AnzeigeN
AnzeigeN
Disney in der Krise

Beben bei Disney: Chapek nicht länger CEO, Bob Iger kehrt zurück!

Beben bei Disney: Chapek nicht länger CEO, Bob Iger kehrt zurück!
11 Kommentare - Mo, 21.11.2022 von F. Bastuck
Von dieser Meldung wurden alle überrascht: Aufgrund der aktuellen Krise trennt sich Disney von seinem bisherigen CEO Bob Chapek. Zurückkommen soll jetzt sein Vorgänger Bob Iger.
Beben bei Disney: Chapek nicht länger CEO, Bob Iger kehrt zurück!

Diese Meldung kommt durchaus überraschend und geradezu aus dem Nichts. 2020 hat Bob Chapek bei Disney den Poster des CEO von seinem Vorgänger Bob Iger übernommen. Erst im vergangenen Sommer wurde sein Vertrag bis 2025 verlängert. Jetzt die große Überraschung: Er tritt von seinem Posten zurück. Sein Nachfolger wird sein Vorgänger Bob Iger.

Susan Arnold, Chairman of the Board: "Wir danken Bob Chapek für seine langjährigen Verdienste um Disney, unter anderem dafür, dass er das Unternehmen durch die beispiellosen Herausforderungen der Pandemie geführt hat. Der Verwaltungsrat ist zu dem Schluss gekommen, dass Bob Iger in der Lage ist, das Unternehmen durch diese entscheidende Phase zu führen, während Disney in eine immer komplexere Phase des Wandels der Branche eintritt."

Disney befindet sich in einer schwierigen Verfassung. Die Amtszeit von Chapek war vor allem geprägt durch die weltweite Pandemie. Dies hat natürlich das Kino-Geschäft massiv beeinflusst, doch vor allem die Einnahmen durch die Freizeitparks litten enorm darunter. Disney gehört mit zu den Unternehmen, die mit die größten finanziellen Verluste erleiden mussten.

Und auch der Streamingdienst Disney+ entwickelt sich trotz weiterem Wachstum nicht so sehr wie erhofft. Erst im letzten Quartal machte man hier 1,5 Mrd. US-Dollar Schulden. Was das Streaming-Geschäft betrifft, so scheint es, als seien in diesem Jahr viele Unternehmen aus einem schönen Traum erwacht und zurück in der harten Realität gelandet. Schon Warner Bros. Discovery zog aus der aktuellen Lage Konsequenzen, in dem man das Aus von HBO Max verkündete und eine Umstrukturierung ankündigte. Netflix befindet sich spätestens seit diesem Jahr ebenfalls in der Krise.

An der Börse hat Disney im letzten Kalenderjahr mehr als 40 Prozent an Wert verloren. Es wäre unfair, angesichts der globalen Probleme der letzten Jahre, Chapek für all das verantwortlich zu machen. Dennoch sieht man sich bei Disney jetzt dazu gezwungen, zu reagieren.

Mit Bob Iger kehrt nicht nur irgendjemand zurück. Er war bereits von 2005 bis 2020 als CEO bei Disney tätig und damit für eine der erfolgreichsten Phasen des Unternehmens. Iger war maßgeblich für das Wachstum und dem Ausbau des Unternehmens, so wie wir es heute kennen, zuständig. Pixar, Marvel, Lucasfilm und 20th Century Fox wurden unter seiner Führung erworben. Disney+ wurde 2019 noch von ihm mit auf dem Weg gebracht.

Sein Auftrag, so heißt es, ist "die strategische Richtung für erneutes Wachstum vorzugeben und eng mit dem Vorstand bei der Entwicklung eines Nachfolgers für die Leitung des Unternehmens nach Ablauf seiner Amtszeit zusammenzuarbeiten."

Es ergibt tatsächlich Sinn, dass man sich in der derzeitigen Lage an jemanden wendet, der nicht nur enorm erfahren als CEO von Disney ist, sondern auch enorme Erfolge nachweisen kann, um das Unternehmen erneut auf Kurs zu bringen. Jedoch kehrt Iger nur kurzfristig aus dem Ruhestand zurück und wird den Posten des CEO nur für zwei Jahre übernehmen. Bis dahin soll sein Nachfolger feststehen.

In einem Statement äußerte sich Bob Iger wie folgt: "Ich bin äußerst optimistisch für die Zukunft dieses großartigen Unternehmens und freue mich sehr, dass der Vorstand mich gebeten hat, als CEO zurückzukehren. Disney und seine unvergleichlichen Marken und Franchises haben einen besonderen Platz in den Herzen so vieler Menschen rund um den Globus - vor allem in den Herzen unserer Mitarbeiter, deren Engagement für dieses Unternehmen und seine Mission eine Inspiration ist. Ich fühle mich zutiefst geehrt, dass man mich gebeten hat, dieses bemerkenswerte Team erneut zu leiten, mit einer klaren Mission, die sich auf kreative Spitzenleistungen konzentriert, um Generationen durch unvergleichliches, mutiges Storytelling zu inspirieren."

Dies alles kommt nur wenigen Wochen, bevor Disney im kommenden Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern möchte.

Für Fans wird diese Nachricht natürlich auch interessant sein hinsichtlich der aktuellen, strategischen Ausrichtung. Wird man eventuell bei Filmen und Serien, die bislang exklusiv für Disney+ entwickelt werden, etwas ändern und Einsparungen vornehmen? In unserer Filmkritik zu Verwünscht nochmal gaben wir bereits an, dass dieser Film eher ins Kino gehört hätte.

Auch machte Chapek kürzlich viel Aufsehen mit der Ankündigung, dass Disney demnächst auch vermehrt Filme mit erhöhter Altersfreigabe produzieren wird, worunter unter anderem auch Deadpool 3 fällt. In den USA hatte es bereits zu Kritik geführt, dass man mit Logan - The Wolverine einen R-rated-Film auf Disney+ veröffentlicht hatte. Kommt hier jetzt eventuell der Rückzieher? Die nächsten Monate dürften in jedem Fall spannend werden.

Quelle: DWDL
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.11.2022 08:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.616 | Reviews: 45 | Hüte: 677

@filmfanfb
Naja, also Pinocchio war nicht hauruck. Das Projekt ist seit 2015 in der Entwicklung und seit 2019 ist Robert Zemeckis am Bord.
Umso peinlicher dann das Endergebnis. Vor allem, weil wir wissen, dass Disney es besser kann. Und auch wenn es "nur" Streaming war, so sollte dann doch der gleiche Standard vorhanden sein - ich mein man vergleicht halt einen solchen Film mit The Lion King. Das Eine wirkt dann halt wie Hauruck, das andere wie ein Hochglanzprodukt. Und möglicherweise könnte Iger dies ändern.

@Manisch
Bisher ist sowieso nur Loki Staffel 2 angekündigt, ein Großteil der Serien scheint sowieso nur auf 1 Staffel ausgelegt zu sein. Von den momentanen Serien tippe ich nur auf Staffeln 2 für Moon Knight und She-Hulk.

@ProfessorX
Ob es allerdings unter Chapek wirklich zu Erwachsenenconent gekommen wäre, kann man nur noch spekulieren. Sowas ähnliches hat Iger auch vor einigen Jahren immer wieder betont.
Immerhin hat Chapek auch gemacht und u.a. mit Deadpool oder Logan tatsächlich R-Content auf Disney+ (in den USA gibt es STAR nicht, sondern Hulu getrennt von Disney+) veröffentlicht, trotz heftiger Kritik der üblichen Gruppierungen.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
21.11.2022 20:32 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 778 | Reviews: 433 | Hüte: 32

@Duch-Anch-Amun

Ja, is schon klar. Ich kann ja auch nur das bewerten, was ich gehört und gesehen habe und da schneidet Chapek einfach nicht so gut ab.

Daß Disney seit Jahrzehnten eigentlich nur noch Trends aufkauft ist mir auch aufgefallen. Bedeutung hat das Haus der Maus künstlerisch eben nicht mehr. Ob es allerdings unter Chapek wirklich zu Erwachsenenconent gekommen wäre, kann man nur noch spekulieren. Sowas ähnliches hat Iger auch vor einigen Jahren immer wieder betont.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
21.11.2022 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 298 | Reviews: 3 | Hüte: 31

@Duck-Anch-Amun

Naja, also Pinocchio war nicht hauruck. Das Projekt ist seit 2015 in der Entwicklung und seit 2019 ist Robert Zemeckis am Bord. Ich war echt wirklich gehypt auf das Projekt, weil ich Zemeckis Arbeiten eigentlich fast alle mag (insbesondere Forrest Gump, Polarexpress und Eine Weihnachtsgeschichte). Ich weiß nicht, was da schief gelaufen ist, aber ist es nunmal passiert. Dennoch freue ich mich schon tierisch auf Peter & Wendy, welcher ja auch auf exklusiv Disney+ erscheinen wird.

@ChrisGenieNolan

Wo sind die MCU/Lucasfilm Einnahmen hingeflossen ?

In die vielen Eigenproduktionen für Disney+. Sie müssen ja immer wieder in neue Inhalte investieren, weil nur mit vielen Inhalten bekommt man mehr Abonennten.

@Poisonsery

Durch das System Streaming. Streamingdienste müssen durch die Konkurrenz immer mehr Inhalte produzieren, damit die Abonennten bleiben bzw. mehr werden, weil nur dadurch verdienen sie ja Geld.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
21.11.2022 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.054 | Reviews: 18 | Hüte: 40

@Duck-Anch-Amun

Mmmh, das könnte auch sein. Gut, müssen sie halt intern durchrechnen, wie da das Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

Wobei sie ja nicht ALLE Serien deswegen einstampfen müssten. So 1-2 würden weiterhin reichen.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
21.11.2022 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.630 | Reviews: 17 | Hüte: 381

Erst im letzten Quartal machte man hier 1,5 Mrd. US-Dollar Schulden. Was das Streaming-Geschäft betrifft

1,5 mrd Schulden ? Wo sind die MCU/Lucasfilm Einnahmen hingeflossen ? Hab die kein Sparbuch? Und von dort aus, das Geld zubeziehen ?

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
21.11.2022 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.284 | Reviews: 0 | Hüte: 26

1,5 mrd. Schulden fürs Stresming? Bewundernswert werde das nie verstehen wie das geht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.11.2022 17:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.616 | Reviews: 45 | Hüte: 677

@ProfessorX
Ja, Chapek hat mit einigen Aussagen ein-, zweimal daneben gegriffen. Aber wie man Chapek bzgl. "es ginge tatsächlich nur noch um Money und es gäbe keinerlei Platz für Kreatives" bei nicht mal 2 Jahren Amzeit bewerten kann, ist dann doch eher fragwürdig.

Iger war erstens viel länger im Amt und auch wenn dies nach schweren Zeiten eine Rückbesinnung waren, so ist die momentane Kritik an Disney gerade von ihm ins Leben gerufen worden. Denn die erste "Kreativität" bestand ja erstmal auch nur darin, beliebte Marken aufzukaufen.

Bzgl. Chapek finde ich es schade, da er sich halt vor kurzem erstmalig Richtung Pro Erwachsenen-Content geäußert hatte - eine Entwicklung die Disney alleine wegen des Century 20 Content unbedingt attackieren müsste. Bob Iger war da doch immer sehr zurückhaltender. Ob er das Problem der Freizeitparks (wegen Corona) und Streaming-Services (wie MJ schrieb ein allgemeines Problem) schnell lösen kann - da bin ich mehr als skeptisch, auch wenn Iger definitiv der perfekte Mann ist.

@Manisch
Ich behaupte mal, dass ein Großteil der Abonnenten Disney+ gerade wegen Marvel und Lucasfilm hat. Da wird es dann eher mehr Content geben (vor allem vom Mann, der diese Studios erst aufkaufte) und stattdessen dann vielleicht bei Hau-Ruck-Projekten wie Pinocchio gespart.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
21.11.2022 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.638 | Reviews: 66 | Hüte: 491

Gab es nicht auch mal Probleme zwischen Kevin Feige und Bob Chapek?

Naja, solange die Filme von Disney gut sind, soll es mir recht sein.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
21.11.2022 17:01 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 778 | Reviews: 433 | Hüte: 32

Begrüße ich. Halte von Disney eigentlich nicht so viel, aber Iger war meines Erachtens als CEO wesentlich kompetenter, bei Chapek es ginge tatsächlich nur noch um Money und es gäbe keinerlei Platz für Kreatives. Zumal er bei allem was er so anstieß und sagte nicht gerade wie jemand wirkte, der irgendeine Ahnung von Kunst oder dergleichen hätte. Bei Iger wirkt es zumindest so, als hätte er ein gewisses Händchen, um mit Menschen zu arbeiten. Insofern, gerne gesehen.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
21.11.2022 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 298 | Reviews: 3 | Hüte: 31

@Manisch

Jap, zumal ja auch der Inhalt deutlich gewachsen ist.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
21.11.2022 16:20 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.054 | Reviews: 18 | Hüte: 40

Gerne 1-2 Marvel-Serien weniger, danke!

Naja, und wenn der Abo-Preis leicht steigt, wäre im Vergleich zur Konkurrenz jetzt auch nicht sooo das Problem.

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Forum Neues Thema
AnzeigeY