Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Wie einst Johnny Rico gegen die Bugs kämpfte, müssen wir jetzt zusammenhalten und Corona besiegen! Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken & Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Auch ich leiste meinen Beitrag! >>

Nicht ohne Eltern

News Details Kritik Trailer Galerie
Zum "Nicht ohne Eltern"-Filmstart

Die witzigsten französischen Familienkomödien

Die witzigsten französischen Familienkomödien
1 Kommentar - Fr, 15.06.2018 von Moviejones
Christian Clavier und Catherine Frot werden plötzlich Eltern - oder doch nicht? Eine ganz und gar skurrile Geschichte, die sich da in "Nicht ohne Eltern" enstpinnt...

Im Kinohit Monsieur Claude und seine Töchter brillierte er als knurriger Familienvater von vier erwachsenen Töchtern - nun kehrt Christian Clavier mit der amüsanten Komödie Nicht ohne Eltern, die am 21. Juni startet, zurück auf die Kinoleinwand und beweist einmal mehr, dass französische Familienkomödien längst mit Hollywood konkurrieren können.

Beispiele aus den vergangenen Jahren gibt es ja tatsächlich genug!

"Nicht ohne Eltern" Trailer 1 (dt.)

1) Willkommen bei den Schtis

Mehr als 20 Mio. Franzosen lockte seine herrliche Culture-Clash-Komödie Willkommen bei den Sch´tis aus dem Jahr 2008 in die Kinos - ein sensationeller Erfolg für die zweite Regiearbeit des Komikers Daniel Hamidou alias Dany Boon. Und auch in Deutschland kam die Geschichte um einen Postbeamten, der aus dem sonnigen Südfrankreich in den kalten und als rückständig und sonderbar verschrienen Norden des Landes versetzt wird, hervorragend an. Dabei bestand hierzulande die größte Hürde darin, den typischen Ch´ti-Dialekt aus dem Film ins Deutsche zu übertragen. Statt auf eine bestehende Mundart zurückzugreifen, entschloss sich der deutsche Verleih, hierfür kurzerhand eine ganz eigene Kunstsprache zu entwickeln. Ein gewagter Plan, der aber aufging: Die Komödie mit ihren skurrilen Charakteren und feiner Situationskomik traf auch hier ins Herz der Zielgruppe.

2) Familientreffen mit Hindernissen

2012 kam schon die nächste schwungvolle Sommerkomödie die deutschen Kinos. Regisseurin Julie Delpy schickte Filmfans auf ein Familientreffen mit Hindernissen, irgendwo in der französischen Provinz in den späten 70er Jahren. Während bei den erwachsenen Gästen der Party schnell die eine oder andere hitzige Diskussion um politische Ansichten und unterschiedliche Lebensvorstellungen entbrennt, erleben die Kinder einen erinnerungswürdigen Sommer, geprägt von pubertären Schwärmereien, FKK-Erlebnissen und der Sorge, eines Nachts von einem herabstürzenden Satelliten erschlagen zu werden. Ganz normal eben. Und genau darum so komisch. Der Film ist eine schwungvolle Komödie und zugleich eine nostalgische Liebeserklärung an die "bucklige Verwandtschaft" mit allem was dazugehört.  

3) Väter und andere Katastrophen

Auch in Väter und andere Katastrophen, der im gleichen Jahr in die Kinos kam, drehte sich alles um ein großes Fest. Für die perfekte Hochzeit fehlt der jungen Chloé (Olivia Ruiz) eigentlich nur eines: Sie möchte vom Vater ihrer Träume zum Altar geführt werden. Um ihrem Bräutigam den geeigneten Kandidaten präsentieren zu können, veranstaltet sie ein Casting. Was sie nicht ahnt: Sowohl ihr Stiefvater Gustave (Gérard Jugnot), der sie von Geburt an aufgezogen hat, als auch ihr leiblicher Vater Bernard (François Berléand), der erst kürzlich von seiner Tochter erfahren hat, tauchen ebenfalls beim Casting auf und sorgen für turbulente Verwicklungen. Sehr zur Freude der Zuschauer.

4) Der Vorname

Dass es für eine gelungene Komödie nicht zwingend ein spektakuläres Setting braucht, bewiesen  die Filmemacher Alexandre de la Patellière und Matthieu Delaporte. In ihrer kammerspielartigen Komödie Der Vorname verkündet ein angehendes Elternpaar bei einem Abendessen mit Freunden und Familienmitgliedern den Namen ihres noch ungeborenen Kindes. Der entpuppt sich zwar letztlich als Scherz, doch ehe dieser als solcher aufgelöst wird, entbrennt eine hitzige Diskussion, bei der es schon bald nicht mehr nur um die Namenswahl geht. Das lauschige Dinner in vertrauter Runde eskaliert in falsche Verdächtigungen und bringt viele unangenehme Wahrheiten zu Tage. Ein amüsanter und scharfzüngiger Schlagabtausch, wie ihn so nur das französische Kino hervorbringt.

5) Monsieur Claude und seine Töchter

2014 legte das französische Kino noch eine Schippe Humor obendrauf: In Monsieur Claude und seine Töchter brillierte Christian Clavier als konservativer xenophober Familienvater, dessen ganzer Stolz die vier erwachsenen Töchter sind. Getrübt nur durch die Tatsache, dass die drei ältesten mit einem Juden, einem Araber und einem Chinesen liiert sind. Und so ruhen all seine Hoffnungen auf einen perfekten Schwiegersohn auf der jüngsten Tochter (Élodie Fontan), die sich zu Claudes Entzücken tatsächlich mit einem katholischen Franzosen verlobt hat.  Doch die Freude währt nur so lange bis sich dieser als Farbiger entpuppt... Die ebenso spritzige wie gesellschaftskritische Familienkomödie avancierte zu einem der zehn erfolgreichsten französischen Filme aller Zeiten und sorgte auch in Deutschland für ein überschwängliches Medienecho.

"Monsieur Claude und seine Töchter" Trailer 1 (dt.)

6) Verstehen Sie die Béliers?

Nach dem Erfolg von Monsieur Claude und seine Töchter mussten Fans französischer Komödien nicht lange warten, ehe 2015 der nächste Filmhit in die deutschen Kinos hinüberschwappte. In Verstehen Sie die Béliers? entdeckt die 16-jährige Paula (Louane Emera, die für diese Rolle mit einem César als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde) ihre Liebe zur Musik. So weit, so gewöhnlich. Wäre da nicht die Tatsache, dass Paulas Eltern und auch ihr Bruder gehörlos und somit im Alltag auf Paulas Hilfe als Dolmetscherin angewiesen sind. Und so gestaltet sich der Abnabelungsprozess des Teenagers gleich doppelt schwierig. Mit der federleichten Komödie gelang Regisseur Eric Lartigau eine klischeefreie Familienkomödie, gespickt mit berührenden Bildern und frechen Dialogen.

"Verstehen Sie die Béliers?" Trailer 1 (dt.)

7) Die Sch´tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen

10 Jahre nach seinem Kassenschlager Willkommen bei den Sch´tis brachte Dany Boon den Charme der Sch´tis endlich zurück ins Kino. Dabei ist Die Sch’tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen allerdings keine direkte Fortsetzung der gefeierten Mundart-Comedy. Auch wenn ein Teil der alten Besetzung in neuen Rollen zurückkehrt. So auch Dany Boon, der einen erfolgreichen Pariser Innenarchitekten spielt, der seine nordfranzösische Herkunft jahrelang zugunsten der eigenen Karriere verleugnet hat. Doch als seine quirlige Familie überraschend zu Besuch kommt, droht die Lebenslüge aufzufliegen. Und als wäre das nicht schlimm genug, katapultiert ihn ein Autounfall geradewegs zurück in seine eigene Vergangenheit: Als er aus dem Koma erwacht, spricht er plötzlich wieder fließend Sch´ti...

"Die Sch’tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen" Trailer 1 (dt.)

8) Nicht ohne Eltern

Nach seiner Paraderolle als Monsieur Claude darf Christian Clavier nun erneut in die Rolle eines knurrigen Ehemannes schlüpfen: In der heiteren und zugleich herzerwärmenden Komödie Nicht ohne Eltern spielt er Alain Prioux, der an der Seite seiner Frau Laurence (Catherine Frot) ein zufriedenes Leben führt. Bis die beiden eines Tages Besuch von einem jungen Mann bekommen, der vorgibt ihr Sohn zu sein. Dass die Priouxs bis zu diesem Moment sicher waren, überhaupt keine Kinder zu haben, macht die Sache keineswegs leichter. Und während Laurence dem vermeintlichen Sohn nach kurzem Zögern ihr Herz öffnet, setzt Alain alles daran, den ungebetenen Gast schnellstmöglich wieder aus dem Haus zu bekommen... Freunde des französischen Humors dürfen sich also auf eine originelle Komödie freuen.

DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.06.2018 09:29 Uhr | Editiert am 17.06.2018 - 09:29 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.400 | Reviews: 53 | Hüte: 258

Und was ist mit "Die Besucher" mit Jean Reno und Christian Clavier? Für mich die absolut beste Komödie überhaupt aus Frankreich. Und man kann sie durchaus als Familienkomödie sehen, denn es geht im Kern ja um die Familie des Grafen, nur eben seine Nachfahrenfamilie.

Forum Neues Thema