Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Buffy - Im Bann der Dämonen

News Details Reviews Trailer Galerie
David Boreanaz meldet sich zu Vampir-Remake

"Angel" steht hinter "Buffy"-Reboot: Eine großartige Chance

"Angel" steht hinter "Buffy"-Reboot: Eine großartige Chance
0 Kommentare - Sa, 06.10.2018 von N. Sälzle
Die Ankündigung, dass "Buffy" einem Reboot unterzogen wird, hat für gespaltene Lager gesorgt. Wie sieht eigentlich "Angel"-Darsteller David Boreanaz die Sache?
"Angel" steht hinter "Buffy"-Reboot: Eine großartige Chance

Über das Buffy - Im Bann der Dämonen-Reboot wissen wir aktuell nur, dass es sich offiziell in Arbeit befindet und die neue Vampirjägerin Afro-Amerikanerin werden soll. Das war es dann auch schon zur Newslage. Kritik prasselt aber dennoch schon gehörig auf die Neuauflage nieder.

Da ist zum einen der Umstand, dass viele Fans des Originals gar kein Reboot dieses Klassikers wünschen und befürchten, dieser könnte die Serie ebenso verunglimpfen, wie viele andere Serien dies mit ihrem jeweiligen Original bereits taten. Zum anderen hagelte es aufgrund der afro-amerikanischen Hauptdarstellerin Kritik. Dabei ging es weniger um die Hautfarbe selbst als viel mehr darum, dass die Kritiker den Eindruck erhielten, man versuche zwanghaft für mehr Diversität im Fernsehen einzustehen.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Den Rücken stärkt dem Reboot nun Angel-Darsteller David Boreanaz auf der New York Comic Con. Der Reboot sei eine gute Sache und man solle sich einfach darauf einlassen. Er freue sich für alle Beteiligten. Man wolle eine neue Generation erreichen und etwas Neues erschaffen. Er verstehe, dass jeder das Alte und dorthin zurückkehren wolle und, dass man die Darsteller erneut in diesen Rollen sehen wolle. Das sei großartig und cool, aber die Dinge würden sich eben weiterentwickeln, Handlungen würden sich weiterentwickeln und die Zeiten änderten sich.

Auf eben jene sich ändernde Zeiten ging er näher ein und erklärte, dass er das Reboot als großartige Chance betrachte, um näher zu beleuchten, wo man als Gesellschaft und mit der Technologie heutzutage stehe. Und wie man die Beziehungen zwischen den Charakteren mit derselben Art von Metaphern ergründen könne.

Während Boreanaz fortwährend seine Begeisterung ausdrückte, wünschte er den Verantwortlichen um Showrunner Monica Owusu-Breen (Alias - Die Agentin) viel Erfolg und dass die Serie lange laufe.

Dass jemand anders seinen Charakter spiele, interessiere ihn ebenso wenig. Wenn jemand in seine Fußstapfen treten und den Charakter spielen könne, dann nur zu. Er werde das Make-up jedenfalls nicht mehr tragen.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Remake, #Fortsetzungen
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?