AnzeigeN
AnzeigeN

Insidious - The Last Key

News Details Kritik Trailer Galerie
Blumhouse hat große Pläne

Crossover von "Insidious" und "Sinister"? "Freitag der 13."-Reboot? (Update)

Crossover von "Insidious" und "Sinister"? "Freitag der 13."-Reboot? (Update)
4 Kommentare - So, 14.01.2018 von R. Lukas
Treffen sich "Insidious" und "Sinister"... Nein, ist kein Witz. Die beiden Blumhouse-Horror-Reihen würden sich auch nicht in einer Bar treffen, sondern auf der Kinoleinwand. Jason Blum grübelt schon.

Update: Nach Michael Myers auch Jason Voorhees? Einen neuen Halloween-Film produziert Blumhouse schon, und Jason Blum reizt noch ein anderes klassisches Slasher-Franchise. Er würde sehr gerne Freitag der 13. zurückbringen. Vielleicht, so hofft er, bietet sich ihnen ja eines Tages die Chance, das zu machen.

++++

Produzent Jason Blum und Blumhouse Productions haben so einige erfolgreiche Horror-Franchises unter ihrem Dach. Und gut daran verdient, schließlich ist es zum Markenzeichen des Studios geworden, Low-Budget-Horrorfilme großzumachen. Warum also nicht mal über Crossover nachdenken? Leisten könnte man es sich ja, selbst wenn es danebengeht.

Tatsächlich soll es dazu kommen. Wann, das weiß Blum noch nicht, aber sie werden es versuchen. Früher oder später werden sie ihre Filmwelten kreuzen. Er hofft es und will es. Bei Insidious und Sinister hätten sie es fast schon gemacht, verriet Blum, als er auf ein mögliches Crossover der zwei Franchises angesprochen wurde. Und sein Gefühl sagt ihm, dass sie es immer noch tun könnten, jedenfalls glaubt er daran.

Die Sinister-Reihe bringt es mit Sinister und Sinister 2 bislang nur auf zwei Teile, die aber durchaus erfolgreich waren, während Insidious nach Insidious und Insidious - Chapter 2 mit Insidious - Chapter 3 - Jede Geschichte hat einen Anfang auf die Prequel-Schiene wechselte. Aktuell geistert der vierte Teil, Insidious - The Last Key, durch die Kinos. Beide Franchises spielen sich im Bereich des Übernatürlichen ab, von diesem Standpunkt aus spräche also nichts gegen ein Crossover. Aber würdet ihr das auch sehen wollen?

Quelle: MovieWeb
Erfahre mehr: #Horror, #Thriller, #Remake
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
14.01.2018 19:55 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.713 | Reviews: 0 | Hüte: 39

Der erste Sinister war auch sehr spannend gemacht und am Ende war ich schon ganz gut geschockt. Und wie ZSSnake beschrieb, baute sich der zweite eher durch Schockmomente auf.

Der erste war wirklich Kopfsache.

Ein Crossover...hmmm...wenn der Bughuul wieder den Charme vom ersten hätte, wäre ich gerne dabei. Von Elise können sowieso gerne noch mehr Geschichten erzählt werden. Meinetwegen könnte man auch mal Elise auf das Ehepaar Warren ais Conjuring treffen lassen. Ich wette, es gibt da ein Erlebnis, bei der man sie mit einbauen könnte

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
14.01.2018 18:16 Uhr | Editiert am 14.01.2018 - 18:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.526 | Reviews: 171 | Hüte: 576

@ Silencio:

Also der erste Sinister hatte finde ich, durchs Sounddesign, den ekelhaft guten Score und das tolle Spiel mit Licht und Schatten, schon ne starke Atmosphäre. Ich finde der funktioniert auch über die kreativen Super-8-Shorts hinaus sehr gut. Der zweite legte den Fokus dann allerdings zu sehr auf den Schockwert dieser Filmchen und garnierte das dann nur mit ein paar Jumpscares...und obgleich der Perspektivwechsel von den Erwachsenen zu den Kindern interessant war, war der Rest eher so lala.

Ein Crossover wäre trotzdem interessant, Bughuul vs Elise? Na mal sehen, ob sie da wirklich was probieren und wohin man gehen will, da Insidious doch zumindest etwas leichtfüßiger daherkam als die doch etwas krasseren Sinister-Filme.

Friday 13th bin ich voll bei dir, sollte grade bei Blumhouse ganz gut aufgehoben sein, da die meist eben eher auf kleine Budgets und clevere Ideen setzen und weniger auf große Budgets ohne Plan. Ob man aus der Reihe allerdings nach den 12 Titeln, inklusive Crossover, überhaupt nochmal was machen kann, außer eine Kopie einer Kopie, bleibt abzuwarten. Irgendwas in Richtung des Evil Dead-Remakes wäre da vermutlich noch der sinnigste Weg, um heute nochmal einen spannenden Ansatz für einen neuen Friday zu bringen...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
14.01.2018 17:47 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.967 | Reviews: 50 | Hüte: 222

Die Crossover-Idee finde ich tatsächlich ganz putzig. "Sinister" hat zwar bis auf seine wirklich gelungenen Mordsequenzen nicht viel zu bieten, aber damit könnte die "Insidious"-Formel durchaus aufgelockert werden.

"Freitag der 13." von Blumhouse könnte was werden. Die halten die Budgets klein und wissen, wie sie ihre Filme an den Mann kriegen. Mit dem richtigen Drehbuch und dem richtigen Regisseur wäre ich interessiert.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
14.01.2018 15:02 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.713 | Reviews: 0 | Hüte: 39

Manche Killer sollte man doch einfach in der Hölle lassen.

Halloween hätte ein guter Neustart werden können. Der zweite Teil von Zombie hat es dann vällig vermasselt.

Freitag, der 13.ein echter Neustart wäre es gewesen, wenn man erst Pamela wieder hätte Rache üben können. Nö. Sie haben einfach nur Jason eine schlankere Figur gegeben. Ansonsten...naja. Ein Reboot war es jedenfalls nicht wirklich, sondern eher eine ganz nette Fortsetzung, bei der eine Direct-To-Video-Veröffentlichung völlig gereicht hätte.

Ich hoffe nur, dass sich das Thema Freddy erstmal für eine gewisse Zeit erledigt hat, bis das richtig schlechte Remake, dass selbst die jüngere Generation nicht wirklich Angst einflösste, sondern eher unfreiwillige Komik brachte, aus allen Köpfen verdrängt wurde

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema
AnzeigeN