The Lodge

Kritik Details Trailer Galerie News
Frostig und bedrückender Arthaus-Horror

The Lodge Kritik

The Lodge Kritik
3 Kommentare - 21.06.2020 von CatBitesYou
In dieser Userkritik verrät euch CatBitesYou, wie gut "The Lodge" ist.
The Lodge

Bewertung: 3.5 / 5

Kalt, kälter, "The Lodge"!
Nach der Zweitsichtigung kürzlich(erste war letztes Jahr auf dem Fantasy Filmfest), möchte ich nun doch ein Review loswerden, auch weil der neue Film von Regieduo Severin Fiala & Veronika Franz ("Ich seh ich seh") nicht so mittelmäßig ist wie auf manchen Filmseiten von den Kommentaren vermuten ließe. Was "Wounds" 2019 war, so ist "The Lodge" vielleicht 2020 der unterschätzteste Horrorfilm des Jahres!

Vielleicht liegt es auch an der Erwartung, so dass man dann auf den falschen Fuß erwischt werden könnte.
Weil ein zweites "Hereditary" ist der Film, trotz Anleihen was das Puppenhaus angeht, definitiv nicht. Im Kern ist es zwar auch ein tragisches Familiendrama, aber sonst bleibt "The Lodge" sehr unterkühlt, seeeeehr ruhig und trotz mancher, sehr naher Aufnahmen von Gesichtern gefühlt sehr auf Distanz zu den Figuren.
Das macht den Einstieg inklusive eines schockierenden Moments bzw. die erste Hälfte des Films nicht gerade einfach, verweigern Fiala&Franz nicht nur (glückerlicherweise) komplett den Einsatz von Humor, auch ein richtig roter Faden lässt sich kaum ausmachen, weshalb er aber auch lange schwer durchschaubar ist.

Trailer zu The Lodge

Es ist an manchen Stellen ein schmaler Grad zwischen langatmig und unterschwellig eindringlich von der Stimmung, wo wir neben dem beunruhigenden Sounddesign bei einer der größten Stärken sind: Die Atmosphäre! Weil die ist wirklich ungemütlich und lässt einen frösteln, nicht nur wegen des schneereichen Setting (gedreht wurde in Kanada). Dass man mit Lanthimos Stammkameramann Thimios Bakatakis auch noch ein Profi hat, der sein Handwerk versteht, kommt "The Lodge" in jeder Einstellung nur positiv zu Gute!

Der andere positive Aspekt sind die Darsteller: Die Jungschauspieler Jaeden Martell und Lia McHugh überzeugen weitgehend, v.a. aber Riley Keough ("Logan Lucky") zeigt mit ihrem intensiven Schauspiel eine ganz starke Performance! Wenn ihre Vergangenheit nach und nach sie einholt, so kriecht aus dem eisigen Boden nicht nur die Kälte, sondern neben der Isolierung auch die Verzweiflung sowie die Angst raus und dringt sich in Knochen und Kopf fest. Spannung und Intensität nehmen in der zweiten Filmhälfte unerbittlich zu bis zu einem Finale, dass zwar ernüchternd unspektakulär auskommt, aber gerade deswegen in seiner Nüchternheit so konsequent fies ist!

Fazit: "The Lodge" ist mit Sicherheit kein neuer Stern am Horrorhimmel. Dafür ist die Story einfach zu dünn, teils konstruiert und wirklich was neues wird nicht geboten. Dies wird aber mit einer bärenstarke Atmosphäre und handwerklich, sauberen Inszenierung kompensiert. Unkonventioneller wie kompromissloser Slowburner!
Verdiente 7 Punkte plus einen halben obendrauf für das creepy Bild!

The Lodge Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Mandy Kritik

Ein Fieberalbtraum wie er im Buche steht

Poster Bild
Kritik vom 30.06.2020 von CatBitesYou - 5 Kommentare
Es fällt einen nicht leicht, diesen wilden Ritt namens "Mandy" zu beschreiben. Der Film hockt auch bisle zwischen den Stühlen: Für das Mainstreampublikum größtenteils zu abgefahren und sperrig, für den Gore-Junkie zu wenig Splatter, für den Horrorliebhaber evtl....
Kritik lesen »

Birds of Prey - The Emancipation of Harley Quinn Kritik

Userkritik von GierigeEnte

Poster Bild
Kritik vom 30.06.2020 von GierigeEnte - 5 Kommentare
„Ich wollte neu anfangen, aber wie sich zeigte, war ich nicht die Einzige, die in Gotham nach Emanzipation suchte." Es gibt feministische Filme, die es schaffen, Emanzipation zu bieten und solche, die es nicht schaffen. Zu ersterem Gebiet gehören Werke, die statt austauschbar unfehlbaren...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
01.07.2020 05:26 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 155 | Reviews: 14 | Hüte: 13

Aber wenn es ein Film verdient, dann doch wohl der :p

Nä, passt schon. smile

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Avatar
CatBitesYou : : Moviejones-Fan
30.06.2020 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.20 | Posts: 13 | Reviews: 13 | Hüte: 0

Danke ^^

Och 7,5 Punkte ist bei mir schon richtig gut. Ich geb selten mehr als 8 oder 8,5 Punkte ^^

Avatar
GierigeEnte : : Entenlog
30.06.2020 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.20 | Posts: 155 | Reviews: 14 | Hüte: 13

Zu wenig Punkte frown
Aber schön geschriebene Kritik!

"Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich Dir gegenüber behalten will."

https://entenlog.wordpress.com

Forum Neues Thema