Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste

Kritik Details Trailer Galerie News
Die große Hetzjagd

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste Kritik

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste Kritik
6 Kommentare - 10.09.2015 von Moviejones
Wir haben uns "Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste

Bewertung: 3.5 / 5

Im vergangenen Jahr war Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth für uns eine große Überraschung. Niemand in der Redaktion hatte den dystopischen Streifen wirklich auf dem Schirm und obwohl das finale Werk seine Schwächen hat, bot es doch eine ordentliche Spannungskurve und wir freuten uns auf die Fortsetzung, die nun endlich da ist.

Gerade erst sind Thomas (Dylan O'Brien) und seine Freunde aus dem Labyrinth und damit auch den Fängen von WCKD entkommen. Doch die Rebellenorganisation, bei der Thomas und seine Freunde gestrandet sind, hat ein dunkles Geheimnis und in Wahrheit hat Phase II von WCKDs Plan gerade erst begonnen. Nur mit knapper Not können die Jugendlichen entkommen, die Flucht durch die Brandwüste gestaltet sich aber als noch größere Herausforderung als es das Labyrinth schon war. Die Erde von einst ist ein desolater Ort und überall lauern Gefahren. Die im Labyrinth geschlossenen Freundschaften werden auf eine harte Probe gestellt, gilt es, neue Allianzen zu formen und neue Freunde zu finden. Und WCKD ist ihnen dicht auf den Fersen...

Trailer zu Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste

Maze Runner 2 Kritik

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth war nicht perfekt, aber sehr gut und dementsprechend gespannt waren wir, wie es mit der Geschichte weitergeht. Schafft es Wes Ball erneut, die Spannungskurve aufrechtzuerhalten? Jein, denn nach dem gelungenen Auftakt war die Messlatte entsprechend hoch. Gut ist, dass es im Gegensatz zu vielen anderen Fortsetzungen und Geschichten nicht bloß wieder die bekannte Geschichte in etwas anderer Form ist, denn Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste unterscheidet sich gravierend von seinem Vorgänger. Einige Darsteller und Figuren sind vertraut, das komplette Setting, die Atmosphäre und die Geschichte aber neu. Dies macht einen gewissen Reiz aus, den nur wenige Fortsetzungen bieten. Leider bedeutet es auch, dass gerade die von uns sehr geschätzten Greaver nun keine Rolle mehr spielen und dieses Mal eher zombieartige Wesen die größte Gefahr darstellen. Da das Zombiegenre allgemein gut gefüllt ist, leidet an dieser Stelle die Kreativität.

Einmal mehr kommt bei der Umsetzung der Feinde massiver CGI-Einsatz zum Tragen, wobei das etwas höhere Budget zum Vorgänger spürbar ist. Die Schauplätze sind größer, die Effekte an vielen Stellen besser und überhaupt wird dieses Mal mehr Abwechslung fürs Auge geboten. Leider wird dabei auch auf eine inzwischen gängige Unsitte zurückgegriffen, alles, aber auch wirklich alles aus dem Computer zu zaubern. Selbst Tiere werden auf diese Weise am Computer erschaffen, scheinbar gibt es auf dieser Welt keine echten Ratten mehr zu filmen.

Stand im ersten Teil das Geheimnis des Labyrinths im Mittelpunkt, ist in Maze Runner 2 die Flucht der Protagonisten der zentrale Storyaspekt. Dabei verliert sich Ball aber ein wenig zu sehr in dem Fluchtgedanken und präsentiert in 133 Minuten zwar erheblich mehr Schauplätze, die sich auch abwechslungsreich geben, doch gerade die Charakterentwicklung bleibt deutlich auf der Strecke. Um neue Charaktere zu etablieren, geraten manche Figuren völlig in den Hintergrund. Thomas Brodie-Sangster als Newt, im letzten Jahr einer der Höhepunkte, wirkt blass und uninteressant, da ihm kaum Leinwandzeit vergönnt ist. Da hat Dylan O'Brien als Thomas schon mehr zu tun, aber gerade Kaya Scodelario als weibliches Gegenstück gerät völlig in den Hintergrund. Generell wäre es wünschenswert, wenn die gesamte Reihe mit ein paar bekannteren Gesichtern aufgewertet worden wäre. So hat es gerade Die Tribute von Panem - The Hunger Games gut getan, dass Hauptfiguren mit Newcomern und die zentralen Nebenfiguren mit gestandenen Darstellern besetzt wurden. Hier bleibt Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste zurück und da helfen auch Aidan Gillen und Alan Tudyk nichts. Ein wenig mehr Starpower hätte gutgetan.

Maze Runner 2-Bewertung

Im direkten Vergleich ist Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste etwas schlechter als sein Vorgänger. Die Spannung stimmt zwar weiterhin, kann aber nicht mit dem Erstling mithalten und die Story ist letzten Endes nichts weiter als eine große Hetzjagd von A nach B. Aufgefangen wird das alles durch etwas mehr Komplexität, der daraus resultierenden längeren Laufzeit und deutlich größere und bessere Effekten. Wem der erste Film gefallen hat und wissen will, wie es weitergeht, muss in Maze Runner 2 rein. Anfang 2017 erfahren wir dann, wie die Geschichte in Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone zu Ende geht.

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Queen & Slim Kritik (Redaktion)

Mörder und Helden

Poster Bild
Kritik vom 11.12.2019 von Moviejones - 0 Kommentare
Das Kinodebüt Queen & Slim der zweifachen Grammy-Gewinnerin Melina Matsoukas besticht durch zwei herausragende Hauptdarsteller. Daniel Kaluuya (Get Out) und Jodie Turner-Smith (Nightflyers) werden in einen Albtraum geschleudert, brüllend aktuell, und nehmen den Zuschauer mit ...
Kritik lesen »

Jumanji - The Next Level Kritik (Redaktion)

Bleibt sich treu

Poster Bild
Kritik vom 10.12.2019 von Moviejones - 11 Kommentare
Auch wenn Jumanji - The Next Level nicht von dem Überraschungsfaktor profitieren kann, der Jumanji - Willkommen im Dschungel vor zwei Jahren zu einer witzigen Ausnahmeerscheinung machte, so ist das Ergebnis dennoch auf dem gleichen Erlebnisniveau. Die Story folgt ähnlichen Bahnen, der Zusc...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
LilyHunter : : Moviejones-Fan
18.10.2017 21:46 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.17 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich fand den zweiten Teil besser als den Ersten.cool

DEIN SPOILER Vorallem das Ende als sie gerade am "Ziel" waren und Minho dann "entführt" wurde.

Beide Filme waren gut und ich freue mich schon auf Teil 3 in 2018.

Avatar
MetroidFan1991 : : Moviejones-Fan
26.09.2015 20:08 Uhr
0
Dabei seit: 17.10.13 | Posts: 311 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Eigentlich benutze ich nicht solche Wörter nicht, aber die Fortsetzung war Mist. Dieser kann überhaupt nicht mit dem Vorgänger mithalten. Da kam Null Spannung auf, einfach nur Durchschnitt. Deswegen gebe ich dem Film nur 2,5 Hüte.

Avatar
8balls : : Moviejones-Fan
25.09.2015 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.15 | Posts: 177 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Also so ganz verstehe ich eure Kritik zur Handlung nicht liebes Moviejones-Team. Zur Technik kann ich nicht mitreden, da vertaue ich euch mal. Aber was die Handlung angeht, scheint ihr noch nicht mitbekommen zu haben, dass die Maze Runner Filme ebenso eine Literaturverfilmung sind wie es eben auch die Panem Saga ist. Was sollen die Filmemacher denn jetzt sagen? "Wir verfilmen das zweite Buch, aber statt den infizierten kranken Menschen nehmen wir wieder die Greaver weil uns die besser gefallen."? Es geht nunmal in dieser Buchreihe darum

ein Heilmittel gegen den Brandvirus zu finden. Und das eben auf ziemlich unethische Weise. Und da sie jetzt eben nicht mehr im Labyrith sondern der echten Welt sind treffen sie natürlich auch auf Kranke. Die Greaver waren halt nur dazu da um die Bewohner der Lichtung mit dem Virus zu infizieren um zu sehen was mit ihnen passiert.

Das hat in meinen Augen also nichts mit Zombies und einem gesättigten Genre zu tun. Das als mangelnde Kreativität zu betiteln beweist eigentlich schon meine These. Und auch das andere Figuren eingeführt werden und dadurch andere kürzer treten müssen, ist so schon im Buch vorhanden.

Auf jeden Fall ist der Film vorgemerkt und wird nächste Woche geguckt.

Avatar
Cosmo : : Moviejones-Fan
23.09.2015 14:23 Uhr
0
Dabei seit: 25.08.15 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@theduke
Wenn du Maze Runner gar nicht kanntest, wie kann der Film dann schon auf deiner DVD Liste gewesen sein??
Tut mir leid, aber manche Leute schreiben hier eine unglaubliche Grütze zusammen, oder haben allgemein starke Probleme mit der deutschen Rechtschreibung.

Avatar
MetroidFan1991 : : Moviejones-Fan
12.09.2015 16:14 Uhr | Editiert am 12.09.2015 - 16:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.10.13 | Posts: 311 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Naja Teil eins war ja auch irgendwie eine Jagt von A nach B wenn man es so sieht, allerdings bin ich völlig optimistsich das auch die Fortsetzung gut ist. Teil 1 War der Überaschungstitel für mich 2013 und auch mit der beste Film in dem Jahr schon wegen seinem Spannungsaufbau.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
12.09.2015 01:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.430 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@MJ Glaube zum ersten mal, seit dem ich mich 2013 hier angemeldet hatte, mußte ich eine Kritik so weit nach unter scrollen um keine Infos zu bekommen. Ich habe nur die Bewertung gelesen. Warum? Maze Runner kannte ich nicht, kenne auch keinen Trailer von Part 1, oder hatte ihn gar vergessen. Nur durch den Trailer zu Part 2 bin ich auf dem Film gestoßen und muß mir Teil 1 erst mal betrachten. Somit kann ich nur danke sagen für die Bewertung. Maze Runner war schon auf meiner DVD Liste und wenn Teil 2 bis Ende des Jahres noch auf Disk erscheint, muß ich ihn auch sehen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Forum Neues Thema