Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"The Crow"-Remake verflucht?

Gerupfte Krähe: "The Crow" verliert Regisseur & Jason Momoa!

Gerupfte Krähe: "The Crow" verliert Regisseur & Jason Momoa!
4 Kommentare - Fr, 01.06.2018 von S. Spichala
Ein Fluch scheint auf dem "The Crow"-Remake zu liegen. Mit dem Ausstieg von Regisseur Corin Hardy und Jason Momoa fällt der Film wieder weit zurück in die Entwicklungshölle...
Gerupfte Krähe: "The Crow" verliert Regisseur & Jason Momoa!

Update: Jason Momoa deutet (unten) auf Instagram an, wie es hätte aussehen können, wenn er Eric Draven verkörpert hätte, und zeigt sich schwer enttäuscht. Er habe acht Jahre lang darauf gewartet, diese Traumrolle zu spielen, nun müsse er - bei aller Liebe zu Corin Hardy (The Hallow) und Sony Pictures - vielleicht acht weitere warten.

Aber er werde die Rolle noch spielen, schwört Momoa, wenn auch nicht in diesem nächsten The Crow-Film. Es sei nicht ihr Team gewesen, und es tue ihm leid, The Crow-Schöpfer James O’Barr enttäuschen zu müssen. Dieser Film müsse freigelassen werden und brauche Liebe. Auch zu den Fans sagt Momoa "sorry": Er könne nichts spielen außer das, was der Film verdient. Und er sei bereit, wenn alles passt.

++++

Viele, viele Jahre schon versucht das The Crow-Remake aus der Entwicklungshölle zu entfleuchen. Mit Corin Hardy als Regisseur und Jason Momoa in der Titelrolle sah man endlich ein Licht am Ende des Tunnels, und es wurde bereits ein Kinostart für Oktober 2019 festgezurrt. Doch der hängt jetzt wieder in der Schwebe, denn Hardy und Momoa sind beide raus!

Was ist passiert? Nichts Genaues weiß man nicht, die Rede ist von kreativen und finanziellen Differenzen mit Samuel Hadida von Davis Films, dem Rechteinhaber und Geldgeber hinter The Crow. Deshalb stand offenbar auch der Deal mit Sony Pictures für den weltweiten Vertrieb des Films auf der Kippe, und das schon, bevor Hardy und Momoa das Projekt verlassen haben.

Angedacht war mal eine wirklich finstere The Crow-Neuauflage, doch nachdem Hardy nun bereits zum zweiten Mal ausgestiegen und der Hauptdarsteller gleich mitgegangen ist, sieht es wieder ziemlich düster aus. Dabei sollte innerhalb der nächsten fünf Wochen der Dreh in Budapest starten, die Vorproduktion war schon im vollem Gange. Traurig für alle Beteiligten, die daran mitgewirkt haben. Und für die Fans, die durchaus neugierig waren, was da wohl kommen mag.

Den Kinostart für den Herbst 2019 kann man dann wohl vorerst vergessen, denn so rasch wird sich da sicher kein Ersatz für The Crow finden, um so bald schon die Produktion starten zu können. Vielleicht soll es ja auch einfach nicht sein...

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Fantasy, #Action, #Comics, #Remake
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
02.06.2018 20:54 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.874 | Reviews: 127 | Hüte: 310

Das Bild von Jason Mamoa als Eric Draven ist ja mal richtig geil!

Vielleicht bin ich aber zu sehr durch Brandon Lees Performance geprägt, aber in dieser Form sieht Mamoa mehr wie ein indianischer Rachekrieger aus. Quasi die ernsthafte Version von Johnny Depps Tonto aus "Lone Ranger".

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
01.06.2018 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 130 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Zu geil wie das Projekt von einem Problem, ins nächste schlittert. Hoffentlich ist jetzt Schluss mit diesem überflüssigen Remake.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
01.06.2018 01:21 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 1.947 | Reviews: 7 | Hüte: 53

War doch erst bei "Freitag der 13te" ein ähnliches Spiel! Kurz vor Drehbeginn das Ganze zu kicken, ganz toll!

Ein Fluch scheint auf dem "The Crow"-Remake zu liegen

Irgendwie liegt der Fluch da ja schon länger rum, man muss dazu nur frühere Hauptdarsteller befragen!

Laut ungenannter Quellen soll der Deal mit Sony Pictures für die weltweite Distribution noch nicht abgeschlossen gewesen sein, obwohl es bereits einen Kinostart gab.

Kriegen die es denn nicht gebacken ihren Papierkram frühzeitig zu erledigen, damit man wie geplant loslegen kann? Da stimmt doch was ganz gewaltig nicht in Hollywood!

Hoffentlich wirds doch noch was mit dem Film! Mochte bisher alle Verfilmungen des Stoffs, inklusive der Fernsehserie!

All Hail To Skynet!

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
01.06.2018 01:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 460 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Schade,

Wenn Regie und Hauptdarsteller aussteigen, ist das für mich ein Beweis für die Inkompetenz des Managements, dann solln se es lieber gleich bleiben lassen.

Ich finds gut das es immer häufiger Regisseure und Darsteller gibt die das Spiel nicht mehr mitmachen.

Hätte Joss das mal bei Justice League gemacht ^^ oder zumidnest angedroht... Vielleicht wäre es dann ja am Ende doch noch der 160 Minuten Superhelden Epos geworden, was er verdient hätte.

Warum gründen die Regisseure, Darsteller und Produzenten, die autentische und geile Filme machen wollen nicht einfach zusammen ein Studio smile Für AAA Filme mit Stil ^^ Wo es reicht viel Schotter zu machen anstatt abartig viel Schotter ^^ Zumal ein guter Film keine 200Mio Dollar kosten muss. Man könnt die Leute ja dann auch Profitorientiert bezahlen, liefert nen guten Film ab, und ihr macht viel geld, liefert einen Flopp und ihr bekommt halt weniger. Wäre sicher ein Ansporn es gut zu machen ^^

Forum Neues Thema