AnzeigeN
AnzeigeN
Kreatives Chaos und zu hohe Kosten

Geduldsfaden gerissen: Details zum Scheitern des "Tomb Raider"-Sequels

Geduldsfaden gerissen: Details zum Scheitern des "Tomb Raider"-Sequels
2 Kommentare - Do, 04.08.2022 von A. Seifferth
Kaum ist das Aus von "Tomb Raider 2" mit Alicia Vikander als Grabräuberin bestätigt, will man in Hollywood mehr über das Klima erfahren haben, dass das Scheitern der Fortsetzung zementierte.
Geduldsfaden gerissen: Details zum Scheitern des "Tomb Raider"-Sequels

Nachdem Tomb Raider 2 von MGM bzw. Amazon offiziell zu den Akten gelegt wurde, drängen nun neue Informationen zu den langwierigen Projektverzögerungen ans Licht der Öffentlichkeit. The Wrap gibt in einem Bericht ein paar Einblicke, weshalb man die Dreharbeiten für die Fortsetzung nicht bis zum Stichtag am 1. Mai starten konnte.

Künstlerische Unstimmigkeiten zwischen Lara Croft-Darstellerin Alicia Vikander und Drehbuchautorin/Regisseurin Misha Green sowie ein zu hohes Budget für den letzten Entwurf des Drehbuchs waren wesentliche Gründe für das Scheitern des Zeitplans. MGM hatte den zuständigen Publisher Square Enix um noch mehr Zeit gebeten, um Tomb Raider 2 auf den Weg zu bringen, allerdings zeigte sich das Unternehmen nach den bereits mehrmaligen Verschiebungen wenig kooperativ und gewährte keinen erneuten Aufschub.

Die Abenteuer-Fortsetzung mit dem Arbeitstitel Tomb Raider - Obsidian hatte in den vergangenen Jahren mit stürmischen Gewässern zu kämpfen, schließlich kam der Projektterminierung nicht nur der Verlust des ursprünglichen Verleihers Warner Bros. in die Quere, sondern auch Hindernisse im Zuge der Corona-Pandemie sowie der Weggang von Ben Wheatley und Amy Jump, die ihrerseits ursprünglich für das Drehbuch und die Regie zuständig waren.

Tomb Raider 2 wäre im Idealfall bereits Anfang 2020 in Produktion gegangen, da man vorhatte, die Fanbase schnell mit Nachschub zu versorgen und das Franchise in der öffentlichen Wahrnehmung des Kinopublikums zu verankern. Ein möglicher Veröffentlichungstermin im Jahr 2023 oder sogar 2024 - wenn MGM die Verlängerung bewilligt worden wäre - hätte eine Lücke von mindestens fünf Jahren zwischen Tomb Raider und seiner Fortsetzung bedeutet, was ungewöhnlich lang und wahrscheinlich sogar kommerziell schädlich gewesen wäre.

Interessant an der Nachricht ist, dass Alicia Vikander kürzlich ihren Unmut über die damals noch nicht endgültig feststehende Beendigung der Arbeiten an Tomb Raider 2 mitteilte. In ihrer Mitteilung betonte sie, dass sie Misha Green schätze. Weiterhin konnte man dadurch erahnen, dass ihr das Action-Sequel etwas bedeutet und keine reine Auftragsarbeit dargestellt hätte.

Es wäre natürlich interessant zu erfahren, um welche Formen der kreativen Differenzen es sich zwischen Green und Vikander gehandelt hatte und in welchem Zeitraum diese anberaumt waren bzw. sind. Unser Bauchgefühl sagt uns aber, dass mit ziemlich hoher Sicherheit dazu nach und nach weitere Statements von den betreffenden Parteien abgegeben werden. Wie steht ihr zum Scheitern von Tomb Raider 2: Hättet ihr euch einen weiteren Auftritt von Vikander gewünscht oder habt ihr vielleicht sogar schon eine passende Erbin im Kopf?

AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
04.08.2022 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.222 | Reviews: 0 | Hüte: 121

Sehr schade.

Wie CMetzger mag auch ich die Jolie Filme, aber der Film mit Vikander war ebenfalls stark und hat auf eine Fortsetzung hoffen lassen. Auch weil Vikander unglaublich geerdet in ihrer Rolle rüber kam und eine starke Frau zeigte welche noch weiter über sich hinaus wächst ohne das heute leider oft hervorgehobene Unbesiegbar Schild. Hoffe ein bisschen darauf, dass bei einem weiteren Film die neuen Macher wissen was man an Vikander hat

Avatar
CMetzger : : The Revenant
04.08.2022 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.412 | Reviews: 11 | Hüte: 218

Also ich mochte die Jolie-Teile; wobei der Auftritt von Til Schweiger hier schon seltsam ist, aber gut... die Spiele von Square Enix sind mehr als gelungen, da habe ich wirkilch viel Zeit mit verbracht, und ich habe mich sehr auf weitere Verfilmungen gefreut. Auch Alicia Vikander hat irgendwie doch recht gut in die Rolle gepasst. Von daher, ich finde es schade, dass es Stand jetzt sehr ungewiss ist.

Forum Neues Thema
AnzeigeN