, dann ist es in der Tat die nostalgische Verklärung von Armut, welche gerade in der heutigen Filmlandschaft eigentlich nicht mehr zeitgemäss ist, und auch zu Agatha Christies schon nicht wirklich aktuell waren.

Es passt zwar zum betreffenden Charakter, aber es nimmt der ganzen Sache etwas von Ihrer Brisanz und macht es in der Tat ein bißchen betulicher, und fantastischer. Und das ist nun wirklich nicht positiv gemeint in diesem Fall.

Dennoch alles in allem ein völlig gelungener Krimi, der in seiner Machart extrem viel Spass macht und einen mit einem guten Gefühl entlässt. Und das ist in der tat herrlich altmodisch und modern zugleich.

Ein wenn auch mit kleinen Schönheitsfehlern behafteter durchum gelungener Film.

(Nur den sozialkritischen Vergleich verliert er haushoch!)

Mit Wohlwollen 8 Punkte (aber 7 würden es wahrscheinlich auch tun.)

Knives Out - Mord ist Familiensache Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

The Old Guard Kritik

Action, Die, Repeat mit Sharlize Theron

Poster Bild
Kritik vom 12.07.2020 von Jag115 - 1 Kommentar
Mystisch Unsterbliche, dunkle Kammern im Mittleren Osten und Sharlize Theron. Das klang erst mal nach einer viel versprechenden Mischung. Und der Film liefert auch genau das in den ersten Minuten und fängt damit zügig die Neugier des Zuschauers ein. Nur liefert er dann leider nur noch ein ...
Kritik lesen »

Schindlers Liste Kritik

Schlimme Zeit...

Poster Bild
Kritik vom 11.07.2020 von FlyingKerbecs - 8 Kommentare
Achtung: Spoiler!!! Mit Schindlers Liste hab nun einen weiteren absoluten Kult-Klassiker und einen der besten Filme aller Zeiten gesehen. Die Laufzeit von wahnsinnigen 195 Minuten hat meine Lust natürlich sehr geschmälert, hatte sogar überlegt, ihn aufzuteilen. Also ein Stück h...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.06.2020 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.590 | Reviews: 116 | Hüte: 395

Ironie: Ruin Johnson ruiniert nun neben SW auch noch Agatha Christie. Dam you, Ruin, damn you wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema